• News
  • Welt

Wahlsieger Macron will gespaltenes Frankreich einen

Wahlsieger Macron will gespaltenes Frankreich einen

Und er muss zahlreiche frustrierte Wähler erst von sich überzeugen.

Positiv fielen auch die ersten Reaktionen von Religionsvertretern aus. Es sei ein " Sieg über den Hass". Eine Umfrage von Ipsos einen Tag vor der Wahl ergab: Von den 18- bis 24-Jährigen wollten 66 Prozent Emmanuel Macron wählen, 34 Prozent Marine Le Pen.

In Paris sagte er vor tausenden Anhängern, er werde mit aller Kraft gegen die Spaltung des Landes kämpfen und die Franzosen wieder mit Europa aussöhnen. Dadurch sei er gestern zum jüngsten französischen Präsidenten aller Zeiten gewählt worden.

Deutschland und Frankreich müssen nun in enger Zusammenarbeit Europa demokratischer, solidarischer und zukunftsfester machen. Berlin atmet auf nach diesem Wahlabend in Paris. Am nächsten Sonntag tritt er sein Amt an.

Macron schlägt Berlin einen Deal vor: Er reformiert und spart in Frankreich, Deutschland fährt dafür die Investitionen hoch. Erleichterung, Freude und eine Prise Genuss spiegelten sich in seinem Gesicht wider - nach einem der härtesten Wahlkämpfe in der Geschichte Frankreichs. Als eine Hauptaufgabe sieht Macron den Antiterrorkampf an.

Frankreich ist seit Anfang 2015 von einer Reihe islamistischer Anschläge mit insgesamt 239 Toten getroffen worden.

Es ist äußerst bitter, dass Millionen Stimmen an die rechtsradikale EU-Feindin Marine Le Pen gegangen sind. Zu diesem Mittel griffen mehr als eine Million Franzosen.

Rolling Stones kündigen Europatour für den Herbst an
Nun halten sich die Rolling Stones aber schon seit über 50 Jahren im Musikbusiness - ein Abschied ist nicht in Sicht. Auf der großen Festwiese spielten beispielsweise auch 1987 David Bowie und 1989 Pink Floyd.


Die französische Geschäftsführerin des Ehrenfelder Cafés "Madame Tartine", Aline Radermacher, findet trotzdem, " dass Marine Le Pen viel zu viele Prozente bekommen hat". Die Wahlbeteiligung lag bei rund 74,6 Prozent. Macron kann dann den Haushalt sanieren und Strukturreformen angehen, um in Frankreich mehr und bessere Jobs zu schaffen und die Millionen verbitterter Franzosen zurückzugewinnen. Gabriel hatte bereits am Sonntag einen deutsch-französischen Investitionsfonds vorgeschlagen. Ein starkes Frankreich als Gegengewicht zu einem starken Deutschland ist notwendig, um Populisten, links wie rechts, das Wasser abzugraben. Ansonsten werde Le Pen in fünf Jahren triumphieren. Viel wird von den Parlamentswahlen im Juni abhängen.

Ex-Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat den Sieg von Emmanuel Macron bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich hat Europa begrüßt: "Frankreich und Europa sind für den Moment gerettet", sagte er dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe).

In einigen Städten gab es Proteste gegen Macron, der spätestens in einer Woche den sozialistischen Amtsinhaber Francois Hollande, der angesichts schlechter Umfragewerte nicht erneut antrat, ablöst. Es soll nach den Vorstellungen des Franzosen auch über ein großes Investitionsprogramm zum Ankurbeln der Wirtschaft entscheiden.

Er sei davon ausgegangen, dass Macron die Stichwahl gewinnen werde, jedoch sei er überrascht gewesen, wie groß am Ende der Vorsprung des Kandidaten von En Marche gegenüber der Kontrahentin vom Front National war, so der Experte. Es hat die historische Tendenz, die stärksten Parteien, das heißt normalerweise das Regierungslager, bei der Sitzeroberung (ein Mandat pro Wahlkreis) zu bevorteilen, während die kleineren oder marginalen Listen kaum eine Chance haben, im ersten Durchgang eine absolute oder im zweiten eine relative Mehrheit zu erreichen. Auch dieses Mal ist eine Stichwahl notwendig geworden. Tausende Dokumente seiner Mitarbeiter tauchten im Internet auf.

Das könnte sich allerdings auch gegen "En Marche" auswirken. Womöglich werden Vertreter anderer Parteien ernannt. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete Vorermittlungen ein. Damit will sie den FN zu einer "neuen politischen Kraft" machen und sich den Weg an die Macht ebnen.

