• News
  • Welt

Polizei ermittelt nach Anschlag gegen Usbeken

Polizei ermittelt nach Anschlag gegen Usbeken

Stockholm. Der nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm festgenommene Mann hat den schwedischen Behörden zufolge Sympathien für "extreme Organisationen" gezeigt, darunter die Terrormiliz IS.

Im Zentrum von Stockholm war am Nachmittag ein Angreifer mit einem gestohlenen Lastwagen durch eine Einkaufsstrasse gerast und hatte vier Menschen getötet, 15 weitere wurden verletzt, darunter auch Kinder. Zwei der Toten stammten den Behörden zufolge aus Schweden, die anderen beiden aus Großbritannien und Belgien. Die Sicherheitskräfte zeigten erhöhte Präsenz und bewachten besonders gefährdete Plätze im ganzen Land. Tausende Menschen kamen heute nach Stockholm, um der Opfer zu gedenken.

Nach dem Lkw-Anschlag sucht die Polizei weiter nach möglichen Helfern des mutmaßlichen Attentäters. "Wir haben uns entschieden, sie auf die Treppen zu legen", sagt Nina Taberman von der Stadt Stockholm, während Mitarbeiter in orangefarbenen Overalls immer noch Kerzen und Frühlingsblumen in allen Farben auflesen und in Schubkarren zum Sergels Torg bringen. "Ungefähr fünf" Personen halte man derzeit fest, sagte Polizeisprecher Jan Evensson.

Am Freitagnachmittag war in der belebten Innenstadt ein Lkw in eine Menschenmenge gefahren und anschließend in einem Kaufhaus zum Stehen gekommen.

Der Verdächtige aus Usbekistan war am Samstag zum ersten Mal verhört worden. Medien hatten spekuliert, dass es eine Bombe sein könnte. Die Ermittler untersuchten außerdem einen verdächtigen Gegenstand, der auf dem Lkw-Fahrersitz gefunden worden war. Dafür gibt es aber bislang keine offizielle Bestätigung. Für Montag kündigte Schwedens Regierungschef Stefan Löfven eine landesweite Schweigeminute an.

16-Jähriger plante Amoklauf an Uslarer Schule
Die Solling-Oberschule in Uslar blieb wegen der Drohung am Mittwoch geschlossen, etwa 430 Schüler wurden nach Hause geschickt. Wegen Mobbings an der Schule dürfte der Deutsche dann im Netz damit geprahlt haben, dass er an seiner Schule "aufräumen" will.


Schweden nahm wegen der Ermittlungen zu dem Anschlag vom Freitag auch Kontakt zu den deutschen Behörden auf. Ihr Vater König Carl XVI. Doch gebe ihm Hoffnung, "dass all diejenigen unter uns, die helfen wollen, viel zahlreicher sind als diejenigen, die uns schaden wollen", sagte der Monarch vor dem Königspalast in Stockholm. Zehn Tage lang sollen zudem alle Ausreisenden an den Grenzen kontrolliert werden.

Die schwedische Regierung verstärkte nach dem Angriff die Grenzkontrollen des Landes. Gustaf hatte den Lkw-Anschlag als "verachtenswürdig" verurteilt.

Carl Gustaf und seine Frau, Königin Silvia, hatten nach dem Vorfall eine Brasilien-Reise abgebrochen und waren nach Schweden zurückgekehrt.

Die Opfer: Es gab nach vorläufigen Angaben vier Tote und 15 Verletzte.

Die Attacke vom Freitag ähnelt einer Reihe von Anschlägen, bei denen Anhänger der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) in den vergangenen Monaten mit Fahrzeugen in Menschenmengen gerast waren. Die Schweden hätten nach dem Anschlag aber Stärke bewiesen und sich gegenseitig unterstützt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte: "Meine Gedanken und mein tiefes Mitgefühl sind bei jenen, die so jäh aus dem Leben gerissen worden sind und bei ihren Angehörigen". Mehrere Wohnungen seien durchsucht worden und sieben Personen würden im Zusammenhang mit dem Angriff befragt, sagte der nationale Polizei-Einsatzleiter Jonas Hysing dem Sender SVT.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Bastian Schweinsteiger: Fans flippen bei Ankunft in Chicago aus, Video

    Bastian Schweinsteiger: Fans flippen bei Ankunft in Chicago aus, Video

    Nach vier Spielen haben die Fire fünf Punkte auf ihrem Konto, liegen damit auf dem siebten Platz in der Eastern Conference. Ein Charaktertest sei das gewesen, sagte Schweinsteiger am Dienstag der " New York Times " - aber er bereue nichts.
    Polizei findet ETA-Waffen

    Polizei findet ETA-Waffen

    Von der Europäischen Union wird die ETA trotz ihrer Bemühungen im Friedensprozess weiterhin als Terrororganisation eingestuft. Das Arsenal soll an diesem Sonnabend in Südfrankreich, das als Rückzugsgebiet der Eta gilt, öffentlich präsentiert werden.

