• News
  • Welt

Newsticker: Tote und Verletzte bei Terroranschlag in London

Newsticker: Tote und Verletzte bei Terroranschlag in London

Und sie erinnern sich daran, wie erst im März in London ein Attentäter auf der Westminster-Brücke beim Parlament in eine Menschenmenge fuhr.

Die Terrorgruppe hatte den Anschlag auf das Popkonzert in Manchester vor zwei Wochen für sich beansprucht.

London war geschockt. London trauert. Bis jetzt ist wenig über die Hintergründe der Tat bekannt. Das gab die Polizei auf Twitter bekannt.

Was ist am Samstag in London passiert? Er rast schließlich gegen einen Zaun an der Southwark Cathedral. Sie rennen in die Stoney Street unter dem Gleisdreieck von Borough Market.

Weitere Bilder anzeigen 1 von 31Foto: imago/PA ImagesTrauer auch in der Ferne: Cricket-Spieler aus dem Londoner Ortsteil Wimbledon vor einer Partie am Sonntag in Belgien. An diesem Dienstag ist um 11.00 Uhr Ortszeit (12.00 Uhr MESZ) eine landesweite Schweigeminute geplant.

• Die Täter Die Polizei stellt drei männliche Tatverdächtige und erschiesst sie am Borough Market - acht Minuten nach Eingang des Notrufs. Dabei habe auch ein Unbeteiligter eine Schusswunde erlitten. Vermeintliche Sprengstoffwesten der Angreifer entpuppen sich später als Attrappen. Unter Leitung von Premierministerin Theresa May sollte am Montag das Sicherheitskabinett zusammenkommen. Augenzeugen berichteten, die Männer hätten "Dies ist für Allah!" gerufen, nachdem sie das Fahrzeug verlassen hatten.

"Eine Einheit von Soldaten des Islamischen Staates hat die Attacken in London durchgeführt", heißt es in einem Bekennerschreiben, das vom IS-Sprachrohr "Amaq" veröffentlicht wurde. Die Nachricht konnte zunächst nicht auf Echtheit überprüft werden. Offen ist allerdings noch, ob die polizeilichen Ermittlungen in dieselbe Richtung weisen. Mindestens sieben Menschen starben, mehr als 48 wurden verletzt. Unter den Toten ist nach Angaben von Kanadas Regierungschef Justin Trudeau ein kanadischer Staatsbürger. Wie am Sonntag aus dem Auswärtigen Amt in Berlin verlautete, befindet sich darunter auch eine schwer verletzte Person. Davon schwebten nach Angaben der Gesundheitsbehörden 21 in Lebensgefahr. Sie seien erschossen worden innerhalb von acht Minuten nach dem ersten Notruf. Ihm wurde ins Gesicht und ins Bein gestochen. Laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wurden auch zwei Deutsche verletzt, einer von ihnen schwer.

Gab es außer den drei Angreifern weitere Beteiligte? Einer der Attentäter habe ihn mit einem Messer ins Gesicht gestochen, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Sonntag. Den Lieferwagen hatte einer der Täter kurz vorher angemietet.

Topfavorit Nadal zum zehnten Mal im Paris-Finale
Hangover vom Erfolg gegen Djokovic habe es keinen gegeben - Nadal habe einfach gut gespielt, gerade in den kritischen Situationen. Er sei nicht mit der Erwartung, aber schon mit dem Ziel in die French Open gegangen, sein Halbfinale von 2016 zu verteidigen.


Bei dem dritten Mann handelt es sich nach Informationen italienischer Zeitungen um den 22-jährigen Youssef Zaghba.

Zwölf Verdächtige, die nach dem Anschlag vom Samstagabend festgenommen worden waren, sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Zugleich unterstützte sie am Montag die "Shoot to Kill"-Taktik der Polizei, also gezielte Schüsse mit Tötungsabsicht auf Angreifer".

Einer der mutmaßlichen Attentäter von London soll trotz seiner bekannten radikalen Haltung nicht im Visier der Ermittler gewesen sein. An vier Orten würden gegenwärtig noch Durchsuchungen vorgenommen. Zuletzt hatte die Polizei von bislang zwölf Festnahmen gesprochen.

