• News
  • Sport

Fußball - Hoeneß: "Ein Freispruch wäre völlig normal gewesen"

Fußball - Hoeneß:

Bei einer Fragestunde in Liechtensteins Hauptstadt Vaduz wurde Hoeneß auch auf seine Verurteilung wegen Steuerhinterziehung angesprochen.

Der 65-Jährige ist kurz nach seiner Entlassung erneut zum Präsidenten des FC-Bayern gewählt worden. "In diesem Spiel habe ich klar gegen die Medien verloren. Sie sagte zu mir: Herr Hoeneß, Sie sind der Erste, der rausgeht und zwei Fanklubs hat: einen bei den Beamten, einen bei den Gefangenen". "Täglich waren 10 bis 12 Journalisten vor unserem Haus". "Die Medien machen ein Theater, als wenn wir ein Altersheim hätten", hielt Präsident Uli Hoeneß nun bei einer Veranstaltung in Vaduz/Liechtenstein dagegen, über die der Schweizer "Blick" berichtet. "Das wollte ich meiner Familie nicht mehr zumuten".

Und weiter: "Mein wirtschaftliches Ergebnis bei der Bank Vontobel von 2001 bis 2010 war minus drei Millionen Euro". Für eine mögliche Einkaufstour sollen bis zu 40 Millionen Euro bereit liegen.

Trotzdem betont er bei der Veranstaltung "Meet the president" in Liechtenstein: "Wenn ich früher nach Bremen kam, haben Leute 30 Minuten lang 'Hoeness, du Arschloch!' geschrien".

Le Pen oder Macron: Schicksalswahl in Frankreich
Allerdings hatten belgische Medien beim ersten Wahlgang vor zwei Wochen schon am späten Nachmittag Umfrageergebnisse verbreitet. Und er gelobte alles zu tun, damit dieses neue Kapitel "voller Hoffnung und wiedergefundenem Vertrauen" sei.


Kutschaty spielt in seiner Aussage darauf an, dass Hoeneß bereits nach sieben Monaten Freigänger wurde und daraufhin sein Wochenende zuhause verbringen durfte.

Den Vorwurf, dass der Bayern-Kader mit den Leistungsträgern Franck Ribéry (34), Arjen Robben (33), Philipp Lahm (33) oder Xabi Alonso (35, die beiden Letztgenannten beenden nach der Saison ihre Karriere) insgesamt zu alt sei, will Hoeneß nicht gelten lassen. Sportlich kann er die Kritik am Alter der Bayern-Mannschaft nicht nachvollziehen. "Schauen Sie sich mal die Abwehr von Juventus Turin an", sagte Hoeneß.

Große Erwartungen hat Hoeneß an China, dort betreibt der FC Bayern Fußballschulen. "Irgendwann wird ein chinesischer Spieler beim FC Bayern spielen". Und wenn dieser Chinese bei uns spielt, wird der eine irre Nachfrage erzielen.

Das damit entstehende Vermarktungspotenzial lässt das Herz des Bayern-Bosses höherschlagen: "Wenn wir am Samstag dann wahrscheinlich um zwei Uhr spielen, damit in Shanghai oder Peking in Primetime live übertragen werden kann, dann drücken 300 Millionen Chinesen auf ihr iPhone und zahlen je einen Euro".

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Trump soll Klimaabkommen treu bleiben

    Trump soll Klimaabkommen treu bleiben

    Alle 196 Unterzeichnerstaaten sollten sich an ihre Verpflichtungen halten und "praktische Schritte" zur Umsetzung unternehmen. Auch relativierte er seine früheren Äußerungen, der menschengemachte Klimawandel sei eine bloße Erfindung.
    Rolling Stones kündigen Europatour für den Herbst an

    Rolling Stones kündigen Europatour für den Herbst an

    Nun halten sich die Rolling Stones aber schon seit über 50 Jahren im Musikbusiness - ein Abschied ist nicht in Sicht. Auf der großen Festwiese spielten beispielsweise auch 1987 David Bowie und 1989 Pink Floyd.
    Fall Franco A.- Weiterer Bundeswehrsoldat festgenommen

    Fall Franco A.- Weiterer Bundeswehrsoldat festgenommen

    Zur Vorbereitung ihrer Tat hatten sich die Beschuldigten den Ermittlern zufolge in Österreich eine Pistole beschafft. Der Militärische Abschirmdienst (MAD) geht aktuell 275 rechtsextremen Verdachtsfällen unter Soldaten nach.
  • Großbritannien: Britische Herzogin Kate reist solo nach Luxemburg

    Großbritannien: Britische Herzogin Kate reist solo nach Luxemburg

    Die 35-Jährige besucht mehrere Ausstellungen und begeht gemeinsam mit den Luxemburgern die Feierlichkeiten zum 150. Sie wird von Luxemburgs großherzoglicher Familie im Palast empfangen, bevor es dann zu den offiziellen Feiern geht.
    Steuerschätzer legen neue Einnahmeprognose für den Staat vor

    Steuerschätzer legen neue Einnahmeprognose für den Staat vor

    Es wird erwartet, dass dank der guten Konjunktur und Rekordbeschäftigung die letzte Steuerschätzung nach oben korrigiert wird. Davon entfallen 2,4 Milliarden Euro auf den Bund, 6,5 Milliarden Euro auf die Länder sowie 2,5 Milliarden auf die Kommunen.

