• News
  • Welt

Katalonien rüstet sich für den Generalstreik

Katalonien rüstet sich für den Generalstreik

Die Proteste sind Teil eines landesweiten Generalstreiks gegen die Brutalität der Polizei beim Referendum über die Unabhängigkeit am Wochenende. Der Radiosender Cadena Ser berichtete am Dienstagmorgen, praktisch alle Schulen, Geschäfte und Cafés seien in der Regionalhauptstadt Barcelona geschlossen.

Auch in Girona fanden sich mehr als 30 000 Menschen ein. Zu dem Aktionstag hatten dutzende Gewerkschaften und andere Organisationen aufgerufen. Der katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont forderte seinerseit eine Vermittlung Brüssels. Nicht selten wurden auch Journalisten spanischer Medien ausgebuht und eingeschüchtert. In Reus, Tarragona und anderen Städten gab es ebenfalls Grossdemonstrationen.

Nach Schussattentat in Las Vegas Sprengstoff sichergestellt
Der frühere Buchhalter wohnte in einer Art Ruheständler-Siedlung im Städtchen Mestique, 130 Kilometer nordöstlich von Las Vegas. Sein Lohn: "Das einzige, was er haben wollte, war ein Jägerschnitzel mit Pommes und Majo", erinnert sich Kay Fischbach, der Mr.


Mindestens 893 Personen und 33 Polizeibeamte wurden beim Referendum über die Unabhängigkeit am Sonntag verletzt, nachdem die spanische Polizei Gummigeschosse und Schlagstöcke einsetzte, um Wahlurnen zu konfeszieren und somit das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zu verhindern, dass Madrid als illegal und verfassungswidrig eingestuft hat. Die Gebäude der in Spanien regierenden Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy waren ebenfalls Ziel von Kundgebungen. Hotels in den Küstenorten Calella und Pineda de Mar warfen sogar Hunderte von Polizisten hinaus. Ein Hotelangestellter sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Demonstranten seien in der Nacht zum Dienstag so bedrohlich aufgetreten, dass die katalanische Polizei Mossos d'Esquadra zum Schutz ihrer spanischen Kollegen zwei Straßen in der Umgebung des Hotels abgesperrt habe. Innenminister Juan Ignacio Zoido sprach bei einem Treffen mit Rajoy und den Chefs der Polizeieinheiten Guardia Civil und Policía Nacional von einer "Verfolgung" von Staatspolizisten und kündigte an, "alles nötige zu unternehmen", um diese zu stoppen. "Wir werden mafiöses Verhalten der Gemeinden in Katalonien nicht tolerieren", sagte sie in Madrid. Die Polizei ging rigoros vor und verwehrte Wählern den Zugang zu Wahllokalen.

Am Sonntag hatte in Katalonien ein umstrittenes, gerichtlich verbotenes Referendum über eine Abspaltung von Spanien stattgefunden, bei dem eine Mehrheit von 90 Prozent mit Ja stimmte. Die Beteiligung lag jedoch nur bei 42 Prozent.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Sand im Getriebe: VW erwartet weniger Gewinn wegen Dieselskandals

    Sand im Getriebe: VW erwartet weniger Gewinn wegen Dieselskandals

    Hintergrund sei eine Aufstockung der Vorsorge für den Vergleich mit geschädigten Autobesitzern von 2,0-Liter-TDI-Fahrzeugen in Nordamerika.
    Özdemir ruft zur Geschlossenheit in Jamaika-Gesprächen auf

    Özdemir ruft zur Geschlossenheit in Jamaika-Gesprächen auf

    Die Grünen könnten nach der Wahl nicht sagen, Jamaika "ist uns leider zu schwierig", sagte Spitzenkandidatin Göring-Eckardt. Vertreten sind zudem der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Parteilinke Jürgen Trittin .
    FC Bayern: Franck Ribery droht lange Pause

    FC Bayern: Franck Ribery droht lange Pause

    Der Offensivspieler des FC Bayern musste das Feld beim Bundesligaspiel der Münchner am Sonntag bei Hertha BSC in der 62. Das angeschlagene Bein konnte er dabei nicht belasten. "Franck hat starke Schmerzen.
  • Mindestens 38 Verletzte durch Polizeigewalt in Katalonien

    Mindestens 38 Verletzte durch Polizeigewalt in Katalonien

    Lehrer, Eltern und Schulkinder übernachteten in dutzenden Schulen, um diese als Abstimmungslokale nutzen zu können. Zuvor war dieses von Polizeieinheiten abgeriegelt worden und die Sicherheitskräfte in das Gebäude eingedrungen.
    Mindestens 18 Verletzte bei Stadionunfall in Frankreich

