• News
  • Medizin

Franzose Pouille gewinnt Stuttgarter Turnier gegen Lopez

Franzose Pouille gewinnt Stuttgarter Turnier gegen Lopez

Zwei Wochen vor Wimbledon kann der ältere Zverev-Bruder trotzdem Selbstvertrauen aus Stuttgart mitnehmen.

Einen Tag nach seinem Sieg gegen Tommy Haas spielt Mischa Zverev um seinen ersten Finaleinzug beim Tennis-Turnier in Stuttgart. Anders als im Vorjahr, als Philipp Kohlschreiber dem Österreicher Dominic Thiem unterlag, muss das Endspiel am Sonntag damit ohne deutsche Beteiligung auskommen.

Zverev ist der einzige verbliebene von anfangs acht deutschen Teilnehmern im Turnier. Sein Bruder hatte sich dagegen entschieden, in Stuttgart teilzunehmen, und damit die Veranstalter geärgert. In s'Hertogenbosch stand für ihn ebenfalls das Halbfinale an.

Letztes DFB-Training vor Abflug zum Confed Cup
Juli vertritt, eine "große Lust" auf eine starke Präsentation. "Wir sind gut gerüstet", versicherte der Gladbacher Lars Stindl. Allerdings fehlen bei dem Turnier alle Weltmeister von Manuel Neuer über Mesut Özil und Thomas Müller bis Toni Kroos.


Vor allem mit seinem unangenehmen Linkshänder-Aufschlag sicherte sich der spanische Serve-and-Volley-Spezialist Lopez auch gegen Pouille zunächst einen Vorteil. Bei 4:5 im ersten Satz ließ sich der Deutsche während des Seitenwechsels kurz am rechten Bein behandeln, geriet aber auch danach beim eigenen Service nicht in Bedrängnis. Bei bedecktem Himmel und kühleren Temperaturen als an den ersten Turniertagen zitterte sich Zverev ein wenig durch sein Spiel zum 5:4, aufmunternder Applaus begleitete ihn.

Der 20-jährige Hamburger, Nummer zwei der Setzliste, besiegte den Franzosen Julien Benneteau in 57 Minuten mit 6:0, 6:4. Am Samstag war der 29-jährige Hamburger Zverev in drei engen Durchgängen als letzter deutscher Vertreter beim mit 701.975 Euro dotierten Rasenturnier ausgeschieden. Vor drei Wochen hatte es in Genf noch mit dem Endspieleinzug geklappt. Mischa Zverevs ersten ATP-Titel verhinderte dort aber der Schweizer Topspieler Stan Wawrinka.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Ronaldo und die Steuern: Stürmerstar vor Weggang aus Madrid?

    Beim Confed Cup machte Ronaldo beim ersten Training nach seiner Ankunft bei den Übungen einen konzentrierten Eindruck. Dass wegen Unregelmässigkeiten in seinen Steuerunterlagen ermittelt werde, muss ihn irritiert haben.
    Anschlag in Kabul: Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt

    Anschlag in Kabul: Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt

    Der "Passauer Neuen Presse" sagte Lindner, "ein genereller Abschiebestopp wäre ein Konjunkturprogramm für kriminelle Schlepper". Der schwere Bombenanschlag in Kabul hat die Debatte über Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan neu entfacht.
    Koalitionsvertrag von FDP und CDU in NRW steht

    Koalitionsvertrag von FDP und CDU in NRW steht

    Er würde dann die zweite so genannte "Jamaika"-Landeskoalition nach der zwischen 2009 und 2012 im Saarland regierenden anführen". In den kommenden Tagen würden an dem Koalitionsvertrag noch "redaktionelle Änderungen" vorgenommen, sagte die CDU-Sprecherin.
  • EuGH-Urteil:

    EuGH-Urteil: "Pflanzenkäse" darf nicht Käse heißen

    Die meisten Herstellern gehen juristischen Scherereien aus dem Weg und nutzen Begriffe wie "Reisdrink". Der Europäische Gerichtshof hat nun ein Urteil zur Deklaration dieser Produkte gesprochen.
    Mehrere Tote bei Hochhausbrand in London [1:20]

    Mehrere Tote bei Hochhausbrand in London [1:20]

    Eine 45-jährige Frau aus der Nachbarschaft zeigt sich schockiert: "Diese Flammen, so etwas habe ich noch nicht gesehen", sagt sie. Als Hochhaus gilt in Deutschland jedes Gebäude , dessen oberster Fußboden höher als 22 Meter über der Grundflächenhöhe liegt.

