• News
  • Welt

Xi will mit Trump zusammenarbeiten

Xi will mit Trump zusammenarbeiten

Nun gehen sie in verschiedenen Punkten aufeinander zu. US-Handelsminister Wilbur Ross sagte nach dem Ende der zweitägigen Gespräche, Trump und Xi hätten auf 100 Tage ausgelegte Unterredungen zu dem Thema vereinbart.

Trump empfing den Gast aus Peking in betont familiärer Atmosphäre. Trumps Enkelkinder sangen für die Gäste das chinesische Volkslied "Jasminblüte", was ihnen ein Lob ihrer Mutter Ivanka über den Internetdienst Twitter einbrachte. Eine gemeinsame Pressekonferenz der beiden Staatschef war nicht geplant.

Am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) empfingen Donald Trump und seine Ehefrau Melania den chinesischen Amtskollegen Xi Jinping mit dessen Ehefrau Peng Liyuan zunächst zu einem Dinner. Zum Abschluss des Gipfels in Florida sprach Trump von 'gewaltigen Fortschritten in unseren Beziehungen'.

Handel Trump wirft China - ebenso wie Deutschland - unfaire Handelspraktiken vor.

Festnahme nach Vergewaltigung einer Camperin
Als die Einsatzkräfte mit mehreren Streifenwagen anrückten, habe der Mann seinen Rucksack weggeworfen und versucht, wegzurennen. Die Säge fanden Polizisten bei einer großangelegten Suchaktion rund um den Tatort in der vergangenen Woche.


"Wenn Trump seine Wahlversprechen umsetzt und Handelsschranken gegen China errichtet, dann ist zu erwarten, dass Peking Gegenmaßnahmen trifft und möglicherweise eine Eskalationsspirale in Richtung Handelskrieg in Gang gesetzt wird", sagt Björn Conrad vom Berliner China-Institut Merics. Er erklärte, es gebe eine Verbindung zwischen den "fürchterlichen" Handelsabkommen, die die USA mit China abgeschlossen hätten, und den Provokationen aus Pyongyang. Einzelheiten zu konkreten Inhalten des Treffens nannten allerdings weder Trump noch der chinesische Staatschef. Nach den früheren "verwirrenden Signalen" aus Washington sei klargeworden, dass "eine Konfrontation nicht unausweichlich" sei, schrieb etwa die Zeitung "China Daily". Es gebe aber kein Massnahmenpaket.

Nordkorea treibt ungeachtet aller UN-Resolutionen sein Atomprogramm voran und entwickelt eine Langstreckenrakete, die auch die US-Küste erreichen soll.

Das kommunistische Land hatte zuletzt mehrfach mit Raketentests provoziert. Trump sorgte mit der Ankündigung für Aufsehen, die Krise in Nordkorea notfalls ohne die Zustimmung oder Unterstützung Chinas lösen zu wollen. Die USA hatten im Vorfeld des Treffens deutlich gemacht, China stärker in die Pflicht zu nehmen, um das nordkoreanische Atomprogramm zu beenden. China hat zur Durchsetzung seiner Ansprüche mehrere künstliche Inseln aufgeschüttet und dort Militärstützpunkte angelegt. Der wichtigste Handelspartner Nordkoreas China trägt zwar alle UNO-Sanktionen mit, er befürchtet aber eine militärische Eskalation oder einen Kollaps des Nachbarn. Als Ergebnis könnten Flüchtlinge nach China strömen.

Chinas Staatschef Xi Jinping sagte, er glaube, dass es im Laufe der Zeit gelingen könne, die Beziehungen zwischen China und den USA auszubauen - um für beide Länder und ihre Menschen Wohlstand zu schaffen und globalen Frieden und Stabilität zu wahren. Xinhua meldete unter Berufung auf Regierungskreise, Trump habe die Einladung Xis für einen Gegenbesuch in China angenommen. Denn: Aus keinem anderen Land beziehen die USA so viele Güter wie aus China.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Polizei ermittelt nach Anschlag gegen Usbeken

    Polizei ermittelt nach Anschlag gegen Usbeken

    Die Ermittler untersuchten außerdem einen verdächtigen Gegenstand, der auf dem Lkw-Fahrersitz gefunden worden war. Zwei der Toten stammten den Behörden zufolge aus Schweden, die anderen beiden aus Großbritannien und Belgien.
    Real holt im Stadtderby nur einen Punkt

    Real holt im Stadtderby nur einen Punkt

    Bei den Gästen mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen sah der brasilianische Superstar Neymar Gelb-Rot (65.). Der Iberer verwandelte per Kopf einen scharfen Freistoß des gebürtigen Greifswalders von halbrechts.
    Preisdiktat-Vorwürfe gegen McDonald's in drei Ländern