    Mindestens 18 Verletzte bei Stadionunfall in Frankreich

    Das Spiel wurde sofort unterbrochen, Rettungskräfte eilten den Verletzten zu Hilfe. Laut Feuerwehr wurden mindestens 18 Personen verletzt , drei von ihnen schwer.
    Supermarkterpresser: Ermittler halten Festgenommenen für den Erpresser

    Supermarkterpresser: Ermittler halten Festgenommenen für den Erpresser

    Seit der Festnahme habe sich der Tatverdacht "Stunde für Stunde weiter verdichtet", sagte Uwe Stürmer von der Polizei Konstanz . Schon Mitte September waren fünf mit Ethylenglycol vergiftete Gläschen mit Babynahrung in Friedrichshafen entdeckt worden.
  • Medizinnobelpreis geht an US-Forscher

    Medizinnobelpreis geht an US-Forscher

    Er wurde für seine Entdeckung des lebenswichtigen Recyclingsprozesses in den Körperzellen ausgezeichnet. Michael Rosbash und Professor Dr. 2016 kam der Japaner Yoshinori Ohsumi in den Genuss des Preises.
    Zahlreichen Kunden wird Geld nicht erstattet

    Zahlreichen Kunden wird Geld nicht erstattet

    Deren Geld geht in die Insolvenzmasse der Fluggesellschaft, es ist damit bis zum Ende des Insolvenzverfahrens gesperrt. Ein Air-Berlin-Sprecher bestätigte diese Zahl am Samstag, die " Rheinische Post " hatte zuvor darüber berichtet.
    Amerika in Kontakt mit Nordkorea

    Amerika in Kontakt mit Nordkorea

    Nordkorea arbeitet erklärtermaßen an der Entwicklung einer Rakete, die einen Atomsprengkopf bis aufs Festland der USA tragen kann. Peking/Berlin - China und die USA haben ihren Austausch über das Vorgehen gegen die Provokationen Nordkoreas intensiviert.
  • Ermittler - Attentäter von Las Vegas brachte sich selbst um

    Ermittler - Attentäter von Las Vegas brachte sich selbst um

    Eine Sprecherin der Uniklinik von Las Vegas sagte dem Sender CBS, das Krankenhaus habe 104 der rund 400 Verletzten aufgenommen. Mit seinem Alter, seinem beruflichen Werdegang, seiner Lebensführung passt er in keines der gängigen Profile der Ermittler.
    Ancelotti spricht über sein Bayern-Aus

    Ancelotti spricht über sein Bayern-Aus

    Zudem sei es "hässlich und unverständlich, wenn in unserem Fall von einem Clan gesprochen wird", so der 28-Jährige weiter. Davide Ancelotti widersprach jedoch dem Vorwurf der Vetternwirtschaft.
    Erneuerung der EU Nach Macron-Rede: Merkel für

    Erneuerung der EU Nach Macron-Rede: Merkel für "erfolgreicheres Europa"

    Sie verwies dabei auf den Ausbau des Euro-Rettungsfonds (ESM) zu einem Europäischen Währungsfonds (EWS). Das Nachtessen war einem "Digitalgipfel" vorgeschaltet, der am Freitagmittag beginnen soll.
  • Mehr als 40 Waffen: Schütze von Las Vegas hatte richtiges Waffenarsenal

    Mehr als 40 Waffen: Schütze von Las Vegas hatte richtiges Waffenarsenal

    Zum Gedenken an die Opfer erloschen am Abend die Lichter am Empire State Building in New York und am Eiffelturm in Paris. Das Recht auf privaten Waffenbesitz ist im Zweiten Zusatzartikel zur US-Verfassung aus dem Jahr 1791 verankert.
    Peter Kraus bricht sich in ARD-Show die Schulter

    Peter Kraus bricht sich in ARD-Show die Schulter

    Im Laufe der Sendung verzog Peter Kraus dann immer wieder schmerzverzerrt das Gesicht, doch er wollte unbedingt weiterspielen. Da muss Axel Prahl wohl oder übel zustimmen: "Ich wünsche ihm von Herzen gute Besserung und gelobe selbige".
    SpanienKatalonien am Tag vor dem Referendum

    SpanienKatalonien am Tag vor dem Referendum

    Diese wollen damit sicherstellen, dass die Schulen am Sonntag als Abstimmungslokale für die Abstimmung genutzt werden können. So solle sichergestellt werden, dass die Guardia Civil die Wähler am Sonntag nicht am Eintritt in die Gebäude hindern könne.
  • Unbekannte schießen mit Luftgewehr auf ICE in Frankfurt - keine Verletzten

