• News
  • Wissenschaft

Call of Duty: WWII - Neuer Gameplay-Trailer aus der geschlossenen Beta

Activision und Sledgehammer Games zeigen zur privaten Multiplayer-Beta von "Call of Duty: WWII" einen Gameplay-Trailer.

Activision und die zuständigen Entwickler von Sledgehammer Games präsentieren uns einen neuen Trailer zur kommenden privaten Multiplayer-Beta des kommenden First-Person-Shooters "Call of Duty; WWII".

Getränke ab sofort in Porzellan-Tassen/Nachhaltigkeitsbericht 2016 — McDonald's
Die Maßnahme soll den Gästen ein größeres Genusserlebnis bieten und gleichzeitig Verpackungsmaterial einsparen. Bis zum Jahresende sollen über 570 Filialen umgerüstet sein, bis Ende 2019 dann der Großteil der Restaurants.


Der neue Modus in "Call of Duty: WW2" soll ein besonders intensives Spielerlebnis bieten: "Wir haben den Modus zusammen mit unseren Kollegen bei Raven Software entwickelt", so Sledgehammer in einer Pressemitteilung. Die geschlossene Beta wird am 25. August zunächst auf PlayStation 4 verfügbar gemacht, bevor ab dem 1. September auch Spieler auf der Xbox One einsteigen können. Schon bald startet eine erste Betaphase des Spiels und genau diese will der Publisher auf der gamescom nächste Woche genauer vorstellen. Das besteht aus einem Helm, einer Calling-Card und einem Emblem, um Freunden zu zeigen, dass man in der Beta war. "Tretet in alle fünf Divisionen ein und seid während der Beta auf neue Inhalte gespannt!"

Die Vollversion erscheint am 3. November für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Verband zieht Ronaldo für 5 Spiele aus dem Verkehr!

    Verband zieht Ronaldo für 5 Spiele aus dem Verkehr!

    Coach Zinédine Zidane hofft, dass zumindest die eintägige Sperre wegen des Platzverweises ausgesetzt wird. Trotzdem greift der Champions-League-Sieger in der noch jungen Saison bereits nach seinem zweiten Titel.

    FBI ermittelt nach drei Toten in Charlottesville

    August war bei einer Demo von Rechtsextremisten in Charlottesville ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Trump schrieb am Samstag auf Twitter , in den Vereinigten Staaten sei kein Platz für solchen "Hass" und solche Gewalt.
    Für ein Selfie: Männer (19, 20) klettern auf Güterwaggon - Stromschlag!

    Für ein Selfie: Männer (19, 20) klettern auf Güterwaggon - Stromschlag!

    Dabei kam es zu einem Spannungsüberschlag der 15.000 Volt führenden Oberleitung, der die beiden jungen Männer traf. Die beiden 19- und 20-Jährigen kletterten dafür auf einen Güterwagen, der am Bahnsteig abgestellt war.
  • Auto fährt in Pizzeria in Frankreich: Mädchen stirbt

    Auto fährt in Pizzeria in Frankreich: Mädchen stirbt

    Wie der Sender France 2 berichtet, soll der Täter vor einigen Tagen versucht haben, Selbstmord zu begehen. Der Fahrer des Autos sei festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft von Meaux mit.
    DFB-Pokal: Gladbach und Leverkusen verhindern Blamagen

    DFB-Pokal: Gladbach und Leverkusen verhindern Blamagen

    Minute für Admir Mehmedi eingewechselte Leon Bailey (105.) retteten die Ehre des Bundesligisten. Bayer Leverkusen musste gegen Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC in die Verlängerung.
    Ex-

    Ex-"Marienhof"-Schauspielerin stirbt bei Verkehrsunfall"

    Von 1995 bis 1998 spielte Silvia Andersen (51) die Rolle der "Frau Klein" in der ARD-Serie " Marienhof ". Der 20-jährige Fahrer erlitt nach dem Unfall einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.
  • "Promi Big Brother" - Jenny: "Es wird ein Gemetzel geben"

