• News
  • Finanzen

VW-Manager in den USA bekennt sich schuldig

VW-Manager in den USA bekennt sich schuldig

Der seit Anfang des Jahres inhaftierte langjährige Volkswagen-Manager Oliver Schmidt hat sich wegen seiner Rolle im Abgas-Skandal schuldig bekannt.

Durch das Schuldbekenntnis reduziert sich das potenzielle Strafmaß erheblich.

Erst vor zwei Wochen hatten seine Anwälte den zuständigen Richter Sean Cox informiert, dass ihr Mandant geständig sei. Der Deutsche, der laut Anklage bis März 2015 in leitender VW-Funktion mit Umweltfragen in den USA betraut war, räumte vor dem zuständigen US-Gericht in Detroit ein, Teil einer Verschwörung zum Betrug und Verstoß gegen US-Umweltgesetze gewesen zu sein. Das Justizministerium hatte den "Fall 20394, die Vereinigten Staaten von Amerika gegen Oliver Schmidt", ursprünglich mit elf Anklagepunkten eröffnet. Dem 48-Jährigen drohen nun bis zu sieben Jahre Haft und Geldstrafen von insgesamt bis zu 500.000 Dollar. Bis dahin bleibt Schmidt in Haft. Aber jetzt ist schon klar: Cox dürfte nachsichtig sein, denn bei der Strafermessung wird die Kooperationsbereitschaft von Schmidt berücksichtigen. Das Urteil soll am 6. Dezember gesprochen werden. Wochenlang hat dieser im Dieselskandal mit den US-Ermittlern zusammengearbeitet und ihnen detailliert geschildert, wie er für VW systematisch die amerikanischen Umweltbehörden täuschte.

Mehrere Opfer in Afghanistan | Selbstmordanschlag auf Nato-Konvoi
Gestern hatten zwei Attentäter in der westlichen Großstadt Herat eine schiitische Moschee angegriffen. Damit soll das Land möglichst unabhängig von ausländischen Sicherheitskräften werden.


Der Großteil der Anklagepunkte wurde im Gegenzug für Schmidts Geständnis fallen gelassen. Der hätte Schmidt bis zu 20 Jahre Haft und eine Geldstrafe von bis zu 250.000 Dollar kosten können. Das FBI fing den Volkswagen-Manager vor der Rückreise nach Deutschland ab, der alljährliche Winterurlaub in Florida endete mit klickenden Handschellen am Flughafen von Miami. Trotzdem plädierte Schmidt Monate hindurch auf unschuldig. Er ist einer von acht amtierenden und früheren Mitarbeitern des Konzerns, gegen die US-Strafanzeigen gestellt wurden. Das Problem der US-Behörden ist, dass sich die meisten Beschuldigten in Deutschland aufhalten dürften, von wo ihnen vorerst keine Auslieferung droht.

Schmidt spielte eine Schlüsselrolle im Abgasskandal. Die rechtlichen Konsequenzen auf Konzernebene sind durch mehrere milliardenschwere Vergleiche mit Klägern in den USA weitgehend abgeschlossen.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Verseuchte Eier: Behörden wussten seit Juni von Pestizid-Belastung

    Verseuchte Eier: Behörden wussten seit Juni von Pestizid-Belastung

    In den Tagen darauf folgten weitere Funde, auch vier deutsche Geflügelhöfe sowie eine Briefkastenfirma wurden beliefert. Nach Angaben der EU-Kommission hatten die belgischen Behörden erste Fipronil-Fälle erst Wochen später gemeldet, am 20.
    Verfassungsversammlung: Präsident Nicolás Maduro treibt Umbau zur Diktatur voran

    Verfassungsversammlung: Präsident Nicolás Maduro treibt Umbau zur Diktatur voran

    Als erstes kritisierte sie die zeitweise Entmachtung des von der Opposition dominierten Parlaments durch den Obersten Gerichtshof. Die Immunität der bisherigen Abgeordneten könnte aufgehoben werden - Maduro hat wiederholt mit harten Strafen gedroht.

    Skepsis nach Diesel-Gipfel: Fahrverbote nicht vom Tisch

    Kritiker wie die Deutsche Umwelthilfe fordern hingegen umfangreiche Nachrüstungen für die Dieselflotten der Hersteller. Durch die Umrüstung sollen die Fahrzeuge im Schnitt um 20 Prozent weniger gesundheitsgefährdende Stickoxide ausstoßen.
  • In Venezuela tritt die verfassunggebende Versammlung zusammen

    In Venezuela tritt die verfassunggebende Versammlung zusammen

    In einem symbolischen Akt hat sich die von Präsident Nicolas Maduro einberufene verfassunggebende Versammlung konstituiert. Die für die Wahlcomputer zuständige Firma sagt, dass die Wahlbeteiligung massiv manipuliert worden sei.
    Baby kommt schwanger mit dem Bruder zur Welt

