• News
  • Welt

Frankreich steuert auf Negativrekord bei Wahlbeteiligung zu

Frankreich steuert auf Negativrekord bei Wahlbeteiligung zu

Paris. Nach einem historischen Tief in der ersten Runde der französischen Parlamentswahl ist die Beteiligung im zweiten Wahlgang weiter abgesackt. Bis zum Mittag gaben bei sommerlichen Temperaturen im ganzen Land nur rund 17,8 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wie das Innenministerium mitteilte. 43,40 Prozent nur soll die Wahlbeteiligung demnach betragen haben - das wäre der bislang niedrigste Wert bei einer Parlamentswahl seit Gründung der Fünften Republik 1958.

Frankreich steuert bei der zweiten Runde der Parlamentswahl auf einen neuen Negativrekord bei der Wahlbeteiligung zu.

Heute entscheiden die Franzosen über die Machtverteilung in der Nationalversammlung, und alles deutet darauf hin, dass Präsident Macron einen Triumph einfährt. Die Wahllokale öffneten am Sonntagmorgen. Das Institut Elabe rechnet sogar mit 395 bis 425 Sitzen. Damit hätte der sozialliberale Präsident großen Rückhalt für seine Reformagenda, mit der er der französischen Wirtschaft neuen Schwung geben will. Er will in den kommenden Monaten unter anderem eine umstrittene Lockerung des Arbeitsrechts durchsetzen. Dagegen müssen die traditionellen Regierungsparteien der bürgerlichen Rechten und der Sozialisten mit einer weiteren herben Niederlage rechnen. Die letzten Wahllokale schließen um 20 Uhr. Nach einer Reihe von Terroranschlägen in den vergangenen Jahren gilt in Frankreich weiterhin der Ausnahmezustand. Es gilt ein reines Mehrheitswahlrecht - das macht es für kleine Parteien schwer, Mandate zu gewinnen. In mehreren Überseegebieten wurde wegen der Zeitverschiebung schon am Samstag gewählt.

Ronaldo und die Steuern: Stürmerstar vor Weggang aus Madrid?
Beim Confed Cup machte Ronaldo beim ersten Training nach seiner Ankunft bei den Übungen einen konzentrierten Eindruck. Dass wegen Unregelmässigkeiten in seinen Steuerunterlagen ermittelt werde, muss ihn irritiert haben.


Bereits im ersten Wahlgang am vergangenen Sonntag war Macrons Bündnis mit 32,3 Prozent klar vorne gelandet.

Die Sozialisten von Macrons Vorgänger François Hollande waren schon im ersten Wahlgang dramatisch abgestürzt, Umfrageinstitute sehen die moderate Linke und die Grünen zusammen bei höchstens 35 Sitzen. Sie könnten nach einer Berechnung des Instituts Harris Interactive auf 60 bis 80 Sitze kommen.

Die radikale Linke mit Jean-Luc Mélenchon sowie den Kommunisten bekam 23 bis 29 Abgeordnete. Dazu sind 15 Abgeordnete nötig. Der Front National von Rechtspopulistin Marine Le Pen dürfte weiterhin keine große Rolle im Parlament spielen - allerdings hat Le Pen selbst Chancen, in ihrem Wahlkreis in Nordfrankreich erstmals in die Nationalversammlung gewählt zu werden.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Juncker will Kohl mit europäischem Staatsakt ehren

    Juncker will Kohl mit europäischem Staatsakt ehren

    Sieben Jahre später schloss Kohl seine zweite Ehe mit der 34 Jahre jüngeren Regierungsdirektorin Maike Richter. Einen entsprechenden Antrag hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag beim Weltverband FIFA eingereicht.

    Ich verlasse Madrid - es gibt kein Zurück

    Aktuell verdient der bestbezahlte Sportler der Welt bei Real ein Bruttogehalt von rund 50 Millionen Euro pro Jahr. Auch eine Freiheitsstrafe von bis zu sieben Jahren ist zumindest theoretisch nicht ausgeschlossen.
    PlayStation 4 - Weltweit mehr als 60 Millionen verkaufte Konsolen

    PlayStation 4 - Weltweit mehr als 60 Millionen verkaufte Konsolen

    So konnten weltweit über 487,8 Millionen Einheiten an Software verkauft werden - Einzelhandel und Downloads zusammengenommen. PS4-User haben bis Ende März 2017 zusammengerechnet mehr als 600 Millionen Stunden in der Woche mit der Konsole verbracht.
  • US-Justizminister Sessions vor Geheimdienst-Ausschuss

    US-Justizminister Sessions vor Geheimdienst-Ausschuss

    Sessions erklärte am Dienstag, er habe nicht geschwiegen, sondern habe Comey gewarnt, das angemessene Protokoll zu befolgen. Die Unterstellung, dass er etwas mit solchen geheimen Absprachen zu tun habe, sei eine entsetzliche und abscheuliche Lüge.

