• News
  • Finanzen

London entzieht Taxi-Dienst Uber Lizenz

London entzieht Taxi-Dienst Uber Lizenz

Der US-Fahrdienstvermittler Uber muss sein Geschäft in der britischen Hauptstadt London möglicherweise einstellen.

Uber kündigte umgehend an, den Lizenzentzug anfechten zu wollen. Ein Vertreter der Fahrergewerkschaft GMB nannte die Entscheidung einen historischen Sieg für die Arbeitnehmerrechte und für die Sicherheit der Kunden.

Uber vermittelt via Smartphone-Apps private Fahrdienste.

Prozess: Bundestag unterliegt der "Partei"
Die Forderungen würde die Zahlungsunfähigkeit der Partei bedeuten, sagte Vorsitzender Martin Sonneborn zur Begründung. Darunter sei jede von der Partei erlangte Geld- oder geldwerte Leistung zu verstehen.


Die Nahverkehrsbehörde Londons erklärte, das Verhalten von Uber könne Folgen für die Sicherheit der Fahrgäste des Unternehmens haben. Die Behörde stößt sich auch an einer Software namens Greyball, die den Behörden den vollen Zugang auf die Uber-App verweigert. Das US-Unternehmen hat nun 21 Tage Zeit, Widerspruch einzulegen. Die Entscheidung der Verkehrsbehörde zeige der Welt, dass London weit davon entfernt sei, offen zu sein: "London ist für innovative Firmen geschlossen".

Londons Bürgermeister Sadiq Khan (Labour) teilte mit, Unternehmen in London müssten nach den Regeln spielen und die hohen Standards einhalten. In vielen Punkten lasse Uber unternehmerische Verantwortung vermissen - etwa beim Umgang mit Strafanzeigen. Uber war 2009 gegründet worden.

Die laufende Lizenz für Uber läuft am 30. September ab. In Großbritannien erlitt Uber bereits mehrere Rückschläge und sieht sich von Gewerkschaften, Behörden und den überwiegend schwarzen Taxifahrern scharfer Kritik ausgesetzt. Die Fahrer müssen als Arbeitnehmer behandelt werden, mit Anrecht auf Mindestlohn und Feriengeld. Die Forderung der TfL nach einem rund um die Uhr besetzten Call Center konnte Uber abwenden. Mittlerweile ist es weltweit das wertvollste Start-up mit Beteiligungskapital. Das Unternehmen habe es versäumt, Straftaten zu melden und medizinische Bescheinigungen von Ihren Fahrern einzuholen. Rund 3,5 Millionen Menschen buchten Fahrten im Grossraum London mittels der Uber-App. Euro). Seit 2010 konnte Uber bei Investoren mehr als 15 Milliarden Dollar (13 Mrd.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Polizei hebt Cannabisplantage im

    Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus

    Am Mittwochvormittag, 20.09.2017, nahm die Kriminalpolizei mit Unterstützungen von Spezialeinheiten, 12 Personen im Objekt fest. Ein 42-Jähriger aus den Niederlanden soll der Kopf der Bande gewesen sein und sie aus den Niederlanden gesteuert haben.
    Chester Bennington: Witwe postet letztes Video vor Tod des Sängers

    Chester Bennington: Witwe postet letztes Video vor Tod des Sängers

    Chester Bennington (†41) Wie traurig! So habe die Depression 36 Stunden vor dem Tod Benningtons ausgesehen, so Talinda weiter. Zu Ehren ihres Sängers Chester Bennington († 41) tun sich die Band-Mitglieder von Linkin Park ein letztes Mal zusammen.
    IOS 11 Update: Apple stellt iOS 11 Final zum Download bereit

    IOS 11 Update: Apple stellt iOS 11 Final zum Download bereit

    Unter iOS 10.3.3 können Sie allerdings bereits absehen, welche Apps nicht mehr unter iOS 11 laufen werden. Dazu setzte man auch diverse Stichtage an, die man zugunsten der Entwickler nochmals verschob.
  • L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt mit 94 Jahren gestorben

    L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt mit 94 Jahren gestorben

    Die grossen Verdienste der reichsten Frau Frankreichs waren angesichts der vielen Affären in den Hintergrund gerückt. Sie galt als die reichste Frau der Welt - nun ist die Französin Liliane Bettencourt gestorben.
    Parteivize verliert Richtungsstreit im Front National

