• News
  • Welt

Hohes Polizeiaufgebot in Istanbul wegen Gay-Pride-Marsch

Hohes Polizeiaufgebot in Istanbul wegen Gay-Pride-Marsch

Auf dem Taksim-Platz befanden sich laut einem Reporter der Nachrichtenagentur AFP mehr Polizisten als Demonstranten. Damit war die Istanbuler Gay-Pride die einzige derartige Demonstration in einem mehrheitlich muslimischen Land in dieser Weltregion.

Die Demonstranten wollten in Istanbul für die Gleichberechtigung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen (LGBTI) auf die Straße gehen - der Istanbuler Gouverneur machte den Aktivisten jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die Behörden teilten mit, erst aus der Presse von der geplanten Parade erfahren zu haben - die Veranstalter hätten die Demonstration nicht angemeldet.

Die türkischen Behörden haben die geplante Gay-Pride-Parade in Istanbul verboten. Ein entsprechender Antrag sei vor Wochen eingereicht worden.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte sich sich "tief beunruhigt" über das Verbot gezeigt und die Türkei aufgerufen, das Verbot aufzuheben.

Lammert nennt Kohl Glücksfall für Deutschland und Europa
Die Gestaltung der Gedenkfeiern für Kohl gilt wegen der Wünsche von Kohls zweiter Ehefrau, Maike Kohl-Richter, als nicht einfach. Für die Ehrung des Verstorbenen in Deutschland sei der Bundestag der "wohl bestmögliche Or t", erklärte Lammert weiter.


Die Organisatoren der Gay-Pride-Parade gaben in einer anschließenden Pressemeldung mit, dass die Polizei bislang 23 Personen festgenommen habe und dass die Freilassung derer bevorstehe. Die Aktivisten und ihre Unterstützer hätten das Recht, sich friedlich zu versammeln.

In diesem Jahr fiel der Termin der Parade mit einem Feiertag zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan zusammen.

Schon in den Jahren 2015 und 2016 war die Gay-Pride in Istanbul verboten worden. In der Türkei herrscht seit dem gescheiterten Putschversuch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan im vergangenen Juli der Ausnahmezustand. Nach einem Verbot der Demonstration am Vortag hielten Sicherheitskräfte die Aktivisten heute davon ab, sich auf der zentralen Einkaufsstraße Istiklal zu versammeln. Die Polizei feuerte Gummigeschosse ab und setzte Tränengas ein. In den Jahren zuvor hatte die Veranstaltung stattgefunden, ohne dass es zu Zwischenfällen kam.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Lammert erinnert an Kohls Spendenaffäre

    Dem Vernehmen nach ist die Totenmesse in der Berliner St. -Hedwigs-Kathedrale mit Kohls Witwe, Maike Kohl-Richter, abgestimmt. Doch es war offensichtlich nicht Trauer allein, die Walter Kohl in dieser Woche quälte, es waren auch Wut und Enttäuschung.
    Wetterdienst warnt vor Unwetter

    Wetterdienst warnt vor Unwetter

    Die Feuerwehr in Gelsenkirchen wurde innerhalb kurzer Zeit zu knapp 100 Einsätzen in zwei nördlichen Stadtteilen gerufen. Die Strecken Hamburg-Berlin, Hamburg-Hannover, Bremen-Hannover und Hannover-Wolfsburg-Berlin seien derzeit unterbrochen.
    IS sprengt historisches schiefes Minarett

    IS sprengt historisches schiefes Minarett

    Das Bauwerk, liebevoll al-Hadba (der "Buckel") genannt, fand sich auf Banknoten, in Schulbüchern und Sammelalben zum Einkleben. Die IS-nahe Nachrichtenagentur Amak beschuldigte hingegen die USA , die Moschee bei einem Luftangriff zerstört zu haben.
  • Traumfinale perfekt: Alexander Zverev fordert in Halle Roger Federer

    Traumfinale perfekt: Alexander Zverev fordert in Halle Roger Federer

    Halle/Westfalen - Alexander Zverev gegen Roger Federer - das Traumfinale beim Tennis-Turnier im westfälischen Halle ist perfekt. Das Finale zwischen Federer und Zverev findet am Sonntag um 13.05 Uhr statt. "Er ist der Größte aller Zeiten auf diesem Belag".

