• News
  • Welt

Antrittsbesuch in Berlin Merkel und Macron: Der Zauber des Anfangs

Antrittsbesuch in Berlin Merkel und Macron: Der Zauber des Anfangs

Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel unmittelbar vor dem Antrittsbesuch des französischen Präsidenten in Berlin. Merkel und Macron eint das Ziel, die europäische Zusammenarbeit zu vertiefen, um die EU und die Eurozone zu stärken und für die Bürger wieder attraktiver zu machen. Dabei sollten bilaterale Projekte vorgestellt werden, "die unserer Zusammenarbeit einen neuen Push geben können", sagte Merkel.

Und Macron betonte auf eine Journalistenfrage, dass er nicht verlange, französische Schulden mit deutscher Hilfe zu tilgen.

Allerdings werden erst die französischen Parlamentswahlen im Juni klären, inwieweit Macron für seine Reformvorhaben eine parlamentarische Mehrheit in Frankreich findet. Noch bevor Macron am Montag in Paris abgeflogen ist, hatte der Außenminister seinen Sprecher erklären lassen, dass jetzt "sehr schnell" konkrete Vereinbarungen zwischen Berlin und Paris getroffen werden müssten - eine Mahnung, die sich an das Kanzleramt richtete. Frankreich brauche Reformen unter anderem zur Lösung der Massenarbeitslosigkeit, sagte Macron. "Wir verstehen Deutschland und Frankreich als ein Paar, dessen Verpflichtung und Verantwortung es ist, dies auch im europäischen Interesse voranzubringen". "Dafür ist Bereitschaft auf beiden Seiten notwendig, Europa zusammenzuhalten". Er versprach Merkel: "Ich werde ein offener, direkter und konstruktiver Partner sein".

Macron übernimmt Amt des französischen Staatspräsidenten Er kündigte an, den Arbeitsmarkt zu flexibilisieren und auch in Europa für Reformen einzutreten.

Behörden im Jemen rufen wegen Cholera-Ausbruch Notstand aus
Die Weltgesundheitsorganisation spricht mit Blick auf den Jemen von einer der schwersten humanitären Krisen weltweit. Im Jemen kämpfen seit 2015 die schiitischen Houthi-Rebellen gegen die Truppen von Präsident Abd-Rabbu Mansour Hadi.


Bei dem Treffen in Berlin wolle Macron über einige "Prioritäten" der künftigen Zusammenarbeit sprechen, verlautete aus seinem Umfeld.

Der französische Staatschef erklärte, Deutschland und Frankreich seien an einem "historischen Moment" angekommen.

Die deutsche Regierung ist sich allerdings bewusst, dass die Chance zur Stärkung der EU mit Emmanuel Macron so günstig ist wie lange nicht. "Aber erst einmal werden wir daran arbeiten, was wir machen wollen". Gabriel verwies auf die Debatten über einen neuen Finanzkommissar sowie auf einen Investitionsfonds in Wachstum, Ausbildung und Arbeit. Allerdings wurden vor Macrons Antrittsbesuch in Berlin auch skeptische Stimmen laut: In der Bundesregierung waren CDU und SPD hinsichtlich Macrons Ideen für die Euro-Zone unterschiedlicher Meinung. Wir wollen ein wirtschaftlich starkes Europa. Die Partnerschaft mit Frankreich "ist, war und bleibt ein Grundpfeiler deutscher Politik", unterstrich Seibert bereits in der Regierungspressekonferenz am 12. Mai. Die übrigen Regierungsmitglieder sollen am Dienstag ernannt werden. Diese Gegenseitigkeit würde bedeuten, dass die EU Drittstaaten nur die Rechte gewährt, die diese auch gewähren. "Unser Verhältnis braucht noch mehr Vertrauen - und konkrete Ergebnisse".

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Champions League: ZDF dementiert Berichte über Rechte-Vergabe

    Champions League: ZDF dementiert Berichte über Rechte-Vergabe

    Wie die " Bild " meldet, ist das ZDF bei einem Gebot von 70 Millionen Euro endgültig aus dem Bieterkampf ausgestiegen. Die Spiele in der Europa League werden ab 2018 voraussichtlich von RTL (derzeit Sport 1) und von Sky gesendet.
    Zwei Tote bei Zugentgleisung nahe Thessaloniki

    Zwei Tote bei Zugentgleisung nahe Thessaloniki

    Die griechischen Eisenbahnen (Train-OSE) sind wegen der schweren Finanzkrise in Griechenland in einem schlechten Zustand. Bei einem Zugunglück nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki hat am Samstagabend Tote gegeben.
    SPD-Ministerpräsident Albig tritt nicht zurück

    SPD-Ministerpräsident Albig tritt nicht zurück

    CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther hatte derweil nach der Wahl angekündigt, "zügig Gespräche mit Grünen und FDP" führen zu wollen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis steht fest: Die "Dänen-Ampel" (SPD, Grüne , SSW) in Schleswig-Holstein ist Geschichte.
  • Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

    Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

    Renault-Fahrer Nico Hülkenberg ist Siebter, Pascal Wehrlein im Sauber nach einem gelungenen Start Zwölfter. Das allein war schon großes Gefühlskino in Farbe, doch dann ging es tatsächlich noch mehr zu Herzen.
    Helene Fischer: Kann sie sich selbst toppen?

