• News
  • Nationale

Nach Anschlag: Haftbefehl gegen Iraker wegen IS-Kontakt

Nach Anschlag: Haftbefehl gegen Iraker wegen IS-Kontakt

Die Bundesanwaltschaft räumte ein, keine Beweise gegen zwei der Tat Verdächtigen zu haben. Derzeit prüfe die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, ob das Schreiben in rechtsextremen Duktus echt sei.

"Aufgrund der Tatmodalitäten ist von einem terroristischen Hintergrund auszugehen", sagt die Sprecherin weiter. Er soll im Irak eine Einheit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeführt haben. Er soll auch selbst gekämpft haben. Im März 2015 reiste er laut Bundesanwaltschaft in die Türkei, von wo er Anfang 2016 wieder nach Deutschland zurückkehrte. Die Bundesanwaltschaft wollte jedoch noch keine Bewertung zu der an die Zeitung geschickte E-Mail abgeben. Deren Wohnungen habe man durchsucht, einer sei vorläufig festgenommen.

Am Dienstagabend explodierten am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund drei Sprengsätze. Dabei wurden der Dortmunder Fussballer Marc Bartra und ein Polizist verletzt.

In einer internen Anweisung an regionale Polizeipräsidien, die der "Welt am Sonntag" vorliegt, wird vor weiteren Anschläge gewarnt. Die Ermittler nehmen es dennoch ernst. Besonders die Anfahrtsstrecken der Team-Busse seien genau angeschaut worden, sagte ein Polizeisprecher vor dem Spiel am Samstag.

Der eigens nach Dortmund gereiste Innenminister Thomas de Maizière sagte dem TV-Sender Sky: "Wir wollen, dass solche Spiele stattfinden, wir wollen dem Terror nicht weichen".

Direkt nach dem Anschlag waren am Tatort drei gleichlautende Bekennerschreiben mit islamistischen Bezügen entdeckt worden. So sei der Sprachgebrauch untypisch, und es fehlten Symbole der Dschihadistenmiliz IS. Es gebe keine konkreten Hinweise der Sicherheitsbehörden auf eine Bedrohung, teilte die UEFA mit. Der 26-Jährige steht jedoch im Verdacht, IS-Mitglied zu sein.

Russisches Fernsehen strahlt ESC nicht aus
Und so blieb der EBU nichts übrig, als die Entscheidung Russlands, dieses Jahr den Song Contest zu boykottieren, zu akzeptieren. Und jetzt? Russland inszeniert sich als Opfer, die Ukraine als selbstbewusst gegenüber dem verhassten Nachbarn.


Zunächst verdächtigt wurde auch ein zweiter Verdächtiger bei dem es sich um einen 28-jährigen Deutschen aus Fröndenberg im Kreis Unna gehandelt hat. Die neue Bekennermail könne mit der Dortmunder Tat zu tun haben, "es könnte aber auch ein Trittbrettfahrer sein".

Denn der Terrorexperte Peter Neumann (42) meldet gegenüber Bild seine Bedenken an: "Es wurden drei Bekennerschreiben mit identischem Inhalt am Tatort gefunden". Unter anderem werde in den Schreiben der Abzug von Tornados in Syrien und die "Schließung der Rammstein-Airbase" gefordert.

Stutzig mache die Experten auch das Ende des Textes. "Der IS verhandelt nicht".

Im Internet wurde eine weitere Bekennung veröffentlicht. In dem Schreiben war ein linksextremistischer Hintergrund behauptet worden. An der Echtheit eines Bekennerschreibens mit islamistischem Anklang gab es indes große Zweifel.

- Laut NRW-Verfassungsschutz wird in Richtung Links- und Rechtsextremismus sowie Islamismus ermittelt. Rechte oder linke Extremisten, gewaltbereite Hooligans und Islamisten kämen als Täter in Frage, hatte Jäger gesagt. Er wurde am Donnerstag dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt. Es gibt zwei Verdächtige und eine Festnahme.

Bei der Suche nach den Tätern stehen jetzt der verwendete Sprengstoff und der Zündmechanismus im Fokus der Untersuchungen. Jäger sagte jedoch, die Bomben seien hochprofessionell gebaut worden.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Schweden gedenken der Anschlagsopfer von Stockholm

    Schweden gedenken der Anschlagsopfer von Stockholm

    SCHWEDEN ⋅ Nach dem Lastwagen-Anschlag in Stockholm verdichten sich die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Die Ermittler untersuchen derweil einen verdächtigen Gegenstand, der auf dem Fahrersitz des Lkw gefunden worden war.

    Haftbefehl beantragt BVB-Anschlag: Kein Hinweis auf Beteiligung von Iraker

    Die Beamten hätten ihn und einen weiteren Verdächtigen in den Fokus der Ermittlungen gerückt, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Bei Attentaten wie dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von Anis Amri mit zwölf Toten hat es das nicht gegeben.

