• News
  • Nationale

Mann meldet tote Ehefrau im Garten und wird festgenommen

Darmstadt - Wegen des dringenden Verdachts, seine Frau getötet zu haben, sitzt ein 49-Jähriger aus Darmstadt in Untersuchungshaft. Jetzt wurde der Mann festgenommen.

Darmstadt - Nach dem Tod einer 56-jährigen Frau am Donnerstag (6. April) leitet die Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Verfahren ein. Nun steht er im Verdacht, sie umgebracht zu haben. Die Kriminalpolizei hatte daraufhin die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat eine Obduktion beantragt. Das Obduktionsergebnis und weitere Ermittlungen hätten, so heißt es in der Mitteilung, schließlich eindeutige Hinweise ergeben, dass die Frau nicht eines natürlichen Todes gestorben ist.

Telefonat : May und Merkel einig mit Trump zu Verantwortung Assads
Dabei sei eine Zusammenarbeit mit Russland von besonderer Bedeutung, um einen politischen Übergangsprozess einzuleiten. Fünf Tage nach dem US-Raketenangriff auf syrische Regierungstruppen reist US-Außenminister Rex Tillerson nach Moskau.


Weitere Angaben, etwa zum Wohnort, zu den Gründen der Tat und zum Tathergang, wollte Andrea Löb, Sprecherin des Polizeipräsidiums aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht machen. Der Tatverdächtige sollte bald dem Haftrichter vorgeführt werden.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Russland warnt die USA vor weiteren Militäreinsätzen in Syrien

    Russland warnt die USA vor weiteren Militäreinsätzen in Syrien

    Im Fernsehinterview wirft Putin den Nato-Staaten vor, sie hätten Trumps Angriff einfach abgenickt wie "chinesische Götzenbilder". Wir sind Realisten, wir verstehen, dass ernsthafte Anstrengungen für eine Überwindung dieser Barrieren nötig sind, so Lawrow.
    Münchner Polizei prüft Sicherheitskonzept für Bayern-Spiel

    Münchner Polizei prüft Sicherheitskonzept für Bayern-Spiel

    Zudem hat die Polizei Suchmaßnahmen eingeleitet und wird die Busse mit Spürhunden durchsuchen, bevor die Mannschaften einsteigen. Auf den Wegen zur Arena und im Stadion gebe es durchgehend "einen sehr, sehr hohen Sicherheitsstandard". ", betonte Baumann.

    Drei Explosionen nahe BVB-Bus - Ein Spieler verletzt

    Selbst für Marco Reus hatte Tuchel noch Hoffnung: "Er hat gestern zum ersten Mal mit der Mannschaft trainiert", sagte Tuchel. Das Champions-League-Spiel am Abend gegen den AS Monaco wurde nach der Explosion von drei Sprengsätzen abgesagt.
  • Zwölf Festnahmen nach Krawallen bei Lyon gegen Besiktas

    Zwölf Festnahmen nach Krawallen bei Lyon gegen Besiktas

    Insgesamt waren rund 15'000 türkische Fans im Stadion. "Es hat Probleme in der Organisation gegeben", gab Aulas zu. Schon vorher war es außerhalb des Stadions zu Ausschreitungen gekommen, bei denen ein Ordner verletzt wurde.
    Studie: Studentenwohnungen werden rasant teurer

    Studie: Studentenwohnungen werden rasant teurer

    Im Vergleich zu 2010 war das ein Anstieg von 43 Prozent, wie IW-Immobilienfachmann Michael Voigtländer und Kollegen ermittelten. Den stärksten Anstieg der Mietpreise gab es allerdings in Berlin, wo die Mieten um mehr als die Hälfte teurer sind als 2010.
    Weinzierl nach Anschlag auf BVB:

    Weinzierl nach Anschlag auf BVB: "Haben damit zu kämpfen"

    Aber es ist schwierig, jetzt schon etwas darüber zu sagen", erklärte Huntelaar auf der Homepage von Ajax: "Wir werden sehen". Auf die Frage, warum er nur so selten spiele, antwortete er: "Das müssen Sie den Trainer fragen.
  • Frankreich: Justiz will Immunität von Le Pen aufheben lassen

    Frankreich: Justiz will Immunität von Le Pen aufheben lassen

    Neben Le Pen ist auch der konservative Präsidentschaftskandidat Francois Fillon in eine Scheinbeschäftigungsaffäre verstrickt. Bislang hat die Präsidentschaftskandidatin Vorladungen mit dem Verweis auf ihre Immunität als Europaabgeordnete ignoriert.

