• News
  • Welt

Zwei Tote nach Erdbeben in Mexiko

Zwei Tote nach Erdbeben in Mexiko

An der mexikanischen Küste rechneten die Behörden zeitweise mit meterhohen Flutwellen. Das Beben ereignete sich im Pazifik, 137 km südwestlich von Tonala im Bundesstaat Chiapas in 19 km Meerestiefe.

Eines der folgenreichsten Erdbeben ereignete sich am 19. September 1985 (Stärke 8,1). Ein Beben der Stärke 8 kommt weltweit im Schnitt nur einmal jährlich vor. Nach Angaben des Seismologischen Instituts in Mexiko könnte es sich um eines der stärksten bislang in Mittelamerika gemessenen Erdbeben gehandelt haben.

In Chiapas und im Bundesstaat Oaxaca hatten die Behörden die Bewohner in Küstennähe dazu aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen, da zunächst mit einem Tsunami gerechnet werden musste.

Im März 2011 wurde ein Tsunami vor der Ostküste Japans ausgelöst, ausgelöst durch ein Erdbeben der Stärke 9,0.

Allein in Chiapas unweit des Epizentrums kamen bei dem Beben, das die Region kurz vor Mitternacht (Ortszeit, 6.49 Uhr MESZ) erschütterte, mindestens drei Menschen ums Leben, wie der mexikanische Innenminister Miguel Ángel Osorio Chong bestätigte. Es steht zu befürchten, dass die Zahl der Todesopfer weiter steigt. Die Angst vorm nächsten großen Beben ging um. Laut Behörden starben mindestens sieben weitere in Chiapas und zwei andere im Golfküstenstaat Tabasco. Auf ersten Bildern sind eingestürzte Fassaden und tiefe Risse in Hauswänden zu erkennen. Damals lag das Zentrum deutlich näher an der Millionenmetropole Mexiko-Stadt. 50 Millionen Menschen leben in der Region, in der das Beben zu spüren war; rund eine Million von ihnen war Peña zufolge von Stromausfällen betroffen. Im Internet kursierten Handy-Aufnahmen, die schwankende Gebäude in der Millionenmetropole zeigen. Angaben über mögliche Verletzte, Tote oder Sachschäden waren nicht bekannt. Zahlreiche Mauern und Gebäude sind eingestürzt, darunter könnten noch mehr Opfer begraben sein.

Aldi Süd ruft 'Gourmet-Rohschinken' wegen Staphylokokken zurück
KG wurde der vom Rückruf betroffene Artikel ausschließlich über Aldi Süd in den Bezirken Rheinhessen-Pfalz und Darmstadt verkauft. Kunden können die Ware in den Filialen auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.


Vor dem Beben hatte es schwere Unwetter in Mexiko gegeben.

Der Präsident des Nachbarstaats Guatemala, Jimmy Morales, rief im Staatsfernsehen zu Ruhe auf. Entlang dieser Linie, die von der Südspitze Südamerikas über den Westrand Mittel- und Nordamerikas weiter über Kamtschatka, Japan, die Philippinen bis Neuseeland reicht, stossen verschiedene tektonische Platten aneinander. Es kam bereits zu mehr als 40 Nachbeben.

Das US-Erdbebenzentrum zeichnete mehrere Nachbeben mit Stärken zwischen 4,3 und 5,7 auf. Der zunächst angegebene Wert von 8.0 wurde später mehrfach korrigiert.

In der Region sind Erdbeben nicht ungewöhnlich: Vor der Küste Mittelamerikas verlaufen Teile des sogenannten Pazifischen Feuerrings, der Bruchstellen in der Erdkruste folgt. Zudem braute sich im Golf von Mexiko ein weiterer Tropensturm namens "Katia "zusammen". Eine Hurrikan-Warnung sei für Teile des Staats Veracruz ausgegeben worden, berichtete der Wettersender Hurricane News.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Monster-Hurrikan

    Monster-Hurrikan "Irma": Wirbelsturm wütet in der Karibik

    Am frühen Nachmittag zogen die großen Veranstalter Thomas Cook und DER Touristik mit dem gleichen Angebot nach . Setzt Hurrikan "Irma" seinen derzeitigen Kurs fort, könnte er zum Wochenende in Florida auf Land treffen.
    Besucher des

    Besucher des "Burning Man" läuft ins Feuer und stirbt

    Der Amerikaner wurde schließlich per Hubschrauber in eine Klinik eingeliefert, in der er schlussendlich seinen Verletzungen erlag. Bei dem berühmten Kult-Festival " Burning Man " im US-Staat Nevada ist ein Besucher bei einer Feuerzeremonie ums Leben gekommen.
    Post testet neue Zeiten für Briefträger

