• News
  • Welt

Auto rast in Menschenmenge - ein Toter

Auto rast in Menschenmenge - ein Toter

Charlottesvilles Bürgermeister Mike Signer bezeichnete die Prozession als "feige Parade von Hass, Borniertheit, Rassimsus und Intoleranz". CNN meldete unter Berufung auf die Behörden, 15 Menschen seien bei Schlägereien am Rande der Kundgebung verletzt worden. Im Internet verbreitete sich ein Amateur-Video, auf dem der Zwischenfall zu sehen ist. Sie schießen abrupt vorwärts, Demonstranten werden getroffen. Nach dem Zusammenstoß setzte das Auto zurück und entfernte sich in hohem Tempo im Rückwärtsgang.

Die Polizei konnte es mehrere Blocks entfernt stoppen.

Der Fahrer des Wagens sei in Gewahrsam, hieß es seitens der Behörden.

Ein grauer Dodge Challenger ist am Rande einer Kundgebung gezielt in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Befreits im Juli demonstrierten Ku-Klux-Klan-Mitglieder im "Lee Park", am Samstag aber geriet Charlottesville vollends zum Symbol amerikanischer Polarisierung: Auf der einen Seite liberale und progressive Amerikaner, die kulturelle Vielfalt verteidigen und Toleranz predigen, auf der anderen die Verteidiger weisser Vorherrschaft in einer Nation, in der die Mehrheit der Kinder in öffentlichen Schulen inzwischen nicht mehr weiss ist.

Er bezog sich mit seinem Statement noch auf die Gewalt zwischen Rechtsextremisten und Neonazis und den Gegendemonstranten in der Stadt Charlottesville.

Noch vor Beginn der Demonstration kam es zu Krawallen.

In den USA wird heute eine Großdemonstration von rechtsextremen und rassistischen Gruppen erwartet.

Taylor Swift lediglich am Rücken berührt
Auch Mueller führt das damals aufgenommene Foto als Beweismittel an - für ihn belegt es, dass er sie nicht begrapschte. Sie habe umgehend nach dem Vorfall einen ihrer Sicherheitsleute und einen Fotografen darüber informiert, so Swift.


Dann flogen die Fäuste, die Kontrahenten gingen aufeinander los.

Bei Protesten im US-Staat Virginia ist ein Auto in eine Menschenmenge gerast, mehrere Personen wurden verletzt.

Die Polizei trieb die Menge mit Tränengas auseinander und nahm Gewalttäter fest.

Der Gouverneur von Virginia, Terry McCauliffe, rief nach Ausbruch der Gewalttätigkeiten für die Stadt den Ausnahmezustand aus. Eine solche Massnahme erleichtert es, zusätzliche Sicherheitskräfte heranzuziehen, wenn dies für nötig gehalten wird.

In der Stadt Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist ein Auto in eine Gruppe Demonstranten gefahren. "Wir ALLE müssen zusammenstehen & alles verurteilen, für das Hass steht", twitterte Trump.

Vertreter rechtsextremer Gruppen wie Alt-Right hatten sich nach der Wahl des Republikaners ermutigt geäußert.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Lidl und Heidi Klum feiern Weltpremiere

    Lidl und Heidi Klum feiern Weltpremiere

    Auf internationaler Ebene wird die Kollektion in insgesamt 28 Ländern in über 10.000 Lidl-Filialen angeboten. Das günstigste Stück soll 7,99 Euro ("circa acht Euro") kosten. "Das alles zum unschlagbaren Preis".
    Fünf Tote bei Unfall mit Müllwagen

    Fünf Tote bei Unfall mit Müllwagen

    Der Wagen kippte in Nagold (Kreis Calw, in der Nähe von Tübingen) auf das Auto, in dem die fünf Personen saßen. Schließlich sei der Müllwagen auf die Seite gefallen und habe den vorbeifahrenden Pkw unter sich begraben.
    Beliebtheit von Merkel geschrumpft

    Beliebtheit von Merkel geschrumpft

    Die Umfragen zur Regierungsbildung und zur Beliebtheit der Politiker wurden am Montag und Dienstag bei 1005 Bürgern vorgenommen. Umweltministerin Barbara Hendricks ist neu in die Beliebtheitsliste aufgerückt und kommt ebenfalls auf 39 Prozent Zustimmung.
  • WDH 2/Trump: USA sind militärisch bereit

    WDH 2/Trump: USA sind militärisch bereit

    Es sei "mit nichts zur rechtfertigen", dass sich Trump damit auf das Sprachniveau seines Gegenübers in Nordkorea begeben habe. Demnach will Südkorea unter anderem Raketen mit höherer Sprengkraft anschaffen, um unterirdische Bunker zerstören zu können.
    Zwei Bergsteiger im Mont- Blanc- Massiv erfroren

