• News
  • Sport

Australien lässt Syriens WM-Traum platzen

Australien lässt Syriens WM-Traum platzen

Syrien hielt tapfer dagegen und bekundete kurz vor Ablauf der Verlängerung auch noch Pech: Ein Freistoss von Torschütze Al Soma landete nur am Pfosten.

Syriens Traum von der ersten WM-Teilnahme der Geschichte ist geplatzt. Der Routinier führte die Socceroos im spannenden Play-off-Rückspiel der Asien-Qualifikation mit zwei Kopfballtoren zum 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung. Die Vorentscheidung fiel zu Beginn der Verlängerung.

Bildlegende: Freud und Leid Australien jubelt über den Einzug in die nächste Runde, Syrien verpasst die 1. WM-Teilnahme. Für die Hausherren erzielt Tim Cahill beide Treffer, Syrien war durch Omar Al Soma früh in Führung gegangen. Syriens Mahmoud Al Mawas musste nach einer harten Attacke gegen Robbie Kruse (VfL Bochum) vom Platz. Dort geht es gegen den Tabellenvierten der Qualifikation der Konföderation für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik (CONCACAF).

Horror-Unfall auf der Sommerrodelbahn | Jungem (12) reißt Bein ab
Im Freizeitpark "Fort Fun" in Bestwig (Nordrhein-Westfalen) ist ein 12-jähriger Junge auf der Sommerrodelbahn verunglückt. Dem Zwölfjährigen ist bei dem Unglück am Samstag ein Teil des Unterschenkels abgetrennt worden.


Das Spiel vor 42 000 Zuschauern begann mit einem Tiefschlag für den Favoriten vom fünften Kontinent: Gegen weit aufgerückte Australier nutzten die Syrer einen Ballverlust von Mark Milligan im Mittelfeld zum Konter, Omar Al Soma netzte zum 1:0 ein (6.). Als Gegner kommen Panama, Honduras und die USA infrage.

Wie schon bei den letzten WM-Qualifikationsspielen der Syrer verfolgten Tausende von Menschen auf Plätzen in der syrischen Hauptstadt Damaskus auf Leinwänden die Partie in Sydney. In der 109. Minute war Cahill nach einer Flanke von Kruse erneut mit dem Kopf zur Stelle.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

Breaking News



Recommended

EU-Minister einigen sich über Fischfangquoten

Schmidt beuge sich "den kurzsichtigen Interessen der Fischereiindustrie" und ignoriere wissenschaftlich empfohlene Höchstmengen. Die für Deutschland wichtigen Heringsbestände in der westlichen Ostsee dürfen demnach um 39 Prozent weniger befischt werden.

Drei Täter überfallen Ehepaar: 78-Jähriger stirbt

Die Männer hatten den Eheleuten an deren Wohnung am Montagabend aufgelauert, als diese im Stadtteil Griesheim nach Hause kamen. Nach einem tödlichen Überfall auf ein Ehepaar in Frankfurt am Main hat die Polizei die drei mutmaßlichen Täter festgenommen.

Frankreich will 10.000 Flüchtlingen legale Einreise ermöglichen

Dazu sollen bereits in den nächsten Wochen Büros in Niger und Tschad eröffnet werden, die die Asylchancen der Migranten prüfen. Das kündigte Präsident Macron nach einem Treffen mit dem UNO-Hochkommissar für Flüchtlinge, Grandi, in Paris an.

Wieder Flüchtlingsboot mit Rohingya vor Bangladesch gekentert

Rund hundert Menschen, davon 40 Erwachsene und der Rest Kinder, seien an Bord gewesen. Sie sei "nicht mehr die mutige Führungsfigur, die sich für die Menschen einsetzte".

Robert Menasse erhält Deutschen Buchpreis für Roman "Die Hauptstadt"

Dramaturgisch gekonnt grabe Menasse "leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen". Aus der Tiefe der Historie will der Roman die Legitimationen für das Gebilde namens Europäische Union holen.

Schulz will wieder als SPD-Vorsitzender kandidieren

Dagegen sind die Wähler von Union (53 Prozent) und AfD (61 Prozent) der YouGov-Umfrage zufolge mehrheitlich für seinen Rücktritt. Von den SPD-Wählern unterstützen laut YouGov-Umfrage zwei Drittel (66 Prozent) Schulz' Entscheidung, den Chefposten zu behalten.

US-Rapper Nelly nach Vorwurf der Vergewaltigung wieder frei

Eine Frau hatte US-Medienberichten zufolge ausgesagt, dass der Musiker sie in seinem Tourbus sexuell angegriffen haben soll. Der Rapper sei "das Opfer vollständig erfundener Anschuldigungen", sagte Scott Rosenblum der Nachrichtenagentur AFP.

Menschenrechtler Peter Steudtner drohen 15 Jahre Gefängnis

Begleitet wurde die Anklage von neuen Verbalattacken des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen die Europäer. Ankara sei bereit, auch mit einem Außenminister Cem Özdemir zusammenzuarbeiten, sagte der türkische Chefdiplomat.

US-Golfküste bereitet sich auf Sturm "Nate" vor

Die Behörden von New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana verhängten eine Ausgangssperre ab 18 Uhr Ortszeit (1 Uhr MESZ). Viele Orte blieben von der Außenwelt abgeschnitten, weil Brücken eingestürzt oder Straßen überflutet waren.

Löst die DFB-Elf ihr WM-Ticket?

Jogi gewinnt 3:1 in Nordirland! "Das frühe Tor war enorm wichtig", sagte Rudy, "wir haben das Spiel die ganze Zeit dominiert". Thomas Müller ( zu seinen Problemen mir der rutschenden Kapitänsbinde): "Es gibt noch kein Modell für meine dünnen Oberarme".