    Post testet neue Zeiten für Briefträger

    Die Bundesnetzagentur als oberste Aufsichtsbehörde über die Postmärkte wurde über den Testlauf vorab unterrichtet. Die Deutsche PostDeutsche Post experimentiert damit, einigen Kunden Briefe nicht mehr jeden Werktag zuzustellen.
  • Presse: London will nach Brexit Einwanderung von EU-Bürgern beschränken

    Presse: London will nach Brexit Einwanderung von EU-Bürgern beschränken

    Auch diese Einschränkung wird von vielen kritisch gesehen - wie etwa vom Londoner Labour-Bürgermeister, Sadiq Khan. Generell gelte, dass - wann immer möglich - britische Arbeiter bevorzugt eingestellt werden sollten.
    Lidl gegen Edeka: Neuer Spot im

    Lidl gegen Edeka: Neuer Spot im "La La Land"-Stil"

    Wird der smarte Ryan Hold die süße Emma für sich gewinnen können? Das knapp dreiminütige Video spart nicht mit Anspielungen. Der Spot kommt auf YouTube derzeit auf rund 116.000 Klicks, auf Facebook wurde er bisher rund 1,6 Millionen mal aufgerufen.
    So erzürnt reagierte die Weltgemeinschaft auf Nordkoreas Atomtest

    So erzürnt reagierte die Weltgemeinschaft auf Nordkoreas Atomtest

    Ein nuklearer Sprengkopf aus Wasserstoffbasis hat eine noch verheerendere Wirkung als normale Kernwaffen. Der UN-Sicherheitsrat müsse weitere Sanktionen verhängen, um Nordkorea "vollständig zu isolieren".
  • Absage von Alice Weidel für

    Absage von Alice Weidel für "illner intensiv" im ZDF: ZDF Presseportal

    Slomka als "tendenziös und unprofessionell" zu bezeichnen und ihr "freche Intoleranz" zu unterstellen, ist schreiender Unfug. Die Spitzenkandidatin der AfD , Alice Weidel , geriet bei dem Thema mit dem CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer aneinander.
    Nordkorea droht für den Fall neuer Sanktionen mit

    Nordkorea droht für den Fall neuer Sanktionen mit "Gegenoffensive"

    Chinesische Experten diskutierten eine Drosselung der Öllieferungen nach Nordkorea, die als letztes großes Druckmittel gelten. Nordkorea werde sein Atomprogramm nicht aufgeben, solange es sich nicht sicher fühle, sagte Putin der Agentur Tass zufolge.
    So süß ist Sofias und Carl Philips Sohnemann

    So süß ist Sofias und Carl Philips Sohnemann

    Carl hingegen hat eine lange Tradition: Opa König Carl Gustaf und Vater Prinz Carl Philip tragen den Namen schließlich auch. Insgesamt werden also bald sieben königliche Cousins und Cousinen am schwedischen Hof sein - ein wahrer Kindersegen.
  • Facebook: Skandal um Beeinflussung der US- Wahl

    Facebook: Skandal um Beeinflussung der US- Wahl

    Laut Medienberichten unterrichtete Facebook auch die Untersuchungsausschüsse von US-Kongress und Senat über die Erkenntnisse. Im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland sei bisher keine solche Aktivität festgestellt worden , betonte Facebook.
    Spanien geht gegen katalanische Politiker vor

    Spanien geht gegen katalanische Politiker vor

    Die spanische Zentralregierung betrachtet das Referendum und eine mögliche Abspaltung Kataloniens als verfassungswidrig. Spanien droht damit wenige Wochen nach den Anschlägen von Barcelona und Cambrils eine schwere politische Krise.
    EuGH-Urteil: Francken lobt

    EuGH-Urteil: Francken lobt "korrekte Entscheidung"

    In der Flüchtlingskrise im Sommer 2015 war Europa mit den größten Flüchtlingsbewegungen seit dem Zweiten Weltkrieg konfrontiert. Die EU-Kommission lehnte dies ab. "Denn der Gerichtshof sagt ganz klar, dass Solidarität dazugehört in der Europäischen Union".
  • Neu in iOS 11: Text-Drag-and-Drop für iPhone und iPad

    Neu in iOS 11: Text-Drag-and-Drop für iPhone und iPad

    Erstmal für Entwickler, aber die öffentliche Beta dürfte nicht allzu lange auf sich warten lassen. Mit dabei sind eigentlich auch watchOS 4, tvOS 11 und macOS High Sierra.
    Deutschland fehlt in WM-Quali nur noch ein Punkt

    Deutschland fehlt in WM-Quali nur noch ein Punkt

    Man spüre, "dass er in einer guten Verfassung ist", sagte Löw zum Wolfsburger: "Mal sehen, wie wir die Besetzung im Sturm machen". Sofort dachte er an die sonst üblichen Beschimpfungen, unter denen der 21-Jährige zuletzt in Prag wieder gelitten hatte.
    Trump will Kinder von Einwanderern abschieben

