• News
  • Sport

Niki Lauda wettert gegen "Halo" Cockpit-Schutz

Niki Lauda wettert gegen

Halo (auf Englisch Heiligenschein) setzte sich gegen die Schutzscheibe Shield durch.

"Die Autos sind mittlerweile so sicher und das Restrisiko so klein, dass diese Entscheidung nicht gut ist für die Formel 1", so Lauda weiter. Durch den Cockpitschutz soll die Gefahr für die Fahrer bei Unfällen gesenkt werden, die von herumfliegenden Teilen ausgeht.

"Halo" basiert auf einem ringförmigen Bügel, der in der Mitte an einer Strebe des Rennwagens fixiert ist und sich über den Helm des Piloten spannt. Aber: Kaum einer will den "Halo", vor allem weil er die Autos optisch verunstaltet. Laut einer FIA-Studie soll die Überlebenschance durch den "Halo" in verschiedenen Unfallszenarien um 17 Prozent steigen. Die FIA votierte dennoch für den "Heiligenschein". Neun der zehn vertretenen Teams sprachen sich jedoch gegen diese Maßnahme aus - das hinterlässt einen schalen, scheinheiligen Beigeschmack. Ferrari-Star Sebastian Vettel hatte das Konkurrenzsystem "Shield" im Auftakttraining zum Grand Prix von Großbritannien erstmals offiziell getestet. Der Beschluss muss noch vom Motorsport-Weltrat abgesegnet werden. Das System hinterließ beim WM-Führenden allerdings keinen guten Eindruck, er beklagte eine schlechte Sicht: "Wir hatten geplant, länger damit zu fahren".

Mann (39) wollte sein Comic-Kostüm testen | Falscher Deadpool löst Großeinsatz aus
Die Polizei leitete gegen ihn ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit ein und stellte die Spielzeugpistole sicher. Schließlich sei festgestellt worden, dass es sich nur um ein Kostüm und eine Spielzeugpistole handelte.


Erstmals nahmen an dem Treffen der Strategiegruppe alle zehn Rennställe teil.

Ähnlich sieht es Red-Bull-Motorsportberater Dr. Hinzu kommt noch aus Leistungsgründen Force India. 2009 wurde Felipe Massa in Ungarn durch eine Metallfeder am Kopf verletzt.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

    Als Begründer und Administrator von AlphaBay wurde von US-Ermittlern ein in Thailand lebender Kanadier identifiziert, der am 5. Internet-Währungen wie Bitcoin erlauben Online-Transaktionen unter Anonymität von Käufern und Verkäufern.
    Merkel will vier Jahre regieren - ohne Obergrenze

    Merkel will vier Jahre regieren - ohne Obergrenze

    Für die Gewalt am Rande des Gipfels "habe ich genauso die Verantwortung wie Olaf Scholz und ich drücke mich auch nicht davor". Allerdings sei es nicht unüblich, dass die CSU sich in einigen Punkten von der CDU unterscheide: "Das gehört dazu".
    Massive Randale und sexuelle Übergriffe auf Volksfest

    Massive Randale und sexuelle Übergriffe auf Volksfest

    Der Aalener Polizeipräsident Roland Eisele sagte bei einer Pressekonferenz, die Krawalle seien "nicht vorhersehbar" gewesen. Die Beamten mussten daraufhin mit einer Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, wie es in der Mitteilung weiter heißt.
  • Qualcomm beantragt Importverbot für iPhones nach Deutschland

    Qualcomm beantragt Importverbot für iPhones nach Deutschland

    Das Unternehmen aus Cupertino warf Qualcomm vor, zu viel Geld für die Nutzung von Patenten und Lizenzen zu verlangen. Zunächst klagte Apple mit dem Vorwurf, der Halbleiterspezialist verlange zu viel für Patentlizenzen.
    NSU-Prozess: 22-stündige Plädoyers erwartet

    NSU-Prozess: 22-stündige Plädoyers erwartet

    Eigentlich war erwartet worden, dass die Bundesanwaltschaft an diesem Mittwoch mit ihren mehrtägigen Plädoyers beginnt. Neben Zschäpe und Wohlleben sitzen noch drei weitere mutmaßliche Helfer und Unterstützer auf der Anklagebank.
    Emirate weisen Verwicklung in Hackerangriff auf Katar zurück

