• News
  • Nationale

Merkel und Ivanka Trump treffen sich heute in Berlin!

Merkel und Ivanka Trump treffen sich heute in Berlin!

Ganz bodenständig kommt Ivanka Trump mit dem Linienflug United Airlines-Flug UA962 aus den USA angereist. Ivanka Trump hingegen sucht zunehmend auch das politische Rampenlicht.

Es war eine von vielen besonderen Szenen des denkwürdigen Antrittsbesuchs von Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump im März: Bei einem Treffen mit Wirtschaftsvertretern saß die 35-jährige Trump-Tochter Ivanka neben der Kanzlerin - damals noch ohne offizielle Funktion. Ivanka sieht sich als die Feuerwehr der Administration, die "Augen und Ohren" ihres Vaters, die versucht, mehr Stabilität in ein sehr volatiles Weißes Haus zu bringen. Mögen die beiden Donald Trump auch im Wahlkampf unterstützt haben: Reaktionäre sind sie nicht. Wie Jared ihrem Vater nach der Wahl und am Anfang dieses politischen Abenteuers gesagt hat: Du kannst alle feuern, nur nicht Deine Kinder und mich. Louis: "Die größte Sorge ist weniger, ob Ivanka als Person ihre Position missbraucht, sondern dass das einfach noch ein Beispiel dafür ist, wie in diesem Weißen Haus Ethikregeln geschwächt werden".

Ivanka Trump hat mit gerade mal 35 Jahren eine beachtliche Karriere vorzuweisen.

Die höchste Tochter der USA ist am Dienstag in Berlin - und der Rummel rund um Ivanka Trump wird wohl enorm sein. Im Weißen Haus gilt das Ehepaar, das drei gemeinsame Kinder hat und sein Glamourleben gerne beim Bilderdienst Instagram präsentiert, als eher moderat.

Lohfink über Bruch mit Wess: "Ich schämte mich"
Sie habe einfach keine Lust, sich zum Affen zu machen, so das It-Girl. "Viele Auftritte waren einfach nur peinlich". Bitte erzählt und schreibt keinen Mist", lässt die ehemalige GNTM-Teilnehmerin in ihrem neuesten Post verlauten.


Die bedeutende Stellung der "First Daughter" im Weißen Haus ist indes nicht unumstritten. Konservative Medien wie das Bannon nahe stehende "Breitbart" stellen den Konflikt dar als eine zwischen den Ultranationalisten wie Bannon und Stephen Miller, die versuchen, die populistische, an die Arbeiterschaft gerichtete Botschaft Trumps zu wahren und den "Internationalisten" im Kabinett, die für eine klassisch wirtschaftsliberale Linie plädieren. Ethikexperten monieren, dass Interessengruppen oder ausländische Regierungsvertreter dort absteigen könnten, um sich die Gunst der US-Regierung zu sichern.

Die deutsche Regierungschefin und die Präsidententochter haben sich bereits einmal getroffen. Ivanka Trump hat selber berichtet, dass der Präsident ihr "immer zuhört". Kanzlerin Merkel jedenfalls misst Vizeregierungssprecher Streiter zufolge der Podiumsdiskussion mit Trump "große Bedeutung" bei.

Kritiker werfen Ivanka Trump vor, sich bei umstrittenen Themen nicht klar genug gegen ihren Vater gestellt zu haben. "Die wirtschaftliche Stärkung von Frauen und ihre gleichberechtigte Teilhabe müssen ins Herz der G20 vordringen", sagt Mona Küppers, Vorsitzende des federführenden Deutschen Frauenrates. So trat sie etwa als Gastgeberin bei Runden Tischen mit Frauen aus der Wirtschaft auf.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Tödlicher Unfall: Motorradfahrer (26) und Begleiterin (20) stürzen von Brücke

    Tödlicher Unfall: Motorradfahrer (26) und Begleiterin (20) stürzen von Brücke

    Bei einem Motorradunfall in Neuss sind ein Mann und eine Frau über ein Brückengeländer geschleudert und tödlich verletzt worden. Der Fahrer der Maschine hatte am Samstag die Kontrolle über sein Motorrad verloren, wie die Polizei mitteilte.
    Hoffnung und Risiken: IWF stellt Weltwirtschaftsbericht vor

    Hoffnung und Risiken: IWF stellt Weltwirtschaftsbericht vor

    Obstfeld warnte insbesondere vor einer Welle protektionistischer Handelspolitik und einem Wettlauf um die laxeste Finanzaufsicht. Dadurch könnten sich die Finanzierungsbedingungen andernorts verschlechtern und der Dollar-Kurs nach oben getrieben werden.
    National: Haftbefehl gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter erlassen

    National: Haftbefehl gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter erlassen

    Der 28-jährige Deutsch-Russe Sergej W. war wenige Stunden zuvor von der Spezialeinheit GSG9 im Raum Tübingen festgenommen worden. Er soll in einem Aktiengeschäft auf einen Kursrutsch der BVB-Papiere gesetzt haben, zu dem es durch die Tat hätte kommen können.
  • Mastercard zeigt neue Karte mit Fingerabdruck-Authentifizierung - keine

    Mastercard zeigt neue Karte mit Fingerabdruck-Authentifizierung - keine

    Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Mastercard (NYSE: MA http://www.mastercard.de/) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr.

