• News
  • Sport

Spanien-Talent vor Wechsel zum FC

Spanien-Talent vor Wechsel zum FC

Der spanische U21-Nationalspieler von Sporting Gijon kam nach dem grünen Licht der FC-Ärzte beim Medizin-Check am Vormittag in Köln gegen 14 Uhr mit einem Strahlen im Gesicht zum Geißbockheim.

"Wir verfolgen Jorge Merés Entwicklung schon länger".

"Ich freue mich sehr auf den 1. FC Köln und darauf, mich in der Bundesliga und in der Europa League zu beweisen", ließ Jorge Meré über die FC-Medien verbreiten. "Es gab viele Gerüchte, aber mein Ziel war es immer, zum 1. FC Köln zu wechseln".

Nach dem die letzten Vertrags-Feinheiten geklärt waren, gab der 1. FC Köln dann kurz nach 18 Uhr den Wechsel auch offiziell bekannt.

Minirock-Video: Frau in Saudi-Arabien wieder frei
Die Informationen über die Verhaftung der Frau wurden am Dienstag von dem saudischen Riyadh-Al-Ekhbariya TV-Sender veröffentlicht. So musste sich Melania Trump, die Frau des US-Präsidenten, bei einem Besuch im Mai nicht an die Kleidervorschriften halten.


Olè, Merè! Der FC hat seinen Wunsch-Spieler.

Der Spanier wird noch einmal in seine Heimat zurückkehren und in der kommenden Woche ins Training in Köln einsteigen. Erst am Dienstag hatten die Kölner den 19-jährigen Portugiesen Joao Queirós vom SC Braga bis 2022 unter Vertrag genommen. Daneben stehen wie in der Vorsaison Dominic Maroh (30), Dominique Heintz (23) und Frederik Sörensen (25) zur Verfügung.

Als heißer Favorit gilt in Spanien der FC Malaga, in Köln rechnet man sich allerdings durchaus noch Chancen auf den Abwehrspieler aus. Daran wiederum sollte Erstligaabsteiger Gijon nicht interessiert gewesen sein.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Emma Watson sucht ihre drei Ringe via Facebook

    Emma Watson sucht ihre drei Ringe via Facebook

    Inzwischen wurde der Facebook-Post schon über 1500 Mal geteilt und Hunderte Fans wünschen Watson viel Erfolg bei der Suche. Erst als sie wieder Zuhause war, fiel ihr ein, dass sie ihre Schmuckstücke dort vergessen hat.
    Italien droht EU-Staaten mit Ausgabe von Visa für Migranten

    Italien droht EU-Staaten mit Ausgabe von Visa für Migranten

    Kein EU-Staat hat sich aber bereit erklärt, selbst zur Anlaufstelle für die Sophia-Boote zu werden. So sind in Italien seit Jahresbeginn bereits mehr als 93 000 Menschen angekommen.
    Prorussische Separatisten rufen Staat

    Prorussische Separatisten rufen Staat "Kleinrussland" aus

    Russland und die Bundesregierung kritisierten den Schritt als Verstoß gegen den Minsker Friedensplan. Russland, die Schutzmacht der Rebellen in der Ost-Ukraine, reagierte distanziert auf den Vorstoß.
  • Chicharito-Wechsel fast durch

    Chicharito-Wechsel fast durch

    Dies erfuhr der SID aus Bayer-Kreisen. "Wir haben unsere Forderungen, und wenn die akzeptiert werden, wird er wechseln". Wie die "Marca" am Mittwochabend berichtete, hat sich der 29-Jährige bereits mit den Londonern geeinigt.
    Linkin-Park-Sänger Bennington ist tot

    Linkin-Park-Sänger Bennington ist tot

    Der Todesfall Bennington werde "wie ein möglicher Suizid behandelt", sagte der zuständige Rechtsmediziner Brian Elias. Laut dem US-Promi-Portal " TMZ " hat sich Chester Bennington , der Sänger der Band Linkin Park , das Leben genommen.
    US-Gesundheitsreform: Fristsetzung via Obamacare-Ablaufgesetz?

    US-Gesundheitsreform: Fristsetzung via Obamacare-Ablaufgesetz?

    Sie haben parteiübergreifende Verhandlungen über Nachbesserungen an der Gesundheitsreform angeregt. Denn die Republikaner stellen nur 52 der 100 Abgeordneten im US-Senat.
  • Enthüllt: Trump traf Putin zu Geheim-Meeting

    Enthüllt: Trump traf Putin zu Geheim-Meeting

    Das Team von Sonderermittler Robert Mueller und die Ausschüsse des Kongresses werden klären müssen, was an den Vorwürfen dran ist. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter die " Washington Post " und CNN unter Berufung auf eine Quelle im Weißen Haus.
    Hitzfeld: Gut, dass Aubameyang beim BVB bleibt

    Hitzfeld: Gut, dass Aubameyang beim BVB bleibt

    Als etwaigen künftigen Klub von Aubameyang nennen manche Medien derzeit aber eher den englischen Meister FC Chelsea aus London. Der chinesische Erstliga-Aufsteiger Tianjin Quanjian verzichtete ebenso auf eine Verpflichtung wie Paris Saint-Germain.
    U-Haft für sechs in der Türkei inhaftierte Menschenrechtler

    U-Haft für sechs in der Türkei inhaftierte Menschenrechtler

    Der IT-Experte gehörte gemeinsam mit dem Schweden Ali Gharawi zu einem Team der niederländischen Entwicklungsorganisation HIVOS . Unterstützt wurde der Appell vom Friedensbeauftragten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms.
  • Netanjahu schimpft auf die EU

    Netanjahu schimpft auf die EU

    Netanjahu pries Israel als "Innovations-Riesen", der Europa in Sicherheitsfragen und technologischer Expertise viel bieten könne. In einer zweiten, gemeinsamen Erklärung mit Netanjahu erklärte dieser sein volles Einverständnis mit dieser Sichtweise.
    Kriminalität: Zum Missbrauch bei Domspatzen: Abschlussbericht

    Kriminalität: Zum Missbrauch bei Domspatzen: Abschlussbericht

    Von sexuellen Übergriffen wusste der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt Webers Erkenntnissen zufolge jedoch nichts. In einer gesonderten Pressekonferenz räumte der Regensburger Generalvikar Michael Fuchs Versäumnisse ein.
    Richter untersagt Kopftuch im Gerichtssaal

    Richter untersagt Kopftuch im Gerichtssaal

    Darin heißt es: "Religiös motivierte Bekundungen wie Kopftuch werden im Gerichtssaal und während einer Verhandlung nicht erlaubt". Die Justiz dürfe "keine Ressentiments eines provinziellen Alltagsrassismus und -sexismus mit prozessualen Mitteln fortsetzen".
  • Parlament verabschiedet umstrittenes Gesetz zum Obersten Gerichtshof

    Parlament verabschiedet umstrittenes Gesetz zum Obersten Gerichtshof

    Die Präsidentin des Obersten Gerichtshofs, Malgorzata Gersdorf, hatte sich zuvor enttäuscht über die katholische Kirche geäußert. Zuvor am Morgen hatte das Parlament die Reform des Obersten Gerichts zur Überarbeitung in den zuständigen Ausschuss verwiesen.
    Anytime Messenger: Amazon arbeitet an Messenger für Echo & Alexa

    Anytime Messenger: Amazon arbeitet an Messenger für Echo & Alexa

    Anytime soll jedenfalls für den Desktop und mobile Geräte wie Android-Smartphones und das iPhone verfügbar sein. Das Magazin AFTVNews hat Bildschirmfotos der Befragung veröffentlicht, die auf den Namen " Anytime " hindeuten.
    Merkel will vier Jahre regieren - ohne Obergrenze

    Merkel will vier Jahre regieren - ohne Obergrenze

    Für die Gewalt am Rande des Gipfels "habe ich genauso die Verantwortung wie Olaf Scholz und ich drücke mich auch nicht davor". Allerdings sei es nicht unüblich, dass die CSU sich in einigen Punkten von der CDU unterscheide: "Das gehört dazu".
  • Brexit-Verhandlungen :

    Brexit-Verhandlungen : "Grundsätzliche Meinungsverschiedenheiten" bezüglich Rechte von EU-Bürgern

    Beide Seiten anerkennten die Bedeutung eines Abkommens über finanzielle Abgeltungen, fügte er hinzu. Eine offizielle Position gibt es zu der Frage vonseiten der Briten allerdings noch nicht.
    Qualcomm beantragt Importverbot für iPhones nach Deutschland

    Qualcomm beantragt Importverbot für iPhones nach Deutschland

    Das Unternehmen aus Cupertino warf Qualcomm vor, zu viel Geld für die Nutzung von Patenten und Lizenzen zu verlangen. Zunächst klagte Apple mit dem Vorwurf, der Halbleiterspezialist verlange zu viel für Patentlizenzen.
    Zwickau: Friseurladen sorgt mit unglücklichem Aushang für hässliche Reaktionen

    Zwickau: Friseurladen sorgt mit unglücklichem Aushang für hässliche Reaktionen

    Die Friseurkette stellt klar: Der Mitarbeiter aus Syrien ist in seiner Heimat ausschließlich zum Herrenfriseur ausgebildet worden. Eine Mitarbeiterin in Zwickau habe jedoch einen Kommunikationsfehler begangen, als sie den Zettel schrieb, so der Sprecher.

Breaking News



Recommended

EZB belässt Leitzins bei null Prozent

Die Reaktionen an den Finanzmärkten auf die geldpolitischen Beschlüsse und auf Draghis Äusserungen fielen unterschiedlich aus. Der Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld bleibe bei 0,0 Prozent, teilten die Währungshüter soeben mit.

Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

Als Begründer und Administrator von AlphaBay wurde von US-Ermittlern ein in Thailand lebender Kanadier identifiziert, der am 5. Internet-Währungen wie Bitcoin erlauben Online-Transaktionen unter Anonymität von Käufern und Verkäufern.

Polens Parlament debattiert über Reform des Obersten Gerichts

Inzwischen sorgen sich auch Europarat und die Europäische Union angesichts der Reformpläne um Polens Rechtsstaatlichkeit. Die Reform würde es der polnischen Regierung erlauben, Einfluss auf die Zusammensetzung des Obersten Gerichts zu nehmen.

Wetterdienst warnt vor Unwetter mit Starkregen und Hagel im Kreis Herford

Aktuell ziehen zwei Gewitterzellen durch das südliche Emsland, im Norden ist es noch freundlich mit teilweise Sonnenschein. In der Nacht zum Freitag muss bei wechselnder Bewölkung mit weiteren Schauern oder Gewittern gerechnet werden.

Türkei wirft BASF Terrorunterstützung vor

Auf einer Liste der türkischen Regierung mit angeblichen Terrorunterstützern stehen offenbar auch Namen deutscher Firmen. Das BKA habe die türkischen Behörden um weiterführende Informationen gebeten, bislang aber keine Antwort erhalten.

Mann (39) wollte sein Comic-Kostüm testen | Falscher Deadpool löst Großeinsatz aus

Die Polizei leitete gegen ihn ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit ein und stellte die Spielzeugpistole sicher. Schließlich sei festgestellt worden, dass es sich nur um ein Kostüm und eine Spielzeugpistole handelte.

De Maizières Kritik an Flüchtlingsrettern stößt auf Widerspruch

Viele verzweifelte Flüchtlinge wagen deshalb die Reise übers Mittelmeer, hunderte Menschen ertrinken pro Woche an Europas Außengrenze.

Mann schießt auf Mallorca mit Schrotflinte um sich

Das Ziel des Angreifers: ein Gast im "El Cafe" am belebten Boulevard in Paguera , mit dem er offenbar zuvor gestritten hatte. Drei Deutsche, darunter eine Mutter mit Kind, sowie eine Spanierin wurden von Querschlägern getroffen und verletzt.

Emirate weisen Verwicklung in Hackerangriff auf Katar zurück

Die schwere diplomatische Krise am Golf hatte durch den Hack einer Nachrichtenagentur und die Verbreitung von Fake News begonnen. Sie erklärte am Montag, der "verbrecherische Hackerangriff" verstoße gegen internationales Recht, wie Al-Jazeera meldete.

Symbolischer Etappensieg für Opposition in Venezuela

Tausende Menschen stellten sich am Sonntag vor den Abgabestellen an, schwenkten venezolanische Flaggen und skandierten "Freiheit". Allerdings hatte die Abstimmung nur symbolischen Wert, da das Regierungslager die Abstimmung nicht anerkannt und boykottiert.