• News
  • Sport

Trump beschimpft Sportler als "Mistkerle"

Trump beschimpft Sportler als

"Wenn die NFL-Fans sich weigern, zu Spielen zu gehen, bis Spieler aufhören, unsere Flagge und unser Land verächtlich zu behandeln, dann wird man schnell sehen, dass sich etwas ändert".

Als "Hurensöhne" beschimpft US-Präsident Trump NFL-Profis, die ihr Recht auf Protest wahrnehmen - und erntet dafür breite Ablehnung. "In das Weiße Haus eingeladen zu werden ist eine große Ehre".

Der amerikanische Präsident mischte sich in die Debatte um den Hymnenprotest in der NFL ein. "Stephen Curry ist widerwillig, also wird die Einladung zurückgenommen", twitterte der 71-Jährige.

Prominente Unterstützung erhielt Curry von Superstar LeBron James vom NBA-Rivalen Cleveland Cavaliers. US-Medien rechnen mit einer weiteren Ausweitung der Protestaktionen.

Konkret machte Trump Stephen Curry für die Rücknahme der Einladung verantwortlich. Zunächst forderte er die Teambesitzer der National Football League (NFL) auf, Spieler zu entlassen, die während des Abspielens der amerikanischen Nationalhymne knien.

Den Zorn zahlreicher Footballer hatte Trump da schon längst auf sich gezogen.

Parteivize verliert Richtungsstreit im Front National
Le Pen teilte mit, dass der Bürgermeister von Fréjus, David Rachline, nun für die Kommunikation der Partei verantwortlich sei. Das kündigte er, der lange als einer der engsten Vertrauten Le Pens galt, am Donnerstag im TV-Sender France 2 an.


Kaepernicks Protest richtete sich gegen übertriebene Polizeigewalt, Rassismus und mangelnde Gleichberechtigung in den USA - in der NFL, die zu etwa 70 Prozent aus dunkelhäutigen Spielern besteht, ein sehr sensibles Thema.

Colin Kaepernick hatte als Quarterback der San Francisco 49ers vor einem Jahr mit dieser Aktion begonnen, nachdem im ganzen Land Schwarze von weißen Polizisten erschossen worden.

Und: Auch Basketballer Stephen Curry von NBA-Meister Golden State Warriors bekam sein Fett weg: Trump entzog ihm nach mehrmaliger Kritik die Einladung zum Meisterempfang im Weißen Haus - und bekam sofort reichlich Gegenwind aus der Sportwelt.

Nachdem er am Samstag bereits NFL-Boss Roger Goddell attackierte hatte, legte Trump am frühen Sonntagmorgen noch einmal nach und attackierte die Football-Profiliga NFL erneut scharf. Präsident Trump reagierte prompt auf Twitter: "Ins Weiße Haus zu kommen ist eine große Ehre für Meisterschafteams". Bruce Maxwell von den Oakland Athletics kniete als erster MLB-Profi während der US-Nationalhymne. Sie zeugten von einem "Mangel an Respekt für die NFL, unser großartiges Spiel und alle unsere Spieler", hieß es in einer schriftlichen Erklärung. Auch drei NFL-Teambesitzer schlossen sich den Spielern an.

Basketball-Legende Kobe Bryant warf Trump vor, "Zwietracht" und "Hass" zu schüren. Die Zeitung "USA Today" rief die Sportler auf, im Kaepernick-Stil zu protestieren: "Auf geht's, Gefährten, gebt ein Statement ab!"

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Ein

    Ein "Scheißtag" am Oktoberfest: Bayern verspielt 2:0-Führung

    Ein Kopfball von Jerome Boateng und zwei Freistoßversuche von Lewandowski waren die Ausbeute in den ersten 30 Minuten. Zunächst steht bei den Bayern aber am Samstagnachmittag der obligatorische Oktoberfest-Besuch mit den Familien an.
    Iran zeigt und testet den neuen Stolz des Militärs

    Iran zeigt und testet den neuen Stolz des Militärs

    Im Westen, besonders in den USA und Israel, gibt es Sorgen wegen der iranischen Mittelstreckenraketen. Am Freitag hatte Teheran die Choramschahr bei einer Militärparade der Öffentlichkeit vorgeführt .
    Air Berlins Langstrecke steht vor dem Aus

    Air Berlins Langstrecke steht vor dem Aus

    Sollte Lufthansa diese Flugzeuge von Air Berlin übernehmen, würden viele Arbeitsplätze gerettet, die dann zu Eurowings übergingen. Darauf habe sich der Gläubigerausschuss verständigt, wie auch ein zweiter Insider der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte.
  • Weltrekord verpasst: Kenianer Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon

    Weltrekord verpasst: Kenianer Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon

    Mit und hinter ihr kamen die stärksten von knapp 44.000 Hobbyläufern ins Ziel: ein Volksfest des Laufens, ein Karneval des Sports. Damit verfehlte der Kenianer die bisherige Bestmarke seines Landsmannes Dennis Kimetto aus dem Jahr 2014 aber um 35 Sekunden.
    Nordkorea droht mit neuem Wasserstoffbombentest im Pazifik

    Nordkorea droht mit neuem Wasserstoffbombentest im Pazifik

    Er bezeichnete Kim als "Raketenmann", der sich auf einer "Selbstmordmission für sich selbst und sein Regime" befinde. Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho macht Kims Drohungen konkreter: Er sprach über einen möglichen neuen Atomtest.
    London entzieht Taxi-Dienst Uber Lizenz

    London entzieht Taxi-Dienst Uber Lizenz

    Die Behörde stößt sich auch an einer Software namens Greyball, die den Behörden den vollen Zugang auf die Uber-App verweigert. Das Unternehmen habe es versäumt, Straftaten zu melden und medizinische Bescheinigungen von Ihren Fahrern einzuholen.
  • "Gemein": Kritik an Trumps aggressiver UN-Rede

    Nichtsdestotrotz ließ er keinen Zweifel aufkommen, als größter Beitragszahler die Weltgemeinschaft weiterhin zu unterstützen. Etwas spitz formuliert: Trumps Rede war eigentlich eine Zusammenfassung seines Twitter-Feeds der vergangenen Monate.
    Weiteres Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert Mexiko

    Weiteres Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert Mexiko

    Nur vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten hat ein neues Erdbeben mit der Stärke 6,1 Mexiko erschüttert. Mexiko liegt am Pazifischen Feuerring, einer hufeisenförmige Zone entlang der Küsten des Pazifischen Ozeans.
    Hasenhüttl akzeptiert Entschuldigung nicht, Strafe für Baier

    Hasenhüttl akzeptiert Entschuldigung nicht, Strafe für Baier

    Spielminute spuckte Baier erst auf den Rasen, ahmte danach mit der Hand eine Masturbation nach und deutete Richtung Hasenhüttl. Schon kurz nach Spielschluss hatte der 33-Jährige bei Sky abgewiegelt: "Mein Gott, es ist ein Fußballspiel".
  • Gerhard Schröder hat laut seiner Ex-Frau eine neue Freundin

    Gerhard Schröder hat laut seiner Ex-Frau eine neue Freundin

    In einem großen Interview erklärte der damalige niedersächsische Ministerpräsident Schröder im März 1996: "Ich stehe zu ihr". Man habe das nicht öffentlich machen wollen, bevor Kim ihre eigenen familiären Verhältnisse geklärt habe.
    Borussia Dortmund: 3:0 Sieg beim HSV sichert Tabellenspitze

    Borussia Dortmund: 3:0 Sieg beim HSV sichert Tabellenspitze

    Der HSV spielt am Sonntag (18:00 Uhr) bei Bayer Leverkusen, Dortmund empfängt am Samstag (18:30 Uhr) Borussia Mönchengladbach. Auch Bürki fand schnell zurück in den offiziellen Vereinstenor.
    US-Notenbank Fed packt Abbau ihrer Bilanz an

    US-Notenbank Fed packt Abbau ihrer Bilanz an

    Dass die Inflation immer noch unter dem Zwei-Prozent-Ziel der Notenbank liege, sei ein Grund zu Sorge, sagte Yellen. Die Fed hatte zuletzt im Juni ihren Leitzins für kurzfristige Anleihen leicht um 0,25 Punkte angehoben.
  • Große Demonstration vor AfD-Wahlparty in Berlin

    Große Demonstration vor AfD-Wahlparty in Berlin

    Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot vertreten, um die Demonstranten auf Abstand zu dem Haus mit der Wahlparty zu halten. Auch in Köln, Frankfurt, Hamburg, München und Düsseldorf kam es am Wahlabend zu Demonstrationen gegen die AfD.
    Sion-Boss Constantin attackiert Rolf Fringer

    Sion-Boss Constantin attackiert Rolf Fringer

    Er war offensichtlich mit Kritik, die Fringer zuletzt an ihm geäußert hatte, nicht einverstanden, wie " 20 Minuten " berichtet. Danach zeigte sich der Übeltäter wenig reumütig - im Gegenteil ging er in die Offensive und zeigte Fringer sogar an.
    Konflikt mit Nordkorea Auch EU will Sanktionen ausweiten

