• News
  • Nationale

85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

85-Jähriger stirbt bei Rekordversuch auf dem Mount Everest

Der 85-Jährige war im Basislager unterhalb des höchsten Berges der Welt am Samstagabend plötzlich gestorben.

Zu den vielen angemeldeten Bergsteigern kommen noch rund 400 lokale Bergführer, Köche und Gepäckträger, die die Touristen beim Aufstieg unterstützen. Insgesamt werden sich demnach 42 Expeditionsteams auf dem Weg zum 8848 Meter hohen Gipfel machen. Im vergangenen Jahr hatte Nepal Lizenzen für 34 Teams und 289 Bergsteiger vergeben. Eine Lizenz zum Aufstieg auf den Mount Everest kostet in Nepal 11'000 US-Dollar pro Person. "Diesen Samstag werden sich die ersten Sherpas auf den Weg zum Gipfel machen", sagte Temba Tsheri Sherpa, Organisator von einer der Expeditionen. Das Wetter werde wahrscheinlich am Wochenende oder kommende Woche erstmals in dieser Saison gut genug sein, um den Aufstieg zu wagen. Die Saison am Everest geht in der Regel von April bis Mai.

"Wir haben 2017 die größte Zahl an Lizenzen seit vielen Jahren vergeben", sagte Durga Dutta Dhakal, leitender Beamter im Amt für Tourismus.

"Ein Grund für die vielen Lizenzen ist, dass viele Kletterer noch Lizenzen aus dem Jahr 2015 haben".

Heuer ist das Gedränge besonders groß, weil die verlängerten Aufstiegsgenehmigungen für Bergsteiger auslaufen, die den Aufstieg nach dem verheerenden Erdbeben 2015 aufgeben mussten. Sherchan habe am Samstagnachmittag einen Herzstillstand erlitten, teilte ein Mitarbeiter der Tourismusbehörde mit. 19 Bergsteiger kamen ums Leben, zum ersten Mal seit Jahrzehnten stand kein Mensch auf dem Gipfel. Sie hatte sich in einem Helikopter über den verschütteten Khumbu-Eisbruch fliegen lassen und von dort den Gipfel erreicht.

Überraschung vor NRW-Wahl: CDU in zwei Umfragen knapp vorn
Kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat die CDU die SPD einer weiteren Umfrage zufolge knapp überholt. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zeigte sich drei Tage vor der Wahl zuversichtlich.


Min Bahadur Sherchan wollte der älteste Mensch werden, der den höchsten Berg der Welt erklimmt.

Im Alter von 76 Jahren gelang es ihm schon einmal, den Mount Everest zu bezwingen. 2013 war er nämlich von einem Japaner abgelöst worden, der es im Alter von 80 Jahren auf den Gipfel geschafft hatte.

Sherchan ist bereits der zweite Bergsteiger, der in dieser Saison am Mount Everest stirbt.

Bergsteiger haben dieses Jahr von Nepals Behörden eine Lizenz für den Everest-Aufstieg bekommen.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Trump: Comey hat keinen guten Job gemacht

    Trump: Comey hat keinen guten Job gemacht

    Das Weiße Haus behauptete in einer Pressekonferenz am Mittwoch, dass Donald Trump schon früh erwogen habe , James Comey zu feuern. Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni vermutet eine Menge Fragen, da Comeys Behörde Trumps Russlandkontakte untersuchte.
    Asyl für türkische Armeeangehörige

    Asyl für türkische Armeeangehörige

    Viele der Antragsteller werden von der türkischen Regierung offenbar verdächtigt, Anhänger der Putschisten zu sein. Zu den beiden Gruppen können Botschaftsmitarbeiter ebenso gehören wie Richter und Staatsanwälte oder Soldaten.
    FußballBenatia im italienischen Fernsehen rassistisch beleidigt

    FußballBenatia im italienischen Fernsehen rassistisch beleidigt

    Auch Kevin-Prince Boateng, Halbbruder von Bayerns Jerome Boateng, wurde Opfer rassistisch motivierter Angriffe. Auch die italienische Justiz tut sich nach wie vor schwer, gegen Rassismus vorzugehen.
  • Fußball - Hoeneß:

    Fußball - Hoeneß: "Ein Freispruch wäre völlig normal gewesen"

    Und weiter: "Mein wirtschaftliches Ergebnis bei der Bank Vontobel von 2001 bis 2010 war minus drei Millionen Euro". Und wenn dieser Chinese bei uns spielt, wird der eine irre Nachfrage erzielen.
    Rauball: Man sollte Vertrauen in Watzke haben