    Ermittlungen nach Tod zweier Kinder in Baden-Württemberg

    Als Rettungskräfte und Polizei eintrafen, konnte der Notarzt nur noch den Tod der beiden Kinder feststellen. Die Familienangehörigen würden psychologisch betreut, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft.
    Formel 1: Bottas vor Hamilton und Vettel

    Formel 1: Bottas vor Hamilton und Vettel

    Sakhir - Sebastian Vettel grinste schelmisch und gab dann den Party-Befehl. "Viele kleine Fehler haben uns das Rennen gekostet". Im Vorjahr hatte Ferrari kein einziges Rennen gewonnen, die 2016 geleistete Entwicklungsarbeit macht sich nun aber bezahlt.
  • Traumfinale gegen Chelsea: Arsenal dreht Pokal-Krimi gegen Man City

    Traumfinale gegen Chelsea: Arsenal dreht Pokal-Krimi gegen Man City

    Nacho Monreal (71.) und Alexis Sanchez (101.) erzielten vor 85.725 Zuschauern in Wembley die Tore für den Arsenal. Zuvor hatte Sergio Agüero (62.) das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola in Führung geschossen.
    Atlético Madrid erreicht gegen Leicester Halbfinale

    Atlético Madrid erreicht gegen Leicester Halbfinale

    Zuvor hatten bereits Tottenham Hotspur, Manchester City und der FC Arsenal in der Königsklasse die Segel streichen müssen. Die Mannschaft von Diego Simeone erreicht in Leicester ein 1:1 und damit erneut das Halbfinale der Champions League.
    Bus-Vorfall in Monaco: Tuchel kritisiert Polizei

    Bus-Vorfall in Monaco: Tuchel kritisiert Polizei

    Schlüsselspieler: Kylian Mbappé Das erst 18 Jahre alte Sturmjuwel des AS Monaco reiht weiter einen Meilenstein an den nächsten. Wie es ohne die Turbulenzen gelaufen wäre, wird man nie wissen, doch der BVB verpasste so im Stade Louis II das kleine Wunder.
  • Rom: Papst vergleicht Hotspots mit Konzentrationslagern

    Rom: Papst vergleicht Hotspots mit Konzentrationslagern

    Auf dem griechischen Festland leben noch einmal gut 50 000 Migranten - oft unter widrigen Bedingungen. Und dann: "Ich weiß nicht, ob er in der Lage war, aus diesem Konzentrationslager herauszukommen".

    Fußball: Zeitungen: Bayern-Profis stürmten Schiri-Kabine

    Zwei Tore waren allerdings wegen Abseitsstellung nicht korrekt. "Wir sind beschissen worden, im wahrsten Sinne des Wortes". Uli Hoeneß und ich, wir haben viele Schlachten erlebt, das kann ich Ihnen sagen.
    USA Erste Hinrichtung in Arkansas seit zwölf Jahren - mit Giftspritze

    USA Erste Hinrichtung in Arkansas seit zwölf Jahren - mit Giftspritze

    Der juristische Streit ging bis in die Nacht hinein, das Gift wurde Lee laut Staatsanwaltschaft um 24.44 Uhr Ortszeit gespritzt. Verschiedene Gerichtsentscheidungen hatten jedoch zu einer zumindest vorläufigen Blockade der Hinrichtungen geführt.
  • Paula Maaßen tot: Darum verschwand sie von ihrer Geburtstagsfeier

    Paula Maaßen tot: Darum verschwand sie von ihrer Geburtstagsfeier

    Ob Paula es bewusst weggeworfen oder verloren hat - oder ob es ihr geklaut wurde, wissen die Ermittler noch nicht. Beiihrem Verschwinden trug sie ein graues Langarmshirt, eine schwarze Jeanshose und türkisfarbene Turnschuhe.