    Preisdiktat-Vorwürfe gegen McDonald's in drei Ländern

    McDonald's wird darin vorgeworfen, die Produkte in eigenen Restaurants billiger anzubieten, als in den Franchise-Filialen. Es seien keine entsprechenden Auseinandersetzungen zwischen der Schnellrestaurantkette und ihren Lizenznehmern bekannt.
  • Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim offiziell besiegelt

    Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim offiziell besiegelt

    Der Antrag zur Aufhebung der Betriebserlaubnis solle aber frühestens sechs Monate vor der geplanten Schließung gestellt werden. Energie- und Umweltministerin Ségolène Royal hatte den Schritt bereits angekündigt und die Abschaltung für 2018 versprochen.
    Zerreißprobe in Venezuela: Warnung vor Blutbad

    Zerreißprobe in Venezuela: Warnung vor Blutbad

    Capriles soll Verbindungen zu dem in einen Korruptionsskandal verwickelten brasilianischen Baukonzern Odebrecht haben. Bildlegende: Wider die Unterdrückung durch die Regierung demonstrierten anfangs Zehntausende friedlich.

    Elf Tote bei Anschlag in St. Petersburg - Entsetzen

    Es soll auch herausgefunden werden, wann sich Dschalilow radikalisierte und zu wem er in der letzten Zeit Kontakt pflegte. Trump habe die Attacke verurteilt und dem russischen Volk sein tiefstes Beileid ausgesprochen, teilte das Weiße Haus mit.
  • Ägypten: Ägypten verhängt nach schweren Anschlägen Ausnahmezustand

    Ägypten: Ägypten verhängt nach schweren Anschlägen Ausnahmezustand

    Der IS, dessen Ableger im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel aktiv ist, hatte zuletzt Angriffe auf Christen angekündigt. Russlands Präsident Wladimir Putin betonte unterdessen die Notwendigkeit des gemeinsamen Kampfes gegen den Terrorismus.

    US-Angriff auf Syrien belastet Beziehungen mit Russland schwer

    Aber seine impulsive, politische und militärische Antwort, mit der er die USA in den Konflikt hineinzieht, ist gefährlich. Die USA haben nach eigenen Angaben die russischen Soldaten auf dem angegriffenen Luftwaffenstützpunkt gewarnt.
    Brüsseler Syrien-Konferenz sagt sechs Milliarden Dollar zu

    Brüsseler Syrien-Konferenz sagt sechs Milliarden Dollar zu

    Krankenhäuser in der Umgebung im Nordwesten des Landes hätten nur begrenzte Kapazitäten für die Behandlung von Betroffenen. Die Symptome der Opfer sprechen aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für das Einwirken von Giftgas.
  • Verden: Mann fährt mit Auto ins Rathaus und löst Brand aus

    Verden: Mann fährt mit Auto ins Rathaus und löst Brand aus

    Das Glasfoyer zerspringt, hohe Flammen lodern - im Wagen liegt eine Flasche mit Propangas, doch sie explodiert nicht. Das nach dem Aufprall des BMWs ausgebrochene Feuer war erst nach eineinhalb Stunden gelöscht.
    Venezolanischer Oppositionsführer darf nicht zur Präsidentschaftswahl antreten

    Venezolanischer Oppositionsführer darf nicht zur Präsidentschaftswahl antreten

    Das ölreichste Land der Welt steht vor dem Bankrott und muss fast monatlich mehrere Milliarden Euro an Auslandskrediten bedienen. In der Hauptstadt Caracas zogen Demonstranten durch die Straßen und warnten auf Schildern vor der Errichtung einer Diktatur.
    Polizei findet ETA-Waffen

    Polizei findet ETA-Waffen

    Von der Europäischen Union wird die ETA trotz ihrer Bemühungen im Friedensprozess weiterhin als Terrororganisation eingestuft. Das Arsenal soll an diesem Sonnabend in Südfrankreich, das als Rückzugsgebiet der Eta gilt, öffentlich präsentiert werden.
  • Fußball - Manchester United 1:1 gegen FC Everton

    Fußball - Manchester United 1:1 gegen FC Everton

    Ashley Williams hatte zuvor einen Schuss von Luke Shaw kurz vor der Linie mit der Hand abgewehrt und dafür die rote Karte gesehen. Der frühere ÖFB-Kapitän Christian Fuchs spielte beim 2:0 gegen Schlusslicht Sunderland links in der Abwehr durch.

    Ganz ohne Helene Fischer - Echo-Verleihung vor Neuanfang

    Neue Regeln, neuer Sender, stärkere Jury: Die Verleihung soll straffer werden, die Juroren sollen mehr Stimmgewicht bekommen. Den Echo moderieren werden die beiden Sänger Sasha und Xavier Naidoo, am häufigsten nominiert ist das Hip-Hop-Trio Beginner.