    Emirate weisen Verwicklung in Hackerangriff auf Katar zurück

    Die schwere diplomatische Krise am Golf hatte durch den Hack einer Nachrichtenagentur und die Verbreitung von Fake News begonnen. Sie erklärte am Montag, der "verbrecherische Hackerangriff" verstoße gegen internationales Recht, wie Al-Jazeera meldete.
  • Linkin-Park-Sänger Bennington ist tot

    Linkin-Park-Sänger Bennington ist tot

    Der Todesfall Bennington werde "wie ein möglicher Suizid behandelt", sagte der zuständige Rechtsmediziner Brian Elias. Laut dem US-Promi-Portal " TMZ " hat sich Chester Bennington , der Sänger der Band Linkin Park , das Leben genommen.
    Türkei wirft BASF Terrorunterstützung vor

    Türkei wirft BASF Terrorunterstützung vor

    Auf einer Liste der türkischen Regierung mit angeblichen Terrorunterstützern stehen offenbar auch Namen deutscher Firmen. Das BKA habe die türkischen Behörden um weiterführende Informationen gebeten, bislang aber keine Antwort erhalten.
    Zombiefilm-Regisseur George Romero ist tot

    Zombiefilm-Regisseur George Romero ist tot

    Der einzige Schwarze in der Erzählung überlebt zwar die Zombies, wird anschliessend jedoch von weissen Rettungskräften erschossen. Er sei "nach einem kurzen, aber aggressiven Kampf gegen Lungenkrebs friedlich eingeschlafen", erklärte Manager Chris Roe.
  • Minirock-Video: Frau in Saudi-Arabien wieder frei

    Minirock-Video: Frau in Saudi-Arabien wieder frei

    Die Informationen über die Verhaftung der Frau wurden am Dienstag von dem saudischen Riyadh-Al-Ekhbariya TV-Sender veröffentlicht. So musste sich Melania Trump, die Frau des US-Präsidenten, bei einem Besuch im Mai nicht an die Kleidervorschriften halten.
    Hitzfeld: Gut, dass Aubameyang beim BVB bleibt

    Hitzfeld: Gut, dass Aubameyang beim BVB bleibt

    Als etwaigen künftigen Klub von Aubameyang nennen manche Medien derzeit aber eher den englischen Meister FC Chelsea aus London. Der chinesische Erstliga-Aufsteiger Tianjin Quanjian verzichtete ebenso auf eine Verpflichtung wie Paris Saint-Germain.

    "Absolut ungerechtfertigt": Merkel fordert Freilassung des inhaftierten Menschenrechtlers in der Türkei

    Das Auswärtige Amt nannte den Vorwurf "abwegig", die Lebensgefährtin von Steudtner sprach von "total absurden" Unterstellungen. Präsident Recep Tayyip Erdogan will offensichtlich sämtliche zivilgesellschaftlichen Strukturen in der Türkei zerschlagen.
  • Enthüllt: Trump traf Putin zu Geheim-Meeting

    Enthüllt: Trump traf Putin zu Geheim-Meeting

    Das Team von Sonderermittler Robert Mueller und die Ausschüsse des Kongresses werden klären müssen, was an den Vorwürfen dran ist. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter die " Washington Post " und CNN unter Berufung auf eine Quelle im Weißen Haus.
    Köln: Einbruch in Kölner Dom - Polizei geht von zwei Tätern aus

    Köln: Einbruch in Kölner Dom - Polizei geht von zwei Tätern aus

    Das ermittelnde Kriminalkommissariat 51 bittet Zeugen dringend um Hinweise unter Tel. -Nr. Ihre Beute ließen sie jedoch auf der Flucht zurück, wie die Polizei mitteilte .
    Zweite Runde der

    Zweite Runde der "Brexit"-Gespräche begonnen"

    Nordirland Die britische Provinz Nordirland würde nach dem Brexit durch eine EU-Außengrenze vom Nachbarn Irland getrennt. EU-Bürger in Großbritannien In Großbritannien leben 3,2 Millionen EU-Bürger, deren Rechte nach dem Brexit unklar sind.
  • Kriminalität: Zum Missbrauch bei Domspatzen: Abschlussbericht

    Kriminalität: Zum Missbrauch bei Domspatzen: Abschlussbericht

    Von sexuellen Übergriffen wusste der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt Webers Erkenntnissen zufolge jedoch nichts. In einer gesonderten Pressekonferenz räumte der Regensburger Generalvikar Michael Fuchs Versäumnisse ein.
    Italien droht EU-Staaten mit Ausgabe von Visa für Migranten