    EU einig beim Ausbau der Verteidigung - und zerstritten bei Migration

    Ziel ist, dass der Gipfel sich hinter Pläne für einen europäischen Verteidigungsfonds für gemeinsame Rüstungsprojekte stellt. Auch wenn es nicht immer Einigkeit gebe, sei am Ende "die Bereitschaft zu einem gemeinsamen Beschluss zu kommen vorhanden".
    Dax folgt Rekordjagd an der Wall Street

    Dax folgt Rekordjagd an der Wall Street

    Der Kurs des Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1169 (Mittwoch: 1,1147) US-Dollar fest. Die australische Investmentbank Macquarie hatte ihr Kursziel auf 9 Euro gesenkt und ihre Verkaufsempfehlung bestätigt.
  • Löw vor Spiel gegen Kamerun: "Das wird nicht einfach"

    Chile reichte im Parallelspiel der Gruppe B gegen Australien ein 1:1, um als Gruppenzweiter ebenfalls das Halbfinale zu erreichen. Der WM-Probelauf ist für ihn nicht mehr ausschließlich ein Sichtungs-Cup, sondern es geht auch um sportlichen Erfolg.
    FIFA bestätigt Doping-Ermittlungen um Russland - Keine Namen genannt

    FIFA bestätigt Doping-Ermittlungen um Russland - Keine Namen genannt

    Dieser Bericht hatte zum Ausschluss der russischen Leichtathleten von Olympia 2016 in Rio und von der WM im August 2017 geführt. Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt.
    Durchsuchungen bei Neonazis wegen

    Durchsuchungen bei Neonazis wegen "bewaffneter Waldbiwaks"

    Bei einer Razzia in der rechtsextremen Szene hat die Polizei in Thüringen und Niedersachsen mehrere Immobilien durchsucht. Darüber hinaus vollstreckten die Beamten einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Erfurt gegen einen Beschuldigten.
  • Löw warnt:

    Löw warnt: "Kein Selbstläufer" gegen Kamerun beim Confed Cup

    Auch am 4-3-3 System das schon im Spiel Deutschland - Chile zum einsatz kam wird sich dabei wohl wenig ändern. Er sehe, so sagte Löw in einem Interview mit der "Zeit", in diesem Turnier "nur Chancen" und "null Risiko".
    Deutschland startete mit 3:2 gegen Australien in Confed-Cup

    Deutschland startete mit 3:2 gegen Australien in Confed-Cup

    Löws beschwichtigender Kommentar: "Beim ersten Gegentor kann er nichts machen". "Das erste Turnierspiel ist immer wichtig". FIFA-Präsident Gianni Infantino versprach den "besten Fußball aller Zeiten", doch das Interesse daran ist gering.

    Nach Haft in Nordkorea: US-Student Otto Warmbier gestorben

    Young Pioneer Tours teilte mit, der Tod des 22-Jährigen zeige, dass das Risiko für US-Touristen in Nordkorea zu groß geworden sei. Fest steht dagegen, dass die Umstände von Warmbiers Tod für Washington eine heikle Angelegenheit noch heikler machen.
  • Hamburgs Polizei startet G20-Großeinsatz

    Hamburgs Polizei startet G20-Großeinsatz

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte Kritiker des G20-Gipfels aufgerufen, ihren Protest friedlich zu äußern. Juli in der Hamburger Messe nehmen 19 Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter der Europäischen Union teil.
    Kohls Sohn kritisiert Pläne für Trauerfeiern und Begräbnis

    Kohls Sohn kritisiert Pläne für Trauerfeiern und Begräbnis

    Die Gestaltung der Gedenkfeiern für Kohl gilt wegen der Wünsche von Kohls zweiter Ehefrau, Maike Kohl-Richter, als nicht einfach. Menschen, die dem zuletzt schwer kranken Helmut Kohl nahestanden, hatten geahnt, was nach seinem Tod passieren würde.

    Londoner Hochhausbrand: 600 Hochhäuser haben ähnliche Fassade

    Zuvor hatte Premierministerin Theresa May im Parlament berichtet, die Regierung habe Tests bei 100 Hochhäusern pro Tag veranlasst. Am Mittwoch hatte sich May zum ersten Mal öffentlich für unzureichende Hilfe nach der Brandkatastrophe in London entschuldigt.
  • Nach großem Kampf: Deutsche Tennis-Hoffnung erreicht Halbfinale

    Nach großem Kampf: Deutsche Tennis-Hoffnung erreicht Halbfinale

    Doch Mayer konnte seine Gelegenheiten nicht nutzen, stattdessen schaffte Federer wenig später das Break zum 3:2. Doch der Russe gab nicht auf und nahm Federer sofort ebenfalls das Service ab.
    May bekräftigt