    Mordfall Bögerl: Festgenommener nach DNA-Analyse wieder frei

    August 2014: Die zweite Auflage des Massentests: Auch in Giengen an der Brenz werden rund 500 Männer zum DNA-Test aufgefordert. Seitdem sucht die Polizei vergeblich nach dem Täter und stellte den Fall bereits zweimal in "Aktenzeichen XY. ungelöst" vor.
  • Ägypten: Ägypten verhängt nach schweren Anschlägen Ausnahmezustand

    Ägypten: Ägypten verhängt nach schweren Anschlägen Ausnahmezustand

    Der IS, dessen Ableger im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel aktiv ist, hatte zuletzt Angriffe auf Christen angekündigt. Russlands Präsident Wladimir Putin betonte unterdessen die Notwendigkeit des gemeinsamen Kampfes gegen den Terrorismus.
    Verden: Mann fährt mit Auto ins Rathaus und löst Brand aus

    Verden: Mann fährt mit Auto ins Rathaus und löst Brand aus

    Das Glasfoyer zerspringt, hohe Flammen lodern - im Wagen liegt eine Flasche mit Propangas, doch sie explodiert nicht. Das nach dem Aufprall des BMWs ausgebrochene Feuer war erst nach eineinhalb Stunden gelöscht.
    Fußball - Manchester United 1:1 gegen FC Everton

    Fußball - Manchester United 1:1 gegen FC Everton

    Ashley Williams hatte zuvor einen Schuss von Luke Shaw kurz vor der Linie mit der Hand abgewehrt und dafür die rote Karte gesehen. Der frühere ÖFB-Kapitän Christian Fuchs spielte beim 2:0 gegen Schlusslicht Sunderland links in der Abwehr durch.
  • Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim offiziell besiegelt

    Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim offiziell besiegelt

    Der Antrag zur Aufhebung der Betriebserlaubnis solle aber frühestens sechs Monate vor der geplanten Schließung gestellt werden. Energie- und Umweltministerin Ségolène Royal hatte den Schritt bereits angekündigt und die Abschaltung für 2018 versprochen.
    Sebastian Vettel gewinnt Saisonauftakt in Melbourne

    Sebastian Vettel gewinnt Saisonauftakt in Melbourne

    In seinen Lobeshymnen auf seine Crew wurde deutlich, unter welch enormem Druck der italienische Traditionsrennstall zuletzt stand. Hinter ihm sicherten Hamilton und Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland) ihre Plätze ab.
    Teure Telefonate Roaming-Gebühren in der EU abgeschafft

    Teure Telefonate Roaming-Gebühren in der EU abgeschafft

    Schon heute bieten zahlreiche deutsche Postpaid- und Prepaid-Anbieter ein kostenloses Roaming innerhalb der EU an. Diese Entgelte liegen bei maximal 3,2 Cent pro Minute für Sprachanrufe und bei einem Cent für Kurznachrichten.
  • Ganz ohne Helene Fischer - Echo-Verleihung vor Neuanfang

    Neue Regeln, neuer Sender, stärkere Jury: Die Verleihung soll straffer werden, die Juroren sollen mehr Stimmgewicht bekommen. Den Echo moderieren werden die beiden Sänger Sasha und Xavier Naidoo, am häufigsten nominiert ist das Hip-Hop-Trio Beginner.
    Augsburg setzt gegen Ingolstadt auf Baier-Rückkehr

    Augsburg setzt gegen Ingolstadt auf Baier-Rückkehr

    Just die vermeintlich aussichtslose Situation sieht Coach Walpurgis als Trumpf im Abstiegskampf - gerade nach dem 2:1 gegen Mainz. Die Schwaben sehnen sich nach einem Sieg-Comeback nach zuletzt nur einem Dreier aus sieben Spielen.

    Attentäter von St. Petersburg stammt aus Kirgistan

    Putin selbst hielt sich in der Stadt zu einem Treffen mit dem weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko auf. Als Selbstmordattentäter hatten russische Ermittler gestern einen 22-jährigen Mann aus Kirgistan identifiziert.
  • Zerreißprobe in Venezuela: Warnung vor Blutbad

    Zerreißprobe in Venezuela: Warnung vor Blutbad

    Capriles soll Verbindungen zu dem in einen Korruptionsskandal verwickelten brasilianischen Baukonzern Odebrecht haben. Bildlegende: Wider die Unterdrückung durch die Regierung demonstrierten anfangs Zehntausende friedlich.

    Bayern gegen BVB ohne Neuer und Müller - Duo gegen Real dabei

    Müller leidet seit dem 6:0 gegen den FC Augsburg an Knöchelproblemen, Neuer hat eine Fußverletzung. Der Welttorhüter liege im Plan und habe am Freitag auch mit individuellem Training begonnen.