Die Polizei von Manchester erhöht nach dem Anschlag in London die Sicherheit am Benefizkonzert von Popsängerin Ariana Grande am Sonntagabend. Die Grünfläche liegt direkt am Rathaus an der Themse und unweit der London Bridge, auf der die Terrorattacke am Samstagabend begonnen hatte.

Panik bricht aus. Menschen rennen aus Bars und Restaurants, um die Ausgehgegend um Borough Market zu verlassen. Polizisten halten Autofahrer vor der London Bridge an. Auch der Wolkenkratzer "The Shard", das höchste Gebäude Großbritanniens, befindet sich ganz in der Nähe.

Wie haben die Behörden auf den Angriff reagiert?

Danach tötete er mit einem Messer einen unbewaffneten Polizisten.

Allerdings darf man nicht vergessen: May war zuvor sechs Jahre lang Innenministerin und hatte in dieser Zeit dem Polizeiapparat gewaltig die Flügel gestutzt, um Kosten zu sparen.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Autofahrer verletzt fünf Menschen

    Autofahrer verletzt fünf Menschen

    Amsterdam - Ein Auto ist nahe des Amsterdamer Hauptbahnhofes in eine Fußgänger-Gruppe gefahren und hat mehrere Menschen verletzt. Fünf Personen seien verletzt worden, zwei hätten im Krankenhaus behandelt werden müssen, teilte die Polizei mit.
    Bündnis will gegen Demo-Verbotszone zu G20-Gipfel klagen

    Bündnis will gegen Demo-Verbotszone zu G20-Gipfel klagen

    Juli im Bereich der HafenCity geben, wenn die G20-Teilnehmer die Elbphilharmonie besuchen. Juli (bis 17.00 Uhr) keine Versammlungen stattfinden.
    London-Anschläge: Was wir bislang wissen - und was nicht

    London-Anschläge: Was wir bislang wissen - und was nicht

    Butt war für seine radikalen Ansichten bekannt, arbeitete 2016 aber trotzdem mehrere Monate für die Londoner U-Bahn. Die Polizeichefin sagt, die Anschläge sind eine "neue Realität", auf die sich die Briten wohl einstellen müssten.
  • Audi: Illegale Software in 24.000 Fahrzeugen

    Audi: Illegale Software in 24.000 Fahrzeugen

    Weil einige V6- und V8-Diesel im Audi A7 und A8 zu viel Stickstoffoxid ausstoßen, spielt Audi eine neue Getriebesoftware auf. Umstritten war aber stets, ob die Abschalteinrichtungen "illegal" gewesen sind, Bratzel spricht von einer "Grauzone".

    Documenta: Flucht und Unsicherheit im Mittelpunkt

    Die documenta erstreckt sich über Museen, Plätze und Parks, ein Kino und eine Unterführung sowie Hallen auf dem Uni-Gelände. Lässt sich tatsächlich eine Beziehung zwischen Kassel und Athen herstellen? In Athen ist die documenta noch bis 16.

    Viertelfinal-Aus für Titelverteidiger Djokovic

    Djokovic war nach dem Coup von Paris 2016, seinem vierten Grand-Slam-Titel nacheinander, in eine tiefe Sinnkrise geschlittert. Nadal hatte die Begegnung gegen Carreno Busta wie schon alle anderen Spiele zuvor in Paris von Beginn an im Griff.
  • Mays Konservative verpassen absolute Mehrheit

    Besonders junge Wähler bescherten Corbyn einen Stimmenanteil, der selbst den von Tony Blair bei seinem Wahlsieg 2005 übersteigt. Die nordirisch-republikanische Sinn Fein hat 7 Sitze gewonnen, schickt jedoch traditionell keine Abgeordneten nach London .
    Peter Cassalette verteidigt Hasan Ismaik

    Peter Cassalette verteidigt Hasan Ismaik

    Der neue Geschäftsführer Fauser gilt als Wirtschaftsexperte in Sachen Krisen- und Insolvenzberatung. Drees glauben können, ihr Kandidat sei eine bessere Wahl als Herr Gerber".