    Wahlen: CDU-Spitzenkandidat Günther hält wenig von großer Koalition

    Mit Blick auf die Bundestagswahl im September fügte er hinzu: "Aber es kommt am Ende auf den langen Atem für den Gesamtsieg an". Nach der Abstimmung im Saarland im März verlor die SPD auch in der zweiten Landtagswahl des Bundestagswahljahrs an Zustimmung.
  • Amazon stellt neuen

    Amazon stellt neuen "Echo"-Lautsprecher vor"

    So können Besitzer von Echo, Echo Dot und Echo Show untereinander kostenlos telefonieren, die Verbindung wird über WLAN aufgebaut. Im Vergleich: Der Echo kostet 179,99 Euro, der Echo Dot 59,99 Euro. " Echo Look" besteht aus einer Kamera und einem Mikrofon.
    Anschlag in Pattani in Thailand: Bomben explodieren in Einkaufszentrum

    Anschlag in Pattani in Thailand: Bomben explodieren in Einkaufszentrum

    Der zweite, eine Autobombe, zerriss einen Supermarkt in dem belebten Einkaufsviertel, etwa 60 Menschen wurden verletzt. Bei der Explosion von zwei Bomben in der südthailändischen Provinz Pattani sind mehrere Menschen verletzt worden.
    Alle Zentralschweizer Kantone mit weniger Arbeitslosen im April

    Alle Zentralschweizer Kantone mit weniger Arbeitslosen im April

    Es waren 12,2 Prozent weniger Jugendliche oder junge Erwachsene auf der Suche nach einem Job als noch im April 2016. Erstmals seit vergangenem Oktober ist die Arbeitslosenquote im April wieder unter die Marke von 3 Prozent gefallen.
  • Pro-Europäer Macron gewinnt Präsidentenwahl in Frankreich

    Seine Bewegung "En Marche!" hatte Russland vorgehalten, sich über Medien wie RT in den Wahlkampf einzumischen. Macron hatte nach seinem Erfolg vom Sonntag versucht, den Franzosen neues Selbstbewusstsein einzuimpfen.
    Schock für Tour-de-France-Sieger: Froome absichtlich vom Rad gerammt

    Schock für Tour-de-France-Sieger: Froome absichtlich vom Rad gerammt

    Vor allem regte sich Froome darüber auf, dass der Schuldige die Flucht ergriff: "Der Fahrer ist abgehauen!" Am 22. April war der italienische Radprofi Michele Scarponi, Girosieger von 2011, im Training tödlich verunglückt.
    Liverpool daheim nur 0:0 gegen Southampton

    Liverpool daheim nur 0:0 gegen Southampton

    Die "Reds" kamen vor eigenem Publikum gegen Southampton nicht über ein 0:0 hinaus, auch weil James Milner in der 66. London - Der FC Arsenal hat das vermeintliche Gigantenduell in der Premier League gegen Manchester United gewonnen.
  • FrankreichMarion Maréchal-Le Pen zieht sich offenbar aus der Politik zurück

    FrankreichMarion Maréchal-Le Pen zieht sich offenbar aus der Politik zurück

    Paris - Die französische Front-National-Abgeordnete Marion Maréchal-Le Pen will ihre politischen Ämter niederlegen. Sie hatte mehrmals geäussert, sie erwäge einen Rückzug ins Privatleben und wolle sich ihrer Familie widmen.

    CDU gewann Landtagswahl in Schleswig-Holstein klar vor SPD

    Dagegen sind die Zahlen Rückenwind für Merkel, die im September für eine vierte Amtszeit als deutsche Regierungschefin kämpft. Der Wahlsieger, CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther, bekräftigte seinen Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten.
    Köln und Werder hoffen auf Europacup-Comeback

    Köln und Werder hoffen auf Europacup-Comeback

    Der Führungstreffer fiel in dieser ersten Drangphase der Kölner, als Modeste im Strafraum vehement und konsequent nachsetzte. Heutige FC-Leistungsträger wie Timo Horn, Dominique Heintz oder Leonardo Bittencourt waren da noch gar nicht geboren.
  • Türkei-Referendum - Deutliche Ablehnung in der Schweiz

