• News
  • Welt

Behörden im Jemen rufen wegen Cholera-Ausbruch Notstand aus

Behörden im Jemen rufen wegen Cholera-Ausbruch Notstand aus

Nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) sind in den vergangenen zwei Wochen im Jemen 115 Menschen an der Infektionskrankheit gestorben.

Angesichts der rasanten Ausbreitung der Cholera im Bürgerkriegsland Jemen haben die Behörden in der Hauptstadt Sanaa den Notstand ausgerufen. Außerdem herrscht eine Hungersnot. Die Behörden seien nicht mehr in der Lage, die Katastrophe einzudämmen, erklärte das Gesundheitsministerium am späten Sonntagabend in der Hauptstadt Sanaa. Mehr als 8.500 Verdachtsfälle wurden gemeldet. Das Ministerium forderte Hilfsorganisationen auf, rasch Unterstützung zu leisten. Nur wenige medizinische Einrichtungen funktionieren noch im Jemen. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung haben nach Angaben der UN keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Tagelang lagen verrottende Abfälle in den Strassen, die Müllarbeiter verlangten die Auszahlung ausstehender Löhne. Sie kontrollieren auch das Gesundheitsministerium in Sanaa.

YouTube-Star "Bibi": Mein Song muss nicht jedem gefallen
Andere kritisieren in ihren Parodien Bianca Heinicke für die Geldmacherei, die hinter der ganzen Sache steckt. Trotz aller Kritik wird der Song wohl gekauft: In den iTunes-Charts rangiert er derzeit auf Platz 3.


Im Jemen kämpfen seit 2015 die schiitischen Houthi-Rebellen gegen die Truppen von Präsident Abd-Rabbu Mansour Hadi. Eine internationale Koalition unter der Führung Saudi-Arabiens versucht, die Aufständischen zu vertreiben. Die Weltgesundheitsorganisation spricht mit Blick auf den Jemen von einer der schwersten humanitären Krisen weltweit. Extremistengruppen wie Al-Kaida und der Islamische Staat (IS) machen sich den Konflikt zunutze, um ihre Macht in dem Land auszuweiten. Zuletzt mehrten sich Hinweise, dass der Iran die Huthi mit Militärberatern und Waffen unterstützt.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Eishockey: DEB verteidigte Torhüter Greiss:

    Eishockey: DEB verteidigte Torhüter Greiss: "Kein Rechtsextremist"

    Das deutsche Eishockey-Nationalteam verliert nach schwacher Leistung in der Verlängerung gegen die Skandinavier. Dabei markierte er wohl auch einen Vergleich von Clinton mit Adolf Hitler mit "Gefällt mir".
    Weltweite Cyber-Attacke trifft Zehntausende Computer - BKA ermittelt

    Weltweite Cyber-Attacke trifft Zehntausende Computer - BKA ermittelt

    Seit Freitag sind weltweit Zehntausende von Computern von einer großangelegten Attacke mit Erpressungstrojanern betroffen. In Deutschland erwischte es Rechner bei der Deutschen Bahn - Anzeigentafeln an den Bahnhöfen zeigten Fehlermeldungen.
    Papst spricht in Fátima Hirtenkinder heilig

    Papst spricht in Fátima Hirtenkinder heilig

    Lucia dos Santos' Aufzeichnungen der Ereignisse gingen als die drei "Geheimnisse von Fátima " in die Kirchengeschichte ein. In seinem Papamobil fuhr er an rund 400.000 Gläubigen vorbei, die sich auf dem riesigen Kirchenvorplatz versammelt hatten.
  • Eklat auf Gipfel: EU trägt Handelspapier nicht mit

    Die EU-Staaten wollen offenbar eine geplante Erklärung nach dem Dialog über Handelsfragen nicht mittragen. Der Gipfel zur "Neuen Seidenstraße" soll das größte diplomatische Ereignis des Jahres in China werden.
    Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

    Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

    Renault-Fahrer Nico Hülkenberg ist Siebter, Pascal Wehrlein im Sauber nach einem gelungenen Start Zwölfter. Das allein war schon großes Gefühlskino in Farbe, doch dann ging es tatsächlich noch mehr zu Herzen.
    Fußball: RB Leipzig nervt Bayern beim 4:5

