• News
  • Welt

König Felipe: Katalonien gefährdet Spaniens Stabilität

König Felipe: Katalonien gefährdet Spaniens Stabilität

Möglicherweise ist es schon am kommenden Montag so weit, wenn Puigdemont vor dem katalanischen Parlament erscheinen will, "um die Ergebnisse des Referendums vom 1. Oktober zu bewerten".

Madrid. Spaniens König Felipe VI. hat sich mit schweren Vorwürfen gegen Barcelona in den Konflikt eingeschaltet. Er kritisiert die Regionalregierung scharf. "Je nachdem, wie die Sitzung verläuft, könnte die Unabhängigkeit erklärt werden".

Bei der Volksabstimmung am Sonntag stimmten der Regionalregierung zufolge 90 Prozent für die Loslösung der Region vom spanischen Königreich. Voraussichtlich bis zum Ende der Woche würden noch Stimmen aus dem Ausland ausgezählt. Doch die Regionalregierung will ihre Pläne zur Abspaltung schnell durchsetzen. König Felipe gießt mit einer Ansprache noch Öl ins Feuer.

"Seit einiger Zeit haben bestimmte katalanische Behörden die Verfassung und ihre Rechtsnormen verletzt", sagte das spanische Staatsoberhaupt in einer Fernsehansprache am Abend. Und wie eine Bombe ließ er den Satz fallen: "Es ist die Verantwortung der legitimen Mächte des Staates, die verfassungsmäßige Ordnung und das normale Funktionieren der Institutionen zu sichern". Über den Verfassungsartikel kann Madrid die Regionalregierung entmachten und Katalonien die Teilautonomie entziehen. "Heute ist die Bevölkerung Kataloniens zerrissen und zerstritten", sagte er.

Die spanische Regierung mache einen Fehler nach dem anderen und blende die Realität aus. Doch während der König sich vor dem Unabhängigkeitsreferendum eher moderat zu der Krise geäußert hatte, verurteilte er die Sezessionsbewegung nun aufs Schärfste. Ihnen wird Aufwiegelung vorgeworfen.

Auch FDP hofft auf Einheit bei Union
In ihrer Rede fügte sie hinzu: "Das mutet wie die Quadratur des Kreises an, aber mit etwas gutem Willen sollte es gehen". Der JU-Chef berichtete von Anträgen für den Deutschlandtag, die eine Begrenzung klassischer Zuwanderung forderten.


Madrid König Felipe von Spanien äußert sich öffentlich zum umstrittenen Katalonien-Referendum. Allerdings haben nur rund 42 Prozent der Wahlberechtigten überhaupt abgestimmt und Gegner einer Abspaltung dürften der Abstimmung überwiegend fern geblieben sein.

In Barcelona gab es in der Nacht eine Menschenansammlung vor einer Garnison der Guardia Civil, der paramilitärischen spanischen Polizei. An die Adresse der Regierung in Madrid, die sich einem Dialog mit der Gegenseite verweigert, sagte er: "Es wäre unverantwortlich, die Angebote auszuschlagen". Auch das US-Außenministerium mahnte eine "gewaltfreie" Lösung an.

Der König habe viele in Katalonien enttäuscht, weil er nicht zu Dialog und Verständigung aufgerufen habe, sagte Puigdemont. "Es ist Zeit zu reden, um einen Weg aus dieser Sackgasse zu finden", sagte Kommissions-Vize Frans Timmermans im Europaparlament in Straßburg. Und gerade im Unabhängigkeitsstreit ist seine Rolle klar: In Artikel 56 der Verfassung ist festgelegt, dass der spanische König "Symbol der Einheit des Landes" sein soll.

"Setzt Euch an einen Tisch und redet miteinander", sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, bei der Debatte.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Löst die DFB-Elf ihr WM-Ticket?

    Löst die DFB-Elf ihr WM-Ticket?

    Jogi gewinnt 3:1 in Nordirland! "Das frühe Tor war enorm wichtig", sagte Rudy, "wir haben das Spiel die ganze Zeit dominiert". Thomas Müller ( zu seinen Problemen mir der rutschenden Kapitänsbinde): "Es gibt noch kein Modell für meine dünnen Oberarme".
    Mehrere Fußgänger in London von Auto angefahren und verletzt

    Mehrere Fußgänger in London von Auto angefahren und verletzt

    BBC zitierte auf seiner Website einen weiteren Augenzeuge: Connor Honeyman erzählte von einem schrecklichen, dröhnenden Geräusch. Die Polizei rufe die Bevölkerung dazu auf, die Gegend rund um den Ort des Unfalls während der Ermittlungen zu meiden.
    Polizei in Las Vegas sucht nach Begleiterin von Schützen

    Polizei in Las Vegas sucht nach Begleiterin von Schützen

    "Wir glauben, dass er sich selbst das Leben genommen hat, bevor wir eingedrungen sind", sagt Bezirkssheriff Joseph Lombardo. Ein junger Mann erzählte gegenüber dem Fernsehsender CNN, dass viele Menschen mit Blut überströmt am Boden gelegen haben.
  • Banco Sabadell verlegt juristischen Sitz nach Alicante

    Banco Sabadell verlegt juristischen Sitz nach Alicante

    Diese hat für Montag eine Parlamentssitzung angesetzt, bei der die Unabhängigkeit erklärt werden könnte. Auch andere Unternehmen erwägen wegen der Katalonien-Krise, ihren Sitz zu verlegen .

