• News
  • Finanzen

Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann wird Berater bei Uber"

Ex-

Die Runde trifft sich dem Bericht zufolge einmal im Jahr am Uber-Sitz in San Francisco.

Ob die neue Tätigkeit des Langzeit-Chefredakteurs der Bild-Zeitung mehr sein wird als ein Nebenjob, wird sich erst noch herausstellen müssen.

Dass Uber prominente Fürsprecher engagiert, verwundert nicht angesichts der Schlagzeilen, in die das Unternehmen immer wieder gerät. Eine ehemalige Software-Entwicklerin beschrieb eine durch die Diskriminierung von Frauen geprägte Unternehmenskultur. Da Uber in vielen Ländern mit ihrer aggressiven Geschäftspolitik mit der Direktvermittlung zwischen Kunden und Fahrer aneckt, sind gute Berater ein Muss. Zudem hatte es Sexismus-Vorwürfe gegen das Unternehmen gegeben. Das bestätigte Uber gegenüber "t3n" und auch gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Im Januar allerdings hatte er dem Axel-Springer-Verlag den Rücken gekehrt. Uber-Chef Travis Kalanick hatte darüberhinaus seinen Posten im Wirtschaftsrat des US-Präsidenten Donald Trump abgegeben, nachdem sein Fahrdienst als "Streikbrecher" bei Protestaktionen anderer Taxi-Unternehmer gegen die Einwanderungspolitik Trumps massiv in die Kritik geraten war. Diekmann hatte sich in jüngster Vergangenheit auf Twitter positiv über Uber geäußert.

Frankreich: Justiz will Immunität von Le Pen aufheben lassen
Neben Le Pen ist auch der konservative Präsidentschaftskandidat Francois Fillon in eine Scheinbeschäftigungsaffäre verstrickt. Bislang hat die Präsidentschaftskandidatin Vorladungen mit dem Verweis auf ihre Immunität als Europaabgeordnete ignoriert.


Investoren, die ihr Geld in den mit über 60 Milliarden Dollar bewerteten Fahrdienst-Vermittler gesteckt haben, machen diese Turbulenzen genauso Sorgen wie die fortlaufenden Milliardenverluste.

Dreißig Jahre lang war Diekmann, mit kurzen Unterbrechungen, bei Springer. Er soll als Vermittler arbeiten, der "kulturelle Übersetzungsarbeit" zwischen dem Dienstleister aus dem Silicon Valley und Europa leistet. Dem Vernehmen nach soll in diesem Zuge auch ein weitreichender Konkurrenzausschluss vereinbart worden sein. Jetzt soll er, wie der "Spiegel" meldet, beim Fahrdienstleister Uber einsteigen, als Mitglied im "Public policy advisory board", zu dem auch die ehemalige EU-Kommissarin Neelie Kroes, der frühere amerikanische Verkehrsminister Ray LaHood oder die arabische Unternehmerin Prinzessin Reema bint Bandar al-Saud gehören.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Hinrichtungen in Arkansas zunächst verschoben

    Hinrichtungen in Arkansas zunächst verschoben

    Gegner planen für den Karfreitag eine Kundgebung mit Hunderten Teilnehmern gegen die Hinrichtungen, die am Montag beginnen sollen. Zuvor hatte es in sozialen Medien wachsende Empörung über die beispiellosen Pläne des südlichen konservativen Staats gegeben.
    Münchner Polizei prüft Sicherheitskonzept für Bayern-Spiel

    Münchner Polizei prüft Sicherheitskonzept für Bayern-Spiel

    Zudem hat die Polizei Suchmaßnahmen eingeleitet und wird die Busse mit Spürhunden durchsuchen, bevor die Mannschaften einsteigen. Auf den Wegen zur Arena und im Stadion gebe es durchgehend "einen sehr, sehr hohen Sicherheitsstandard". ", betonte Baumann.
    Mehr Transparenz und Datenschutz bei Windows 10

    Mehr Transparenz und Datenschutz bei Windows 10

    Die Aktualisierungen bringen nicht nur neue Funktionen, sondern stopfen häufig gefährliche Sicherheitslücken. Beim Creators Update werden während des Installationsprozesses alle Datenschutzeinstellungen eingeblendet.
  • Steinmeier warnt Franzosen indirekt vor Wahl Le Pens

    Steinmeier warnt Franzosen indirekt vor Wahl Le Pens

    Der Bundespräsident mischt sich in die Wahl in Frankreich ein und teilt indirekt gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen aus. Er appelliert an die Franzosen, sich nicht von Nationalisten locken zu lassen: Europa sei auch für Frankreich ein Gewinn.
    Jetzt auch noch Boateng: Bayern-Sorgen werden immer größer

