• News
  • Nationale

Haftbefehl beantragt BVB-Anschlag: Kein Hinweis auf Beteiligung von Iraker

"Wenn es sich bewahrheiten sollte, dass in Dortmund ein islamistischer Anschlag verübt wurde, dann stehen wir vor einer neuen Qualität des Terrors, weil mit der BVB-Mannschaft eine konkrete Gruppe das Anschlagsziel war", sagte Heveling. Die Beamten hätten ihn und einen weiteren Verdächtigen in den Fokus der Ermittlungen gerückt, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Zwingend sei dies allerdings nicht, sagte eine Sprecherin.

Der Haftbefehl beziehe sich aber nicht auf eine mögliche Beteiligung an dem Anschlag selbst.

Das Motiv für den Anschlag blieb zunächst unklar. Es werde in Richtung Links- und Rechtsextremismus sowie Islamismus ermittelt, sagte der Leiter des NRW-Verfassungsschutzes, Burkhard Freier. Die Wohnungen der beiden Verdächtigen seien durchsucht worden. "Einer der beiden wurde vorläufig festgenommen". Andererseits habe gerade die Terrormiliz IS, die im Bekennerschreiben erwähnt wird, viele schlichte, aber gleichwohl brutale Gemüter in ihren Reihen, die mit Waffen und Sprengstoff umgehen können.

Diverse Medien haben die diskutierten Bekennerschreiben veröffentlicht.

"Der Anschlag kann sowohl linksextremistisch wie auch rechtsextremistisch motiviert sein, das können gewaltbereite Fans gewesen sein".

Nordkorea-Konflikt: Nordkorea droht USA mit harten Gegenmaßnahmen
Experten gehen anhand von Satellitenaufnahmen davon aus, dass derzeit ein sechster Atomwaffentest vorbereitet werden könnte. Der Ministeriumssprecher warnte die US-Regierung vor den "katastrophalen Konsequenzen" ihres "empörenden Vorgehens".


Lediglich bei einem in der Nacht im Internet verbreiteten zweiten Bekennerschreiben bestehen laut der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe "erhebliche Zweifel an der Echtheit". Darauf gebe es bisher keine Hinweise, so die Behörde am Donnerstag. Die Ermittler prüften am Mittwoch zudem die Authentizität eines zweiten Bekennerschreibens, das möglicherweise aus der antifaschistischen Szene kommt. Als denkbar gelte auch, dass die tatsächlichen Täter bewusst eine falsche Spur legen wollen. Außerdem fehlen in dem 15 Zeilen kurzen Schreiben die übliche Bezüge auf den Koran oder Kennzeichen des IS. Bei Attentaten wie dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von Anis Amri mit zwölf Toten hat es das nicht gegeben. Die Verfasser drohen mit einer "Todesliste" für Sportler und andere Prominente, sollten die Kampfflugzeuge nicht abgezogen und die Luftwaffenbasis Ramstein geschlossen werden. "Wir hätten uns mehr Zeit gewünscht, damit umzugehen", sagte Trainer Thomas Tuchel. Es gebe keine Hinweise, dass er in die Tat verwickelt sei. Er betonte, "dass es unsere Aufgabe ist, das zu verarbeiten". Dabei wurden der Dortmunder Fussballer Marc Bartra und ein Polizist verletzt.

Die Dortmunder Polizei lobte das Verhalten der Zehntausenden Fußballfans, die bereits im Stadion saßen, nach der kurzfristigen Absage. Das Hinspiel war von Dienstag auf Mittwoch verlegt worden, nachdem kurz vor dem ursprünglichen Beginn in der Nähe des Dortmund-Busses drei Sprengsätze explodiert waren. "Und bitte etwas eher anzureisen", so Jäger weiter.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), bekennender BVB-Fan, vertritt die Bundesregierung im Stadion. Während erste Ermittlungen das ganze Ausmaß des heimtückischen Angriffs offenbaren, zeigten die Profis von Borussia Dortmund am Abend im neu angesetzten Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco immer wieder Nerven.

Der BVB war auf den Weg zum Champions-League-Heimspiel gegen den AS Monaco, das dann am Mittwochabend - keine 24 Stunden später - nachgeholt wurde.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Formel 1: Button ersetzt Alonso in Monaco

    Formel 1: Button ersetzt Alonso in Monaco

    Dessen sieben WM-Titel zwangen den Spanier, sich alternative Routen in Richtung Unsterblichkeit zu überlegen. Button hat das Rennen im Fürstentum in der Saison 2009 gewonnen, dem Jahr, in dem er Weltmeister wurde.
    Verletzter Fußballprofi Bartra:

    Verletzter Fußballprofi Bartra: "Es geht mir deutlich besser"

    Auch wenn es nichtig erscheint, hat es mich mit unglaublich viel Kraft erfüllt, um immer weiter nach vorne zu schauen. La miro orgulloso pensando en que todo el daño que querían hacernos el martes, se quedó en esto.

    Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    US-Präsident Donald Trump möge den Druck auf Pjöngjang erhöhen wollen und die Erwartung erzeugen, militärisch vorgehen zu wollen. Am Freitag ergänzte er, die Situation auf der koreanischen Halbinsel müsse "von einem irreversiblen Weg" abgewendet werden.
  • Jetzt auch noch Boateng: Bayern-Sorgen werden immer größer

    Jetzt auch noch Boateng: Bayern-Sorgen werden immer größer

    Die Abwehrsorgen des FC Bayern haben sich nach der Heimpleite in der Champions League gegen Real Madrid weiter vergrößert. Links außen beginnt der Spanier Juan Bernat. "Wir haben viel Charakter, morgen werden wir eine gute Reaktion zeigen".
    Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    China befürwortet nach Angaben Südkoreas schärfere Sanktionen gegen Nordkorea im Fall neuer Raketen- oder Atomtests des Landes. Bei früheren Gelegenheiten habe Nordkorea ähnliche Jahrestage für Provokationen genutzt, hieß es in US-Medienberichten.
    Berlinale-Chef: Ballhaus großer Künstler und Mensch

    Berlinale-Chef: Ballhaus großer Künstler und Mensch

    Im vergangenen Jahr hatte Ballhaus auf der Berlinale den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhalten. Ballhaus drehte dabei auch für Francis Ford Coppola, Paul Newman, Robert Redford und Wolfgang Petersen.
  • Nach BVB-Anschlag Täter weiter unbekannt

    Das ausgefallene Spiel soll am Mittwochabend (18.45 Uhr) unter starken Sicherheitsvorkehrungen nachgeholt werden. Staatsanwältin Sandra Lücke machte aus ermittlungstaktischen Gründen aber keine Angaben zu dessen Inhalt.

    Mann meldet tote Ehefrau im Garten und wird festgenommen

    Die Kriminalpolizei hatte daraufhin die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. Der Tatverdächtige sollte bald dem Haftrichter vorgeführt werden.

    "Lächerliche Leistung" Juve und "neuer Messi" Dybala drängen Barça an den Abgrund

    Für Routinier Gianluigi Buffon und Co. könnte es zudem eine der letzten großen Chancen auf den ersehnten Pokal sein. Und auf den endgültigen Durchbruch von Youngster Dybala, der bereits als "neuer Messi " gefeiert wird.
  • Weinzierl nach Anschlag auf BVB:

    Weinzierl nach Anschlag auf BVB: "Haben damit zu kämpfen"

    Aber es ist schwierig, jetzt schon etwas darüber zu sagen", erklärte Huntelaar auf der Homepage von Ajax: "Wir werden sehen". Auf die Frage, warum er nur so selten spiele, antwortete er: "Das müssen Sie den Trainer fragen.
    SEGA + Platinum Games enthüllen: Bayonetta ist auf Steam erschienen

    SEGA + Platinum Games enthüllen: Bayonetta ist auf Steam erschienen

    Hinter Segas Bayonetta-Countdown verbirgt sich das, was manch einer schon vermutet hatte, nämlich eine PC-Version von Bayonetta . Darin enthalten sind fünf Tracks im Rahmen eines Soundtracks, ein digitales Artbook und exklusive Wallpaper.

    Außenminister Gabriel: US-Militäreinsatz in Syrien nachvollziehbar

    Die syrische Armee habe keine Chemiewaffen mehr, das habe nach der Entwaffnung auch die zuständige UN-Organisation bestätigt. Das verkündete das Außenministerium in Moskau am Freitag als Reaktion auf die US-Angriffe gegen syrische Regierungstruppen.
  • USA - Russland: Beziehung wegen Syrien

    USA - Russland: Beziehung wegen Syrien "auf Tiefpunkt"

    Das sei "ein direkter Angriff gegen die Chemiewaffenkonvention und ein direkter Angriff gegen den menschlichen Anstand". Die Beziehungen zwischen Russland und Amerika hätten sich seit dem Amtsantritt von Donald Trump deutlich abgekühlt.
    USA werfen Riesenbombe in Afghanistan ab

    USA werfen Riesenbombe in Afghanistan ab

    Am Donnerstagabend haben die USA mit ihrer größten Nicht-Atombombe ein ISIS-Tunnelsystem im Nordosten Afghanistans attackiert. Die Bombe ist mit etwa 7000 Kilogramm zwar leichter als die MOAB, hat aber besonderen Sprengstoff und thermobarische Wirkung.
    Russland warnt die USA vor weiteren Militäreinsätzen in Syrien

    Russland warnt die USA vor weiteren Militäreinsätzen in Syrien

    Im Fernsehinterview wirft Putin den Nato-Staaten vor, sie hätten Trumps Angriff einfach abgenickt wie "chinesische Götzenbilder". Wir sind Realisten, wir verstehen, dass ernsthafte Anstrengungen für eine Überwindung dieser Barrieren nötig sind, so Lawrow.
  • Zwölf Festnahmen nach Krawallen bei Lyon gegen Besiktas