    Jemand, der so wenig Transparenz, was sein Privatleben angeht, nach außen tragen möchte, der darf da eigentlich nicht reingehen. Er liebt sie immer noch? "Ich glaube, der liebt Jenny Elvers noch abgöttisch", lässt er im Container verlauten.
    Barcelona vor Verpflichtung von Paulinho

    Barcelona vor Verpflichtung von Paulinho

    Die Ablösesumme des Mittelfeldspielers wurde mit 120 Millionen Euro festgeschrieben, wie Barcelona am Montag bekanntgab. Barca unterbreitete den Chinesen seit Beginn der Transferperiode drei Angebote - jedoch ohne Erfolg.
    Ousmane Dembélé bleibt bei Borussia Dortmund suspendiert

    Ousmane Dembélé bleibt bei Borussia Dortmund suspendiert

    Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Peter Bosz einigten sich nach einem Gespräch darauf. Zuletzt soll das Angebot aus Barcelona bei 90 Millionen Euro plus Bonuszahlungen für den talentierten Franzosen gelegen haben.
  • Trump verurteilt rassistische Gewalt von Charlottesville

    Trump verurteilt rassistische Gewalt von Charlottesville

    Er sprach von einer "entsetzlichen Demonstration von Hass, Bigotterie und Gewalt von vielen Seiten - von vielen Seiten". Eine junge Frau demonstriert danach zusammen mit hundert anderen in Oakland in Kalifornien gegen Rechtsextremismus.
    7-Tore-Wahnsinn | Arsenal siegt zum Auftakt

    7-Tore-Wahnsinn | Arsenal siegt zum Auftakt

    Bereits in der zweiten Minute brachte der französische Neuzugang Alexandre Lacazette Arsenal mit 1:0 in Führung. Nach einer halben Stunde brachte Stürmer-Star Jamie Vardy die Gäste aus Leicester dann mit 2:1 in Führung.
    Deshalb hat das

    Deshalb hat das "Zeit Magazin" Mehmet Scholl für tot erklärt

    Eine Sprecherin der Zeit bestätigte Meedia, dass Fischers Twitter-Kolumne tatsächlich beendet sei. Nicht die einzige vermeintliche Eilmeldung, die das "Zeit Magazin" für sich exklusiv hatte.
  • Wahlkommission erklärt Präsident Kenyatta zum Wahlsieger

    Wahlkommission erklärt Präsident Kenyatta zum Wahlsieger

    Im Westen des Landes und in der Hauptstadt Nairobi protestierten seine Anhänger gewaltsam gegen das Wahlergebnis. Kenia , eine der größten Wirtschaftsnationen in Ostafrika, gründet seinen Wohlstand vor allem auf den Tourismus.
    HSV & Augsburg stolpern im Pokal - 14 Bundesligisten weiter

    HSV & Augsburg stolpern im Pokal - 14 Bundesligisten weiter

    Hauptrunde des DFB-Pokals hat der VfL Osnabrück den Hamburger SV mit einem 3:1 aus dem Turnier geworfen. Stuttgart setzte sich am Abend in Cottbus erst im Elfmeterschießen durch.
    Merkel und Schulz verlieren Zustimmung

    Merkel und Schulz verlieren Zustimmung

    Die Umfragen zur Regierungsbildung und zur Beliebtheit der Politiker wurden am Montag und Dienstag bei 1005 Bürgern vorgenommen. Der Finanzminister verlor nur einen Punkt und kommt auf 64 Prozent, dahinter folgt Sigmar Gabriel mit 63 Prozent.
  • EZB-Anleihenkäufe: Bundesverfassungsgericht ordnet Überprüfung an

    EZB-Anleihenkäufe: Bundesverfassungsgericht ordnet Überprüfung an

    Im äußersten Fall könnten die Richter die deutsche Beteiligung daran untersagen. Die damit niedrig gehaltenen Zinsen sollen zu Kreditvergaben animieren.
    Lidl und Heidi Klum feiern Weltpremiere

    Lidl und Heidi Klum feiern Weltpremiere

    Auf internationaler Ebene wird die Kollektion in insgesamt 28 Ländern in über 10.000 Lidl-Filialen angeboten. Das günstigste Stück soll 7,99 Euro ("circa acht Euro") kosten. "Das alles zum unschlagbaren Preis".
    Trump zieht jetzt auch militärisches Eingreifen in Venezuela in Betracht

    Trump zieht jetzt auch militärisches Eingreifen in Venezuela in Betracht

    Das Pentagon (US-Verteidigungsministerium) sagte, es habe keine Befehle des Weißen Hauses bezüglich Venezuela erhalten. Zugleich warnte er die USA: Auf mögliche Aggressionen werde Venezuela "mit den Waffen in der Hand" reagieren.