    May bekräftigt "faires Angebot" an EU-Bürger

    Der Gipfel hatte sich zuvor darauf geeinigt, die gemeinsame Verteidigungspolitik und den Kampf gegen den Terror voranzutreiben. Europa verdiene mehr als forsches Auftreten. "Wir arbeiten mit Deutschland Hand in Hand", bestätigte Frankreichs Präsident.
    FC Bayern verpflichtet Serge Gnabry von Werder Bremen

    FC Bayern verpflichtet Serge Gnabry von Werder Bremen

    Auf Instagram verabschiedet sich der 21-Jährige von seinen Fans - mit einem Foto, das offenbar schon vor einer Weile entstand. Gnabry ist bei den Bayern der dritte Zugang nach den beiden Hoffenheimer Nationalspielern Niklas Süle und Sebastian Rudy .

Breaking News



Recommended

Gastgeber Russland im zweiten Spiel beim Confed Cup gegen Portugal

Gastgeber Russland erlebte durch den 1:0 (1:0)-Erfolg der Portugiesen im zweiten Gruppenspiel dagegen einen kräftigen Dämpfer. Doch mindestens in zwei Situationen blieb das vom Fußball-Weltverband FIFA stets eingeforderte Fairplay auf der Strecke.

Löws Team selbstbewusst nach Reifeprüfung

Leider haben wir dann das dumme Gegentor bekommen. "Wir müssen uns vor so einer starken Mannschaft nicht verstecken". Der im Auftaktspiel gegen Australien noch überragende Schalker Leon Goretzka war diesmal nicht so präsent.

Mindestens 42 Tote bei vier Anschlägen in Pakistan

Am späten Abend (Ortszeit) schossen in der südpakistanischen Millionenstadt Karachi Männer von Motorrädern aus auf Polizisten . Ein örtlicher Behördenvertreter sagte, die Bomben seien kurz nach der Auflösung einer schiitischen Prozession explodiert.

YouTube: 1,5 Milliarden monatlich eingeloggte Nutzer

In einem Monat greifen rund 1,5 Milliarden Anwender auf das Videoportal zu, während sie mit einem Google-Konto angemeldet sind. In den kommen Wochen sollen neue Kameras vorgestellt werden, die das neue Blickwinkel-Format unterstützen.

Anschlag auf Donald Trump? Johnny Depp macht seltsame Andeutung

In einer Stellungnahme an das "People"-Magazin erklärte Depp dann am Freitag, es sei ein schlechter und geschmackloser Scherz gewesen".

Kretschmann lästert über Parteitagsbeschluss der Grünen

Den Plänen der Regierung zufolge sollen bereits ab 2025 keine neuen Benzin- und Dieselfahrzeuge mehr zugelassen werden. Grünen-Regierungssprecher Rudi Hoogvliet sagte, der "Lauschangriff" sei "zumindest sittenwidrig".

Boris Beckers Anwalt dementiert angebliche Pleite

Gerade, als sein Ruf wiederhergestellt schien, wirft ein Rechtsstreit den früheren Tennisstar Boris Becker erneut zurück. Wie die britische "Daily Mail" herausgefunden haben will, soll Becker dem Bankhaus etwa 3,5 Millionen Euro schulden.

Explosion in Brüssel war Terroranschlag

Im März 2016 verübten islamistische Terroristen, die Verbindungen zu der Pariser Gruppe hatten, zwei Bombenanschläge in Brüssel . Am Brüsseler Zentralbahnhof hatte ein Mann am Dienstagabend eine Explosion ausgelöst, bevor er von Soldaten erschossen wurde.

Weltbevölkerung steigt bald auf 9,8 Milliarden

Bis zum Jahr 2100 werde die Bevölkerung in Afrika um weitere zwei Milliarden auf rund 4,5 Milliarden Menschen wachsen. Die UN gehen bei ihren Berechnungen davon aus, dass die Kinderzahl pro Frau weiter sinkt.

Kohl wird in Speyer begraben - nicht im Familiengrab in Ludwigshafen

Altkanzler Helmut Kohl wird seine letzte Ruhestätte auf einem Friedhof in Speyer finden und nicht im Familiengrab in Ludwigshafen. Die drei europäischen Institutionen umfassen die Kommission, das EU-Parlament und den Rat als Vertretung der Mitgliedsländer.