    Türkei-Referendum - Deutliche Ablehnung in der Schweiz

    Das Ergebnis zeige die tiefe Spaltung der Gesellschaft und bedeute "große Verantwortung für die türkische Staatsführung". Auch im Stadtteil Kadiköy demonstrierten rund 2.000 Menschen gegen Erdogan, wie ein AFP-Fotograf berichtete.
    FußballBenatia im italienischen Fernsehen rassistisch beleidigt

    FußballBenatia im italienischen Fernsehen rassistisch beleidigt

    Auch Kevin-Prince Boateng, Halbbruder von Bayerns Jerome Boateng, wurde Opfer rassistisch motivierter Angriffe. Auch die italienische Justiz tut sich nach wie vor schwer, gegen Rassismus vorzugehen.

    CDU gewinnt Wahl in Schleswig-Holstein [1:46]

    Die Grünen würden laut dem amtierenden Umweltminister Habeck zwar eine SPD-geführte Ampelregierung "deutlich" präferieren. Was die Regierungsbildung betrifft, dürfte der FDP und den Grünen in den kommenden Wochen eine wichtige Rolle zukommen.

Breaking News



Recommended

Macron-Partei präsentiert Kandidatenliste für Parlamentswahl

Unter den Kandidaten ist auch der "Territorialreferent" von "En Marche!" in der Schweiz und Liechtenstein, Joachim Son-Forget. Mit dieser Aussage treibt der Vertreter des rechten PS-Flügels einen Keil in die ohnehin schon am Boden liegende Partei.

Türkei nennt US-Waffenhilfe für Kurden "nicht akzeptabel"

Anders als die PKK gelten die PYD und die YPG in den USA und der EU aber nicht als Terrorgruppe. Türkische Flugzeuge hatten vor zwei Wochen im Norden Syriens Stellungen der Miliz angegriffen.

Asyl für türkische Armeeangehörige

Viele der Antragsteller werden von der türkischen Regierung offenbar verdächtigt, Anhänger der Putschisten zu sein. Zu den beiden Gruppen können Botschaftsmitarbeiter ebenso gehören wie Richter und Staatsanwälte oder Soldaten.

Blitztermin im Buckingham-Palast

Zweifelsohne wird sie ihn ab und zu vermissen, doch mit seinen 95 Jahren hat es sich der Prinzgemahl verdient, in Rente zu gehen. Alle sind in Aufruhr: Der Buckingham Palace hat überraschenderweise alle Hausangestellten zu einem großen Treffen einberufen.

Rauball: Man sollte Vertrauen in Watzke haben

Na und? Extrem schwierige Situation, noch nie vorher dagewesen - da wird man unterschiedlicher Meinung sein dürfen. Der BVB-Coach hatte nach der Attacke auf den Mannschaftsbus vor dem Champions-League-Spiel gegen AS Monaco am 11.

Abbas zu Treffen mit Netanjahu unter Trumps Schirmherrschaft bereit

So will der US-Präsident offenbar auch in die Palästinenser-Gebiete kommen und Bethlehem besuchen, wie Abbas ankündigte. Auch Steinmeier lobte das "breite Fundament" der deutsch-israelischen Partnerschaft.

Wahlen Präsident Südkorea: Linksliberaler Moon Jae In gewinnt Präsidentenwahl in Südkorea

Demnach kommt der Kandidat der Demokratischen Partei auf 41,4 Prozent und liegt damit weit vor seinen Konkurrenten. Bei den Präsidentschaftswahlen in dem ostasiatischen Land zeichnet sich eine Entmachtung der Konservativen ab.

Steinmeier kritisiert israelische Reaktion auf Gabriel

Vor seinem Treffen mit Abbas hatte Steinmeier am Grab des Palästinenserführers Jassir Arafat in Ramallah einen Kranz niedergelegt. Zuvor hatte er zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender eine Krankenpflegeschule in Kubeiba bei Jerusalem besucht.

Neugewählter Präsident Macron will Frankreichs Spaltung überwinden

Dabei will er auch auf Verordnungen zurückgreifen, denn eine Parlamentsmehrheit bei der Wahl im Juni ist alles andere als sicher. Sein Vorgänger Barack Obama , wenngleich nicht mehr im politischen Amt, machte seine Präferenz vor dem Votum klar.

Premier League: Xhaka ebnet Arsenal Weg zum Sieg

Der Traum vom dritten Meistertitel, dem ersten seit 56 Jahren, ist für Tottenham Hotspur in dieser Saison wohl endgültig geplatzt. Meister Leicester liegt damit im engen Mittelfeld der Premier League wieder drei Punkte, aber gleich sechs Plätze vor Watford.