    Jetzt auch noch Boateng: Bayern-Sorgen werden immer größer

    Die Abwehrsorgen des FC Bayern haben sich nach der Heimpleite in der Champions League gegen Real Madrid weiter vergrößert. Links außen beginnt der Spanier Juan Bernat. "Wir haben viel Charakter, morgen werden wir eine gute Reaktion zeigen".
  • Opposition will Ergebnisse des Referendums anfechten

    Opposition will Ergebnisse des Referendums anfechten

    Zwar soll die Regierungszeit des Präsidenten oder der Präsidentin mit der Verfassungsreform auf zwei Amtszeiten beschränkt werden. Zur knappen Mehrheit für die Verfassungsänderung sagte er: "Nach unserem Einspruch muss das noch einmal bewertet werden".
    Tottenham fertigt Bournemouth mit 4:0 ab

    Tottenham fertigt Bournemouth mit 4:0 ab

    London - Marko Arnautovic hat am Karsamstag sein sechstes Saisontor in der Premier League angeschrieben. In der Nachspielzeit besorgte der Niederländer Vincent Janssen den 4:0-Endstand.
    Papst Franziskus erteilt Ostersegen

    Papst Franziskus erteilt Ostersegen "Urbi et Orbi"

    Papst Franziskus erteilt am Sonntag vom Balkon des Petersdoms den Ostersegen "Urbi et Orbi" (" Der Stadt und dem Erdkreis "). Die Theologiestudentin hatte sich für ein Auslandssemester an der Hebräischen Universität in Jerusalem aufgehalten.
  • Nordkorea provoziert erneut mit Raketentest

    Neue Empörung über Nordkorea: Ausgerechnet zum Besuch von US-Vizepräsident Pence in Südkorea startet Pjöngjang wieder eine Rakete. Man werde "entschieden" auf weitere Provokationen reagieren, hieß es in einer Stellungnahme aus dem Präsidentenamt.

    Polizei mit erhöhter Wachsamkeit nach Anschlag auf BVB

    Direkt nach dem Anschlag waren am Tatort drei gleichlautende Bekennerschreiben mit islamistischen Bezügen entdeckt worden. Die Verfasser hätten vermutlich nur den Eindruck erwecken wollen, dass das Schreiben von Islamisten verfasst wurde.

    Kein Beweis für Beteiligung von Festgenommenem an Anschlag

    Der Unbekannte habe aber möglicherweise Fehler eingebaut, um so zu tun, als habe ein Ausländer die Zeilen geschrieben. Aufgabe seiner Einheit war es demnach, Entführungen, Verschleppungen, Erpressungen und auch Tötungen vorzubereiten.
  • Sri Lanka: Opferzahl nach Einsturz von Deponie steigt weiter

    Sri Lanka: Opferzahl nach Einsturz von Deponie steigt weiter

    Gesundheitsexperten warnen seit Langem vor den Gefahren, das Parlament hatte kürzlich die Schließung der Müllhalde verlangt. Nach dem Unglück wächst die Kritik an den mangelnden Sicherheitsvorkehrungen im Umfeld der teils 90 Meter hohen Müllhalde.
    Türkei: Erdogan hat Stimme beim Referendum in der Türkei abgegeben

    Türkei: Erdogan hat Stimme beim Referendum in der Türkei abgegeben

    Als es am Ende offenbar knapp zu werden drohte, schien allerdings selbst der routinierte Demagoge Erdogan nervös zu werden. Die Türken haben "Ja" gesagt zum Umbau der Türkei in ein Präsidialsystem und ihrem Präsidenten noch mehr Macht verliehen.
    Steinmeier warnt Franzosen indirekt vor Wahl Le Pens

    Steinmeier warnt Franzosen indirekt vor Wahl Le Pens

    Der Bundespräsident mischt sich in die Wahl in Frankreich ein und teilt indirekt gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen aus. Er appelliert an die Franzosen, sich nicht von Nationalisten locken zu lassen: Europa sei auch für Frankreich ein Gewinn.
  • 17-Jähriger soll Mutter getötet und zerstückelt haben

    17-Jähriger soll Mutter getötet und zerstückelt haben

    Das Haus werde derzeit noch von Ermittlern der Spurensuche untersucht. "Das Gebäude hätte abbrennen können", sagt der Mann. Anschließend suchten Beamte die Wohnanschrift auf, die Polizisten trafen vor Ort aber nur den 17-jährigen Sohn an.
    Toter Säugling gefunden - Junge starb kurz nach der Geburt

    Toter Säugling gefunden - Junge starb kurz nach der Geburt

    Die von den Speditionsmitarbeitern verladenen Kleidersäcke stammen aus Altkleidersammelbehältern aus dem Bereich Sinsheim. Schifferstadt/Ludwigshafen Mitarbeiter einer Spedition haben einen Grausamen Fund gemacht.