    Baby kommt schwanger mit dem Bruder zur Welt

    Dieses medizinische Phänomen namens "Foetus in Foeto" ist extrem selten und tritt nur etwa bei jeder 500.000 Schwangerschaft auf. Mediziner sind sich nicht sicher, wie es zu derartigen Fehlern in der Entwicklung kommen kann.
    Champions League: Rijeka vs. Salzburg um das Playoff, es steht 0:0

    Champions League: Rijeka vs. Salzburg um das Playoff, es steht 0:0

    Sonst droht auch der zehnte Champions-League-Anlauf der Red-Bull-Ära vorzeitig zu scheitern. Juli 2015, ein 0:3 gegen Aberdeen in der zweiten Qualirunde der UEFA Europa League .
  • IPhone 8: Gesichtserkennung offenbar auch für Bezahldienst gedacht

    IPhone 8: Gesichtserkennung offenbar auch für Bezahldienst gedacht

    Diese könnte einige neue Features aufweisen, die es Fotografen leichter machen soll das perfekte Foto zu schießen. Vor einer Woche stellte Apple - versehentlich? - die Firmware für den Siri-Lautsprecher HomePod ins Netz.
    Medwedew:

    Medwedew: "Ein voll ausgebrochener Handelskrieg"

    Nach dem Treffen betonte Putin , Trump sei gar nicht so, wie die Medien ihn immer darstellten, sondern ein ganz normaler Mensch. Moskau/Teheran/WashingtonDie russischen Regierung hat erneut mit scharfen Tönen auf die zusätzlichen US-Sanktionen reagiert.
    Anwälte kritisieren Gesichtserkennung am Bahnhof Südkreuz!

    Anwälte kritisieren Gesichtserkennung am Bahnhof Südkreuz!

    Innenminister Thomas de Maizière (CDU) ist davon überzeugt. "Unsere öffentlichen Plätze müssen sicher sein!", so der Minister. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat vor einer umfassenden Gesichtserkennung auf öffentlichen Plätzen gewarnt.
  • "Das Sommerhaus der Stars": Dieses Paar ist raus

    Zu den bekanntesten Gesichtern der neuen Staffel dürfte Martin Semmelrogge zählen, der mit seiner Frau Sonja ins Haus einzieht. Sie konnten auch beim ersten Spiel nicht punkten, bei dem die Promis in schwindelerregender Höhe Fragen beantworten mussten.
    Trump kritisiert China im Nordkorea-Konflikt

    Trump kritisiert China im Nordkorea-Konflikt

    Und auch Analysten sagen, die Daten legten nahe, dass nun auch das US-Festland in Reichweite der nordkoreanischen Raketen läge. Solche Raketen könnten ein Druckmittel gegenüber China sein, weil sie chinesisches Territorium erreichen könnten.
    UPDATE/Deutsche Autokonzerne wollen über 5 Mio Dieselautos nachrüsten

    UPDATE/Deutsche Autokonzerne wollen über 5 Mio Dieselautos nachrüsten

    Die Gipfel-Teilnehmer hätten versucht, "sich ins Verkehrsministerium einzubunkern und da den Diesel zu retten", sagte Austrup. Zudem erwarte er ein "akzeptables Angebot der Automobilindustrie" zur Senkung der Schadstoffbelastung in deutschen Städten.
  • WM-Sieg in Wien: Gold für deutsches Beachvolleyball-Duo

    WM-Sieg in Wien: Gold für deutsches Beachvolleyball-Duo

    Im Halbfinale der Weltmeisterschaft in Wien schlagen die Olympiasiegerinnen aus Hamburg auch die Weltranglistenersten Larissa/Talita glatt in zwei Sätzen (21:19, 21:16).
    Millionen sind bezahlt: Neymar-Wechsel ist durch

    Millionen sind bezahlt: Neymar-Wechsel ist durch

    Statt einer erwarteten Bekanntgabe des teuersten Transfers in der Geschichte des Fußballs blockiert LaLiga den Wechsel. Angeblich winkt dem Brasilianer bei PSG ein Fünfjahresvertrag sowie ein Jahresgehalt von 30 Millionen Euro netto.
    Apple bald eine Billion Dollar wert? Aktie nach starken Quartalszahlen auf Allzeithoch

    Apple bald eine Billion Dollar wert? Aktie nach starken Quartalszahlen auf Allzeithoch

    Tablet, Apple Pencil und Zubehör ausprobiert Beim iPad Pro 10.5 fährt Apple alles auf, was technisch derzeit machbar scheint. All dies deutet laut BGR darauf hin, dass das iPhone 8 tatsächlich im September auf den Markt kommen wird.
  • FBI nimmt