    "Lächerliche Leistung" Juve und "neuer Messi" Dybala drängen Barça an den Abgrund

    Für Routinier Gianluigi Buffon und Co. könnte es zudem eine der letzten großen Chancen auf den ersehnten Pokal sein. Und auf den endgültigen Durchbruch von Youngster Dybala, der bereits als "neuer Messi " gefeiert wird.
    Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

    Verzweifelte Suche: Eltern bitten um Fotos von verstorbenem Sohn

    Via Facebook schreibt die 24-Jährige aus Bacharach im Landkreis Mainz-Bingen: "Es handelt sich um das HTC One m9 in silber! ". Deshalb veröffentlichte die Mutter auf Facebook einen Beitrag mit folgenden Worten: " Ich brauche bitte bitte eure Hilfe! ".
  • Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    US-Präsident Donald Trump möge den Druck auf Pjöngjang erhöhen wollen und die Erwartung erzeugen, militärisch vorgehen zu wollen. Am Freitag ergänzte er, die Situation auf der koreanischen Halbinsel müsse "von einem irreversiblen Weg" abgewendet werden.
    Medien: Fink

    Medien: Fink "in Pole Position" im Rennen um Trainerjob beim FC Basel

    Der designierte Sportchef Streller sagte damals über den Abgang seines Trainers: "Für mich ist fast eine Welt zusammengebrochen". Wann die ihren achten Meistertitel in Folge anstrebenden Basler ihren neuen Trainer genau präsentieren, ist offen.
    BSI warnt vor Nutzung von Windows Vista nach Support-Ende

    BSI warnt vor Nutzung von Windows Vista nach Support-Ende

    Dabei wurde das ungeliebte Vista in den vergangenen Jahren zumindest noch gepflegt, während der Support für Windows XP schon am 8. Wer Vista weiter nutzt, setzt sich laut dem Verband der Internetwirtschaft (eco) einem hohen Sicherheitsrisiko aus.
  • Verletzter Fußballprofi Bartra:

    Verletzter Fußballprofi Bartra: "Es geht mir deutlich besser"

    Auch wenn es nichtig erscheint, hat es mich mit unglaublich viel Kraft erfüllt, um immer weiter nach vorne zu schauen. La miro orgulloso pensando en que todo el daño que querían hacernos el martes, se quedó en esto.
    Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    Südkorea: Trump und G7 erhöhen den Druck auf Nordkorea

    China befürwortet nach Angaben Südkoreas schärfere Sanktionen gegen Nordkorea im Fall neuer Raketen- oder Atomtests des Landes. Bei früheren Gelegenheiten habe Nordkorea ähnliche Jahrestage für Provokationen genutzt, hieß es in US-Medienberichten.
    Cobra & WEGA vor Ort - Aufregung um angeblichen Schuss in der Wiener City

    Cobra & WEGA vor Ort - Aufregung um angeblichen Schuss in der Wiener City

    Zwar wurde in einem Fenster ein Loch entdeckt, ob es tatsächlich von einem abgefeuerten Projektil herrührt, ist jedoch unklar. Laut Angaben der Polizei Dienstagfrüh gab es keine weiteren Sach- oder Personenschäden.
  • Kreuzweg mit Papst in Rom - Prozessionen in Jerusalem

    Kreuzweg mit Papst in Rom - Prozessionen in Jerusalem

    Der Papst wird die Prozession, mit der in 14 Stationen der Leidensweg von Jesu nachgestellt wird, verfolgen. Die Sträflinge schenkten dem Papst biologische Produkte, Süßigkeiten und einen weißen Umhang aus Wolle.
    Polizei:

    Polizei: "Ernstzunehmender Sprengsatz" gegen BVB-Mannschaftsbus

    Zuvor hatte die Polizei bestätigt, dass es ein "ein Angriff mit ernstzunehmenden Sprengsätzen" war. Gerüchte über eine angebliche Erpressung wollte BVB-Sprecher Sascha Fligge nicht bestätigen.

