• News
  • Welt

Polizei prüft Fremdverschulden nach Unwetter-Unglück

Polizei prüft Fremdverschulden nach Unwetter-Unglück

Polizei rekonstruiert das Unglück, bei dem ein Junge in Rickenbach durch umgestürzten Baum starb / Warn-App des Wetterdiensts. Die Staatsanwaltschaft in Waldshut-Tiengen ordnete die Obduktion des Opfers an, um die genaue Todesursache festzustellen. Zum Gesundheitszustand eines 14-Jährigen, der schwer verletzt in eine Klinik geflogen worden war, gab es keine neuen Informationen. Rund 100 Teilnehmer hätten sich zu einem einwöchigen Zeltlager in Schwörstadt (Kreis Lörrach) aufgehalten, sagte der Präsident des DLRG Landesverbands Württemberg, Armin Flohr, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.

Kleinflugzeug muss notlanden: Zwei Tote!
Dann sei sie - bereits mit einem zerschellten Flügel - noch etwa 50 Meter weitergeschlittert und habe das Kind erfasst. Augenzeugen berichteten im Sender SIC Noticias, Badegäste seien vor dem herannahenden Flugzeug davongerannt.


Bei dem Unglück in einem Gewittersturm in der Nacht zum Mittwoch, wurden auf einem Waldspielplatz in Rickenbach nahe der Schweizer Grenze insgesamt drei Jugendliche verletzt. Die 17 Jugendlichen und 4 Betreuer, die sich in Rickenbach aufhielten, seien von dort zu einer 24-stündigen Tour aufgebrochen. "Das Thema hat eine große Rolle gespielt". Nach Polizeiangaben ergaben Untersuchungen, dass der Baum durch den Sturm und nicht durch Blitzschlag abbrach.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Apple bald eine Billion Dollar wert? Aktie nach starken Quartalszahlen auf Allzeithoch

    Apple bald eine Billion Dollar wert? Aktie nach starken Quartalszahlen auf Allzeithoch

    Tablet, Apple Pencil und Zubehör ausprobiert Beim iPad Pro 10.5 fährt Apple alles auf, was technisch derzeit machbar scheint. All dies deutet laut BGR darauf hin, dass das iPhone 8 tatsächlich im September auf den Markt kommen wird.
    Menschen aus Gondeln über dem Rhein befreit

    Menschen aus Gondeln über dem Rhein befreit

    Zu den anderen 24 Kabinen mussten sich die Höhenretter am Seil vorhangeln, um dann von oben in die Kabinen zu gelangen. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte den betroffenen Fahrgästen Mut während der Rettung Mut zugesprochen.
    Trump will verschärfte Russland-Sanktionen unterzeichnen

    Trump will verschärfte Russland-Sanktionen unterzeichnen

    Der amerikanische Präsident Donald Trump will das Gesetz für die verschärften neuen Russland-Sanktionen unterzeichnen. Trump strebt bessere Beziehungen zu Russland an und hat daher kein Interesse an neuen Sanktionen.
  • Was eine Grand Jury für die Russland-Ermittlungen bedeutet

    Was eine Grand Jury für die Russland-Ermittlungen bedeutet

    Personen, die an dem Treffen beteiligt waren, seien zu einer Aussage aufgefordert worden, und sie sollten Dokumente bereitstellen. Das Thema gebe den Demokraten eine Möglichkeit, "sich gut zu fühlen, weil sie nichts anderes haben, über das sie reden können".
    Audi Cup: Atletico Madrid nach 2:1 gegen Neapel im Finale

    Audi Cup: Atletico Madrid nach 2:1 gegen Neapel im Finale

    Das Erste überträgt den Audi Cup im Free-TV und damit auch die Begegnung zwischen Atletico und Neapel am Dienstag. Klarer Sieg für den Fußball im TV, auch wenn der FC Bayern sich gegen den FC Liverpool geschlagen geben musste.
    Personalchaos im Weißen Haus: Heuern und feuern

    Personalchaos im Weißen Haus: Heuern und feuern

    Auch Trumps Chefstrategen Steve Bannon hatte Scaramucci mit Schmutz beworfen, das blieb nach außen hin folgenlos. Priebus, der dem republikanischen Partei-Establishment entstammt, war zuletzt zunehmend in Bedrängnis geraten.
  • "Wacken Open Air" beginnt