    Parteivize verliert Richtungsstreit im Front National

    Le Pen teilte mit, dass der Bürgermeister von Fréjus, David Rachline, nun für die Kommunikation der Partei verantwortlich sei. Das kündigte er, der lange als einer der engsten Vertrauten Le Pens galt, am Donnerstag im TV-Sender France 2 an.
    Geldstrafen wegen unterlassener Hilfeleistung an einem Rentner

    Geldstrafen wegen unterlassener Hilfeleistung an einem Rentner

    Die 39-jährige Angeklagte betonte, sie sei schon öfter von Obdachlosen belästigt worden und habe deswegen nicht reagiert. Der Senior war innerhalb weniger Minuten mehrfach gefallen und mit dem Kopf auf dem Fliesenboden aufgeschlagen.
  • Air Berlins Langstrecke steht vor dem Aus

    Air Berlins Langstrecke steht vor dem Aus

    Sollte Lufthansa diese Flugzeuge von Air Berlin übernehmen, würden viele Arbeitsplätze gerettet, die dann zu Eurowings übergingen. Darauf habe sich der Gläubigerausschuss verständigt, wie auch ein zweiter Insider der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte.
    Erdbeben in Mexiko tötet mehr als 200 Menschen

    Erdbeben in Mexiko tötet mehr als 200 Menschen

    Auch in dem Audi-Werk sei das Beben deutlich zu spüren gewesen, aber es seien zumindest keine Menschen zu Schaden gekommen. Die umliegende Region und auch Mexiko-Stadt wurden massiv getroffen - ausgerechnet am schicksalsträchtigen 19.
    Gabriel für Gespräche mit Pjöngjang:

    Gabriel für Gespräche mit Pjöngjang: "Kim ist nicht irre"

    Demnach drohte er, sein "Ziel einer Atomstreitmacht ungeachtet der grenzenlosen Sanktionen und Blockaden" sei schon fast erreicht. Im Atomstreit mit Nordkorea setzt Außenminister Sigmar Gabriel auf direkte Gespräche mit dem isolierten kommunistischen Regime.
  • Berliner Ermittler warnten Attentäter Anis Amri vor Überwachung

    Berliner Ermittler warnten Attentäter Anis Amri vor Überwachung

    Dezember 2016 erschütterte der Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz ganz Deutschland. Dadurch wurden weitere Islamisten aus Amris Umfeld gewarnt und Ermittlungen des Generalbundesanwalts gefährdet.
    Borussia Dortmund: 3:0 Sieg beim HSV sichert Tabellenspitze

    Borussia Dortmund: 3:0 Sieg beim HSV sichert Tabellenspitze

    Der HSV spielt am Sonntag (18:00 Uhr) bei Bayer Leverkusen, Dortmund empfängt am Samstag (18:30 Uhr) Borussia Mönchengladbach. Auch Bürki fand schnell zurück in den offiziellen Vereinstenor.
    Schalke gegen Bayern 0:3 - München vorerst an der Spitze

    Schalke gegen Bayern 0:3 - München vorerst an der Spitze

    RB Leipzig ist im Moment nur Mittelmaß, gestern unterlagen die Schützlinge von Ralph Hasenhüttl dem FC Augsburg 0:1. Werders Fin Bartels (56.) glich die Führung der "Wölfe" durch Neuzugang Divock Origi (28.) aus.
  • Mysteriös! Toiletten mit Geldscheinen verstopft

    Mysteriös! Toiletten mit Geldscheinen verstopft

    Immerhin sind die Umstände, unter denen jemand mehrere Zehntausend Euro im Klo versenkt hat, noch immer gänzlich unklar. Die Polizei wurde auf die Vorgänge aufmerksam, nachdem sich die Restaurants über die überquellenden WCs beschwerten.
    Box-Legende Jake LaMotta ist gestorben

    Box-Legende Jake LaMotta ist gestorben

    Die Box-Legende starb am Dienstag an einer Lungenentzündung. 1980 wurde sogar das Leben von Jake LaMotta verfilmt. Mit einer Statistik von 83 Siegen in 106 Kämpfen wurde LaMotta 1990 in die "Boxing Hall of Fame" aufgenommen.