    Aufräumen nach "Xavier" - sieben Tote

    Nur die Ringbahn S41/42 sowie die S85, die sonst zwischen Berlin-Grünau und Berlin-Waidmannslust verkehrt, fielen komplett aus. Ein 72 Jahre alter Mann wurde bei Hoppegarten von einem Baum erschlagen, als er Äste von einer Straße entfernen wollte.
    EU fordert zur Einhaltung des Atomabkommens mit Iran auf

    EU fordert zur Einhaltung des Atomabkommens mit Iran auf

    Sollte er dies tun, würde dies den Fortbestand des Atom-Abkommens akut gefährden - auch ohne formale Ausstiegserklärung der USA. Laut US-Medienberichten könnte Trump seine Entscheidung zu der Vereinbarung am kommenden Donnerstag bekanntgeben.
  • Friedensnobelpreis geht an Anti-Atomwaffenorganisation ICAN

    Friedensnobelpreis geht an Anti-Atomwaffenorganisation ICAN

    Der Preis solle eine "Ermunterung" sein, so formuliert es die Jury vorsichtig, die Vereinbarungen zur Abrüstung einzuhalten. Doch nach der Abwahl der sozialdemokratischen Regierung schwenkte das Nato-Land wieder auf die Linie der Allianz um.
    Saudi-arabischer König erstmals in Moskau

    Saudi-arabischer König erstmals in Moskau

    Ermöglicht wurde Russlands Erstarken im Nahen Osten auch, weil die Vereinigten Staaten ihre Rolle als Ordnungsmacht reduzierten. Putin ließ anlässlich des saudischen Besuchs nun durchblicken, dass dieses Abkommen zum zweiten Mal verlängert werden könnte.
    Jupp Heynckes soll neuer Bayern-Trainer werden

    Jupp Heynckes soll neuer Bayern-Trainer werden

    Der steht allerdings noch bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag und wäre wohl während der Saison nicht verfügbar gewesen. Archivfoto aus dem Jahr 2013: Jupp Heynckes (Mitte) und Uli Hoeneß (rechts) verbindet eine innige Freundschaft.
  • Türkei erhöht Militärpräsenz an Grenze zu Syriens Gouvernement Idlib

    Türkei erhöht Militärpräsenz an Grenze zu Syriens Gouvernement Idlib

    Die türkischen Soldaten seien "noch" nicht da, so Erdogan in einer Rede in der ägäischen Provinz Afyonkarahisar am Samstag. Zu diesem Zweck werden die türkischen Streitkräfte in dem Gebiet Kontroll- und Beobachtungspunkte aufstellen.
    Xbox Live: Kostenloses Wochenende, Star Wars Battlefront II spielbar

    Xbox Live: Kostenloses Wochenende, Star Wars Battlefront II spielbar

    Im November erscheint der neue Shooter Star Wars Battlefront 2 aus dem Hause DICE für PlayStation 4 , Xbox One und Windows PC. Für PlayStation 4- und Xbox One-Spieler gibt es sogar einen Couch-Koop-Modus.
    Sturmtief

    Sturmtief "Xavier" fordert zweites Todesopfer | Baum erschlägt Lkw-Fahrer in Mecklenburg-Vorpommern

    In der Hansestadt wechselten sich seit dem Mittag immer wieder heftige Regenfälle und Stürmen mit kurzen sonnigen Phasen ab. Wegen des schweren Sturms über Norddeutschland ist der Bahnverkehr am Donnerstagnachmittag komplett eingestellt worden.
  • Bewährungsstrafe für Ex-Agenten Mauss

    Bewährungsstrafe für Ex-Agenten Mauss

    Der frühere Geheimagent Werner Mauss ist wegen Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Neben der Bewährungsstrafe wurde außerdem die Zahlung von 200.000 Euro an karitative Organisationen angeordnet.
    Chemie-Nobelpreis für neue Mikroskopie-Technik

    Chemie-Nobelpreis für neue Mikroskopie-Technik

    Die höchste Auszeichnung für Chemiker ist derzeit mit umgerechnet rund 940 000 Euro (9 Millionen Schwedischen Kronen) dotiert. Mit dieser Technik habe eine neue Ära der Biochemie begonnen, schreibt die Nobelpreis-Jury in ihrer Begründung.
    US-Börsen und schwacher Euro treiben Dax auf Rekordhoch