    Nationalmannschaft: Deutschland startet mit drei Debütanten gegen Dänemark

    Vor allem die Chilenen um Bayern-Star Arturo Vidal und Arsenal-Torjäger Alexis Sánchez starten mit einer Top-Truppe. Weltfußballer Cristiano Ronaldo will mit Portugal nach der Europameisterschaft den nächsten Titel gewinnen.
  • 6:0 im dritten Satz! Thiem fegte Djokovic vom Platz

    6:0 im dritten Satz! Thiem fegte Djokovic vom Platz

    Wawrinka ist mit 32 Jahren und 75 Tagen der älteste Roland-Garros-Finalist seit Niki Pilic (ehemaliges Jugoslawien) im Jahr 1973. Im Race um einen Platz beim Saison-Showdown in London, so viel steht schon fest, wird Thiem nach Paris zumindest Vierter sein.
    Trump sieht sich nach Comeys Aussage

    Trump sieht sich nach Comeys Aussage "total" rehabilitiert

    Comey habe "vieles von dem bestätigt, was ich gesagt habe, und andere Dinge, die er gesagt hat, waren falsch", sagte Trump. Der FBi-Chef hatte am Donnerstag erklärt, er habe entsprechende Aussagen Trumps als "Anweisung" verstanden.
    Trump bekennt sich zur Beistandspflicht der Nato

    Trump bekennt sich zur Beistandspflicht der Nato

    Mai nutzte der Präsident sein Grußwort zu einer Denkmalenthüllung dazu, andere Verbündete wie Deutschland öffentlich abzukanzeln. Comey habe "vieles von dem bestätigt, was ich gesagt habe, und andere Dinge, die er gesagt hat, waren falsch", sagte Trump.
  • Fußball-Nationalteam trainiert ohne Draxler - Werner steigt ein

    Dass im Nürnberger Stadion nicht alle 44 000 Sitzplätze besetzt sein werden, begründete Bierhoff auch mit dem Kontrahenten. Der Bundestrainer will nach dem ermutigenden 1:1 beim ersten Test in Dänemark mehr und mehr Automatismen einstudieren.
    Apple iMac Pro und Co.: mehr Prozessor- und Grafikkartenleistung

    Apple iMac Pro und Co.: mehr Prozessor- und Grafikkartenleistung

    Highlight der Software-News war iOS 11 , das unter anderem ein neues Kontrollzentrum und einen neu gestalteten App Store erhält. Das neue Retina Display im iPad Pro bietet mit ProMotion, die Möglichkeit, Bildwiederholraten von bis zu 120Hz zu liefern.
    Abschiebungen von Afghanen vorerst nur in Ausnahmefällen

    Abschiebungen von Afghanen vorerst nur in Ausnahmefällen

    Deutsche Medien hatten daraufhin berichtet, dass ein für den Mittwoch geplanter Abschiebeflug nach Kabul abgesagt worden sei. An der generellen Linie der Regierung in dieser Frage ändere sich nichts, fügte de Maizière hinzu.
  • Fusion von TUIfly und Niki abgesagt - Niki nicht raus aus Air Berlin

    Fusion von TUIfly und Niki abgesagt - Niki nicht raus aus Air Berlin

    Branchenexperte Thomalla sieht auch für Air Berlin noch eine Überlebenschance - bei einem Schulterschluss mit Lufthansa. Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und das Wirtschaftsministerium von NRW lehnten eine Stellungnahme ab.
    VfL Wolfsburg sucht Ruhe in der Klosterpforte

    VfL Wolfsburg sucht Ruhe in der Klosterpforte

    Braunschweig - Andries Jonker bleibt nach dem geglückten Klassenerhalt Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg . Mit wüsten Pöbeleien ob eines fatalen Pfiffes von Schiedsrichter Stegemann stapfte der Trainer in die gewässerte Kabine.
    Deutschland: Cavusoglu: Gabriel am Montag zu Gespräch über Incirlik-Streit

    Deutschland: Cavusoglu: Gabriel am Montag zu Gespräch über Incirlik-Streit

    Außenminister Cavusoglu erklärte zur Begründung, Deutschland unterstütze derzeit alles, was gegen die Türkei gerichtet sei. Er lehnte Gespräche mit Ankara aber nicht ab - wohl um seinem Vorgänger Gabriel nicht in den Rücken zu fallen.