    Helene Fischer: Kann sie sich selbst toppen?

    Mögen sich die Erwartungen der Schlagerfans erfüllen - in der Liebe und mit dem am Freitag erschienenen Fischer-Album. Und auch auf Vinyl ist dieses Album zu haben inklusive eines Download-Gutscheins für 18 Songs plus sechs Bonustitel.
    Weltweite Cyber-Attacke trifft Zehntausende Computer - BKA ermittelt

    Weltweite Cyber-Attacke trifft Zehntausende Computer - BKA ermittelt

    Seit Freitag sind weltweit Zehntausende von Computern von einer großangelegten Attacke mit Erpressungstrojanern betroffen. In Deutschland erwischte es Rechner bei der Deutschen Bahn - Anzeigentafeln an den Bahnhöfen zeigten Fehlermeldungen.
  • Real folgt Juve ins Königsklassen-Finale

    Juni in Cardiff, wo sie als erstes Team der Geschichte den Titel in der "Königsklasse" erfolgreich verteidigen könnten. Nach dem Sommer zieht Atlético in ein neues Stadion, das alte wird gut 50 Jahre nach der Einweihung abgerissen.

    Dax im Trubel der Berichtssaison kaum bewegt

    Zudem hätten enttäuschende Firmenbilanzen in den USA und eine daraufhin schwächere Wall Street Europas Börsen nach unten gezogen. Die Aktien gaben um 0,25 Prozent nach, während sich die von Uniper im MDax mit plus 0,06 Prozent fast unverändert zeigten.

    NRW-Regierungschefin Kraft schließt Koalition mit Linken aus

    Die Linke ist derzeit nicht im Parlament vertreten, liegt in jüngsten Umfragen aber zwischen fünf und sechs Prozent. Neben SPD, CDU, Grünen und FDP haben den Umfragen zufolge auch Linke und AfD Chancen auf den Einzug in den Landtag.
  • Regierung in Frankreich: Frankreichs Staatschef Macron ernennt Regierungsmitglieder

    Regierung in Frankreich: Frankreichs Staatschef Macron ernennt Regierungsmitglieder

    Der Präsident muss bei der Wahl zur Nationalversammlung eine Mehrheit erringen, um seine Reformagenda umsetzen zu können. Allerdings hatte er es bislang nicht geschafft, prominente Figuren aus dem Mitte-Rechts-Lager an Bord zu holen.
    NRW-FDP: Kein Automatismus für Koalition mit der CDU

    NRW-FDP: Kein Automatismus für Koalition mit der CDU

    Der räumte am Abend spürbar ratlos ein: Dieser Sonntag sei "ein Tag, der sicher d azu beitragen wird, dass wir nachdenken müssen". Die stellvertretende Leiterin des SPIEGEL-Hauptstadtbüros sagt: "Die Chancen für die SPD stehen in der Tat schlecht".
    Nordkorea setzt Raketentests fort - USA drohen härtere Sanktionen an

    Nordkorea setzt Raketentests fort - USA drohen härtere Sanktionen an

    Nach einem neuerlichen Raketentest Nordkoreas hat US-Präsident Donald Trump verschärfte Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang gefordert. Choe war laut Yonhap zuvor in Oslo mit einer Gruppe von amerikanischen Sicherheits- und Abrüstungsexperten zusammengekommen.
  • Formel 1: Bottas gewinnt vor Vettel und Räikkönen in Russland

    Sotschi - Sebastian Vettel hat trotz seiner ersten Pole seit 588 Tagen seinen ersten Sieg beim Großen Preis von Russland verpasst. Entscheidend dann, als Bottas Felipe Massa überrundete und anschließend der Brasilianer den Weg für Vettel zu spät freimachte.
    Juventus steht im Final von Cardiff

    Juventus steht im Final von Cardiff

    Und kurz vor der Pause legte Ex-Barça-Star Dani Alves mit einem knallharten Volleyschuss von der Strafraumgrenze das 2:0 nach. Monaco startete mit einer mittelmäßig durchschlagskräftigen Anfangsoffensive, die aber nach wenigen Minuten wieder verpuffte.
    Trump kündigt rasche Entscheidung über Comey-Nachfolge an

    Trump kündigt rasche Entscheidung über Comey-Nachfolge an

    Der Präsident wollte damit offenbar andeuten, dass er für Comey unangenehme Informationen in der Hinterhand hat. Dies habe Comey abgelehnt und stattdessen gesagt, der Präsident könne sich auf seine Ehrlichkeit verlassen.
  • Albig geht - kommt in Schleswig-Holstein jetzt

    Albig geht - kommt in Schleswig-Holstein jetzt "Jamaika"?