    Mehrere Verletzte nach Schüssen an Münchner S-Bahnhof

    Der 37-Jährige schoss laut dem Polizeisprecher zudem auf zwei unbeteiligte Passanten, die unter anderem am Arm getroffen wurden. Womöglich habe der Beamte eine Sicherung gelöst, um im Ernstfall schnell an die Waffe zu kommen, erläutert Andrä.
    Mehrere Tote bei Hochhausbrand in London [1:20]

    Mehrere Tote bei Hochhausbrand in London [1:20]

    Eine 45-jährige Frau aus der Nachbarschaft zeigt sich schockiert: "Diese Flammen, so etwas habe ich noch nicht gesehen", sagt sie. Als Hochhaus gilt in Deutschland jedes Gebäude , dessen oberster Fußboden höher als 22 Meter über der Grundflächenhöhe liegt.
  • München heizt Streit über Diesel-Fahrverbote weiter an

    München heizt Streit über Diesel-Fahrverbote weiter an

    Der Autobauer BMW und der Verband der Automobilindustrie ( VDA ) lehnen die Pläne für ein Diesel-Fahrverbot in ganz München ab. Die Industrie sei in der Pflicht ihre Fahrzeuge abgasärmer zu machen: "Es geht um das Gebot sauberer Luft".
    Trump zu Aussage unter Eid bereit

    Trump zu Aussage unter Eid bereit

    Die Theorie passt zu Trumps Selbstdarstellung als Vertreter des wahren Amerika, der den "Sumpf" in Washington trockenlegen will. Republikanische Senatoren machten indes deutlich, dass sie keine Beweise für einen Behinderung der Justiz durch Trump sähen.
    Londoner Hochhaus steht in Flammen

    Londoner Hochhaus steht in Flammen

    Mütter warfen aus Panik ihre Kinder aus dem Fenster, um sie zu retten. Über das Schicksal der Kinder ist ebenfalls nichts bekannt. Die Frau habe von einem halb geöffneten Fenster aus mit Gesten angedeutet, dass sie das Kind herunterwerfen wolle.
  • Formel 1 - Nach Wolff-Aussagen: Rosberg bleibt gelassen

    Formel 1 - Nach Wolff-Aussagen: Rosberg bleibt gelassen

    Doch einen Effekt haben Hamiltons Äußerungen auf ihn offenbar nicht: "Das ist lustig, es tangiert mich einfach nicht mehr". Nach den brisanten Aussagen seines ehemaligen Teamchefs Toto Wolff ist Nico Rosberg um eine besonnene Tonart bemüht.
    Dämpfer für Ronaldos Portugiesen: 2:2 gegen Mexiko

    Dämpfer für Ronaldos Portugiesen: 2:2 gegen Mexiko

    Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien verwehrte dem Treffer nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter die Anerkennung. Cristiano Ronaldo sorgt nach dem 2:2 von Europameister Portugal beim Confed Cup gegen Mexiko in Russland für einen Affront.
    Amazon kauft Bio-Supermarkt-Kette

    Amazon kauft Bio-Supermarkt-Kette

    Davon entfiel ein Großteil mit 440 Geschäften auf die USA , weitere zwölf waren in Kanada und neun in Großbritannien. Der weltgrößte Online-Händler Amazon versetzt mit dem geplanten Kauf die gesamte Einzelhandelsbranche in Aufruhr.
  • Papst Franziskus empfängt Merkel im Vatikan

    Im Mittelpunkt der Gespräche dürften die Schwerpunkte des G20-Gipfels in Hamburg Anfang Juli stehen, der von Merkel geleitet wird. Nach der Audienz beim Papst führte Merkel m Vatikan ein Gespräch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin.
    Merkel zu Privataudienz beim Papst - Thema G20-Gipfel

    Merkel zu Privataudienz beim Papst - Thema G20-Gipfel

    Zuletzt waren Merkel und Franziskus aus Anlass der Karlspreisverleihung im Mai 2016 im Vatikan zusammengetroffen. Der Pontifex habe es "sehr begrüßt", dass die Zukunft Afrikas in diesem Jahr einer der Schwerpunkt sein werde.
    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Das Feuer war in der Nacht ausgebrochen, am Morgen stand das Gebäude mit mehr als 20 Stockwerken noch lichterloh in Flammen. Rettungskräfte kämpften unermüdlich gegen das Feuer und brachten zahlreiche Bewohner des Grenfell Towers in Sicherheit.
  • Tödlicher Rad-Unfall: Verursacher genießt diplomatische Immunität