    Trump will Kinder von Einwanderern abschieben

    Die Abschiebung, die den "Dreamern" zwangsläufig droht, da Obamas Order nichts mehr gilt, wird für sechs Monate ausgesetzt. Trump will ein Präsident für "Recht und Ordnung" sein, ein Präsident der Rechten, aber auch ein beliebter Präsident.
  • Apple Music Festival in London wird beerdigt

    Apple Music Festival in London wird beerdigt

    Gründe für das Ende des popkulturellen Events nannte Apple in seiner Stellungnahme gegenüber einem Branchendienst zumindest nicht. Eine weitere Konzertreihe wird es nicht geben, bestätigte Apple soeben dem Branchenportal Music Business Worldwide .

    One 4 Mittelerde: Schatten des Krieges - Neuer Orc Tales Trailer enthüllt

    Diese entstehen unter anderem durch die Orc-Gefolgsleute, die man als Spieler auserwählt. Dann hinterlasst einen Kommentar oder abonniert den Warner Bros.
    VORBERICHT-Merkel und Schulz im TV-Duell

    VORBERICHT-Merkel und Schulz im TV-Duell

    Gegenüber dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sei "klare Kante" gefordert, fügte Merkel hinzu. Schulz rede "Tacheles", schreiben die Briten, er setze seine Hoffnung daher auf den "Primetime-Showdown".

Breaking News



Recommended

Doppelmord von Herne: Prozess gegen Marcel H. beginnt

Sollte Marcel H. aufgrund seines Alters noch nach Jugendstrafrecht verurteilt werden, drohen maximal 15 Jahre Jugendhaft. Nicht mal die Fotografen, die im Dutzend ihre Objekte auf ihn richten, scheint dieser blasse, dürre Junge wahrzunehmen.

Terror größte Angst der Deutschen

Im Licht des langfristigen Wandels betrachtet, seien die großen Ängste in diesem Jahr sehr hoch und weit über dem üblichen Niveau. Ja, sagt der Politologe der Universität Heidelberg, die Deutschen bewege die Suche nach Sicherheit besonders stark.

Boris Becker kritisiert Davis-Cup-Format

Mischa Zverev habe hingegen gemeinsam mit Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann entschieden, dass er nicht spiele, sagte Becker. Dem 20-Jährigen passt der Wechsel von Hartplatz auf Sand vor der Asien-Tour und der Termin nicht in die eigene Planung.

Amazon will zweites Hauptquartier eröffnen

Städte und Regionen können sich um den Standort bewerben, der gleichberechtigt zum jetzigen Hauptquartier in Seattle sein soll. Der weltgrößte Online-Händler gab am Donnerstag bekannt, dass er auf der Suche nach einem Standort sei.

OLED-Displays von Samsung machen das iPhone 8 teurer

Mehrkosten, die durch die komplexe und teure OLED-Fertigung zustande kommen und die man offenbar an den Kunden weiterreichen wird. Lieferengpässe unvermeidbar? Medienberichten zufolge wird sich Apples kommendes OLED-Smartphone eine ganze Weile lang rar machen.

USA streben Öl-Embargo gegen Pjöngjang an

Zugleich forderte der russische Präsident alle Beteiligten dazu auf, im Atomkonflikt mit Nordkorea die Ruhe zu bewahren. Bisher haben die von den Vereinten Nationen verhängten Strafmaßnahmen Nordkorea nicht von seinem Kurs abgebracht.

Merkel: EU berät im Oktober über Aussetzung der Türkei-Verhandlungen

Noch im April äußerte Außenminister Sigmar Gabriel ( SPD ) die Hoffnung, dass die Türkei ein Beitrittskandidat bleiben könnte. Die Bundesregierung könne die Informationen nicht bestätigen, dass die beiden Personen auch türkische Staatsbürger seien.

Prinz William wird zum dritten Mal Vater

Gemeinsam müssen die Verurteilten Kate und William zudem jeweils 50.000 Euro Schadenersatz zahlen, also insgesamt 100.000 Euro. Für William und Kate ist das die zweite gute Nachricht, die diese Woche über sie durch die Medien geht.

Mainz: 20-Jähriger von ICE erfasst - tot!

Von dort hatte er Zeugenaussagen zufolge einen Warteunterstand auf der gegenüberliegenden Seite mit Steinen beworfen. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein, dennoch wurde der 20-Jährige von dem Zug erfasst und tödlich verletzt.

Dembélé "wollte nicht mehr" zum BVB gehen

Dortmund kassiert 105 Millionen Euro Ablöse sofort, bis zu 42 Millionen Euro können an Bonuszahlungen hinzukommen. Thomas Tuchel wusste schon früh von Ousmane Dembélés Wunsch, eines Tages für den FC Barcelona zu spielen.