    Festnahme nach Vergewaltigung einer Camperin

    Als die Einsatzkräfte mit mehreren Streifenwagen anrückten, habe der Mann seinen Rucksack weggeworfen und versucht, wegzurennen. Die Säge fanden Polizisten bei einer großangelegten Suchaktion rund um den Tatort in der vergangenen Woche.
  • Real holt im Stadtderby nur einen Punkt

    Real holt im Stadtderby nur einen Punkt

    Bei den Gästen mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen sah der brasilianische Superstar Neymar Gelb-Rot (65.). Der Iberer verwandelte per Kopf einen scharfen Freistoß des gebürtigen Greifswalders von halbrechts.

    Terrorismus: Vier Tote und eine Festnahme nach Lkw-Attentat in Stockholm

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere sagte: "Schon wieder hat uns eine entsetzliche Nachricht erreicht, diesmal aus Stockholm ". Am Nachmittag war ein Lkw in der Stockholmer Einkaufsstraße Drottninggatan in eine Menschenmenge und in ein Geschäft gefahren.
    DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ

    DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ

    Er appellierte an die Menschen, die Kontakt mit dem vorübergehend Festgenommenen hätten, mit ihm "vernünftig" umzugehen. Der Mann soll bereits im Juli 2016 in betrunkenem Zustand vor Zeugen erklärt haben, er habe die Frau erstochen.

Breaking News



Recommended

Camperin vergewaltigt - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Der 31-Jährige solle noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Bonn mit. Seine beiden Opfer bedrohte er demnach mit einer Astsäge, die er zusammen mit einem Rucksack vorher gestohlen haben soll.

Venezolanischer Oppositionsführer darf nicht zur Präsidentschaftswahl antreten

Das ölreichste Land der Welt steht vor dem Bankrott und muss fast monatlich mehrere Milliarden Euro an Auslandskrediten bedienen. In der Hauptstadt Caracas zogen Demonstranten durch die Straßen und warnten auf Schildern vor der Errichtung einer Diktatur.

Mächtige Explosion zerfetzt Mehrfamilienhaus in Dortmund

Die Suche nach ihr soll fortgesetzt werden, sobald die Nachbarhäuser gegen den drohenden Einsturz gesichert sind. Die Bewohner der beschädigten Häuser rechts und links von der Explosionsstelle mussten ihre Wohnungen verlassen.

Anschlag in Stockholm: Was wir wissen - und was nicht

Reichspolizeichef Dan Eliasson sagte: "Es gibt so viele Aussagen, die kursieren, deshalb ist es besser zu warten", fügte er hinzu. Als Geste des Gedenkens nach dem Anschlag in Stockholm schaltet Paris die Beleuchtung des Eiffelturms ab.

Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen sinkt

Die Forscher aus Gütersloh haben dazu eine Umfrage von Anfang des Jahres ausgewertet und mit Zahlen von 2012 und 2015 verglichen. Methodik: Die Studie erstellte das Bielefelder Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

US-Angriff auf Syrien belastet Beziehungen mit Russland schwer

Aber seine impulsive, politische und militärische Antwort, mit der er die USA in den Konflikt hineinzieht, ist gefährlich. Die USA haben nach eigenen Angaben die russischen Soldaten auf dem angegriffenen Luftwaffenstützpunkt gewarnt.

Udo Lindenberg, Beginner und Andrea Berg gewinnen Echo

Die Beginner durften die Preise in den Kategorien " Kritikerpreis National " und "Hip-Hop/Urban National" mit nach Hause nehmen. In einem Video seiner Sendung "Neo Magazin Royale" lästerte er über den Echo und die Kommerzialisierung der deutschen Popmusik.

Brüsseler Syrien-Konferenz sagt sechs Milliarden Dollar zu

Krankenhäuser in der Umgebung im Nordwesten des Landes hätten nur begrenzte Kapazitäten für die Behandlung von Betroffenen. Die Symptome der Opfer sprechen aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für das Einwirken von Giftgas.

Preisdiktat-Vorwürfe gegen McDonald's in drei Ländern

McDonald's wird darin vorgeworfen, die Produkte in eigenen Restaurants billiger anzubieten, als in den Franchise-Filialen. Es seien keine entsprechenden Auseinandersetzungen zwischen der Schnellrestaurantkette und ihren Lizenznehmern bekannt.

Regierung schafft Störerhaftung im dritten Anlauf ab

Zypries erwartet sich davon "den entscheidenden Schub für mehr offene WLAN-Hotspots, um im europaweiten Vergleich aufzuholen". Mit dem nun auf den Weg gebrachten Gesetz will die Bundesregierung die sogenannte Störerhaftung endgültig abschaffen.