    FBI nimmt "WannaCry"-Retter Hutchins fest"

    Hutchins soll in den Jahren 2014 und 2015 an der Entwicklung und Verbreitung der " Kronos "-Software beteiligt gewesen sein". Wer hinter der Attacke steckte, ist bis heute ungeklärt - doch der Name der Schadsoftware ging um die Welt: "WannaCry".
    Exklusiv! | Bayern-Spürnase Reschke neuer Stuttgart-Manager

    Exklusiv! | Bayern-Spürnase Reschke neuer Stuttgart-Manager

    Zuletzt war der 28-Jährige an FC Schalke 04 ausgeliehen, absolvierte dort aber nur 10 Einsätze. Der VfB Stuttgart selbst wollte sich zu der Personalie allerdings am Freitag nicht äußern.
    Was eine Grand Jury für die Russland-Ermittlungen bedeutet

    Was eine Grand Jury für die Russland-Ermittlungen bedeutet

    Personen, die an dem Treffen beteiligt waren, seien zu einer Aussage aufgefordert worden, und sie sollten Dokumente bereitstellen. Das Thema gebe den Demokraten eine Möglichkeit, "sich gut zu fühlen, weil sie nichts anderes haben, über das sie reden können".

Breaking News



Recommended

FC Kaiserslautern gegen SV Darmstadt 98 live: Aktueller Spielstand 1:0

Einen Schuss von FCK-Kapitän Daniel Halfar fälschte Lilien-Kapitän Aytac Sulu unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor ab (39. Durch einen abgefälschten Distanzschuss Halfars wurden die Roten Teufel in einem chancenarmen Spiel zunächst belohnt.

Zahl der Bafög-Empfänger gesunken

Seit 2015 finanziert der Bund das Bafög allein und entlastet so die Länder um mehr als eine Milliarde Euro pro Jahr. Die Höhe ist abhängig von der Ausbildungsstätte und davon, ob die Empfänger bei den Eltern oder wohnen oder nicht.

Polizei prüft Fremdverschulden nach Unwetter-Unglück

Polizei rekonstruiert das Unglück, bei dem ein Junge in Rickenbach durch umgestürzten Baum starb / Warn-App des Wetterdiensts. Die Staatsanwaltschaft in Waldshut-Tiengen ordnete die Obduktion des Opfers an, um die genaue Todesursache festzustellen.

Interpol stellt IS-Liste mit 173 potenziellen Selbstmordattentätern vor - darunter ein Deutscher

Damit steigt aber auch das Risiko, dass der IS aus Rache andernorts aktiv wird - zum Beispiel mit Anschlägen in Europa. Er sei schon länger offiziell zur Fahndung ausgeschrieben, es sei allerdings nicht klar, ob er überhaupt noch lebt.

Umwelthilfe kritisiert Ergebnisse des Diesel-Gipfels als "weniger als nichts"

VW-Konzernchef Matthias Müller sieht darin eine heftige Kampagne gegen den Diesel, wie er jüngst im Interview mit der NZZ sagte. Der erste Diesel-Gipfel von Politikern, Autoindustrie und Gewerkschaften hat zu keinen bahnbrechenden Ergebnissen geführt.

Model 3: 63.000 Rücktritte, die Anleger kalt lassen

Die US-Automobilgewerkschaft UAW plant die Gründung einer Filiale in der Tesla-Fabrik im kalifornischen Fremont. Anleger bewerteten positiv, dass Musk versicherte, bei allen Produktionszielen des Model 3 auf Kurs zu sein.

Audi Cup: Atletico Madrid nach 2:1 gegen Neapel im Finale

Das Erste überträgt den Audi Cup im Free-TV und damit auch die Begegnung zwischen Atletico und Neapel am Dienstag. Klarer Sieg für den Fußball im TV, auch wenn der FC Bayern sich gegen den FC Liverpool geschlagen geben musste.

Apple treiben Dow Jones auf 22'000 Punkte

Das schürte Befürchtungen, Papiere der Branche könnten überbewertet sein und vor einer Korrektur stehen. Der Dow-Jones-Index hat am Mittwoch erstmals über der Marke von 22.000 Punkten geschlossen.

Kleinflugzeug muss notlanden: Zwei Tote!

Dann sei sie - bereits mit einem zerschellten Flügel - noch etwa 50 Meter weitergeschlittert und habe das Kind erfasst. Augenzeugen berichteten im Sender SIC Noticias, Badegäste seien vor dem herannahenden Flugzeug davongerannt.

"Sehr schade": Bayern "einige Wochen" ohne James

Bayern München muss ohne Neuzugang James Rodriguez in die Bundesliga-Saison starten und vorläufig auch auf Thiago verzichten. Er falle damit zunächst für den Supercup am Samstag gegen Borussia Dortmund aus.