    Jetzt auch noch Boateng: Bayern-Sorgen werden immer größer

    Die Abwehrsorgen des FC Bayern haben sich nach der Heimpleite in der Champions League gegen Real Madrid weiter vergrößert. Links außen beginnt der Spanier Juan Bernat. "Wir haben viel Charakter, morgen werden wir eine gute Reaktion zeigen".
    Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

    Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

    Via Facebook schreibt die 24-Jährige aus Bacharach im Landkreis Mainz-Bingen: "Es handelt sich um das HTC One m9 in silber! ". Deshalb veröffentlichte die Mutter auf Facebook einen Beitrag mit folgenden Worten: " Ich brauche bitte bitte eure Hilfe! ".
  • Zwölf Festnahmen nach Krawallen bei Lyon gegen Besiktas

    Zwölf Festnahmen nach Krawallen bei Lyon gegen Besiktas

    Insgesamt waren rund 15'000 türkische Fans im Stadion. "Es hat Probleme in der Organisation gegeben", gab Aulas zu. Schon vorher war es außerhalb des Stadions zu Ausschreitungen gekommen, bei denen ein Ordner verletzt wurde.
    Osterfeiern: Britin stirbt nach Messerattacke in Jerusalem

    Osterfeiern: Britin stirbt nach Messerattacke in Jerusalem

    Bei dem Opfer handelt es sich Medienberichten zufolge um eine 25-jährige Studentin aus Großbritannien. Ein Palästinenser hat in Jerusalem nach Polizei- und Krankenhausangaben eine britische Frau erstochen.
    Polizei:

    Polizei: "Ernstzunehmender Sprengsatz" gegen BVB-Mannschaftsbus

    Zuvor hatte die Polizei bestätigt, dass es ein "ein Angriff mit ernstzunehmenden Sprengsätzen" war. Gerüchte über eine angebliche Erpressung wollte BVB-Sprecher Sascha Fligge nicht bestätigen.
  • USA werfen Riesenbombe in Afghanistan ab

    USA werfen Riesenbombe in Afghanistan ab

    Am Donnerstagabend haben die USA mit ihrer größten Nicht-Atombombe ein ISIS-Tunnelsystem im Nordosten Afghanistans attackiert. Die Bombe ist mit etwa 7000 Kilogramm zwar leichter als die MOAB, hat aber besonderen Sprengstoff und thermobarische Wirkung.

    Russland warnt die USA vor weiteren Militäreinsätzen in Syrien

    Im Fernsehinterview wirft Putin den Nato-Staaten vor, sie hätten Trumps Angriff einfach abgenickt wie "chinesische Götzenbilder". Wir sind Realisten, wir verstehen, dass ernsthafte Anstrengungen für eine Überwindung dieser Barrieren nötig sind, so Lawrow.
    Cobra & WEGA vor Ort - Aufregung um angeblichen Schuss in der Wiener City

    Cobra & WEGA vor Ort - Aufregung um angeblichen Schuss in der Wiener City

    Zwar wurde in einem Fenster ein Loch entdeckt, ob es tatsächlich von einem abgefeuerten Projektil herrührt, ist jedoch unklar. Laut Angaben der Polizei Dienstagfrüh gab es keine weiteren Sach- oder Personenschäden.
  • Haftbefehl beantragt BVB-Anschlag: Kein Hinweis auf Beteiligung von Iraker

    Die Beamten hätten ihn und einen weiteren Verdächtigen in den Fokus der Ermittlungen gerückt, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Bei Attentaten wie dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von Anis Amri mit zwölf Toten hat es das nicht gegeben.

    Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    US-Präsident Donald Trump möge den Druck auf Pjöngjang erhöhen wollen und die Erwartung erzeugen, militärisch vorgehen zu wollen. Am Freitag ergänzte er, die Situation auf der koreanischen Halbinsel müsse "von einem irreversiblen Weg" abgewendet werden.
    SEGA + Platinum Games enthüllen: Bayonetta ist auf Steam erschienen

    SEGA + Platinum Games enthüllen: Bayonetta ist auf Steam erschienen

    Hinter Segas Bayonetta-Countdown verbirgt sich das, was manch einer schon vermutet hatte, nämlich eine PC-Version von Bayonetta . Darin enthalten sind fünf Tracks im Rahmen eines Soundtracks, ein digitales Artbook und exklusive Wallpaper.
  • Trailer für