Breaking News



Recommended

Star Wars Battlefront 2: Erstes Gameplay-Video, kostenlose Inhalte nach Release

Auch die bekannten Orte wie zum Beispiel Naboo werden wir in Star Wars Battlefront 2 besuchen können. Für weitere Informationen durchstöbert einfach unsere Seite oder nutzt die Suchleiste oben rechts.

Zwischen Brexit und Terror: Briten wählen neues Parlament

Die Labour-Partei von Herausforderer Jeremy Corbyn stellt demnach zukünftig 261 Abgeordnete, ein deutlicher Gewinn gegenüber 2015. Was bedeutet der Wahlausgang für den Brexit? Der Aktienmarkt-Future deutete auf fallende Kurse in London zu Handelsbeginn hin.

May will Regierung bilden - Brexit-Verhandlungen ab 19. Juni

May hatte vor der Wahl damit gedroht, einen sogenannten "harten Brexit" durchzusetzen, wenn die EU sich allzu sperrig zeigt. Angesichts der instabilen Regierungsverhältnisse in London drohe sonst das Chaos von der Insel nach Brüssel zu schwappen.

SPD wählt Michael Groschek zum Landesparteichef

Die Partei müsse die Basis wieder stärker einbeziehen und alltagstaugliche Lösungen für die Probleme der Menschen liefern. Die nordrhein-westfälische SPD stellt sich nach ihrer herben Niederlage bei der Landtagswahl im Mai personell neu auf.

Polizist schießt bei Notre-Dame auf Angreifer

Nach Angaben von Journalisten hatten zuvor zwei Explosionen auf dem Vorplatz der Kathedrale Panik unter den Besuchern ausgelöst. Das gab die Behörde am Dienstag bekannt, nachdem die Polizei vor der Kathedrale das Feuer auf einen Angreifer eröffnet hatte.

Türkei baut militärische Zusammenarbeit mit Katar aus

Einem US-Medienbericht zufolge ist die Krise auf eine von russischen Hackern initiierte Fehlinformationskampagne zurückzuführen. In einem Telefonat mit dem saudi-arabischen König Salman betonte Trump die Notwendigkeit der Einheit der Golfstaaten.

Medien: Schalke an Weinzierl-Nachfolger dran

Entsprechende Spekulationen konnte Aue-Präsident Helge Leonhardt am Donnerstag jedoch nicht bestätigen. Nach dem Ende von Thomas Tuchel beim BVB steht auch Markus Weinzierl bei Schalke 04 vor dem Rauswurf.

Abgeordnete wollen Bundestagsbeschluss zu Abzug aus Incirlik

Ausdrücklich erwähnte er den Journalisten Deniz Yücel: Die Bundesregierung verlange nun, "dass es Bewegung geben muss". Da würde ich mir ein klares Wort aus Brüssel von der Nato-Führung wünschen", sagte er der "Passauer Neuen Presse".

Bundesregierung darf inhaftierte Journalistin Mesale Tolu in Türkei besuchen

Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es: Einen Monat nach Tolus Verhaftung erhalten deutsche Diplomaten erstmals Zugang zu ihr. Voraussichtlich werde der Termin am Freitag stattfinden.

Freundschaftsspiel Deutschland kommt in Dänemark nur zu einem 1:1

Die deutsche Defensive hatte allerdings deutliche Stabilitätsprobleme und bekam in Drucksituationen sogar die Grenzen aufgezeigt. Bundestrainer Joachim Löw hat wie angekündigt zum Meldeschluss dem Fußball-Weltverband FIFA nur 22 Spielernamen für den am 17.