• News
  • Wissenschaft

IPhone 8: Es ist offiziell

IPhone 8: Es ist offiziell

Das iPhone 8 rückt näher - Mitte September soll die Keynote stattfinden. Apple hat die Einladungen für seinen Special Event verschickt. Da stellte Apple das iPhone 7 am 7. September vor. Mit dem Motto "Let's meet at our place" liefert Apple dieses mal nicht wie sonst einen Fingerzeig auf die neuen Produkte, sondern auf die Location, denn auch das wird eine besondere sein: Erstmals findet die Veranstaltung in Apples neuem Gebäudekomplex statt und dort im etwa 1000 Menschen fassenden Steve Jobs Theater.

Nicht nur die Präsentation des neuen iPhones sorgt derzeit für viele Spekulationen im Netz. Letztere werden wahrscheinlich leicht verbesserte iPhone-7-Modelle sein, die keine großen Design-Änderungen mit sich bringen sollen. Telekom-Kunden können sich das neue Apple-Flaggschiff übrigens schon reservieren lassen.

iPhone 8: Neue Gesten sollen Homebutton ersetzen Apple wird beim iPhone 8 vieles neu gestalten, dazu zählt auch der Verzicht auf einen klassischen Homebutton.

SPD will mit nationaler Allianz Deutschlands Schulen fit für die Zukunft machen
Auch beim Thema Diesel-Affäre geht Schulz in die Offensive und wirft Merkel vor, sie habe "in dieser Frage keinen Plan". Bei ihrer Sommer-Pressekonferenz gibt sich Angela Merkel betont lässig und spricht über fast jedes Thema.


Das Anhängsel "Edition" wird von Apple bislang für die jeweils teuerste Variante der Apple Watch verwendet. Bei der Apple Watch Series 2 ist die Edition-Variante im Vergleich dazu "günstig": Das Modell im weißen Keramikgehäuse kostet ab 1450 Euro aufwärts.

Im Laufe dieser Woche hieß es, der Keynote-Termin am 12. September sei so gut wie sicher, das "so gut wie" kann jetzt gestrichen werden. Um 10:00 Uhr PT, was bei uns 19:00 Uhr ist, werden wir live aus dem Steve Jobs Theater aber nicht nur das neue iPhone sehen. Wir glauben daran, dass zumindest iOS 11 und watchOS 4 kurz nach der Vorstellung der Geräte kommen, während das macOS Update im Oktober folgen könnte. tvOS 11 könnte zwischen den Keynotes veröffentlicht werden, da es sich nur um ein geringfügiges Update handelt.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

Breaking News



Recommended

Kölner Zoo erbt 22 Millionen Dollar

Sie seien immer Kölner geblieben und hätten Köln nie vergessen. "Aber der ist doch für die Stadt so wichtig wie der Kölner Dom". Eine 93-jährige US-Amerikanerin wird nach ihrem Tod dem Kölner Zoo ein Vermögen von knapp 22 Millionen Dollar vererben.

Russische Vertretung in San Francisco muss schließen

Im diplomatischen Streit mit den USA bedauerte der russische Aussenminister Sergej Lawrow die neuerliche Eskalation bedauert. Durch die Anordnung mussten die USA ihr diplomatisches Personal in Russlandum 700 Stellen kürzen.

Promi-BB-Kandidatin Sarah Knappik ist wieder Single

Im Promi-Container sorgten dann flirtähnliche Situationen mit Mister Germany Dominik Bruntner zwischenzeitlich für Stirnrunzeln. Mit dem 46-jährigen Ingo war Sarah seit Sommer 2015 ein Paar. "Ich werde jetzt erstmal weggehen, um meine Akkus aufzuladen".

BVB gibt Neuzugang Jeremy Toljan bekannt

Gegenüber dem vereinseigenen Sender ‚BVB Total' erklärt der Neuzugang von der TSG Hoffenheim: "Dortmund ist ein Riesenverein". Jeremy Toljan hat seine Beweggründe, sich Borussia Dortmund anzuschließen, dargelegt.

Mecklenburg-Vorpommern mit dritthöchstem Armutsrisiko in Deutschland

Das betraf im Jahr 2016 in Mecklenburg-Vorpommern 20,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Als armutsgefährdet gelten laut Statistik Menschen, die weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung haben.

Rummenigge: Renato Sanches leihweise von Bayern zu Swansea

Dem "Kicker" zufolge zahlt Swansea eine rekordverdächtige Leihgebühr von 8,5 Millionen Euro für ein Jahr. Jetzt ist es also doch soweit: Renato Sanches verlässt den FC Bayern - wenn auch nur leihweise.

Rakete flog über Japan: Nordkorea sorgt weltweit für Empörung

Sie hofft Berichten zufolge bei dem Besuch auf eine Zusage Tokios für ein mögliches bilaterales Handelsabkommen nach dem Brexit. Russland und China hingegen sollen Diplomaten zufolge vorerst nicht an einer Verschärfung der Sanktionen interessiert sein.

Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl ist da!

Dabei werden bis zu acht Parteien berücksichtigt, die auch ohne Wiederholung des Tests mehrfach neu ausgewählt werden können. Falls Ihr noch unsicher seid, könnt jetzt den für die Bundestagswahl optimierten Wahl-O-Mat (App-Store-Link) zu Rate ziehen.

Gabriel mahnt USA zu besonnenem Umgang mit Russland

Es war der dritte USA-Besuch des SPD-Politikers seit seinem Amtsantritt als Aussenminister vor sieben Monaten. Die Regierung in Tokio forderte danach die Einberufung des UNO-Sicherheitsrates.

Gletscher gab nach über 40 Jahren Leiche frei

Eine Obduktion soll nun klären, ob es sich bei der bereits stark mumifizierten Leiche tatsächlich um den Deutschen handelt. Möglicherweise handelt es sich um einen seit 1974 in diesem Gebiet vermissten deutschen Bergsteiger.