    US-Börsen und schwacher Euro treiben Dax auf Rekordhoch

    Der deutsche Aktienmarkt nimmt zum Jahresende gewaltig Fahrt auf: Der Dax ist am Mittwoch auf ein Rekordhoch gestiegen. Auch der MDax , in dem die Aktien mittelgroßer Konzerne vertreten sind, legte um 0,42 Prozent auf 26.195,62 Punkte zu.
  • Trennung nach zwölf Jahren Ehe

    Trennung nach zwölf Jahren Ehe

    Und wir arbeiten weiterhin mit großer Freude als vertrauenswürdige Partner in unserer gemeinsamen Firma Aroma Garden". Seit August 2005 ist Malte mit dem ehemaligen Model Florent Michel Raimond verheiratet.
    Türkei-Putsch: Harte Strafen für Angriff auf Recep Tayyip Erdogan

    Türkei-Putsch: Harte Strafen für Angriff auf Recep Tayyip Erdogan

    Insgesamt töteten die Putschisten 249 Menschen bei ihrem Versuch, die Macht in der Türkei zu gewinnen, darunter zwei in Marmaris. Erdogan gab später an, in Marmaris nur um Minuten dem Tod oder der Gefangennahme durch die Putschisten entgangen zu sein.
    Google stellt künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt seines Produkte-Portfolios

    Google stellt künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt seines Produkte-Portfolios

    Aber das Wichtige zuerst: Das Pixel 2 von HTC hat einen etwas grösseren 5-Zoll-Amoled-Screen und erinnert stark an das Nexus 5X. Die Specs sind dabei gar nicht so überragend: 12 Megapixel Fotos mit f1.8 Blende und 1080p Videos mit 120 fps und OIS.

Breaking News



Recommended

Korruption in Millionenhöhe | Schmiergeld-Skandal erschüttert Airbus

Diese war auch beteiligt an der Gründung eines Geflechts aus Briefkastenfirmen rund um die Londoner Firma Vector Aerospace. Wegen des Verdachts auf Schmiergeldzahlungen rund um den Eurofighter-Deal hat auch Österreich eine Strafanzeige erstattet.

Dax-Anleger halten nach Rekordjagd zunächst inne | Wirtschaft | Deutschland & Welt

Am Vorabend hatte Siemens sein letztes großes Aktienpaket am Lichtspezialisten für insgesamt 1,2 Milliarden Euro verkauft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1742 (Mittwoch: 1,1787) US-Dollar festgesetzt.

US-Golfküste bereitet sich auf Sturm "Nate" vor

Die Behörden von New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana verhängten eine Ausgangssperre ab 18 Uhr Ortszeit (1 Uhr MESZ). Viele Orte blieben von der Außenwelt abgeschnitten, weil Brücken eingestürzt oder Straßen überflutet waren.

Formel 1: Duell um die Krone

Lediglich fünf Piloten gingen für wenige Runde auf die Strecke, aussagekräftige Zeiten wurden dabei nicht erzielt. Im Auto des Finnen musste kurz vor dem Qualifying ein unerlaubter Getriebewechsel vorgenommen werden.

AfD-Wähler sind "Modernisierungsskeptiker"

Die soziale Spaltung der Wahlbeteiligung beschreibt, wie stark die Wahlbeteiligung vom sozialen Profil eines Stimmbezirks abhängt. In sozial starken Vierteln werden traditionell mehr Stimmen bei der Wahl abgegeben als in wirtschaftlich schwachen Bezirken.

Seit 1991: Mehr als doppelt so viele Fälle pro Pflegekraft in Sachsen

Diese seien immer öfter alt, chronisch krank und pflegebedürftig und hätten sogar mehr Pflegebedarf. Zudem sind nur in Berlin mit 96 Prozent die Fälle pro Pflegekraft stärker gestiegen als in Sachsen.

WhatsApp aktualisiert seine Emoji, setzt nicht mehr auf jene von Apple

WhatsApp-Nutzer kennen die verwendbaren Emotjis, die Nutzung bestimmter Motive ist zur Gewohnheit geworden. Wann die neuen Emojis auch in der regulären Version zum Standard werden, ist bisher nicht bekannt.

Macht Katalonien am Montag Ernst?

Angesichts unbeweglicher Fronten wächst die Sorge, dass die Krise in der spanischen Mittelmeerregion ausser Kontrolle gerät. Der Madrider Justizminister Rafael Catalá hat in einem Interview bereits auf den Artikel 155 als mögliche Option verwiesen.

Formel 1: Entwarnung für das Getriebe von Vettels Ferrari

Erst in Malaysia hatte man ein neues Getriebe eingebaut. "Dieses Jahr ist es anders", sagte Vettel. Vettel wird nun weiterhin auf einen großen Ausrutscher Hamiltons hoffen müssen.

Google stellt heute neue Pixel-Smartphones vor

So wird beispielsweise nach dem Fotografieren einer Visitenkarte angeboten, einen Kontakt mit den Adressdaten zu erstellen. Droid Life zufolge sollen die Preise hoch ausfallen: 649$/749$ für das Pixel 2 , sowie 849$/949$ für das Pixel 2 XL.