    Manchester, Lyon, Celta Vigo und Amsterdam im Halbfinale

    Die Hausherren reagierten auf den Gegentreffer prompt und sorgten mit dem Treffer von Leandro Trossard (67.) für den Ausgleich. Die Spanier kamen nach ihrem 3:2-Heimsieg im Viertelfinal-Rückspiel am Donnerstag beim KRC Genk in Belgien zu einem 1:1.
    Umfrage kurz vor Frankreich-Wahl sieht Macron vorn

    Umfrage kurz vor Frankreich-Wahl sieht Macron vorn

    Kurz vor der ersten Runde der Präsidentenwahl in Frankreich liegt der Sozialliberale Emmanuel Macron in einer Umfrage vorn. Er punktet am stärksten bei den über 65-Jährigen, während Le Pen und Mélenchon die Lieblinge der unter 35- Jährigen sind.
  • "Happy Days"-Star Erin Moran stirbt mit nur 56 Jahren"

    Die Rettungsassistenten machten sich sofort auf den Weg, doch als sie eintrafen, war Erin bereits tot. Moran wurde in den frühen 70er Jahren berühmt, als sie für 'Happy Days' gecastet wurde.
    OSZE-Mitarbeiter im Osten der Ukraine getötet

    OSZE-Mitarbeiter im Osten der Ukraine getötet

    Der Vorfall dürfte auch zum Thema werden, wenn OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier diese Woche Moskau besucht. In den vergangenen Jahren hatte die OSZE vereinzelt über Beschuss ihrer Beobachter im Kriegsgebiet berichtet.
    Tote und Tränengaswolken: Lage in Venezuela eskaliert

    Tote und Tränengaswolken: Lage in Venezuela eskaliert

    Laut einer Einschätzung des oppositionsnahen Instituts Meganalisis sollen zuletzt mehrere Millionen Menschen demonstriert haben. Die Opposition fordert Neuwahlen und macht Maduro für die schwere politische und ökonomische Krise des Landes verantwortlich.

Breaking News



Recommended

Deutschland: Haftbefehl gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter erlassen

Die Vereinsführung hoffe, dass "der Verantwortliche für den niederträchtigen Anschlag" gefasst worden sei, erklärte der Klub. Ihm werden versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

USA: James Cameron gibt "Avatar"-Termine bekannt - erste Fortsetzung 2020"

Alle vier Filme sollen gleichzeitig produziert werden, die Dreharbeiten dazu haben nun begonnen. Die Fortsetzungen sollen dann am 17.

Daesh-Terrororganisation bekennt sich zum Paris-Angriff

Er habe im Restaurant "Bistro Romain" gegen 21.00 Uhr Schüsse gehört, berichtet ein Mann, der seinen Namen nicht nennen will. Auf Twitter schrieb er außerdem, der Anschlag werde "große" Auswirkungen auf die Präsidentschaftswahl in Frankreich haben.

Drama an Rügens Kreidefelsen: Touristin stürzt in den Tod

Eine 76-Jährige stürzte im August vergangenen Jahres ebenfalls von einem Kreidefelsen rund 65 Meter in die Tiefe. Eine Hamburger Touristin ist von einem Kreidefelsen auf der Ostseeinsel Rügen rund 60 Meter in den Tod gestürzt.

Donald Trump gratuliert Recep Tayyip Erdoğan zum Ausgang des Referendums

Damit könnte Erdogan künftig per Dekret regieren, den Ausnahmezustand beschließen, das Parlament auflösen und Minister entlassen. Später wurde auch aus Amerika bestätigt, das Weiße Haus habe dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gratuliert.

Auch Prinz William spricht über psychische Probleme

In meinem Leben sollte ich mich so glücklich fühlen, weil ich so viele schöne Dinge habe. Morgens, wenn Du aufwachst fühlst Du Dich müde, du fühlst Dich traurig.

Sex zu dritt: Früheres Kindermädchen verklagt Mel B

Die Vorwürfe, die Mel B, 41, gegen ihre Nanny im Zuge des Rosenkriegs mit ihrem Noch-Ehemann hervorbrachte, sind happig. G. habe über die nächsten sieben Jahre hinweg eine sexuelle Beziehung mit Mel B. gehabt, behauptet sie.

Buntstift-Skandal bei "Wetten, dass.?" machte ihn berühmt: Bernd Fritz ist tot

In seiner Agentur war es eine gängige Technik, an Buntstiften zu lecken, um damit Aquarelleffekte zu erzielen. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote - alle ohne Vertragsbindung.

"Gemeinsames Powerhouse": Sky und HBO schließen sich für Serien-Produktionen

Näheres zu den Formaten ist bisher nicht bekannt, 2018 sollen laut des Online-Magazins Horizont aber die ersten Serien anlaufen. Die Zahl der Abonnenten in Deutschland und Österreich stieg in den ersten drei Monaten des Jahres um 73 000 auf 4,93 Millionen.

Champs-Élysées-Attacke überschattet Präsidentenwahl

Regierungssprecher Steffen Seibert schrieb auf Twitter, das Mitgefühl der Bundesregierung gelte den Opfern und ihren Familien. Schon seit Tagen war die Polizei in Paris in Alarmbereitschaft: Es wurden Anschläge vor der Präsidentschaftswahl befürchtet.