    Außenminister Gabriel: US-Militäreinsatz in Syrien nachvollziehbar

    Die syrische Armee habe keine Chemiewaffen mehr, das habe nach der Entwaffnung auch die zuständige UN-Organisation bestätigt. Das verkündete das Außenministerium in Moskau am Freitag als Reaktion auf die US-Angriffe gegen syrische Regierungstruppen.

Breaking News



Recommended

Osterfeiern: Britin stirbt nach Messerattacke in Jerusalem

Bei dem Opfer handelt es sich Medienberichten zufolge um eine 25-jährige Studentin aus Großbritannien. Ein Palästinenser hat in Jerusalem nach Polizei- und Krankenhausangaben eine britische Frau erstochen.

Tillerson zu Antrittsbesuch in Moskau

Zu den führenden Köpfen gehörte der damals 33 Jahre alte Hafez al-Assad, der Vater des heutigen Präsidenten Bashar al-Assad. Doch für zur Schau gestelltes Wohlwollen, wie bei amerikanischen Antrittsbesuchen üblich, ist es der falsche Zeitpunkt.

G7 einig: Zukunft Syriens ohne Assad

Es müsse alles dafür getan werden, "die Russen aus der Ecke der Unterstützung Assads herauszubekommen", sagte Gabriel. Es war der erste Besuch eines US-Regierungsmitglieds seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump.

Nordkorea-Konflikt: Nordkorea droht USA mit harten Gegenmaßnahmen

Experten gehen anhand von Satellitenaufnahmen davon aus, dass derzeit ein sechster Atomwaffentest vorbereitet werden könnte. Der Ministeriumssprecher warnte die US-Regierung vor den "katastrophalen Konsequenzen" ihres "empörenden Vorgehens".

Mord in Seelze: Fahndung nach mutmaßlichem Täter

Besonders auffällig seien die Tattoos an beiden Unterarmen sowie an seinem Nacken, die jeweils die Umrisse einer Sonne zeigen. Der Gesuchte aus dem hannoverschen Stadtteil Oststadt wird als etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben.

Zum Reformationsjubiläum Zeitung: Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag

Noch am selben Tag wird der 55-Jährige in Baden-Baden persönlich den Deutschen Medienpreis in Empfang nehmen und eine Rede halten. Mai zum Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Berlin am Brandenburger Tor.

Gabriel wirbt bei G7-Treffen für Friedensprozess in Syrien

Die USA hatten mit dem Luftschlag erstmals seit Kriegsbeginn die syrischen Regierungstruppen angegriffen. Dabei ist längst nicht klar, welche Strategie die USA in dem Bürgerkriegsland verfolgen.

Ägypten: Ausnahmezustand in Ägypten in Kraft - Länder warnen vor neuem Terror

Zuvor ordnete er den landesweiten Einsatz des Militärs an, um die Polizei beim Schutz von wichtigen Einrichtungen zu unterstützen. Der nach den Anschlägen auf Christen angekündigte Ausnahmezustand in Ägypten startet nach Berichten staatlicher Medien um 13 Uhr.

Zwei Tote nach Schüssen in kalifornischer Grundschule

Der in den USA geborene Mann und seine aus Pakistan stammende Frau starben im Kugelhagel der Polizei. Der mutmaßliche Täter sei an Schussverletzungen gestorben, die er sich selbst zugefügt habe.

Tillerson: Kampf gegen IS hat Vorrang - Gemischte Signale zu Syrien

Präsident Wladimir Putin halte die amerikanischen Angriffe für eine Aggression gegen einen souveränen Staat und das Völkerrecht. Eine deutsche Beteiligung an möglichen weiteren US-Einsätzen gegen die syrischen Regierungstruppen lehnte er indes klar ab.