    Möglich sind rein rechnerisch neben einer Ampel eine Jamaika-Koalition von CDU, Grünen und FDP oder eine große Koalition. Das Gespräch mit den Grünen stimme seine Partei "hoffnungsfroh", dass "wir eine gemeinsame Basis finden", sagte Günther.
    Greipel in Rosa, Jungels auf Platz 24

    Greipel in Rosa, Jungels auf Platz 24

    Dies reichte Gaviria zusammen mit den zehn Sekunden Bonifikation für den Sieg aus, um André Greipel das Leadertrikot abzunehmen. Der Deutsche, der am Vortag in Tortoli gewonnen hatte, gehörte anfänglich ebenfalls der Fluchtgruppe an.
    YouTube-Star

    YouTube-Star "Bibi": Mein Song muss nicht jedem gefallen

    Andere kritisieren in ihren Parodien Bianca Heinicke für die Geldmacherei, die hinter der ganzen Sache steckt. Trotz aller Kritik wird der Song wohl gekauft: In den iTunes-Charts rangiert er derzeit auf Platz 3.

Breaking News



Recommended

Portugal gewinnt ESC - Deutschland auf vorletztem Platz

Sie erhielt insgesamt sechs Punkte, davon drei von der Jury aus Irland - die einzige Länderjury, die Deutschland Punkte gab. Viele Millionen Fans des ESC haben dem großen Finale des Musikwettbewerbs in der Nacht zu Sonntag entgegengefiebert.

Eishockey-Team bereitet sich auf entscheidendes WM-Spiel vor

Das WM-Viertelfinale 2016 und die erreichte Olympia-Qualifikation kann er bisher als Trainer-Meriten verbuchen. Für Samstag sind die Halbfinals angesetzt, für Sonntag das Finale und das Spiel um Bronze.

Wie schütze ich mich vor Computer-Erpressung?

Deshalb ist es ratsam, regelmässig ein Backup der eigenen Daten auf einem vom Netzwerk unabhängigen Laufwerk zu erstellen. Schließlich sollte man die jahrelangen Warnungen von Experten beherzigen, nicht übereilt auf Links in E-Mails zu klicken.

Türkei: Deutsche Luftwaffe droht mit Abzug aus Incirlik

Er bedauert, dass die Türkei nicht aus der Nato ausgeschlossen werden kann. "Wir lassen uns nicht erpressen", sagte Hellmich. Außerdem planten sie Gespräche mit deutschen Soldaten, um sich einen Eindruck von den Einsatzbedingungen zu machen.

Eklat auf Gipfel: EU trägt Handelspapier nicht mit

Die EU-Staaten wollen offenbar eine geplante Erklärung nach dem Dialog über Handelsfragen nicht mittragen. Der Gipfel zur "Neuen Seidenstraße" soll das größte diplomatische Ereignis des Jahres in China werden.

Räikkönen und Vettel im dritten Training vorn

Runde kehrte Vettel nur als Vierter zurück. "Es ist nicht einfach sich von ihm abzusetzen", so Hamilton an seine Mercedes Box. Das erste Training endete für den zweimaligen Weltmeister nach wenigen Metern. "Deshalb bin ich glücklich", sagte Hamilton.

Wirtschaft | Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört

Bisher gebe es schlicht keine Software, die einen vollumfänglichen Schutz vor dieser Schadsoftware biete, sagt IT-Experte Gaycken. Wendel zeigten Fehlermeldungen oder waren komplett ausgefallen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Samstagmittag mitteilte.

Fußball: RB Leipzig nervt Bayern beim 4:5

Glück für Leipzig: Aufgrund der Schützenhilfe bleiben die Sachsen in ihrer ersten Saison Zweiter hinter dem Rekordmeister. Die Miene von Hoeneß wurde immer finsterer, Ancelotti saß mit verschränkten Armen regungslos auf der Trainerbank.

Tuchel: "Werde in Augsburg Cheftrainer von Dortmund sein"

Deshalb kann ich mich beim besten Willen nicht damit beschäftigen und in die Kabine gehen, um einen Maulwurf zu finden". Auch zu dem Verhältnis mit Watzke, der öffentlich von einem Dissens mit Tuchel berichtete, bezog Tuchel Stellung.

FußballDuisburg und Kiel steigen in 2. Liga auf

Marvin Ducksch (31.) brachte die seit elf Spielen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Markus Anfang in Führung. Dabei hatte vor allem der Torschütze gleich mehrfach die Gelegenheit, für eine frühere Entscheidung zu sorgen.