    Attentäter von St. Petersburg stammt aus Kirgistan

    Putin selbst hielt sich in der Stadt zu einem Treffen mit dem weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko auf. Als Selbstmordattentäter hatten russische Ermittler gestern einen 22-jährigen Mann aus Kirgistan identifiziert.
  • Anschlag von StockholmFestnahme einer zweiten Person

    Anschlag von StockholmFestnahme einer zweiten Person

    Kaum ging in Schweden die Meldung, der Attentäter von Stockholm sei gefasst, kam auch schon das Dementi (Anschlag in Stockholm). Stockholm - Ein Lastwagen rast in Stockholm in eine Menschenmenge und anschließend in ein Kaufhaus, es gibt Tote und Verletzte.

    Terrorismus: Vier Tote und eine Festnahme nach Lkw-Attentat in Stockholm

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere sagte: "Schon wieder hat uns eine entsetzliche Nachricht erreicht, diesmal aus Stockholm ". Am Nachmittag war ein Lkw in der Stockholmer Einkaufsstraße Drottninggatan in eine Menschenmenge und in ein Geschäft gefahren.

    Udo Lindenberg, Beginner und Andrea Berg gewinnen Echo

    Die Beginner durften die Preise in den Kategorien " Kritikerpreis National " und "Hip-Hop/Urban National" mit nach Hause nehmen. In einem Video seiner Sendung "Neo Magazin Royale" lästerte er über den Echo und die Kommerzialisierung der deutschen Popmusik.

Breaking News



Recommended

Bayern gegen BVB ohne Neuer und Müller - Duo gegen Real dabei

Müller leidet seit dem 6:0 gegen den FC Augsburg an Knöchelproblemen, Neuer hat eine Fußverletzung. Der Welttorhüter liege im Plan und habe am Freitag auch mit individuellem Training begonnen.

Mächtige Explosion zerfetzt Mehrfamilienhaus in Dortmund

Die Suche nach ihr soll fortgesetzt werden, sobald die Nachbarhäuser gegen den drohenden Einsturz gesichert sind. Die Bewohner der beschädigten Häuser rechts und links von der Explosionsstelle mussten ihre Wohnungen verlassen.

Bastian Schweinsteiger: Fans flippen bei Ankunft in Chicago aus, Video

Nach vier Spielen haben die Fire fünf Punkte auf ihrem Konto, liegen damit auf dem siebten Platz in der Eastern Conference. Ein Charaktertest sei das gewesen, sagte Schweinsteiger am Dienstag der " New York Times " - aber er bereue nichts.

Tabakkonsum: Raucheranteil schrumpft - doch jeder Zehnte weltweit stirbt wegen

Dabei sind ungefähr 30 Prozent der Männer Raucher und auch etwa 20 Prozent der Frauen rauchen regelmäßig, sagen die Experten. Gleichzeitig gibt es jedoch - aufgrund des weltweiten Bevölkerungswachstums - mehr Raucher auf der Welt.

DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ - Verdächtiger bestreitet Tat

Er sei nicht dringend tatverdächtig, sagte der Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Ellwangen, Armin Burger, heute. LKA-Mann Alfred Hettmer während der Sendung: "Es wurden konkrete Namen genannt, erste Personen werden bereits überprüft".

Teure Telefonate Roaming-Gebühren in der EU abgeschafft

Schon heute bieten zahlreiche deutsche Postpaid- und Prepaid-Anbieter ein kostenloses Roaming innerhalb der EU an. Diese Entgelte liegen bei maximal 3,2 Cent pro Minute für Sprachanrufe und bei einem Cent für Kurznachrichten.

DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ

Er appellierte an die Menschen, die Kontakt mit dem vorübergehend Festgenommenen hätten, mit ihm "vernünftig" umzugehen. Der Mann soll bereits im Juli 2016 in betrunkenem Zustand vor Zeugen erklärt haben, er habe die Frau erstochen.

Regierung schafft Störerhaftung im dritten Anlauf ab

Zypries erwartet sich davon "den entscheidenden Schub für mehr offene WLAN-Hotspots, um im europaweiten Vergleich aufzuholen". Mit dem nun auf den Weg gebrachten Gesetz will die Bundesregierung die sogenannte Störerhaftung endgültig abschaffen.

Augsburg setzt gegen Ingolstadt auf Baier-Rückkehr

Just die vermeintlich aussichtslose Situation sieht Coach Walpurgis als Trumpf im Abstiegskampf - gerade nach dem 2:1 gegen Mainz. Die Schwaben sehnen sich nach einem Sieg-Comeback nach zuletzt nur einem Dreier aus sieben Spielen.

Mordfall Bögerl: Festgenommener nach DNA-Analyse wieder frei

August 2014: Die zweite Auflage des Massentests: Auch in Giengen an der Brenz werden rund 500 Männer zum DNA-Test aufgefordert. Seitdem sucht die Polizei vergeblich nach dem Täter und stellte den Fall bereits zweimal in "Aktenzeichen XY. ungelöst" vor.