    Zwei Bergsteiger im Mont- Blanc- Massiv erfroren

    Bei einem unerwarteten Unwetter am Dienstag habe die Windgeschwindigkeit dann teilweise bei 120 Kilometern pro Stunde gelegen. Ein Polizist aus der Region erläuterte, dass die Route bei guten Wetterbedingungen stark frequentiert sei.
    Durchsuchung bei Trumps Ex-Wahlkampfchef

    Durchsuchung bei Trumps Ex-Wahlkampfchef

    Die Beamten beschlagnahmten Dokumente und anderes Material des früheren Kampagnenleiters von US-Präsident Donald Trump . Die US-Bundespolizei FBI hat das Haus von Donald Trumps ehemaligem Wahlkampfchef Paul Manafort durchsucht.
  • Mindestens 20 Tote bei Zugunglück in Ägypten

    Mindestens 20 Tote bei Zugunglück in Ägypten

    Das mit Abstand schlimmste Unglück ereignete sich 2002, als 360 Menschen durch einen Brand in einem Abteil starben. Eine der beiden Bahnen sei aus Kairo gekommen, die andere aus der Stadt Port Said am Suezkanal.
    Intel Core i9 X - Intel gibt Taktraten für Top-Modelle an

    Intel Core i9 X - Intel gibt Taktraten für Top-Modelle an

    Gerade eben hat AMD mit einem 16-Kerner, einem 12-Kerner und einem 8-Kerner die Katze aus dem Sack gelassen. Generation erwartungsgemäß auch übertrumpfen, das aber nicht nur in der Leistung, sondern auch im Preis.
    Trotz hoher Sätze nehmen Kommunen wenig Steuern ein

    Trotz hoher Sätze nehmen Kommunen wenig Steuern ein

    Im Vergleich der Jahre 2005 und 2015 hat sich ihr Volumen bundesweit auf fast 50 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Den schwachen Kommunen gelingt selbst im aktuellen positiven wirtschaftlichen Umfeld keine tiefgreifende Trendwende.
  • UN - Schlepper zwingen Migranten vor Jemen zu Sprung ins Meer

    UN - Schlepper zwingen Migranten vor Jemen zu Sprung ins Meer

    Seit Jahren herrscht dort ein erbitterter Bürgerkrieg zwischen schiitischen Huthi-Rebellen und Truppen der sunnitischen Regierung. Um schneller vor den Behörden fliehen zu können, stoßen sie alle Flüchtlinge von Bord - und damit in den fast sicheren Tod.
    Fahnder durchsuchen belgische und niederländische Häuser

    Fahnder durchsuchen belgische und niederländische Häuser

    Das in der Geflügelzucht verbotene Fipronil wurde vor allem zur Bekämpfung der für Legehennen gefährlichen Blutlaus eingesetzt. Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte Schmidt: " In dieser trüben Suppe muss endlich Klarheit geschaffen werden ".
    Google Home ab sofort auch in Deutschland erhältlich

    Google Home ab sofort auch in Deutschland erhältlich

    So klappte die Verbindung zu Musik-Streaming-Diensten nicht, wohl aber zur smarten Lichtsteuerung von Philips Hue. In der Funktionalität ähnelt das Gerät stark jener von Amazons Alexa, auch wenn es spezifische Unterschiede gibt.
  • 200 m: Türke Guliyev schockt van Niekerk und Makwala

    200 m: Türke Guliyev schockt van Niekerk und Makwala

    Deshalb sei Makwala bereits am Montag auf Empfehlung der Gesundheitsbehörde für 48 Stunden unter Quarantäne gestellt worden. Der Südafrikaner wollte 22 Jahre nach Michael Johnson (USA) eigentlich unbedingt das erste Double über 200 und 400 m holen.
    Jetzt doch nicht mehr: Mehmet Scholl hört als ARD-Fußballexperte auf

    Jetzt doch nicht mehr: Mehmet Scholl hört als ARD-Fußballexperte auf

    Zu ersten Spannungen war es gekommen, als Mehmet sich im Juni geweigert hatte, zum Doping im Sport Stellung zu beziehen. Wie die "Sportschau" meldet, haben sich die ARD und Mehmet Scholl auf eine Vertragsauflösung geeinigt.
    Trump droht Nordkorea mit

    Trump droht Nordkorea mit "Feuer und Wut"

    Die jetzt bekanntgewordene Entwicklung sei für Nordkorea ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einer vollwertigen Atommacht. Der Parteivorsitzende wird mit den Worten zitiert: "Friede wird kommen, wenn wir ein Gleichgewicht der Kräfte erreichen".
  • Perseiden: Guter Blick auf Sternschnuppen