    Rauball: Man sollte Vertrauen in Watzke haben

    Na und? Extrem schwierige Situation, noch nie vorher dagewesen - da wird man unterschiedlicher Meinung sein dürfen. Der BVB-Coach hatte nach der Attacke auf den Mannschaftsbus vor dem Champions-League-Spiel gegen AS Monaco am 11.
    Anschlag in Pattani in Thailand: Bomben explodieren in Einkaufszentrum

    Anschlag in Pattani in Thailand: Bomben explodieren in Einkaufszentrum

    Der zweite, eine Autobombe, zerriss einen Supermarkt in dem belebten Einkaufsviertel, etwa 60 Menschen wurden verletzt. Bei der Explosion von zwei Bomben in der südthailändischen Provinz Pattani sind mehrere Menschen verletzt worden.
  • Pro-Europäer Macron gewinnt Präsidentenwahl in Frankreich

    Pro-Europäer Macron gewinnt Präsidentenwahl in Frankreich

    Seine Bewegung "En Marche!" hatte Russland vorgehalten, sich über Medien wie RT in den Wahlkampf einzumischen. Macron hatte nach seinem Erfolg vom Sonntag versucht, den Franzosen neues Selbstbewusstsein einzuimpfen.
    Rolling Stones kündigen Europatour für den Herbst an

    Rolling Stones kündigen Europatour für den Herbst an

    Nun halten sich die Rolling Stones aber schon seit über 50 Jahren im Musikbusiness - ein Abschied ist nicht in Sicht. Auf der großen Festwiese spielten beispielsweise auch 1987 David Bowie und 1989 Pink Floyd.
    Macron will Frankreichs Spaltung überwinden

    Macron will Frankreichs Spaltung überwinden

    Schon kurz nachdem der Wahlsieg feststand, telefonierte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem neuen starken Mann in Paris. Aber im Freudentaumel über den deutlichen Sieg bei der Stichwahl wird deutlich: Die Erwartungen und die Aufgaben sind riesig.
  • Hauchdünne Mehrheit zur Neufassung von Obamacare erreicht

    Hauchdünne Mehrheit zur Neufassung von Obamacare erreicht

    Dieses erste, positive Votum ist trotzdem ein Erfolg für Trump: Es ist das erste bedeutende Gesetz, dass er durchbringen konnte. Auch die genauen finanziellen Folgen sind nicht bekannt, das könnte sich für die Republikaner noch als verhängnisvoll erweisen.
    Türkei-Referendum - Deutliche Ablehnung in der Schweiz

    Türkei-Referendum - Deutliche Ablehnung in der Schweiz

    Das Ergebnis zeige die tiefe Spaltung der Gesellschaft und bedeute "große Verantwortung für die türkische Staatsführung". Auch im Stadtteil Kadiköy demonstrierten rund 2.000 Menschen gegen Erdogan, wie ein AFP-Fotograf berichtete.

    Steinmeier kritisiert israelische Reaktion auf Gabriel

    Vor seinem Treffen mit Abbas hatte Steinmeier am Grab des Palästinenserführers Jassir Arafat in Ramallah einen Kranz niedergelegt. Zuvor hatte er zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender eine Krankenpflegeschule in Kubeiba bei Jerusalem besucht.
  • Berlin: Linke: Kraft will mit CDU "unsozial" weiterregieren

    Und Dreier-Bündnisse hatten entweder die Grünen oder die FDP ausgeschlossen. "Das gehört zur Demokratie dazu". Laut jüngster Umfrage ist jeder vierte der über 13 Millionen Wahlberechtigten in NRW noch unentschlossen.
    Amazon stellt neuen

    Amazon stellt neuen "Echo"-Lautsprecher vor"

    So können Besitzer von Echo, Echo Dot und Echo Show untereinander kostenlos telefonieren, die Verbindung wird über WLAN aufgebaut. Im Vergleich: Der Echo kostet 179,99 Euro, der Echo Dot 59,99 Euro. " Echo Look" besteht aus einer Kamera und einem Mikrofon.
    Abbas zu Treffen mit Netanjahu unter Trumps Schirmherrschaft bereit

    Abbas zu Treffen mit Netanjahu unter Trumps Schirmherrschaft bereit

    So will der US-Präsident offenbar auch in die Palästinenser-Gebiete kommen und Bethlehem besuchen, wie Abbas ankündigte. Auch Steinmeier lobte das "breite Fundament" der deutsch-israelischen Partnerschaft.
  • Dissens mit Tuchel: Rauball stellt sich hinter Watzke