    Fußball: RB Leipzig nervt Bayern beim 4:5

    Glück für Leipzig: Aufgrund der Schützenhilfe bleiben die Sachsen in ihrer ersten Saison Zweiter hinter dem Rekordmeister. Die Miene von Hoeneß wurde immer finsterer, Ancelotti saß mit verschränkten Armen regungslos auf der Trainerbank.
  • Türkei: Deutsche Luftwaffe droht mit Abzug aus Incirlik

    Er bedauert, dass die Türkei nicht aus der Nato ausgeschlossen werden kann. "Wir lassen uns nicht erpressen", sagte Hellmich. Außerdem planten sie Gespräche mit deutschen Soldaten, um sich einen Eindruck von den Einsatzbedingungen zu machen.

    Landtagswahl in NRW live Hohe Wahlbeteiligung bis zum Mittag

    Im bevölkerungsreichsten Bundesland sind noch bis 18.00 Uhr mehr als dreizehn Millionen Menschen zur Stimmabgabe aufgerufen. Sicherlich greift das Erste das Thema auch in der Tagesschau um 20:00 Uhr und in den Tagesthemen um 22:55 Uhr auf.
    Greipel in Rosa, Jungels auf Platz 24

    Greipel in Rosa, Jungels auf Platz 24

    Dies reichte Gaviria zusammen mit den zehn Sekunden Bonifikation für den Sieg aus, um André Greipel das Leadertrikot abzunehmen. Der Deutsche, der am Vortag in Tortoli gewonnen hatte, gehörte anfänglich ebenfalls der Fluchtgruppe an.
  • Tuchel: "Werde in Augsburg Cheftrainer von Dortmund sein"

    Deshalb kann ich mich beim besten Willen nicht damit beschäftigen und in die Kabine gehen, um einen Maulwurf zu finden". Auch zu dem Verhältnis mit Watzke, der öffentlich von einem Dissens mit Tuchel berichtete, bezog Tuchel Stellung.

    NRW-Regierungschefin Kraft schließt Koalition mit Linken aus

    Die Linke ist derzeit nicht im Parlament vertreten, liegt in jüngsten Umfragen aber zwischen fünf und sechs Prozent. Neben SPD, CDU, Grünen und FDP haben den Umfragen zufolge auch Linke und AfD Chancen auf den Einzug in den Landtag.
    Deutschland großer Sieger auf Kunst-Biennale in Venedig

    Deutschland großer Sieger auf Kunst-Biennale in Venedig

    Auch Franz Erhard Walther aus Fulda ist auf der Biennale mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet worden - als bester Künstler . Im deutschen Pavillon zeigt die Frankfurter Künstlerin Imhof (39) eine etwa fünf Stunden lange bedrückende Performance.
  • Trump soll Geheiminformationen an Russland gegeben haben

    Trump soll Geheiminformationen an Russland gegeben haben

    Doch würde ein solcher Informationsaustausch sicher nicht vom Präsidenten persönlich im Oval Office initiiert. Die brisanten Informationen stammen demnach aus dem inneren Zirkel des Terrornetzwerkes Islamischer Staat.
    Helene Fischer: Kann sie sich selbst toppen?

    Helene Fischer: Kann sie sich selbst toppen?

    Mögen sich die Erwartungen der Schlagerfans erfüllen - in der Liebe und mit dem am Freitag erschienenen Fischer-Album. Und auch auf Vinyl ist dieses Album zu haben inklusive eines Download-Gutscheins für 18 Songs plus sechs Bonustitel.
    Apps verfolgen User mit Ultraschall

    Apps verfolgen User mit Ultraschall

    Anhand solcher Programme können Nutzer von Android-Endgeräten über Ihre Geräte hinweg verfolgt und überwacht werden. Die Forscher sehen in dieser sich schnell verbreitender Technologie eine ernsthafte Bedrohung der Privatsphäre.
  • Wirtschaft | Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört

    Bisher gebe es schlicht keine Software, die einen vollumfänglichen Schutz vor dieser Schadsoftware biete, sagt IT-Experte Gaycken. Wendel zeigten Fehlermeldungen oder waren komplett ausgefallen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Samstagmittag mitteilte.
    85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