    Unbekannte schießen mit Luftgewehr auf ICE in Frankfurt - keine Verletzten

    Drei Männer hatten am Montag mit mindestens einem Luftgewehr auf einen ICE in Frankfurt geschossen. Etwa 400 ICE-Reisende mussten im Fernbahnhof Flughafen auf andere Züge umsteigen.
    Ancelotti spricht über Bayern-Aus

    Ancelotti spricht über Bayern-Aus

    "Jetzt ruhe ich mich ein bisschen aus, amüsiere mich, und dann reden wir am Ende der Saison wieder". Angesprochen auf sein Aus und die Vorwürfe aus München wollte sich Ancelotti nicht äußern.
    IS reklamiert Gewalttat in Las Vegas für sich

    IS reklamiert Gewalttat in Las Vegas für sich

    Paddocks Bruder Eric sagte in Interviews, sein Bruder sei kein Fanatiker gewesen, weder politisch noch religiös. Trumps Sprecherin hatte bereits am Montag gesagt, dass zunächst die Trauer um die Opfer im Vordergrund stehe.

Breaking News



Recommended

Festnahme von mutmasslichem Erpresser

Weitere Angaben wollte der Vizepräsident nicht machen, um das Presönlichkeitsrecht des Verdächtigen nicht zu verletzen. Konstanz - Die Supermarkt-Erpressung mit vergifteter Babynahrung ist nach Überzeugung der Ermittler aufgeklärt.

Widerstand gegen AfD-Politiker Albrecht Glaser

Der AfD-Kandidat Albrecht Glaser will Vizepräsident des Bundestags werden - doch aus den Bundestagsfraktionen kommt Widerstand. Grünen-Parteichef Cem Özdemir sagte der Zeitung: " Wer die Religionsfreiheit infrage stellt, hat sich disqualifiziert ".

Klare Ansage Erdogan: "Die Türkei braucht die EU nicht mehr"

Erdogan erklärte, der Türkei würde die Mitgliedschaft in der EU zwar eine "wirtschaftliche und kulturelle Expansion" ermöglichen. Die EU wirft der Staatsführung vor, zu hart gegen mutmaßliche Unterstützer des Putsches vorzugehen.

Regierung bereitet Pläne für chaotischen Brexit vor

May hatte im Vorfeld Hilfen für junge Leute, Studenten und sozial Benachteiligte in Aussicht gestellt. Nach Polizeiangaben nahmen rund 30.000 Menschen an zwei Demonstrationen in Manchester teil.

Haft-Entlasssung nach neun Jahren OJ Simpson ist wieder ein freier Mann

Am frühen Sonntagmorgen ist er nun aus dem Gefängnis in Lovelock im US-Bundesstaat Nevada entlassen worden. In einem späteren Zivilverfahren wurde er zu einer Millionenzahlung an die Opfer-Familien verurteilt.

Messer-Attacke am Bahnhof in Frankreich! Angreifer niedergeschossen

Demnach wurde der Angreifer von Soldaten am Gare Saint-Charles, dem wichtigsten Bahnhof der Mittelmeerstadt, niedergeschossen. Der Sender Franceinfo zitierte eine Augenzeugin, wonach der Mann bei der Attacke "Gott ist groß" auf Arabisch gerufen habe.

LIVE-Stream: Christian Kern äußert sich zur Causa Silberstein

In Umfragen führt der Vorsitzende der konservativen Volkspartei bereits jetzt mit großem Vorsprung vor SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern .

Triebwerksschaden: Französischer A380 in Kanada notgelandet

Dennoch sei keine Panik an Bord ausgebrochen, und die Piloten hätten die Maschine rasch wieder im Griff gehabt. Am Sonntag sollten sie mit zwei von Air France bereitgestellten Ersatzmaschinen nach Los Angeles fliegen.

SpaceX-Chef Elon Musk Ab 2024 wohnen wir auf dem Mars

Das kündigte Firmenchef und Milliardär Elon Musk beim Internationalen Astronauten-Kongress im australischen Adelaide an. Raumfahrt-Experten sind einerseits elektrisiert von den visionären Plänen, andererseits aber auch skeptisch.

Malaysia: Hamilton nutzt Vettel-Drama aus

Ursprünglich sollte der neue Motor jedoch erst beim nächsten Rennen in Japan oder in drei Wochen in Amerika eingesetzt werden. Renault-Pilot Nico Hülkenberg kam nicht über Rang 14 hinaus, Pascal Wehrlein wurde mit seinem Sauber Letzter.