    Stattdessen wurden ihm wichtige Säulen genommen, die er durch teils unerfahrene Spieler im A-Jugendlichen-Alter ersetzen musste. Das Verhältnis zwischen Trainer und Geschäftsführer als schwierig zu bezeichnen, wäre eine wohlwollende Umschreibung.
    Wahlen Präsident Südkorea: Linksliberaler Moon Jae In gewinnt Präsidentenwahl in Südkorea

    Wahlen Präsident Südkorea: Linksliberaler Moon Jae In gewinnt Präsidentenwahl in Südkorea

    Demnach kommt der Kandidat der Demokratischen Partei auf 41,4 Prozent und liegt damit weit vor seinen Konkurrenten. Bei den Präsidentschaftswahlen in dem ostasiatischen Land zeichnet sich eine Entmachtung der Konservativen ab.
    Schock für Tour-de-France-Sieger: Froome absichtlich vom Rad gerammt

    Schock für Tour-de-France-Sieger: Froome absichtlich vom Rad gerammt

    Vor allem regte sich Froome darüber auf, dass der Schuldige die Flucht ergriff: "Der Fahrer ist abgehauen!" Am 22. April war der italienische Radprofi Michele Scarponi, Girosieger von 2011, im Training tödlich verunglückt.

Breaking News



Recommended

IT-Attacke auch in Berlin: Hacker stören Infotafeln im Hauptbahnhof

Rund tausend Computer seien attackiert worden, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur Interfax. Im Internet kursierten Aufnahmen von NHS-Computerbildschirmen mit der Botschaft "Ups, Deine Daten wurden verschlüsselt".

Katastrophenalarm in Bayreuth nach Brand in Diskothek

Die Löschkräfte brachten den Brand zwar am Abend unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten aber die Nacht über an. Um eine Party vorzubereiten, sollen in der Disko laut Polizei "pyrotechnische Arbeiten" durchgeführt worden sein.

Microsoft öffnet Windows 10 weiter für andere Plattformen

Microsoft möchte das nahtlose Weiterarbeiten unter Windows 10 ermöglichen und hat deswegen die Funktion " Timeline " eingeführt. Damit nicht genug: Ihr könnt bei Bedarf alle drei Linux-Geschmacksrichtungen nebeneinander installieren.

Macron-Partei präsentiert Kandidatenliste für Parlamentswahl

Unter den Kandidaten ist auch der "Territorialreferent" von "En Marche!" in der Schweiz und Liechtenstein, Joachim Son-Forget. Mit dieser Aussage treibt der Vertreter des rechten PS-Flügels einen Keil in die ohnehin schon am Boden liegende Partei.

Juve nach 2:1 gegen Monaco im Königsklassen-Finale

Vor zwei Jahren dachte jeder, das wäre mein letztes Finale gewesen, umso schöner fühlt sich das jetzt an", so der Goalie. Der deutsche Internationale kündigt via Twitter an, für Juventus Turin im Saisonfinale zur Verfügung stehen zu können.

Großbritannien: Britische Herzogin Kate reist solo nach Luxemburg

Die 35-Jährige besucht mehrere Ausstellungen und begeht gemeinsam mit den Luxemburgern die Feierlichkeiten zum 150. Sie wird von Luxemburgs großherzoglicher Familie im Palast empfangen, bevor es dann zu den offiziellen Feiern geht.

Steinmeier in Yad Vashem: "Unfassbare Schuld" der Deutschen

Zum Abschluss legte er am Nachmittag am Grab des früheren Palästinenserführers Arafat in Ramallah einen Kranz nieder. Er hoffe, dass Steinmeiers Treffen in Israel zu einer Vertiefung der Beziehungen beider Länder beitragen werden.

Blitztermin im Buckingham-Palast

Zweifelsohne wird sie ihn ab und zu vermissen, doch mit seinen 95 Jahren hat es sich der Prinzgemahl verdient, in Rente zu gehen. Alle sind in Aufruhr: Der Buckingham Palace hat überraschenderweise alle Hausangestellten zu einem großen Treffen einberufen.

Alle Zentralschweizer Kantone mit weniger Arbeitslosen im April

Es waren 12,2 Prozent weniger Jugendliche oder junge Erwachsene auf der Suche nach einem Job als noch im April 2016. Erstmals seit vergangenem Oktober ist die Arbeitslosenquote im April wieder unter die Marke von 3 Prozent gefallen.

FrankreichMarion Maréchal-Le Pen zieht sich offenbar aus der Politik zurück

Paris - Die französische Front-National-Abgeordnete Marion Maréchal-Le Pen will ihre politischen Ämter niederlegen. Sie hatte mehrmals geäussert, sie erwäge einen Rückzug ins Privatleben und wolle sich ihrer Familie widmen.