    Konflikt mit Nordkorea Auch EU will Sanktionen ausweiten

    So könne das US-Finanzministerium künftig auch gegen ausländische Banken vorgehen, die Geschäfte mit dem Regime abwickelten. Südkorea strebt nach Worten seines Präsidenten Moon Jae In ein friedliches Nebeneinander mit seinem Nachbar Nordkorea an.
  • Proteste: Arbeiter von Thyssenkrupp wollen Stahlproduktion komplett stoppen

    Proteste: Arbeiter von Thyssenkrupp wollen Stahlproduktion komplett stoppen

    Erst am Nachmittag werde dann voraussichtlich der normale Betrieb wieder aufgenommen. Der Thyssen-Betriebsrat fürchtet, es werden deutlich mehr.
    L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt mit 94 Jahren gestorben

    L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt mit 94 Jahren gestorben

    Die grossen Verdienste der reichsten Frau Frankreichs waren angesichts der vielen Affären in den Hintergrund gerückt. Sie galt als die reichste Frau der Welt - nun ist die Französin Liliane Bettencourt gestorben.

    Schuldenstand des Staates sinkt unter Zwei-Billionen-Marke

    Ende Juni 2017 stand Hessen bei Banken oder anderen privaten Unternehmen mit 39,748 Milliarden Euro in der Kreide. Bei den Ländern gingen die Schulden in Sachsen (-23,3 Prozent) und Bayern (-11,6 Prozent) am stärksten zurück.

Breaking News



Recommended

Rege Wahlbeteiligung Berliner stehen Schlange für Bundestagswahl

In Berlin sind die Bürger zudem zu einem Volksentscheid über die Offenhaltung des Flughafens Tegel aufgerufen. In Niedersachsen deutet sich eine niedrigere Beteiligung an der Bundestagswahl als vor vier Jahren an.

Volksentscheid über Flughafen Tegel

Ursprünglich war beschlossen worden, dass mit der BER-Eröffnung der Flugverkehr ab Tegel eingestellt werden soll. Argumentiert wird mit dem Lärmschutz für 300.000 Berliner sowie Entwicklungschancen auf dem Flughafen-Areal.

Arbeitsmarktreform beschlossen - Macron unterzeichnet Verordnungen

Bei Protesten gegen die Reform gingen am Donnerstag nach Behördenangaben landesweit 132.000 Demonstranten auf die Straße. Für Samstag hat der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon zu einer weiteren Großdemonstration in Paris aufgerufen.

Aktivisten besetzen Berliner Theater

Hintergrund ist ein Streit rund um den neuen Intendanten des Theaters am Rosa-Luxemburg-Platz, Chris Dercon . Kritiker befürchten, dass die Volksbühne zu einem kommerzialisierten Eventtheater umgestaltet werden könnte.

Federer und Nadal können es auch im Doppel

Von Freitag bis Sonntag messen sich in Prag sechs Top-Spieler aus Europa mit sechs Spielern aus dem Rest der Welt. Satz drei wurde eben im Match-Tiebreak entschieden, und Thiem geriet rasch mit 0:4 in Rückstand.

Teile der historischen "Landshut"-Maschine in Deutschland gelandet"

Die im brasilianischen Fortaleza abgestellte Maschine war schon seit 2008 aufgrund eines schweren Defekts nicht mehr flugfähig. Vor der Verladung in eine ukrainische Antonow 124 - das größte Transportflugzeug der Welt - musste sie demontiert werden.

Macron nennt Gewalt in Myanmar "Völkermord"

Auch verlangte sie, dass Myanmar den bisher staatenlosen Rohingya die Staatsangehörigkeit zuerkennen müsse. Die UNO spricht von "ethnischen Säuberungen".

Weitere Tenure-Track-Professuren

In dem in den USA schon länger üblichen Tenure-Track-Verfahren qualifizieren sich Promovierte für eine Lebenszeit-Professur. Lebensjahr hinaus Ungewissheit herrscht, ob je eine Dauerstelle im Wissenschaftsbetrieb erreicht werden kann.

IPhone 8 von innen: Erinnert stark an iPhone 7

Verglichen mit den Erwartungen, die wir vor einem Monat hatten, findet der Produktionsstart also einen Monat später statt. Und selbst Kunden, die erst vor einem Tag bestellt haben, sollen nur wenige Tage auf das Gerät warten müssen.

Berliner Ermittler warnten Attentäter Anis Amri vor Überwachung

Dezember 2016 erschütterte der Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz ganz Deutschland. Dadurch wurden weitere Islamisten aus Amris Umfeld gewarnt und Ermittlungen des Generalbundesanwalts gefährdet.