• News
  • Sport

Sebastian Vettel gewinnt Saisonauftakt in Melbourne

Sebastian Vettel gewinnt Saisonauftakt in Melbourne

Drei Jahre hat Mercedes die Formel 1 regelrecht dominiert, die Silberpfeile gewannen 51 von 59 Rennen, stellten stets den Fahrer-Weltmeister und gewann die Konstrukteurs-WM. Hinter ihm sicherten Hamilton und Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland) ihre Plätze ab. Es ist schön, nun etwas zurückzugeben. "Es ist unglaublich. Das haben wir gebraucht", atmet Vettel erleichtert durch, nachdem er mit gut zehn Sekunden Vorsprung über die Ziellinie fuhr.

"Es ist gut für den Sport, dass wir jetzt dieses enge Duell haben", sagte der trotz der Niederlage noch gelassene Hamilton.

Sebastian Vettel ist nach einer Strategie-Panne von Mercedes mit seinem ersten Formel-1-Sieg seit September 2015 in das erwartete Gigantenduell um die WM mit Lewis Hamilton gestartet. Ein zu früher Reifenwechsel kostete dem von Pole gestarten Briten die Führung und vermutlich auch den Sieg. "Ich hatte zwei, drei kleine Schnitzer drin", verriet Vettel. "Ich habe es sehr genossen", sagte der Deutsche, "es war eine große Erleichterung".

Hamilton klagte schon früh über Überhitzende Reifen. Daher ließ er die Ultrasoft-Reifen runterziehen und Soft-Reifen aufschnallen, mit denen er das Rennen bis zu Ende bestreiten wollte.

"Es war eine Teamentscheidung". Wir haben es nicht gut genug hingekriegt, den Reifen auf Temperatur zu halten. "Das ist heuer anders als letztes Jahr", meinte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari (0,85) und Max Verstappen im Red Bull (1,3) hatten mit dem Kampf um die erste Reihe nichts zu tun.

Chef des Cyber-Kommandos warnt vor Hacker-Angriffen auf Bundeswehr
Dies könne aber auch Vorteile haben: "Man kann schon aus den Erfahrungen anderer Nationen lernen, etwa der USA oder Israels". Bei Personal und Innovationsgeschwindigkeit würden im Cyberbereich völlig neue Regeln für die Truppe gelten.


Als der Brite wieder auf die Strecke fuhr, verlor er viel Zeit, weil ihn der langsamer fahrende Niederländer Max Verstappen (Red Bull) aufhielt.

Vettel übernahm mit seinem 43. "Es ist nur ein Rennen, das kann in Shanghai schon wieder ganz anders ausschauen". "Es war eine Kombination von Variablen, die gegen uns liefen". "Dass Lewis nach dem Stopp in den Verkehr gekommen ist, hat uns natürlich in die Hände gespielt", so Vettel.

Den dreimaligen Champion und WM-Favoriten Hamilton (England) vernaschte der 29-Jährige mit konstant schnellen Runden und einer besseren Reifenstrategie. "Ich wusste, ich muss mich konzentrieren und den Rhythmus finden, und das hat super geklappt", strahlt er. In seinen Lobeshymnen auf seine Crew wurde deutlich, unter welch enormem Druck der italienische Traditionsrennstall zuletzt stand. Es war eine Freude, ins Lenkrad greifen zu dürfen. Weil aus den Boxen keine Starhilfe mehr kommen darf, glaubt Lauda: "Den Start werden einige verhauen!"

Das neue Startprozedere sorgte nicht für das große Durcheinander. Mehr als eine halbe Sekunde lag Vettel als Zweiter hinter der Bestzeit von Mercedes-Pilot Hamilton, der sich über einen beeindruckenden Auftakt im Albert Park freute. Der erste Versuch wurde abgebrochen, weil Nico Hülkenberg im Renault nach Ricciardos Rückversetzung die falsche Startposition eingenommen hatte.

Vettel, der seit 18 Monaten auf einen Sieg wartet, sieht sich für Sonntag (Start 7 Uhr MESZ, ab 6.45 Uhr im DW-Liveticker) in der Angriffsposition: "Wir haben ein tolles Auto. Das Auto wurde immer schneller zum Schluss, ich konnte das Rennen gut kontrollieren".

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Attentäter von St. Petersburg stammt aus Kirgistan

    Attentäter von St. Petersburg stammt aus Kirgistan

    Putin selbst hielt sich in der Stadt zu einem Treffen mit dem weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko auf. Als Selbstmordattentäter hatten russische Ermittler gestern einen 22-jährigen Mann aus Kirgistan identifiziert.
    Alarm in Aachener Bus! Mann mit Säbel droht, Fahrgäste abzustechen

    Alarm in Aachener Bus! Mann mit Säbel droht, Fahrgäste abzustechen

    Nach einem Gespräch mit dem 36-Jährigen entschied die zuständige Richterin ebenfalls, dass von dem Mann keine Gefahr ausgehe. Den 36-Jährigen erwartet ein Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens und Waffenbesitzes.
    Neues Phantombild nach Mord an 27-jähriger Joggerin in Endingen