    Zwölf Festnahmen nach Krawallen bei Lyon gegen Besiktas

    Insgesamt waren rund 15'000 türkische Fans im Stadion. "Es hat Probleme in der Organisation gegeben", gab Aulas zu. Schon vorher war es außerhalb des Stadions zu Ausschreitungen gekommen, bei denen ein Ordner verletzt wurde.
    Post plant zweites Werk für Streetscooter in NRW

    Post plant zweites Werk für Streetscooter in NRW

    Volkswagen will im Herbst die ersten Elektro-Crafter - etwa so groß wie Mercedes-Sprinter - zur Erprobung an Kunden übergeben. Dazu soll zum bisherigen Produktionsstandort in Aachen ein Zweiter in Nordrhein-Westfalen in Betrieb genommen werden.
    Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

    Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

    Via Facebook schreibt die 24-Jährige aus Bacharach im Landkreis Mainz-Bingen: "Es handelt sich um das HTC One m9 in silber! ". Deshalb veröffentlichte die Mutter auf Facebook einen Beitrag mit folgenden Worten: " Ich brauche bitte bitte eure Hilfe! ".

Breaking News



Recommended

Trailer für "Star Wars: Die letzten Jedi" online

Rey absolviert ihr Laserschwert-Training, Finn (John Boyega) schläft weiter - und Kylo Ren (Adam Driver) setzt alles in Brand. Umgeben von TIE-Piloten blickt die imperiale Offizierin von Endor aus gen Himmel, während der Todesstern explodiert.

Nordkorea: Nordkorea stößt vor 105. Geburtstag Kim Il Sungs Drohungen gegen

Etwa 200 Reporter ausländischer Medienanstalten wie CNN trafen am Dienstag in Pjöngjang ein. Das nordkoreanische Militär hat vor dem 105.

Osterfeiern: Britin stirbt nach Messerattacke in Jerusalem

Bei dem Opfer handelt es sich Medienberichten zufolge um eine 25-jährige Studentin aus Großbritannien. Ein Palästinenser hat in Jerusalem nach Polizei- und Krankenhausangaben eine britische Frau erstochen.

Tillerson zu Antrittsbesuch in Moskau

Zu den führenden Köpfen gehörte der damals 33 Jahre alte Hafez al-Assad, der Vater des heutigen Präsidenten Bashar al-Assad. Doch für zur Schau gestelltes Wohlwollen, wie bei amerikanischen Antrittsbesuchen üblich, ist es der falsche Zeitpunkt.

Münchner Polizei prüft Sicherheitskonzept für Bayern-Spiel

Zudem hat die Polizei Suchmaßnahmen eingeleitet und wird die Busse mit Spürhunden durchsuchen, bevor die Mannschaften einsteigen. Auf den Wegen zur Arena und im Stadion gebe es durchgehend "einen sehr, sehr hohen Sicherheitsstandard". ", betonte Baumann.

Medien: Fink "in Pole Position" im Rennen um Trainerjob beim FC Basel

Der designierte Sportchef Streller sagte damals über den Abgang seines Trainers: "Für mich ist fast eine Welt zusammengebrochen". Wann die ihren achten Meistertitel in Folge anstrebenden Basler ihren neuen Trainer genau präsentieren, ist offen.

Mord in Seelze: Fahndung nach mutmaßlichem Täter

Besonders auffällig seien die Tattoos an beiden Unterarmen sowie an seinem Nacken, die jeweils die Umrisse einer Sonne zeigen. Der Gesuchte aus dem hannoverschen Stadtteil Oststadt wird als etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben.

Cobra & WEGA vor Ort - Aufregung um angeblichen Schuss in der Wiener City

Zwar wurde in einem Fenster ein Loch entdeckt, ob es tatsächlich von einem abgefeuerten Projektil herrührt, ist jedoch unklar. Laut Angaben der Polizei Dienstagfrüh gab es keine weiteren Sach- oder Personenschäden.

Telefonat : May und Merkel einig mit Trump zu Verantwortung Assads

Dabei sei eine Zusammenarbeit mit Russland von besonderer Bedeutung, um einen politischen Übergangsprozess einzuleiten. Fünf Tage nach dem US-Raketenangriff auf syrische Regierungstruppen reist US-Außenminister Rex Tillerson nach Moskau.

BSI warnt vor Nutzung von Windows Vista nach Support-Ende

Dabei wurde das ungeliebte Vista in den vergangenen Jahren zumindest noch gepflegt, während der Support für Windows XP schon am 8. Wer Vista weiter nutzt, setzt sich laut dem Verband der Internetwirtschaft (eco) einem hohen Sicherheitsrisiko aus.