    Italien droht EU-Staaten mit Ausgabe von Visa für Migranten

    Kein EU-Staat hat sich aber bereit erklärt, selbst zur Anlaufstelle für die Sophia-Boote zu werden. So sind in Italien seit Jahresbeginn bereits mehr als 93 000 Menschen angekommen.
    Zwickau: Friseurladen sorgt mit unglücklichem Aushang für hässliche Reaktionen

    Zwickau: Friseurladen sorgt mit unglücklichem Aushang für hässliche Reaktionen

    Die Friseurkette stellt klar: Der Mitarbeiter aus Syrien ist in seiner Heimat ausschließlich zum Herrenfriseur ausgebildet worden. Eine Mitarbeiterin in Zwickau habe jedoch einen Kommunikationsfehler begangen, als sie den Zettel schrieb, so der Sprecher.

Breaking News



Recommended

Parlament verabschiedet umstrittenes Gesetz zum Obersten Gerichtshof

Die Präsidentin des Obersten Gerichtshofs, Malgorzata Gersdorf, hatte sich zuvor enttäuscht über die katholische Kirche geäußert. Zuvor am Morgen hatte das Parlament die Reform des Obersten Gerichts zur Überarbeitung in den zuständigen Ausschuss verwiesen.

Daimler bessert drei Millionen Autos nach

Der Autobauer will seine neu entwickelte Diesel-Motorenfamilie so schnell wie möglich in der gesamten Modellpalette ausrollen. Mit der Umsetzung der Maßnahmen soll den Angaben zufolge in den kommenden Wochen begonnen werden.

Emma Watson sucht ihre drei Ringe via Facebook

Inzwischen wurde der Facebook-Post schon über 1500 Mal geteilt und Hunderte Fans wünschen Watson viel Erfolg bei der Suche. Erst als sie wieder Zuhause war, fiel ihr ein, dass sie ihre Schmuckstücke dort vergessen hat.

Wetterdienst warnt vor Unwetter mit Starkregen und Hagel im Kreis Herford

Aktuell ziehen zwei Gewitterzellen durch das südliche Emsland, im Norden ist es noch freundlich mit teilweise Sonnenschein. In der Nacht zum Freitag muss bei wechselnder Bewölkung mit weiteren Schauern oder Gewittern gerechnet werden.

Frankreichs Armeechef tritt im Streit mit Macron zurück

Nachfolger wird General François Lecointre, der bisher das Militärkabinett von Premierminister Edouard Philippe führte. Seitdem wackelte de Villiers' Posten - auch wenn der Präsident und der Generalstabschef bei der Militärparade zum 14.

De Maizières Kritik an Flüchtlingsrettern stößt auf Widerspruch

Viele verzweifelte Flüchtlinge wagen deshalb die Reise übers Mittelmeer, hunderte Menschen ertrinken pro Woche an Europas Außengrenze.

Prorussische Separatisten rufen Staat "Kleinrussland" aus

Russland und die Bundesregierung kritisierten den Schritt als Verstoß gegen den Minsker Friedensplan. Russland, die Schutzmacht der Rebellen in der Ost-Ukraine, reagierte distanziert auf den Vorstoß.

US-Gesundheitsreform: Fristsetzung via Obamacare-Ablaufgesetz?

Sie haben parteiübergreifende Verhandlungen über Nachbesserungen an der Gesundheitsreform angeregt. Denn die Republikaner stellen nur 52 der 100 Abgeordneten im US-Senat.

Mann schießt auf Mallorca mit Schrotflinte um sich

Das Ziel des Angreifers: ein Gast im "El Cafe" am belebten Boulevard in Paguera , mit dem er offenbar zuvor gestritten hatte. Drei Deutsche, darunter eine Mutter mit Kind, sowie eine Spanierin wurden von Querschlägern getroffen und verletzt.

Symbolischer Etappensieg für Opposition in Venezuela

Tausende Menschen stellten sich am Sonntag vor den Abgabestellen an, schwenkten venezolanische Flaggen und skandierten "Freiheit". Allerdings hatte die Abstimmung nur symbolischen Wert, da das Regierungslager die Abstimmung nicht anerkannt und boykottiert.