Breaking News



Recommended

Kim Jong-Un will mit Raketenabschuss warten

Heute begehen beide koreanische Staaten den Jahrestag des Sieges gegen die japanischen Besatzer zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Sollte ein Flugkörper US-Boden, etwa auf der Pazifikinsel Guam, treffen, dann sei "Game on", wie Mattis sich ausdrückte.

Erdrutsch und Hochwasser in Sierra Leone - Mindestens 320 Tote

Rettungskräfte sind weiter dabei, die Opfer zu bergen und Verschüttete im Wettlauf gegen die Zeit aus Geröllmassen zu befreien. Das Wasser drang in die Lehmhütte der Familie ein. " Wir haben alles verloren und keinen Platz mehr zum Schlafen", sagte sie.

Cristiano Ronaldo - Lange Sperre nach Schiri-Schubser

Eine knappe Stunde lang hatte Real Madrids Trainer Zinedine Zidane seinen Superstar auf der Bank gelassen. Es war eine Art Retourkutsche für die Aktion von Lionel Messi bei seinem Jubiläumstor im Bernabeu .

Gerhard Schröder . . . soll Öl-Boss in Russland werden

Für Schulz sei ganz klar, "dass er nach seiner Amtszeit als Bundeskanzler keine Tätigkeit in der Privatwirtschaft anstrebt". Es soll jetzt von neun auf elf Mitglieder aufgestockt werden, wobei Schröder einen dieser beiden Sitze erhalten soll.

Vermisste Passagierin: Kapitän von privatem U-Boot kommt in U-Haft

Polizeisprecher Jens Møller Jensen zufolge wird nun nach Zeugen gesucht, die gesehen haben könnten, was mit der Frau passiert sei. Beweise für den schrecklichen Verdacht, dass die Frau vielleicht mit dem U-Boot auf den Grund des Meeres sank, oder dass M.

"Wessis jagen": Augsburg-Bus vor Pokalspiel in Magdeburg beschmiert

Auch die Magdeburger Polizei war in ihrem Urteil eindeutig: "Unverbesserliche beschmierten Spielerbus des FC Augsburg ". FC Magdeburg, Norman Seidler, sagte gegenüber dem MDR: "Jedwede Form des Vandalismus ist zu verteufeln.

Krampf, Aus, Rollstuhl - Bolt-Drama im allerletzten Rennen

Sportdrama auf höchstem Niveau: Usain Bolt (30) beendet seine Karriere für immer. Natürlich eilten die Kollegen zu Bolt, auch einige Ärzte waren sofort zur Stelle.

Schulz fordert Quote für Elektroautos

Der Südwest-Abgeordnete Thomas Bareiß ( CDU ) sagte dieser Zeitung: "Die SPD greift wieder in die planwirtschaftliche Mottenkiste. Die Forderung nach einer EU-Quote für Elektroautos wirkt dagegen eher wie ein Schuss mit der Schreckschusspistole.

Nordkorea legt detaillierten Plan für Raketenangriff Richtung Guam vor

Dagegen hat Mike Pompeo, der Direktor des Geheimdienstes CIA, signalisiert, er sei für eine neue Regierung in dem Land. In seinem Lieblingssender Fox News trat derweil sein Berater Sebastian Gorka mit ähnlich martialischem Gehabe auf.

Mindestens 20 Tote bei Zugunglück in Ägypten

Das mit Abstand schlimmste Unglück ereignete sich 2002, als 360 Menschen durch einen Brand in einem Abteil starben. Eine der beiden Bahnen sei aus Kairo gekommen, die andere aus der Stadt Port Said am Suezkanal.