    Schießerei auf Bahnhof bei München! Polizistin schwer verletzt!

    Auch der angeschossene Angreifer und zwei bei den Schusswechseln ebenfalls verletzte Passanten kamen in Münchner Krankenhäuser. In deren Verlauf habe der nun festgenommene Mann, dessen Identität zunächst unbekannt war, eine Waffe gezückt und geschossen.
  • Dämpfer für Ronaldos Portugiesen: 2:2 gegen Mexiko

    Dämpfer für Ronaldos Portugiesen: 2:2 gegen Mexiko

    Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien verwehrte dem Treffer nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter die Anerkennung. Cristiano Ronaldo sorgt nach dem 2:2 von Europameister Portugal beim Confed Cup gegen Mexiko in Russland für einen Affront.
    Polizei geht nach Londoner Hochhausbrand von 58 Toten aus

    Polizei geht nach Londoner Hochhausbrand von 58 Toten aus

    Zuvor waren bereits ein syrischer Flüchtling und eine britische Fotografin als erste Opfer des Brandes identifiziert worden. Vize-Premier Damian Green wies am Samstagmorgen Vorwürfe zurück, May habe nicht angemessen auf das Unglück reagiert.
    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Das Feuer war in der Nacht ausgebrochen, am Morgen stand das Gebäude mit mehr als 20 Stockwerken noch lichterloh in Flammen. Rettungskräfte kämpften unermüdlich gegen das Feuer und brachten zahlreiche Bewohner des Grenfell Towers in Sicherheit.
  • Porsche liegt nach Start in Le Mans hinter Toyota

    Porsche liegt nach Start in Le Mans hinter Toyota

    Auflage des zur WM zählenden Langstrecken-Klassikers durch den neuen Formel-1-Chef Chase Carey erfolgt am Samstag um 15.00 Uhr. Auf dessen Auftritt sind vor allem seine Landsleute unter den rund 200.000 erwarteten Zuschauern gespannt.
    München heizt Streit über Diesel-Fahrverbote weiter an

    München heizt Streit über Diesel-Fahrverbote weiter an

    Der Autobauer BMW und der Verband der Automobilindustrie ( VDA ) lehnen die Pläne für ein Diesel-Fahrverbot in ganz München ab. Die Industrie sei in der Pflicht ihre Fahrzeuge abgasärmer zu machen: "Es geht um das Gebot sauberer Luft".

    Mehrere Verletzte nach Schüssen an Münchner S-Bahnhof

    Der 37-Jährige schoss laut dem Polizeisprecher zudem auf zwei unbeteiligte Passanten, die unter anderem am Arm getroffen wurden. Womöglich habe der Beamte eine Sicherung gelöst, um im Ernstfall schnell an die Waffe zu kommen, erläutert Andrä.
  • Frankreich steuert auf Negativrekord bei Wahlbeteiligung zu

    Frankreich steuert auf Negativrekord bei Wahlbeteiligung zu

    Frankreich steuert bei der zweiten Runde der Parlamentswahl auf einen neuen Negativrekord bei der Wahlbeteiligung zu. Nach einer Reihe von Terroranschlägen in den vergangenen Jahren gilt in Frankreich weiterhin der Ausnahmezustand.
    Schüsse in Bamako Touristenunterkunft in Mali angegriffen

    Schüsse in Bamako Touristenunterkunft in Mali angegriffen

    Ein Gebäude steht in Flammen, in Agenturberichten heißt es, mindestens zwei Menschen seien getötet worden. Anwohner berichten von Schüssen, die auf dem Gelände am Stadtrand von Bamako gefallen seien.
    RB Leipzig verpflichtet Portugiesen Bruma

    RB Leipzig verpflichtet Portugiesen Bruma

    Bereits vor anderthalb Wochen war Rangnick in Istanbul, um die Ablösemodalitäten mit dem türkischen Spitzenklub zu klären. Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat den portugiesischen U-21-Nationalspieler Bruma verpflichtet.
  • US-Justizminister Sessions vor Geheimdienst-Ausschuss

    US-Justizminister Sessions vor Geheimdienst-Ausschuss

    Sessions erklärte am Dienstag, er habe nicht geschwiegen, sondern habe Comey gewarnt, das angemessene Protokoll zu befolgen. Die Unterstellung, dass er etwas mit solchen geheimen Absprachen zu tun habe, sei eine entsetzliche und abscheuliche Lüge.
    Ermittler nimmt auch Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier

    Ermittler nimmt auch Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier

    Die " Washington Post" berichtete am Donnerstag, Mueller untersuche deswegen nun Kushners geschäftliche Beziehungen und Finanzen. Bereits in den vergangenen Tagen waren Spekulationen kursiert, der Präsident könnte den Sonderermittler herauswerfen wollen.