    Trailer für "Star Wars: Die letzten Jedi" online

    Rey absolviert ihr Laserschwert-Training, Finn (John Boyega) schläft weiter - und Kylo Ren (Adam Driver) setzt alles in Brand. Umgeben von TIE-Piloten blickt die imperiale Offizierin von Endor aus gen Himmel, während der Todesstern explodiert.
    Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    China befürwortet nach Angaben Südkoreas schärfere Sanktionen gegen Nordkorea im Fall neuer Raketen- oder Atomtests des Landes. Bei früheren Gelegenheiten habe Nordkorea ähnliche Jahrestage für Provokationen genutzt, hieß es in US-Medienberichten.
    Medien: Fink

    Medien: Fink "in Pole Position" im Rennen um Trainerjob beim FC Basel

    Der designierte Sportchef Streller sagte damals über den Abgang seines Trainers: "Für mich ist fast eine Welt zusammengebrochen". Wann die ihren achten Meistertitel in Folge anstrebenden Basler ihren neuen Trainer genau präsentieren, ist offen.

Breaking News



Recommended

Russisches Fernsehen strahlt ESC nicht aus

Und so blieb der EBU nichts übrig, als die Entscheidung Russlands, dieses Jahr den Song Contest zu boykottieren, zu akzeptieren. Und jetzt? Russland inszeniert sich als Opfer, die Ukraine als selbstbewusst gegenüber dem verhassten Nachbarn.

Kein Beweis für Beteiligung von Festgenommenem an Anschlag

Der Unbekannte habe aber möglicherweise Fehler eingebaut, um so zu tun, als habe ein Ausländer die Zeilen geschrieben. Aufgabe seiner Einheit war es demnach, Entführungen, Verschleppungen, Erpressungen und auch Tötungen vorzubereiten.

USA - Russland: Beziehung wegen Syrien "auf Tiefpunkt"

Das sei "ein direkter Angriff gegen die Chemiewaffenkonvention und ein direkter Angriff gegen den menschlichen Anstand". Die Beziehungen zwischen Russland und Amerika hätten sich seit dem Amtsantritt von Donald Trump deutlich abgekühlt.

Nach BVB-Anschlag Täter weiter unbekannt

Das ausgefallene Spiel soll am Mittwochabend (18.45 Uhr) unter starken Sicherheitsvorkehrungen nachgeholt werden. Staatsanwältin Sandra Lücke machte aus ermittlungstaktischen Gründen aber keine Angaben zu dessen Inhalt.

Kreuzweg mit Papst in Rom - Prozessionen in Jerusalem

Der Papst wird die Prozession, mit der in 14 Stationen der Leidensweg von Jesu nachgestellt wird, verfolgen. Die Sträflinge schenkten dem Papst biologische Produkte, Süßigkeiten und einen weißen Umhang aus Wolle.

Verletzter Fußballprofi Bartra: "Es geht mir deutlich besser"

Auch wenn es nichtig erscheint, hat es mich mit unglaublich viel Kraft erfüllt, um immer weiter nach vorne zu schauen. La miro orgulloso pensando en que todo el daño que querían hacernos el martes, se quedó en esto.

Tillerson zu Antrittsbesuch in Moskau

Zu den führenden Köpfen gehörte der damals 33 Jahre alte Hafez al-Assad, der Vater des heutigen Präsidenten Bashar al-Assad. Doch für zur Schau gestelltes Wohlwollen, wie bei amerikanischen Antrittsbesuchen üblich, ist es der falsche Zeitpunkt.

"Lächerliche Leistung" Juve und "neuer Messi" Dybala drängen Barça an den Abgrund

Für Routinier Gianluigi Buffon und Co. könnte es zudem eine der letzten großen Chancen auf den ersehnten Pokal sein. Und auf den endgültigen Durchbruch von Youngster Dybala, der bereits als "neuer Messi " gefeiert wird.

Studie: Studentenwohnungen werden rasant teurer

Im Vergleich zu 2010 war das ein Anstieg von 43 Prozent, wie IW-Immobilienfachmann Michael Voigtländer und Kollegen ermittelten. Den stärksten Anstieg der Mietpreise gab es allerdings in Berlin, wo die Mieten um mehr als die Hälfte teurer sind als 2010.

G7 einig: Zukunft Syriens ohne Assad

Es müsse alles dafür getan werden, "die Russen aus der Ecke der Unterstützung Assads herauszubekommen", sagte Gabriel. Es war der erste Besuch eines US-Regierungsmitglieds seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump.