• News
  • Welt

Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

US-Präsident Donald Trump möge den Druck auf Pjöngjang erhöhen wollen und die Erwartung erzeugen, militärisch vorgehen zu wollen. Am Mittwoch liess Kim Jong Un verlauten, Nordkorea greife die USA zuerst mit Atomwaffen an, sollte es Hinweise auf eine US-Attacke geben. Als Demonstration der Stärke entsandte Washington am vergangenen Wochenende eine Flugzeugträgergruppe in Richtung der Koreanischen Halbinsel.

In den vergangenen Tagen drohte Trump dann mehrfach damit, das Atomprogramm Nordkoreas notfalls im Alleingang zu stoppen. Der Hintergrund sind Spekulationen, Nordkorea könne am Geburtstag seines verstorbenen Gründers Kim Il-sung in dieser Woche einen Raketen- oder Atomtest durchführen.

Zwei US-Zerstörer, bewaffnet mit Marschflugkörpern des Typs "Tomahawk", halten sich nach Geheimdienstangaben in der Nähe der koreanischen Halbinsel auf. Parallel zur Androhung eines militärischen Präventivschlages ruft er China - den einzigen internationalen Partner Kims - auf, an einer Lösung des Problems mitzuarbeiten.

Auf Fragen, ob der Einsatz der Riesen-Bombe in Afghanistan auch ein Zeichen an Nordkorea gewesen sei, sagte Trump laut "Defense News": "Nordkorea ist ein Problem - das Problem wird angegangen".

Die USA hatten den Marineverband um den Flugzeugträger USS Carl Vinson in den Westpazifik verlegt, nachdem er aus Singapur ausgelaufen war. Auf der einen Seite hat es sich gegen die nordkoreanischen Raketen- und Atomtests gestellt, die den USA den Vorwand für ihren Militäraufmarsch in Nordost-Asien liefern.

Studie: Studentenwohnungen werden rasant teurer
Im Vergleich zu 2010 war das ein Anstieg von 43 Prozent, wie IW-Immobilienfachmann Michael Voigtländer und Kollegen ermittelten. Den stärksten Anstieg der Mietpreise gab es allerdings in Berlin, wo die Mieten um mehr als die Hälfte teurer sind als 2010.


Südkorea geht nicht davon aus, dass die USA ohne "enge Zusammenarbeit" mit Seoul zu einem größeren Militärschlag gegen Nordkorea ausholen würden. Nach Angaben der Gruppe "38 North" von Baltimores Johns-Hopkins-Universität zeigen Satellitenbilder verdächtige "Aktivitäten" auf dem Testgelände Punggye Ri.

Die Trump-Regierung hat die US-Strategie in Bezug auf Nordkorea vollständig überarbeitet. Die Hauptstadt des benachbarten Südkorea liegt nur etwa 40 Kilometer von der Grenze entfernt.

Nordkoreas Vize-Aussenminister attestierte der US-Regierung zuvor einen "boshafteren und aggressiveren" Stil. In einer Twitter-Kurznachricht schrieb er am Donnerstag: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass China angemessen mit Nordkorea umgehen wird".

Für den Fall eines weiteren Atomwaffentests Nordkoreas erwägen die Vereinigte Staaten eine militärische Reaktion, heißt es aus dem Weißen Haus. Damit unterbindet China eine wichtige Einnahmequelle des abgeschotteten kommunistischen Staates. Der Bericht von NBC sei schlicht falsch. Er könne am Samstagmorgen nordkoreanischer Zeit gezündet werden.

"Ich glaube, dass China und die USA zusammenarbeiten, um eine politisch-diplomatische Lösung zu finden, um es überhaupt erst nicht zu einer Eskalation kommen zu lassen", sagte der Vorsitzende der deutsch-koreanischen Parlamentariergruppe, der regelmäßig Pjöngjang besucht und Gespräche auf hoher Ebene geführt hat. Dabei wurde er immer wieder von Begeisterungsrufen hysterischer Anhänger unterbrochen, so dass Kim Jong-un insgesamt fünfmal ansetzen musste, bis die Drohung fertig ausgesprochen war. Am Freitag ergänzte er, die Situation auf der koreanischen Halbinsel müsse "von einem irreversiblen Weg" abgewendet werden.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • "Lächerliche Leistung" Juve und "neuer Messi" Dybala drängen Barça an den Abgrund

    Für Routinier Gianluigi Buffon und Co. könnte es zudem eine der letzten großen Chancen auf den ersehnten Pokal sein. Und auf den endgültigen Durchbruch von Youngster Dybala, der bereits als "neuer Messi " gefeiert wird.
    Berlinale-Chef: Ballhaus großer Künstler und Mensch

    Berlinale-Chef: Ballhaus großer Künstler und Mensch

    Im vergangenen Jahr hatte Ballhaus auf der Berlinale den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhalten. Ballhaus drehte dabei auch für Francis Ford Coppola, Paul Newman, Robert Redford und Wolfgang Petersen.

    Passagier nach Überbuchung gewaltsam aus Flugzeug gezerrt

    Die Fluggesellschaft hatte den Flug von Chicago nach Louisville überbucht und bat Passagiere, den Flieger wieder zu verlassen. Deshalb wurden die Passagiere aufgerufen, freiwillig auf vier Plätze zu verzichten und einen späteren Flug zu nehmen.
  • Mord in Seelze: Fahndung nach mutmaßlichem Täter

    Mord in Seelze: Fahndung nach mutmaßlichem Täter

    Besonders auffällig seien die Tattoos an beiden Unterarmen sowie an seinem Nacken, die jeweils die Umrisse einer Sonne zeigen. Der Gesuchte aus dem hannoverschen Stadtteil Oststadt wird als etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben.
    Drei Explosionen nahe BVB-Bus - Ein Spieler verletzt

    Drei Explosionen nahe BVB-Bus - Ein Spieler verletzt

    Selbst für Marco Reus hatte Tuchel noch Hoffnung: "Er hat gestern zum ersten Mal mit der Mannschaft trainiert", sagte Tuchel. Das Champions-League-Spiel am Abend gegen den AS Monaco wurde nach der Explosion von drei Sprengsätzen abgesagt.
    Ägypten: Ausnahmezustand in Ägypten in Kraft - Länder warnen vor neuem Terror

    Ägypten: Ausnahmezustand in Ägypten in Kraft - Länder warnen vor neuem Terror

    Zuvor ordnete er den landesweiten Einsatz des Militärs an, um die Polizei beim Schutz von wichtigen Einrichtungen zu unterstützen. Der nach den Anschlägen auf Christen angekündigte Ausnahmezustand in Ägypten startet nach Berichten staatlicher Medien um 13 Uhr.
  • Nordkorea-Konflikt: Nordkorea droht USA mit harten Gegenmaßnahmen

    Experten gehen anhand von Satellitenaufnahmen davon aus, dass derzeit ein sechster Atomwaffentest vorbereitet werden könnte. Der Ministeriumssprecher warnte die US-Regierung vor den "katastrophalen Konsequenzen" ihres "empörenden Vorgehens".
    BSI warnt vor Nutzung von Windows Vista nach Support-Ende

    BSI warnt vor Nutzung von Windows Vista nach Support-Ende

    Dabei wurde das ungeliebte Vista in den vergangenen Jahren zumindest noch gepflegt, während der Support für Windows XP schon am 8. Wer Vista weiter nutzt, setzt sich laut dem Verband der Internetwirtschaft (eco) einem hohen Sicherheitsrisiko aus.
    Abstimmung über türkische Verfassung endet in Deutschland

    Abstimmung über türkische Verfassung endet in Deutschland

    Vor dem Referendum wollte Erdogan außerdem mehrere seiner Minister auf Wahlkampftour nach Deutschland schicken. Vereinzelt hätten Wahlhelfer auch offen für ein Ja geworben, etwa im Generalkonsulat Frankfurt.
  • Hamilton gewinnt in China vor Vettel

    Hamilton gewinnt in China vor Vettel

    Für einen Schreckmoment sorgten Romain Grosjean und Antoni Giovinazzi in Q1 mit einem Dreher in der letzten Kurve. Auf der abtrocknenden Strecke wählten die meisten die für feuchte Bedingungen vorgesehenen Mischwetter-Reifen.
    US-Diplomatin Nikki Haley:

    US-Diplomatin Nikki Haley: "Al-Assads Absetzung bleibt für die USA Priorität"

    Die Bombardierung der Luftbasis war allerdings nur ein punktueller Angriff, um zu zeigen, dass für Assad neue Spielregeln gelten. Trump betonte, die Tomahawks hätten nicht auf die Startbahnen gezielt, weil diese ohnehin leicht zu reparieren seien.
    Hertha BSC meldet sich im Kampf um Europa zurück

    Hertha BSC meldet sich im Kampf um Europa zurück

    Manager Stefan Reuter will Trainer Manuel Baum beim FC Augsburg auch nach der dritten Niederlage in Serie nicht infrage stellen. Auch in der Folgezeit blieben die Berliner überlegen und waren dem nächsten Treffer deutlich näher als Augsburg.
  • Pulitzer-Preise für

    Pulitzer-Preise für "Panama Papers" und Trump-Berichte

    Für ihre Trump-Berichterstattung wurden unter anderen die "Washington Post" und das "Wall Street Journal" ausgezeichnet. Die Enthüllung der "Panama Papers" ist mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden.
    Tillerson: Kampf gegen IS hat Vorrang - Gemischte Signale zu Syrien

    Tillerson: Kampf gegen IS hat Vorrang - Gemischte Signale zu Syrien

    Präsident Wladimir Putin halte die amerikanischen Angriffe für eine Aggression gegen einen souveränen Staat und das Völkerrecht. Eine deutsche Beteiligung an möglichen weiteren US-Einsätzen gegen die syrischen Regierungstruppen lehnte er indes klar ab.
    Großkreutz soll im Sommer zu Darmstadt 98 wechseln

    Großkreutz soll im Sommer zu Darmstadt 98 wechseln

    Initiator des Wechsels sei Lilien-Trainer Torsten Frings, der den Rechtsfuß " unbedingt " haben wollte, schreibt die ‚Bild' . Der langjährige Spieler von Borussia Dortmund kickt nächstes Jahr wohl in der zweiten Liga.
  • Telefonat : May und Merkel einig mit Trump zu Verantwortung Assads

    Telefonat : May und Merkel einig mit Trump zu Verantwortung Assads

    Dabei sei eine Zusammenarbeit mit Russland von besonderer Bedeutung, um einen politischen Übergangsprozess einzuleiten. Fünf Tage nach dem US-Raketenangriff auf syrische Regierungstruppen reist US-Außenminister Rex Tillerson nach Moskau.
    Motorsport: Sauber bestätigt: Wehrlein gibt Comeback in Bahrain

    Motorsport: Sauber bestätigt: Wehrlein gibt Comeback in Bahrain

    Im Moment spricht alles dafür, dass er in Bahrain im Auto sitzt", sagte Wolff. Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein steht vor einem Einsatz in Bahrain.
    Zum Reformationsjubiläum Zeitung: Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag

    Zum Reformationsjubiläum Zeitung: Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag

    Noch am selben Tag wird der 55-Jährige in Baden-Baden persönlich den Deutschen Medienpreis in Empfang nehmen und eine Rede halten. Mai zum Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Berlin am Brandenburger Tor.

Breaking News



Recommended

Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

China befürwortet nach Angaben Südkoreas schärfere Sanktionen gegen Nordkorea im Fall neuer Raketen- oder Atomtests des Landes. Bei früheren Gelegenheiten habe Nordkorea ähnliche Jahrestage für Provokationen genutzt, hieß es in US-Medienberichten.

Tillerson zu Antrittsbesuch in Moskau

Zu den führenden Köpfen gehörte der damals 33 Jahre alte Hafez al-Assad, der Vater des heutigen Präsidenten Bashar al-Assad. Doch für zur Schau gestelltes Wohlwollen, wie bei amerikanischen Antrittsbesuchen üblich, ist es der falsche Zeitpunkt.

Post plant zweites Werk für Streetscooter in NRW

Volkswagen will im Herbst die ersten Elektro-Crafter - etwa so groß wie Mercedes-Sprinter - zur Erprobung an Kunden übergeben. Dazu soll zum bisherigen Produktionsstandort in Aachen ein Zweiter in Nordrhein-Westfalen in Betrieb genommen werden.

G7 einig: Zukunft Syriens ohne Assad

Es müsse alles dafür getan werden, "die Russen aus der Ecke der Unterstützung Assads herauszubekommen", sagte Gabriel. Es war der erste Besuch eines US-Regierungsmitglieds seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump.

Weinzierl nach Anschlag auf BVB: "Haben damit zu kämpfen"

Aber es ist schwierig, jetzt schon etwas darüber zu sagen", erklärte Huntelaar auf der Homepage von Ajax: "Wir werden sehen". Auf die Frage, warum er nur so selten spiele, antwortete er: "Das müssen Sie den Trainer fragen.

Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

Via Facebook schreibt die 24-Jährige aus Bacharach im Landkreis Mainz-Bingen: "Es handelt sich um das HTC One m9 in silber! ". Deshalb veröffentlichte die Mutter auf Facebook einen Beitrag mit folgenden Worten: " Ich brauche bitte bitte eure Hilfe! ".

Cobra & WEGA vor Ort - Aufregung um angeblichen Schuss in der Wiener City

Zwar wurde in einem Fenster ein Loch entdeckt, ob es tatsächlich von einem abgefeuerten Projektil herrührt, ist jedoch unklar. Laut Angaben der Polizei Dienstagfrüh gab es keine weiteren Sach- oder Personenschäden.

Außenminister Gabriel: US-Militäreinsatz in Syrien nachvollziehbar

Die syrische Armee habe keine Chemiewaffen mehr, das habe nach der Entwaffnung auch die zuständige UN-Organisation bestätigt. Das verkündete das Außenministerium in Moskau am Freitag als Reaktion auf die US-Angriffe gegen syrische Regierungstruppen.

Gabriel wirbt bei G7-Treffen für Friedensprozess in Syrien

Die USA hatten mit dem Luftschlag erstmals seit Kriegsbeginn die syrischen Regierungstruppen angegriffen. Dabei ist längst nicht klar, welche Strategie die USA in dem Bürgerkriegsland verfolgen.

Schweden diskutiert nach Lkw-Anschlag über Abschiebepraxis

Schwedens Regierungschef Löfven zeigte sich in seiner Rede entschlossen: "Wir werden niemals vor dem Terror kapitulieren". Einige von ihnen weinten, andere dankten mit Blumen den Polizisten vor Ort für ihre besonnene Reaktion auf den Anschlag.