    85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

    Sie hatte sich in einem Helikopter über den verschütteten Khumbu-Eisbruch fliegen lassen und von dort den Gipfel erreicht. Der 85-Jährige war im Basislager unterhalb des höchsten Berges der Welt am Samstagabend plötzlich gestorben.
    Hauchdünne Mehrheit zur Neufassung von Obamacare erreicht

    Hauchdünne Mehrheit zur Neufassung von Obamacare erreicht

    Dieses erste, positive Votum ist trotzdem ein Erfolg für Trump: Es ist das erste bedeutende Gesetz, dass er durchbringen konnte. Auch die genauen finanziellen Folgen sind nicht bekannt, das könnte sich für die Republikaner noch als verhängnisvoll erweisen.

Breaking News



Recommended

Räikkönen und Vettel im dritten Training vorn

Runde kehrte Vettel nur als Vierter zurück. "Es ist nicht einfach sich von ihm abzusetzen", so Hamilton an seine Mercedes Box. Das erste Training endete für den zweimaligen Weltmeister nach wenigen Metern. "Deshalb bin ich glücklich", sagte Hamilton.

Zwei Tote bei Zugentgleisung nahe Thessaloniki

Die griechischen Eisenbahnen (Train-OSE) sind wegen der schweren Finanzkrise in Griechenland in einem schlechten Zustand. Bei einem Zugunglück nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki hat am Samstagabend Tote gegeben.

Real folgt Juve ins Königsklassen-Finale

Juni in Cardiff, wo sie als erstes Team der Geschichte den Titel in der "Königsklasse" erfolgreich verteidigen könnten. Nach dem Sommer zieht Atlético in ein neues Stadion, das alte wird gut 50 Jahre nach der Einweihung abgerissen.

SPD-Ministerpräsident Albig tritt nicht zurück

CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther hatte derweil nach der Wahl angekündigt, "zügig Gespräche mit Grünen und FDP" führen zu wollen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis steht fest: Die "Dänen-Ampel" (SPD, Grüne , SSW) in Schleswig-Holstein ist Geschichte.

Dax im Trubel der Berichtssaison kaum bewegt

Zudem hätten enttäuschende Firmenbilanzen in den USA und eine daraufhin schwächere Wall Street Europas Börsen nach unten gezogen. Die Aktien gaben um 0,25 Prozent nach, während sich die von Uniper im MDax mit plus 0,06 Prozent fast unverändert zeigten.

FußballDuisburg und Kiel steigen in 2. Liga auf

Marvin Ducksch (31.) brachte die seit elf Spielen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Markus Anfang in Führung. Dabei hatte vor allem der Torschütze gleich mehrfach die Gelegenheit, für eine frühere Entscheidung zu sorgen.

Wahlsieger Macron will gespaltenes Frankreich einen

Es soll nach den Vorstellungen des Franzosen auch über ein großes Investitionsprogramm zum Ankurbeln der Wirtschaft entscheiden. Deutschland und Frankreich müssen nun in enger Zusammenarbeit Europa demokratischer, solidarischer und zukunftsfester machen.

Berlin: Linke: Kraft will mit CDU "unsozial" weiterregieren

Und Dreier-Bündnisse hatten entweder die Grünen oder die FDP ausgeschlossen. "Das gehört zur Demokratie dazu". Laut jüngster Umfrage ist jeder vierte der über 13 Millionen Wahlberechtigten in NRW noch unentschlossen.

IT-Attacke auch in Berlin: Hacker stören Infotafeln im Hauptbahnhof

Rund tausend Computer seien attackiert worden, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur Interfax. Im Internet kursierten Aufnahmen von NHS-Computerbildschirmen mit der Botschaft "Ups, Deine Daten wurden verschlüsselt".

Katastrophenalarm in Bayreuth nach Brand in Diskothek

Die Löschkräfte brachten den Brand zwar am Abend unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten aber die Nacht über an. Um eine Party vorzubereiten, sollen in der Disko laut Polizei "pyrotechnische Arbeiten" durchgeführt worden sein.