    Hannover siegt im Derby 1:0 und überholt Braunschweig

    Ein Querschläger explodierte dabei neben Mittelfeldspieler Julius Biada, der die Einheit nach etwa 30 Minuten abbrechen musste. Anders als bei normalen Fußballspielen sollen diesmal auch Polizeibeamte die Ordner bei den Einlasskontrollen unterstützen.
  • Militärparade mit Tausenden Soldaten in Nordkorea

    Militärparade mit Tausenden Soldaten in Nordkorea

    Nordkorea drohte daraufhin am Freitag erneut den USA, einen Atomangriff mit einem entsprechenden Gegenschlag zu vergelten. Der frühere nordkoreanische Staatschef ist auch 23 Jahre nach seinem Tod im Alltag der Nordkoreaner allgegenwärtig.
    Hamilton gewinnt Großen Preis von China vor Vettel

    Hamilton gewinnt Großen Preis von China vor Vettel

    Der Vierfach-Weltmeister trieb den Niederländer nach Renn-Halbzeit in einen Fehler, Verstappen verbremste sich am Ende der 29. Peinlich: Valtteri Bottas (27) dreht sich im Mercedes beim Aufwärmen der Reifen, rutscht von Position fünf ab auf 12 .

    USA - Russland: Beziehung wegen Syrien "auf Tiefpunkt"

    Das sei "ein direkter Angriff gegen die Chemiewaffenkonvention und ein direkter Angriff gegen den menschlichen Anstand". Die Beziehungen zwischen Russland und Amerika hätten sich seit dem Amtsantritt von Donald Trump deutlich abgekühlt.

Breaking News



Recommended

Rummenigge macht Hoffnung bei Hummels und Boateng

Hummels trainiert nach seiner Sprunggelenksverletzung schon wieder im Wasser, am Samstag soll eine Einheit im Sand folgen. Offen ist dagegen der Einsatz in Madrid (B5 aktuell berichtet am Dienstag live ab 20.45 Uhr) von Hummels und Boateng.

Polizei erschießt bewaffneten Mann in Herne

Wie die Polizei gegenüber BILD bestätigte, ist die Polizistin bei dem Einsatz durch einen Querschläger am Bein verletzt worden. Polizisten haben im nordrhein-westfälischen Herne einen Mann erschossen, der sie zuvor mit einem Messer bedroht haben soll.

30'000 Menschen werden in Syrien evakuiert

Al-Tabka liegt direkt an der Talsperre des Assad-Stausees, die für die Stromerzeugung und Bewässerung bedeutend ist. Ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP sah in Raschidin zahlreiche Todesopfer sowie eine große Zahl von Verletzten.

Tote und Verletzte bei Bombenanschlag auf Busse in Syrien

Die im März geschlossene Vereinbarung sieht die Evakuierung von insgesamt 30'000 Menschen in mehreren Etappen vor. Die Menschen verbrachten die Nacht auf Samstag in den Bussen, die in Ramusa feststeckten.

Nicht Hamilton, nicht Vettel: Bottas holt Pole in Bahrain

Nicht Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel starten beim Großen Preis von Bahrain von Startposition eins. Sechsmal stand er saisonübergreifend auf dem besten Startplatz.

USA prüfen "militärische Optionen" gegen Nordkorea

Nachdem die US-geführten Koalition die beiden Koreas trennte, setzte auch China Truppen ein und trat in den Krieg ein. Washington - Die USA sind einem Medienbericht zufolge auf einen vorbeugenden Angriff auf Nordkorea vorbereitet.

Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann wird Berater bei Uber"

Eine ehemalige Software-Entwicklerin beschrieb eine durch die Diskriminierung von Frauen geprägte Unternehmenskultur. Dem Vernehmen nach soll in diesem Zuge auch ein weitreichender Konkurrenzausschluss vereinbart worden sein.

Trailer für "Star Wars: Die letzten Jedi" online

Rey absolviert ihr Laserschwert-Training, Finn (John Boyega) schläft weiter - und Kylo Ren (Adam Driver) setzt alles in Brand. Umgeben von TIE-Piloten blickt die imperiale Offizierin von Endor aus gen Himmel, während der Todesstern explodiert.

Hinrichtungen in Arkansas zunächst verschoben

Gegner planen für den Karfreitag eine Kundgebung mit Hunderten Teilnehmern gegen die Hinrichtungen, die am Montag beginnen sollen. Zuvor hatte es in sozialen Medien wachsende Empörung über die beispiellosen Pläne des südlichen konservativen Staats gegeben.

Nach BVB-Anschlag Täter weiter unbekannt

Das ausgefallene Spiel soll am Mittwochabend (18.45 Uhr) unter starken Sicherheitsvorkehrungen nachgeholt werden. Staatsanwältin Sandra Lücke machte aus ermittlungstaktischen Gründen aber keine Angaben zu dessen Inhalt.