    Auflage des " Wacken Open Air " sind die geplanten Konzerte von Alice Cooper, Marilyn Manson und Megadeth. Bei den Konzerten auf den Hauptbühnen werden erfahrungsgemäß Lautstärken von bis zu 120 Dezibel erreicht.
    Außenminister Tillerson beruhigt Nordkorea

    Außenminister Tillerson beruhigt Nordkorea

    Parallel zu seinem Auftritt äußerte sich auch die Sprecherin von Präsident Donald Trump , Sarah Sanders, zu Nordkorea. Man wolle "friedlichen Druck" auf Nordkorea ausüben, um die Regierung zu diplomatischen Gesprächen zu bewegen.
    Umzug wegen Brexits: 23 Städte bewerben sich um EU-Agenturen

    Umzug wegen Brexits: 23 Städte bewerben sich um EU-Agenturen

    Jan Oliver Huber, Generalsekretär der Pharmig die Bewerbung Wiens um den künftigen Sitz der europäischen Arzneimittelagentur EMA. Im Oktober soll dann auf Ebene der Europaminister eine politische Diskussion auf Basis der Kommissionsbewertung stattfinden.
  • Umwelthilfe kritisiert Ergebnisse des Diesel-Gipfels als

    Umwelthilfe kritisiert Ergebnisse des Diesel-Gipfels als "weniger als nichts"

    VW-Konzernchef Matthias Müller sieht darin eine heftige Kampagne gegen den Diesel, wie er jüngst im Interview mit der NZZ sagte. Der erste Diesel-Gipfel von Politikern, Autoindustrie und Gewerkschaften hat zu keinen bahnbrechenden Ergebnissen geführt.
    NRW erwartet unruhige Nacht: Warnung vor schwerem Gewitter im Mühlenkreis

    NRW erwartet unruhige Nacht: Warnung vor schwerem Gewitter im Mühlenkreis

    Außerdem gibt es vor allem südlich und östlich von NRW einen massiven Unwettertag mit teilweise schweren Gewittern. Besonders gefährdet sind die Regionen Brandenburg, Berlin , Mecklenburg-Vorpommern und der Osten von Thüringen.
    Neymar vor Wechsel vom FC Barcelona zu Paris St. Germain

    Neymar vor Wechsel vom FC Barcelona zu Paris St. Germain

    Ob darin schon die angeblich 40 Millionen Euro Beraterprovision für seinen Vater enthalten ist, blieb dabei offen. Neben Draxler sollen auch Angel Di Maria, Adrien Rabiot und Marco Verratti Kandidaten dafür sein.
  • "Das Sommerhaus der Stars": Dieses Paar ist raus

    Zu den bekanntesten Gesichtern der neuen Staffel dürfte Martin Semmelrogge zählen, der mit seiner Frau Sonja ins Haus einzieht. Sie konnten auch beim ersten Spiel nicht punkten, bei dem die Promis in schwindelerregender Höhe Fragen beantworten mussten.
    Medwedew:

    Medwedew: "Ein voll ausgebrochener Handelskrieg"

    Nach dem Treffen betonte Putin , Trump sei gar nicht so, wie die Medien ihn immer darstellten, sondern ein ganz normaler Mensch. Moskau/Teheran/WashingtonDie russischen Regierung hat erneut mit scharfen Tönen auf die zusätzlichen US-Sanktionen reagiert.

    Merkel auf dem roten Teppich in Bayreuth

    Das kulturelle Grossereignis, das auch dieses Jahr von strengen Sicherheitsmassnahmen begleitet wird, endet am 28. In der Neuinszenierung der "Meistersinger" lag die musikalische Leitung in den Händen von Philippe Jordan.
  • Interpol stellt IS-Liste mit 173 potenziellen Selbstmordattentätern vor - darunter ein Deutscher

    Interpol stellt IS-Liste mit 173 potenziellen Selbstmordattentätern vor - darunter ein Deutscher

    Damit steigt aber auch das Risiko, dass der IS aus Rache andernorts aktiv wird - zum Beispiel mit Anschlägen in Europa. Er sei schon länger offiziell zur Fahndung ausgeschrieben, es sei allerdings nicht klar, ob er überhaupt noch lebt.
    Apple treiben Dow Jones auf 22'000 Punkte

    Apple treiben Dow Jones auf 22'000 Punkte

    Das schürte Befürchtungen, Papiere der Branche könnten überbewertet sein und vor einer Korrektur stehen. Der Dow-Jones-Index hat am Mittwoch erstmals über der Marke von 22.000 Punkten geschlossen.
    Anschlag auf Moschee in Herat

    Anschlag auf Moschee in Herat

    In Kabul allein gab es seit Jänner elf große Anschläge, in denen mehr als 1.000 Menschen getötet und verletzt wurden. Der eine habe einen Sprengstoffgürtel getragen, der andere sei mit einem Gewehr bewaffnet gewesen.

Breaking News



Recommended

Brasília: Korruptionsprozess gegen Brasiliens Staatschef Temer abgewendet

Grund dafür ist auch, dass seine Regierung seit der Amtsübernahme vor etwas mehr als einem Jahr von Skandal zu Skandal stolpert. Danach hätte ihm die Amtsenthebung gedroht, wie seiner Amtsvorgängerin Dilma Rousseff vor einem Jahr.

Anwälte kritisieren Gesichtserkennung am Bahnhof Südkreuz!

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) ist davon überzeugt. "Unsere öffentlichen Plätze müssen sicher sein!", so der Minister. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat vor einer umfassenden Gesichtserkennung auf öffentlichen Plätzen gewarnt.

Trump kritisiert China im Nordkorea-Konflikt

Und auch Analysten sagen, die Daten legten nahe, dass nun auch das US-Festland in Reichweite der nordkoreanischen Raketen läge. Solche Raketen könnten ein Druckmittel gegenüber China sein, weil sie chinesisches Territorium erreichen könnten.

Skepsis nach Diesel-Gipfel: Fahrverbote nicht vom Tisch

Kritiker wie die Deutsche Umwelthilfe fordern hingegen umfangreiche Nachrüstungen für die Dieselflotten der Hersteller. Durch die Umrüstung sollen die Fahrzeuge im Schnitt um 20 Prozent weniger gesundheitsgefährdende Stickoxide ausstoßen.

Champions League: Rijeka vs. Salzburg um das Playoff, es steht 0:0

Sonst droht auch der zehnte Champions-League-Anlauf der Red-Bull-Ära vorzeitig zu scheitern. Juli 2015, ein 0:3 gegen Aberdeen in der zweiten Qualirunde der UEFA Europa League .

UPDATE/Deutsche Autokonzerne wollen über 5 Mio Dieselautos nachrüsten

Die Gipfel-Teilnehmer hätten versucht, "sich ins Verkehrsministerium einzubunkern und da den Diesel zu retten", sagte Austrup. Zudem erwarte er ein "akzeptables Angebot der Automobilindustrie" zur Senkung der Schadstoffbelastung in deutschen Städten.

"Sehr schade": Bayern "einige Wochen" ohne James

Bayern München muss ohne Neuzugang James Rodriguez in die Bundesliga-Saison starten und vorläufig auch auf Thiago verzichten. Er falle damit zunächst für den Supercup am Samstag gegen Borussia Dortmund aus.

Sam Shepard: Der Schauspieler ist tot!

Er schrieb das Drehbuch für den unvergessenen Wim-Wenders-Film "Paris, Texas", der 1984 die Goldene Palme in Cannes abräumte. Außerdem war Shepard der Musik zugetan: Er spielte Schlagzeug, unter anderem bei einem Projekt von Mick Jagger.

Olympia: Los Angeles soll 2028 Ausrichter werden

Paris 2024, Los Angeles 2028: Die Entscheidung über die Reihenfolge der Doppelvergabe der Olympischen Spiele ist gefallen. Grund war fast immer das Misstrauen der Bürger in das Versprechen, die Ära des teuren Gigantismus bei Olympia sei vorbei.

Bamf verpasste Abschiebefrist von Hamburg-Attentäter um einen Tag

Später sei sein Asylantrag in Deutschland infolge der Flüchtlingskrise liegen geblieben und erst Ende 2016 abgelehnt worden. Blumen legt Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz vor dem Tatort des Messerangriffs in Hamburg-Barmbek ab.