    Trump droht in seiner UNO-Rede mit totaler Vernichtung Nordkoreas

    Trump hat in seiner Rede seine Absicht wiederholt, die Außenpolitik an amerikanischen Interessen ausrichten zu wollen. Er drängte bereits im Vorfeld vehement auf eine Reform der UNO - doch nicht alle Staaten unterstützen ihn.
  • Unfall in Augsburg: Zwei Züge kollidiert, 3 leicht Verletzte

    Die Sperrung könnte sich laut Deutscher Bahn bis weit in die Nacht hinziehen, möglicherweise auch bis zum frühen Dienstagmorgen. Fernverkehrszüge sollen über Ingolstadt umgeleitet werden, Regionalbahnen in Augsburg-Oberhausen und am Hauptbahnhof wenden.
    Mutmaßlicher Täter nach fünf Tagen gefasst

    Mutmaßlicher Täter nach fünf Tagen gefasst

    Der mutmaßliche Täter suchte offenbar mit einer Kriegswaffe eine Feier anlässlich der Einschulung seines Sohnes heim. An diesem Mittwoch wollte die Polizei bei einer Pressekonferenz weitere Informationen bekanntgeben.
    Trump allüberall Emmys werden zur Polit-Show - Auftritt von Spicer

    Trump allüberall Emmys werden zur Polit-Show - Auftritt von Spicer

    Elisabeth Moss wurde für ihre Leistung in der Serie als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Als er den Preis entgegennahm, erklärte er: "Ich denke, ich sollte sagen: 'Mr".

Breaking News



Recommended

Gerhard Schröder hat laut seiner Ex-Frau eine neue Freundin

In einem großen Interview erklärte der damalige niedersächsische Ministerpräsident Schröder im März 1996: "Ich stehe zu ihr". Man habe das nicht öffentlich machen wollen, bevor Kim ihre eigenen familiären Verhältnisse geklärt habe.

Konflikt mit Nordkorea Auch EU will Sanktionen ausweiten

So könne das US-Finanzministerium künftig auch gegen ausländische Banken vorgehen, die Geschäfte mit dem Regime abwickelten. Südkorea strebt nach Worten seines Präsidenten Moon Jae In ein friedliches Nebeneinander mit seinem Nachbar Nordkorea an.

Hasenhüttl akzeptiert Entschuldigung nicht, Strafe für Baier

Spielminute spuckte Baier erst auf den Rasen, ahmte danach mit der Hand eine Masturbation nach und deutete Richtung Hasenhüttl. Schon kurz nach Spielschluss hatte der 33-Jährige bei Sky abgewiegelt: "Mein Gott, es ist ein Fußballspiel".

Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens

Er kritisierte dagegen die Rolle, die Teheran in den Konflikten im Jemen, in Syrien, im Irak oder im Libanon einnimmt. Die US-Regierung muss dem Kongress alle drei Monate mitteilen, ob der Iran die Bedingungen der Vereinbarung erfüllt.

Wie der Thyssenkrupp-Chef intern für die Stahlfusion trommelt

Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hatte dagegen eine "nachhaltige Zukunftsperspektive" durch die Fusion in Aussicht gestellt. Wichtige Kunden sind die Automobilbranche, der Bausektor, der Maschinenbau, die Verpackungsindustrie und die Energiewirtschaft.

Katalonien - Massenproteste in Barcelona nach Festnahmen

Puigdemont beschuldigte die Zentralregierung anschließend, de facto den Ausnahmezustand über seine Region verhängt zu haben. An verschiedenen Orten in Barcelona kam es nach den Durchsuchungen zu spontanen Demonstrationen.

Eon will Uniper-Anteil an Fortum verkaufen

Die Uniper-Aktie legte am Vormittag deutlich zu, auch die Papiere der Konzernmutter E.on gewannen zunächst leicht an Wert. Der finnische Versorger Fortum treibt seine Übernahmepläne für die Anteile von E.on an der Konzerntochter Uniper voran.

Zwei Menschen sterben bei Brand eines Mehrfamilienhauses

Durch den Rauch und das Löschwasser seien einige der Wohnungen "ziemlich ramponiert" worden, sagte ein Polizeisprecher. Im baden-württembergischen Neubulach sind bei einem Großbrand in einem Wohnhaus zwei Menschen ums Leben gekommen.

Anhänger von Holstein Kiel stürmen Platz

Eine geraubte Fahne riss St. -Pauli-Stürmer Sami Allagui einer Person wieder aus der Hand und gab sie den Hamburger Fans zurück. Paulis Trainer Olaf Janßen bei dem TV-Sender Sky: "Ich hoffe, dass die Sicherheit gewährleistet ist hier im Stadion".

Nächster Karibik-Hurrikan im Anmarsch

Der Meeresspiegel an den Leeward-Inseln, die auch Inseln unter dem Winde genannt werden, könne um 1,20 bis 1,80 Meter steigen. Das Hurrikan-Zentrum in Miami (US-Bundesstaat Florida) gab bereits eine Art Vorwarnung für Antigua, Barbuda, St.