    Perseiden: Guter Blick auf Sternschnuppen

    Perseus liegt unterhalb des bekannten und auffälligen Sternbilds Kassiopeia, das wegen seiner Form auch Himmels-W genannt wird. Ursprung der Bruchstücke (Meteoroide) sind oft Kometen, die diese Teilchen entlang ihrer Bahn um die Sonne verstreuen.
    Merkel verliert bei Umfrage zehn Punkte an Zustimmung

    Merkel verliert bei Umfrage zehn Punkte an Zustimmung

    Die Beliebtheit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist um zehn Prozentpunkte geschrumpft. Schulz verlor 4 Punkte und erreichte mit 33 Prozent seinen niedrigsten Wert.
    Facebook präsentiert mit Watch einen eigenen Bereich für Videos

    Facebook präsentiert mit Watch einen eigenen Bereich für Videos

    Facebook hat mit der neuen Plattform viel vor und will sich keinesfalls auf ein Angebot von nur ein oder zwei Serien beschränken. Nicht nur Apple ist der Meinung, dass sich mit TV-Serien Nutzer binden und letztendlich auch Dollars gewinnen lassen.

Breaking News



Recommended

Getränke ab sofort in Porzellan-Tassen/Nachhaltigkeitsbericht 2016 — McDonald's

Die Maßnahme soll den Gästen ein größeres Genusserlebnis bieten und gleichzeitig Verpackungsmaterial einsparen. Bis zum Jahresende sollen über 570 Filialen umgerüstet sein, bis Ende 2019 dann der Großteil der Restaurants.

Nordkorea legt detaillierten Plan für Raketenangriff Richtung Guam vor

Dagegen hat Mike Pompeo, der Direktor des Geheimdienstes CIA, signalisiert, er sei für eine neue Regierung in dem Land. In seinem Lieblingssender Fox News trat derweil sein Berater Sebastian Gorka mit ähnlich martialischem Gehabe auf.

Deshalb hat das "Zeit Magazin" Mehmet Scholl für tot erklärt

Eine Sprecherin der Zeit bestätigte Meedia, dass Fischers Twitter-Kolumne tatsächlich beendet sei. Nicht die einzige vermeintliche Eilmeldung, die das "Zeit Magazin" für sich exklusiv hatte.

Ex-"Marienhof"-Schauspielerin stirbt bei Verkehrsunfall"

Von 1995 bis 1998 spielte Silvia Andersen (51) die Rolle der "Frau Klein" in der ARD-Serie " Marienhof ". Der 20-jährige Fahrer erlitt nach dem Unfall einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

Besuch in Berliner Stasi-Gedenkstätte | Kanzlerin Merkel meldet sich aus Sommerurlaub zurück

In dem Gefängnis des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit waren von 1951 bis 1989 mehr als 11 000 Menschen eingesperrt. Gemeinsam wollen Merkel und Drefke einen Kranz für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft niederlegen.

Zugausfälle bei der S-Bahn nach Kabeldiebstahl

Die Züge der Linie 7 verkehren zwischen Ahrensfelde und Lichtenberg nur im 20-Minuten-Takt. Am Vormittag teilte die S-Bahn mit, die Signalstörung sei behoben.

Umfrage: CDU in Niedersachsen deutlich vorne

SPD-Fraktionschefin Johanne Modder sagte an die Adresse Twestens gerichtet: "Nicht alles, was legal ist, ist auch legitim. Modder fügte hinzu: "Über Mehrheiten sollen Wähler entscheiden und nicht einzelne, persönlich enttäusche Abgeordnete".

Venezuela: Maduro baut Macht aus

Unter den lateinamerikanischen Ländern fehlt bisher allerdings eine einheitliche Linie für gemeinsame Maßnahmen gegen Venezuela. Deren Aufruf, auf den Straßen von Caracas gegen die Regierung zu protestieren, folgten nur einige wenige Dutzend Demonstranten.

Botswana-Sprinter Makwala im Halbfinale über 200 Meter

Am Dienstagabend hatte Makwala wegen des in London ausgebrochenen Norovirus das Finale über 400 m verpasst. Superstar Usain Bolt tritt bei seiner Abschieds-WM nicht auf seiner Lieblingsstrecke an.

Nach Fahrzeug-Angriff auf Soldaten: Tatverdächtiger festgenommen

Innenminister Gérard Collomb kündigte an, gemeinsam mit Verteidigungsministerin Parly die verletzten Soldaten zu besuchen. Das Gebiet ist aktuell großräumig abgesperrt, die Fahndung nach dem Tatauto und dem Täter läuft auf Hochtouren.