    Tödlicher Rad-Unfall: Verursacher genießt diplomatische Immunität

    Dass Diplomaten ihre Immunität auch mit krimineller Energie einsetzen, ist laut Bertelsmann in Berlin ein offenes Geheimnis. Das verbietet die völkerrechtliche Immunität, die 1961 durch das "Wiener Übereinkommen" international festgelegt wurde.
    Mann schoss in San Francisco auf Arbeitskollegen - mindestens vier Tote

    Mann schoss in San Francisco auf Arbeitskollegen - mindestens vier Tote

    Nach Angaben des Paketdienstes handelt es sich bei dem Schützen offenbar um einen verärgerten Mitarbeiter des Unternehmens. Augenzeugen beschrieben panische Szenen, die sich in dem großen Gebäude mit mehr als 300 Angestellten abgespielt hätten.
    Koalitionsvertrag von FDP und CDU in NRW steht

    Koalitionsvertrag von FDP und CDU in NRW steht

    Er würde dann die zweite so genannte "Jamaika"-Landeskoalition nach der zwischen 2009 und 2012 im Saarland regierenden anführen". In den kommenden Tagen würden an dem Koalitionsvertrag noch "redaktionelle Änderungen" vorgenommen, sagte die CDU-Sprecherin.

Breaking News



Recommended

Schüsse in Bamako Touristenunterkunft in Mali angegriffen

Ein Gebäude steht in Flammen, in Agenturberichten heißt es, mindestens zwei Menschen seien getötet worden. Anwohner berichten von Schüssen, die auf dem Gelände am Stadtrand von Bamako gefallen seien.

Porsche liegt nach Start in Le Mans hinter Toyota

Auflage des zur WM zählenden Langstrecken-Klassikers durch den neuen Formel-1-Chef Chase Carey erfolgt am Samstag um 15.00 Uhr. Auf dessen Auftritt sind vor allem seine Landsleute unter den rund 200.000 erwarteten Zuschauern gespannt.

Ermittler nimmt auch Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier

Die " Washington Post" berichtete am Donnerstag, Mueller untersuche deswegen nun Kushners geschäftliche Beziehungen und Finanzen. Bereits in den vergangenen Tagen waren Spekulationen kursiert, der Präsident könnte den Sonderermittler herauswerfen wollen.

Nach Putins Geschmack: Russland besiegt Neuseeland

Die Generalprobe in Russland soll heute helfen, das image zu verbessern, damit sich die Welt auf die Fußball WM 2018 freuen kann. Dabei zeigte Hachings Keeper Marinovic einige gute Paraden, wie bei der Doppelchance von Poloz und Alexander Jerochin (48.).

DFB-Team fliegt mit "großer Lust" nach Russland

Ein Turnier ohne sportlichen Wert also? "Wir wollen den Spielern so viel Spielzeit wie möglich geben". Wegen des 23-Jährigen war zuletzt Unruhe im Lager der Nationalmannschaft aufgekommen.

Air Berlin stellt Voranfrage für Bürgschaft in Berlin und NRW

Dazu zählen vor allem die hohen Schulden, die Frage der laufenden, zu hohen Kosten und auch kartellrechtliche Bedenken. Etihad hatte Air Berlin in der Vergangenheit mehrfach mit dreistellige Millionenbeträgen vor der Pleite bewahrt.

Behörden wollen Messenger-Dienste wie WhatsApp überwachen

Künftig sollen Ermittler aus DNA-Spuren Rückschlüsse auf die Haut- und Augenfarbe eines Täters und sein Alter ziehen dürfen. Der Vorstoß ist auch Thema beim Treffen der Innenminister von Bund und Ländern, die seit Montag in Dresden tagen.

Air-Berlin-Chef lotet Bündnis mit Lufthansa aus

Die mutmaßlich Beteiligten: Die Landesregierungen, die Bundesregierung sowie die Manager von Etihad, Air Berlin und Lufthansa . Das Management müsse erläutern, welche Folgen der geplatzte Deal für die Belegschaft der Tuifly habe, sagte ein Sprecher.

Letzter Tag für "Rock am Ring" - Feiern nach dem Terroralarm

Beide Spektakel an Pfingsten sind nach Angaben der Veranstalter mit insgesamt rund 175 000 Besuchern restlos ausverkauft. Erst am gestern Vormittag wurde von den Sicherheitsbehörden grünes Licht für die Fortsetzung der Veranstaltung gegeben.

EuGH-Urteil: "Pflanzenkäse" darf nicht Käse heißen

Die meisten Herstellern gehen juristischen Scherereien aus dem Weg und nutzen Begriffe wie "Reisdrink". Der Europäische Gerichtshof hat nun ein Urteil zur Deklaration dieser Produkte gesprochen.