    Ich verlasse Madrid - es gibt kein Zurück

    Aktuell verdient der bestbezahlte Sportler der Welt bei Real ein Bruttogehalt von rund 50 Millionen Euro pro Jahr. Auch eine Freiheitsstrafe von bis zu sieben Jahren ist zumindest theoretisch nicht ausgeschlossen.

Breaking News



Recommended

Formel 1 - Nach Wolff-Aussagen: Rosberg bleibt gelassen

Doch einen Effekt haben Hamiltons Äußerungen auf ihn offenbar nicht: "Das ist lustig, es tangiert mich einfach nicht mehr". Nach den brisanten Aussagen seines ehemaligen Teamchefs Toto Wolff ist Nico Rosberg um eine besonnene Tonart bemüht.

Ronaldo und die Milliarden-Frage

In Ronaldos Vertrag, der noch bis 2021 läuft, ist eine astronomische Summe als feste Ablöse festgeschrieben: Eine Milliarde Euro . Als einzige Klubs, die für Ronaldo ein realistisches Ziel darstellen könnten, gelten deshalb weiterhin das finanzstarke Paris St.

Papst Franziskus empfängt Merkel im Vatikan

Im Mittelpunkt der Gespräche dürften die Schwerpunkte des G20-Gipfels in Hamburg Anfang Juli stehen, der von Merkel geleitet wird. Nach der Audienz beim Papst führte Merkel m Vatikan ein Gespräch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin.

Merkel zu Privataudienz beim Papst - Thema G20-Gipfel

Zuletzt waren Merkel und Franziskus aus Anlass der Karlspreisverleihung im Mai 2016 im Vatikan zusammengetroffen. Der Pontifex habe es "sehr begrüßt", dass die Zukunft Afrikas in diesem Jahr einer der Schwerpunkt sein werde.

Amazon kauft Bio-Supermarkt-Kette

Davon entfiel ein Großteil mit 440 Geschäften auf die USA , weitere zwölf waren in Kanada und neun in Großbritannien. Der weltgrößte Online-Händler Amazon versetzt mit dem geplanten Kauf die gesamte Einzelhandelsbranche in Aufruhr.

DFB-Team fliegt mit "großer Lust" nach Russland

Ein Turnier ohne sportlichen Wert also? "Wir wollen den Spielern so viel Spielzeit wie möglich geben". Wegen des 23-Jährigen war zuletzt Unruhe im Lager der Nationalmannschaft aufgekommen.

Tödlicher Rad-Unfall: Verursacher genießt diplomatische Immunität

Dass Diplomaten ihre Immunität auch mit krimineller Energie einsetzen, ist laut Bertelsmann in Berlin ein offenes Geheimnis. Das verbietet die völkerrechtliche Immunität, die 1961 durch das "Wiener Übereinkommen" international festgelegt wurde.

Air-Berlin-Chef lotet Bündnis mit Lufthansa aus

Die mutmaßlich Beteiligten: Die Landesregierungen, die Bundesregierung sowie die Manager von Etihad, Air Berlin und Lufthansa . Das Management müsse erläutern, welche Folgen der geplatzte Deal für die Belegschaft der Tuifly habe, sagte ein Sprecher.

Trump zu Aussage unter Eid bereit

Die Theorie passt zu Trumps Selbstdarstellung als Vertreter des wahren Amerika, der den "Sumpf" in Washington trockenlegen will. Republikanische Senatoren machten indes deutlich, dass sie keine Beweise für einen Behinderung der Justiz durch Trump sähen.

Londoner Hochhaus steht in Flammen

Mütter warfen aus Panik ihre Kinder aus dem Fenster, um sie zu retten. Über das Schicksal der Kinder ist ebenfalls nichts bekannt. Die Frau habe von einem halb geöffneten Fenster aus mit Gesten angedeutet, dass sie das Kind herunterwerfen wolle.