Die Nichtwählerquote war bei jungen Franzosen - und jungen Wählern europaweit - schon immer hoch.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Großbritannien: Britische Herzogin Kate reist solo nach Luxemburg

    Großbritannien: Britische Herzogin Kate reist solo nach Luxemburg

    Die 35-Jährige besucht mehrere Ausstellungen und begeht gemeinsam mit den Luxemburgern die Feierlichkeiten zum 150. Sie wird von Luxemburgs großherzoglicher Familie im Palast empfangen, bevor es dann zu den offiziellen Feiern geht.
    Trump soll Klimaabkommen treu bleiben

    Trump soll Klimaabkommen treu bleiben

    Alle 196 Unterzeichnerstaaten sollten sich an ihre Verpflichtungen halten und "praktische Schritte" zur Umsetzung unternehmen. Auch relativierte er seine früheren Äußerungen, der menschengemachte Klimawandel sei eine bloße Erfindung.
    Asyl für türkische Armeeangehörige

    Asyl für türkische Armeeangehörige

    Viele der Antragsteller werden von der türkischen Regierung offenbar verdächtigt, Anhänger der Putschisten zu sein. Zu den beiden Gruppen können Botschaftsmitarbeiter ebenso gehören wie Richter und Staatsanwälte oder Soldaten.
  • Amazon stellt neuen

    Amazon stellt neuen "Echo"-Lautsprecher vor"

    So können Besitzer von Echo, Echo Dot und Echo Show untereinander kostenlos telefonieren, die Verbindung wird über WLAN aufgebaut. Im Vergleich: Der Echo kostet 179,99 Euro, der Echo Dot 59,99 Euro. " Echo Look" besteht aus einer Kamera und einem Mikrofon.
    Juve nach 2:1 gegen Monaco im Königsklassen-Finale

    Juve nach 2:1 gegen Monaco im Königsklassen-Finale

    Vor zwei Jahren dachte jeder, das wäre mein letztes Finale gewesen, umso schöner fühlt sich das jetzt an", so der Goalie. Der deutsche Internationale kündigt via Twitter an, für Juventus Turin im Saisonfinale zur Verfügung stehen zu können.
    Steuerschätzer legen neue Einnahmeprognose für den Staat vor

    Steuerschätzer legen neue Einnahmeprognose für den Staat vor

    Es wird erwartet, dass dank der guten Konjunktur und Rekordbeschäftigung die letzte Steuerschätzung nach oben korrigiert wird. Davon entfallen 2,4 Milliarden Euro auf den Bund, 6,5 Milliarden Euro auf die Länder sowie 2,5 Milliarden auf die Kommunen.
  • Berlin: Linke: Kraft will mit CDU "unsozial" weiterregieren

    Und Dreier-Bündnisse hatten entweder die Grünen oder die FDP ausgeschlossen. "Das gehört zur Demokratie dazu". Laut jüngster Umfrage ist jeder vierte der über 13 Millionen Wahlberechtigten in NRW noch unentschlossen.
    Trump: Comey hat keinen guten Job gemacht

    Trump: Comey hat keinen guten Job gemacht

    Das Weiße Haus behauptete in einer Pressekonferenz am Mittwoch, dass Donald Trump schon früh erwogen habe , James Comey zu feuern. Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni vermutet eine Menge Fragen, da Comeys Behörde Trumps Russlandkontakte untersuchte.

    Steinmeier in Yad Vashem: "Unfassbare Schuld" der Deutschen

    Zum Abschluss legte er am Nachmittag am Grab des früheren Palästinenserführers Arafat in Ramallah einen Kranz nieder. Er hoffe, dass Steinmeiers Treffen in Israel zu einer Vertiefung der Beziehungen beider Länder beitragen werden.
  • Katastrophenalarm in Bayreuth nach Brand in Diskothek

    Katastrophenalarm in Bayreuth nach Brand in Diskothek

    Die Löschkräfte brachten den Brand zwar am Abend unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten aber die Nacht über an. Um eine Party vorzubereiten, sollen in der Disko laut Polizei "pyrotechnische Arbeiten" durchgeführt worden sein.
    Türkei nennt US-Waffenhilfe für Kurden

    Türkei nennt US-Waffenhilfe für Kurden "nicht akzeptabel"

    Anders als die PKK gelten die PYD und die YPG in den USA und der EU aber nicht als Terrorgruppe. Türkische Flugzeuge hatten vor zwei Wochen im Norden Syriens Stellungen der Miliz angegriffen.

    Rauball: Man sollte Vertrauen in Watzke haben

    Na und? Extrem schwierige Situation, noch nie vorher dagewesen - da wird man unterschiedlicher Meinung sein dürfen. Der BVB-Coach hatte nach der Attacke auf den Mannschaftsbus vor dem Champions-League-Spiel gegen AS Monaco am 11.
  • Macron-Partei präsentiert Kandidatenliste für Parlamentswahl

    Macron-Partei präsentiert Kandidatenliste für Parlamentswahl

    Unter den Kandidaten ist auch der "Territorialreferent" von "En Marche!" in der Schweiz und Liechtenstein, Joachim Son-Forget. Mit dieser Aussage treibt der Vertreter des rechten PS-Flügels einen Keil in die ohnehin schon am Boden liegende Partei.
    Blitztermin im Buckingham-Palast

    Blitztermin im Buckingham-Palast

    Zweifelsohne wird sie ihn ab und zu vermissen, doch mit seinen 95 Jahren hat es sich der Prinzgemahl verdient, in Rente zu gehen. Alle sind in Aufruhr: Der Buckingham Palace hat überraschenderweise alle Hausangestellten zu einem großen Treffen einberufen.
    Fall Franco A.- Weiterer Bundeswehrsoldat festgenommen

