• News
  • Welt

Regierung in Frankreich: Frankreichs Staatschef Macron ernennt Regierungsmitglieder

Regierung in Frankreich: Frankreichs Staatschef Macron ernennt Regierungsmitglieder

Für die deutsch-französische Zusammenarbeit ist Frankreichs neuer Premierminister Edouard Philippe sicherlich ein Gewinn: Der 46-Jährige hat in Bonn sein Abitur gemacht und spricht Deutsch.

Mit Philippes Ernennung sendet Macron, der als unabhängiger Kandidat mit seiner neu gegründeten sozialliberalen Bewegung "En Marche!" die Präsidentschaftswahl gewonnen hatte, ein klares Signal an das konservative Lager. Der langjährige Vertraute des früheren Premierministers und Mitte-Rechts-Politikers Alain Juppe war der breiteren Öffentlichkeit aber bisher unbekannt.

Geboren wurde der neue Premier am 28. November 1970 in der nordfranzösischen Stadt Rouen als Sohn zweier Französischlehrer. Mit dem Schachzug versucht Macron aber vor allem auch, die bürgerlich-konservativen Républicains zu spalten.

IT-Attacke auch in Berlin: Hacker stören Infotafeln im Hauptbahnhof
Rund tausend Computer seien attackiert worden, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur Interfax. Im Internet kursierten Aufnahmen von NHS-Computerbildschirmen mit der Botschaft "Ups, Deine Daten wurden verschlüsselt".


Der Präsident muss bei der Wahl zur Nationalversammlung eine Mehrheit erringen, um seine Reformagenda umsetzen zu können. Allerdings hatte er es bislang nicht geschafft, prominente Figuren aus dem Mitte-Rechts-Lager an Bord zu holen.

Philippe soll Sarkozy auch recht gut nachahmen können, ebenso dessen Vorgänger Jacques Chirac. Nachdem Macron die Sozialisten gespalten und viele ihrer Anhänger auf seine Seite gezogen hat, hofft er nun auf den gleichen Effekt bei den konservativen Republikanern. Er hat Erfahrungen sowohl auf lokaler als auch auf nationaler Ebene, zudem kann er auf eine makellose Topausbildung hinweisen: Nach dem prestigereichen Science-Po-Studium in Paris (Politischen Wissenschaften) folgte die Ausbildung an der elitären Nationalen Verwaltungshochschule ENA. Der Jurist Philippe bringt neben seinem politischen Fachwissen aber auch mehrjährige Erfahrungen in der Wirtschaft mit, nämlich als Mitglied einer internationalen Anwaltskanzlei (2004-2008) und als PR-Chef des staatlichen Nuklearkonzerns Areva (2007-10).

Mit der Ernennung von Philippe verfolgt Macron ein doppeltes Ziel. Die Vorstellung der vorläufigen Regierungsmannschaft wird für Dienstag erwartet. Am Montagmorgen twitterte Raffarin aus Peking, dass er dort den chinesischen Präsidenten Xi Jinping getroffen und diesem Macrons Botschaft, "Freundschaft, Respekt und Unabhängigkeit", überbracht habe. Der neue Präsident hatte am Vortag, als er die Amtsgeschäfte im Elyséepalast übernommen hatte, auch beschworen, dass er sich in erster Linie um die Versöhnung der Bürger und die Einheit der Nation kümmern wolle. Am späten Montagnachmittag stattete Macron Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Antrittsbesuch ab. Macron wirbt für eine Vertiefung der europäischen Integration und eine Stärkung der Eurozone.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Zwei Tote bei Zugentgleisung nahe Thessaloniki

    Zwei Tote bei Zugentgleisung nahe Thessaloniki

    Die griechischen Eisenbahnen (Train-OSE) sind wegen der schweren Finanzkrise in Griechenland in einem schlechten Zustand. Bei einem Zugunglück nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki hat am Samstagabend Tote gegeben.

    Hohe Wahlbeteiligung bei Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

    Die Wahl im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland gilt als wichtigster Stimmungstest vor der Bundestagswahl am 24. September. "Rot-Rot-Grün" - also eine Regierung unter Beteiligung der Linken - hat die SPD eine klare Absage erteilt.
    Greipel in Rosa, Jungels auf Platz 24

    Greipel in Rosa, Jungels auf Platz 24

    Dies reichte Gaviria zusammen mit den zehn Sekunden Bonifikation für den Sieg aus, um André Greipel das Leadertrikot abzunehmen. Der Deutsche, der am Vortag in Tortoli gewonnen hatte, gehörte anfänglich ebenfalls der Fluchtgruppe an.
  • Tuchel: "Werde in Augsburg Cheftrainer von Dortmund sein"

    Deshalb kann ich mich beim besten Willen nicht damit beschäftigen und in die Kabine gehen, um einen Maulwurf zu finden". Auch zu dem Verhältnis mit Watzke, der öffentlich von einem Dissens mit Tuchel berichtete, bezog Tuchel Stellung.
    FußballDuisburg und Kiel steigen in 2. Liga auf

    FußballDuisburg und Kiel steigen in 2. Liga auf

    Marvin Ducksch (31.) brachte die seit elf Spielen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Markus Anfang in Führung. Dabei hatte vor allem der Torschütze gleich mehrfach die Gelegenheit, für eine frühere Entscheidung zu sorgen.

    Überraschung vor NRW-Wahl: CDU in zwei Umfragen knapp vorn

    Kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat die CDU die SPD einer weiteren Umfrage zufolge knapp überholt. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zeigte sich drei Tage vor der Wahl zuversichtlich.
  • Weltweite Cyber-Attacke trifft Zehntausende Computer - BKA ermittelt

    Seit Freitag sind weltweit Zehntausende von Computern von einer großangelegten Attacke mit Erpressungstrojanern betroffen. In Deutschland erwischte es Rechner bei der Deutschen Bahn - Anzeigentafeln an den Bahnhöfen zeigten Fehlermeldungen.

    NRW-Regierungschefin Kraft schließt Koalition mit Linken aus

    Die Linke ist derzeit nicht im Parlament vertreten, liegt in jüngsten Umfragen aber zwischen fünf und sechs Prozent. Neben SPD, CDU, Grünen und FDP haben den Umfragen zufolge auch Linke und AfD Chancen auf den Einzug in den Landtag.
    85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

    85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

    Sie hatte sich in einem Helikopter über den verschütteten Khumbu-Eisbruch fliegen lassen und von dort den Gipfel erreicht. Der 85-Jährige war im Basislager unterhalb des höchsten Berges der Welt am Samstagabend plötzlich gestorben.
  • Berlin: Linke: Kraft will mit CDU "unsozial" weiterregieren

    Und Dreier-Bündnisse hatten entweder die Grünen oder die FDP ausgeschlossen. "Das gehört zur Demokratie dazu". Laut jüngster Umfrage ist jeder vierte der über 13 Millionen Wahlberechtigten in NRW noch unentschlossen.
    Hauchdünne Mehrheit zur Neufassung von Obamacare erreicht

    Hauchdünne Mehrheit zur Neufassung von Obamacare erreicht

    Dieses erste, positive Votum ist trotzdem ein Erfolg für Trump: Es ist das erste bedeutende Gesetz, dass er durchbringen konnte. Auch die genauen finanziellen Folgen sind nicht bekannt, das könnte sich für die Republikaner noch als verhängnisvoll erweisen.
    Microsoft öffnet Windows 10 weiter für andere Plattformen

    Microsoft öffnet Windows 10 weiter für andere Plattformen

    Microsoft möchte das nahtlose Weiterarbeiten unter Windows 10 ermöglichen und hat deswegen die Funktion " Timeline " eingeführt. Damit nicht genug: Ihr könnt bei Bedarf alle drei Linux-Geschmacksrichtungen nebeneinander installieren.
  • Trump soll Geheiminformationen an Russland gegeben haben

    Trump soll Geheiminformationen an Russland gegeben haben

    Doch würde ein solcher Informationsaustausch sicher nicht vom Präsidenten persönlich im Oval Office initiiert. Die brisanten Informationen stammen demnach aus dem inneren Zirkel des Terrornetzwerkes Islamischer Staat.
    Juventus steht im Final von Cardiff

    Juventus steht im Final von Cardiff

    Und kurz vor der Pause legte Ex-Barça-Star Dani Alves mit einem knallharten Volleyschuss von der Strafraumgrenze das 2:0 nach. Monaco startete mit einer mittelmäßig durchschlagskräftigen Anfangsoffensive, die aber nach wenigen Minuten wieder verpuffte.
    SPD-Ministerpräsident Albig tritt nicht zurück

    SPD-Ministerpräsident Albig tritt nicht zurück

    CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther hatte derweil nach der Wahl angekündigt, "zügig Gespräche mit Grünen und FDP" führen zu wollen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis steht fest: Die "Dänen-Ampel" (SPD, Grüne , SSW) in Schleswig-Holstein ist Geschichte.
  • Räikkönen und Vettel im dritten Training vorn

    Räikkönen und Vettel im dritten Training vorn

    Runde kehrte Vettel nur als Vierter zurück. "Es ist nicht einfach sich von ihm abzusetzen", so Hamilton an seine Mercedes Box. Das erste Training endete für den zweimaligen Weltmeister nach wenigen Metern. "Deshalb bin ich glücklich", sagte Hamilton.

    Wirtschaft | Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört

    Bisher gebe es schlicht keine Software, die einen vollumfänglichen Schutz vor dieser Schadsoftware biete, sagt IT-Experte Gaycken. Wendel zeigten Fehlermeldungen oder waren komplett ausgefallen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Samstagmittag mitteilte.
    YouTube-Star

    YouTube-Star "Bibi": Mein Song muss nicht jedem gefallen

    Andere kritisieren in ihren Parodien Bianca Heinicke für die Geldmacherei, die hinter der ganzen Sache steckt. Trotz aller Kritik wird der Song wohl gekauft: In den iTunes-Charts rangiert er derzeit auf Platz 3.

Breaking News



Recommended

Eklat auf Gipfel: EU trägt Handelspapier nicht mit

Die EU-Staaten wollen offenbar eine geplante Erklärung nach dem Dialog über Handelsfragen nicht mittragen. Der Gipfel zur "Neuen Seidenstraße" soll das größte diplomatische Ereignis des Jahres in China werden.

Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg ist Siebter, Pascal Wehrlein im Sauber nach einem gelungenen Start Zwölfter. Das allein war schon großes Gefühlskino in Farbe, doch dann ging es tatsächlich noch mehr zu Herzen.

Formel 1: Bottas gewinnt vor Vettel und Räikkönen in Russland

Sotschi - Sebastian Vettel hat trotz seiner ersten Pole seit 588 Tagen seinen ersten Sieg beim Großen Preis von Russland verpasst. Entscheidend dann, als Bottas Felipe Massa überrundete und anschließend der Brasilianer den Weg für Vettel zu spät freimachte.

Landtagswahl in NRW live Hohe Wahlbeteiligung bis zum Mittag

Im bevölkerungsreichsten Bundesland sind noch bis 18.00 Uhr mehr als dreizehn Millionen Menschen zur Stimmabgabe aufgerufen. Sicherlich greift das Erste das Thema auch in der Tagesschau um 20:00 Uhr und in den Tagesthemen um 22:55 Uhr auf.

Eishockey: DEB verteidigte Torhüter Greiss: "Kein Rechtsextremist"

Das deutsche Eishockey-Nationalteam verliert nach schwacher Leistung in der Verlängerung gegen die Skandinavier. Dabei markierte er wohl auch einen Vergleich von Clinton mit Adolf Hitler mit "Gefällt mir".

Trump kündigt rasche Entscheidung über Comey-Nachfolge an

Der Präsident wollte damit offenbar andeuten, dass er für Comey unangenehme Informationen in der Hinterhand hat. Dies habe Comey abgelehnt und stattdessen gesagt, der Präsident könne sich auf seine Ehrlichkeit verlassen.

Wahlsieger Macron will gespaltenes Frankreich einen

Es soll nach den Vorstellungen des Franzosen auch über ein großes Investitionsprogramm zum Ankurbeln der Wirtschaft entscheiden. Deutschland und Frankreich müssen nun in enger Zusammenarbeit Europa demokratischer, solidarischer und zukunftsfester machen.

ARD-Deutschlandtrend: SPD sackt deutlich ab, CDU legt zu

Die FDP verbessert sich um zwei Punkte auf acht Prozent, die AfD verschlechtert sich um einen Punkt und landet bei zehn Prozent. Weder für eine rot-rot-grüne Koalition noch für eine "Ampel" (SPD/FDP/Grüne) gäbe es auch nur annähernd eine Mehrheit.

Apps verfolgen User mit Ultraschall

Anhand solcher Programme können Nutzer von Android-Endgeräten über Ihre Geräte hinweg verfolgt und überwacht werden. Die Forscher sehen in dieser sich schnell verbreitender Technologie eine ernsthafte Bedrohung der Privatsphäre.

Katastrophenalarm in Bayreuth nach Brand in Diskothek

Die Löschkräfte brachten den Brand zwar am Abend unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten aber die Nacht über an. Um eine Party vorzubereiten, sollen in der Disko laut Polizei "pyrotechnische Arbeiten" durchgeführt worden sein.