    Fall Franco A.- Weiterer Bundeswehrsoldat festgenommen

    Zur Vorbereitung ihrer Tat hatten sich die Beschuldigten den Ermittlern zufolge in Österreich eine Pistole beschafft. Der Militärische Abschirmdienst (MAD) geht aktuell 275 rechtsextremen Verdachtsfällen unter Soldaten nach.
  • 85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

    85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

    Sie hatte sich in einem Helikopter über den verschütteten Khumbu-Eisbruch fliegen lassen und von dort den Gipfel erreicht. Der 85-Jährige war im Basislager unterhalb des höchsten Berges der Welt am Samstagabend plötzlich gestorben.
    Türkei-Referendum - Deutliche Ablehnung in der Schweiz

    Türkei-Referendum - Deutliche Ablehnung in der Schweiz

    Das Ergebnis zeige die tiefe Spaltung der Gesellschaft und bedeute "große Verantwortung für die türkische Staatsführung". Auch im Stadtteil Kadiköy demonstrierten rund 2.000 Menschen gegen Erdogan, wie ein AFP-Fotograf berichtete.
    Alle Zentralschweizer Kantone mit weniger Arbeitslosen im April

    Alle Zentralschweizer Kantone mit weniger Arbeitslosen im April

    Es waren 12,2 Prozent weniger Jugendliche oder junge Erwachsene auf der Suche nach einem Job als noch im April 2016. Erstmals seit vergangenem Oktober ist die Arbeitslosenquote im April wieder unter die Marke von 3 Prozent gefallen.

Breaking News



Recommended

Deutschland großer Sieger auf Kunst-Biennale in Venedig

Auch Franz Erhard Walther aus Fulda ist auf der Biennale mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet worden - als bester Künstler . Im deutschen Pavillon zeigt die Frankfurter Künstlerin Imhof (39) eine etwa fünf Stunden lange bedrückende Performance.

Apps verfolgen User mit Ultraschall

Anhand solcher Programme können Nutzer von Android-Endgeräten über Ihre Geräte hinweg verfolgt und überwacht werden. Die Forscher sehen in dieser sich schnell verbreitender Technologie eine ernsthafte Bedrohung der Privatsphäre.

IT-Attacke auch in Berlin: Hacker stören Infotafeln im Hauptbahnhof

Rund tausend Computer seien attackiert worden, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur Interfax. Im Internet kursierten Aufnahmen von NHS-Computerbildschirmen mit der Botschaft "Ups, Deine Daten wurden verschlüsselt".

Microsoft öffnet Windows 10 weiter für andere Plattformen

Microsoft möchte das nahtlose Weiterarbeiten unter Windows 10 ermöglichen und hat deswegen die Funktion " Timeline " eingeführt. Damit nicht genug: Ihr könnt bei Bedarf alle drei Linux-Geschmacksrichtungen nebeneinander installieren.

Fußball - Hoeneß: "Ein Freispruch wäre völlig normal gewesen"

Und weiter: "Mein wirtschaftliches Ergebnis bei der Bank Vontobel von 2001 bis 2010 war minus drei Millionen Euro". Und wenn dieser Chinese bei uns spielt, wird der eine irre Nachfrage erzielen.

Pro-Europäer Macron gewinnt Präsidentenwahl in Frankreich

Seine Bewegung "En Marche!" hatte Russland vorgehalten, sich über Medien wie RT in den Wahlkampf einzumischen. Macron hatte nach seinem Erfolg vom Sonntag versucht, den Franzosen neues Selbstbewusstsein einzuimpfen.

Abbas zu Treffen mit Netanjahu unter Trumps Schirmherrschaft bereit

So will der US-Präsident offenbar auch in die Palästinenser-Gebiete kommen und Bethlehem besuchen, wie Abbas ankündigte. Auch Steinmeier lobte das "breite Fundament" der deutsch-israelischen Partnerschaft.

Anschlag in Pattani in Thailand: Bomben explodieren in Einkaufszentrum

Der zweite, eine Autobombe, zerriss einen Supermarkt in dem belebten Einkaufsviertel, etwa 60 Menschen wurden verletzt. Bei der Explosion von zwei Bomben in der südthailändischen Provinz Pattani sind mehrere Menschen verletzt worden.

Schock für Tour-de-France-Sieger: Froome absichtlich vom Rad gerammt

Vor allem regte sich Froome darüber auf, dass der Schuldige die Flucht ergriff: "Der Fahrer ist abgehauen!" Am 22. April war der italienische Radprofi Michele Scarponi, Girosieger von 2011, im Training tödlich verunglückt.

Macron will Frankreichs Spaltung überwinden

Schon kurz nachdem der Wahlsieg feststand, telefonierte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem neuen starken Mann in Paris. Aber im Freudentaumel über den deutlichen Sieg bei der Stichwahl wird deutlich: Die Erwartungen und die Aufgaben sind riesig.