    Neues Phantombild nach Mord an 27-jähriger Joggerin in Endingen

    Der etwa 50 bis 55 Jahre alte unbekannte Mann sei am Tag der Verschwindens der jungen Frau gesehen worden. Nach dem Mord in Österreich hatten die dortigen Ermittler bereits per Phantombild nach dem Täter gesucht.
  • Teure Telefonate Roaming-Gebühren in der EU abgeschafft

    Teure Telefonate Roaming-Gebühren in der EU abgeschafft

    Schon heute bieten zahlreiche deutsche Postpaid- und Prepaid-Anbieter ein kostenloses Roaming innerhalb der EU an. Diese Entgelte liegen bei maximal 3,2 Cent pro Minute für Sprachanrufe und bei einem Cent für Kurznachrichten.
    Regierung schafft Störerhaftung im dritten Anlauf ab

    Regierung schafft Störerhaftung im dritten Anlauf ab

    Zypries erwartet sich davon "den entscheidenden Schub für mehr offene WLAN-Hotspots, um im europaweiten Vergleich aufzuholen". Mit dem nun auf den Weg gebrachten Gesetz will die Bundesregierung die sogenannte Störerhaftung endgültig abschaffen.

    Budapest - Gesetz könnte Aus für Soros-Universität bedeuten

    Dieses beinhaltet neue Auflagen für internationale Universitäten - die die "Central European University" (CEU) aber nicht erfüllt. Am Sonntagabend hatten in Budapest etwa 10.000 Menschen für den Erhalt der Zentraleuropäischen Universität demonstriert.
  • Preisdiktat-Vorwürfe gegen McDonald's in drei Ländern

    Preisdiktat-Vorwürfe gegen McDonald's in drei Ländern

    McDonald's wird darin vorgeworfen, die Produkte in eigenen Restaurants billiger anzubieten, als in den Franchise-Filialen. Es seien keine entsprechenden Auseinandersetzungen zwischen der Schnellrestaurantkette und ihren Lizenznehmern bekannt.
    Augsburg setzt gegen Ingolstadt auf Baier-Rückkehr

    Augsburg setzt gegen Ingolstadt auf Baier-Rückkehr

    Just die vermeintlich aussichtslose Situation sieht Coach Walpurgis als Trumpf im Abstiegskampf - gerade nach dem 2:1 gegen Mainz. Die Schwaben sehnen sich nach einem Sieg-Comeback nach zuletzt nur einem Dreier aus sieben Spielen.
    Steinmeier betont Verantwortung Deutschlands für die EU

    Steinmeier betont Verantwortung Deutschlands für die EU

    Er appellierte: "Es liegt jetzt an uns, dass der europäische Traum auch in der nächsten Generation nicht ausgeträumt ist". Die Deutschen wüssten, was sie Europa zu verdanken und dass sie selbst nicht immer recht hätten, sagte Steinmeier.
  • Auftakt der Internationalen Syrien-Konferenz heute in Brüssel — EU-Kommission

    Auftakt der Internationalen Syrien-Konferenz heute in Brüssel — EU-Kommission

    Am Mittwoch findet in Brüssel auf Ministerebene eine internationale Syrien-Konferenz von EU und UNO statt. Schon jetzt bekommt demnach eine halbe Million Flüchtlingskinder keine Schulbildung.
    Hannover 96 nach 1:0-Sieg über Nürnberg neuer Tabellenführer

    Hannover 96 nach 1:0-Sieg über Nürnberg neuer Tabellenführer

    Sandhausen blieb zwar zum achten Mal in Folge ohne Sieg, hat aufgrund seiner guten Vorrunde aber mit dem Abstieg nichts zu tun. Dennoch schaffte Karlsruhe keinen zweiten Treffer und bleibt mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz Letzter.
    AfD in Umfrage nur noch einstellig

    AfD in Umfrage nur noch einstellig

    In der Forsa-Umfrage muss die FDP um den Wiedereinzug in den Bundestag zittern: Sie kommt auf fünf Prozent (minus ein Punkt). Die Linke (9 Prozent) und die FDP (6,5 Prozent) konnten ihre Werte leicht um jeweils einen halben Prozentpunkt steigern.
  • DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ - Verdächtiger bestreitet Tat

    DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ - Verdächtiger bestreitet Tat

    Er sei nicht dringend tatverdächtig, sagte der Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Ellwangen, Armin Burger, heute. LKA-Mann Alfred Hettmer während der Sendung: "Es wurden konkrete Namen genannt, erste Personen werden bereits überprüft".
    Ganz ohne Helene Fischer - Echo-Verleihung vor Neuanfang

    Ganz ohne Helene Fischer - Echo-Verleihung vor Neuanfang

    Neue Regeln, neuer Sender, stärkere Jury: Die Verleihung soll straffer werden, die Juroren sollen mehr Stimmgewicht bekommen. Den Echo moderieren werden die beiden Sänger Sasha und Xavier Naidoo, am häufigsten nominiert ist das Hip-Hop-Trio Beginner.
    Deutschland: Kabinett beschäftigt sich mit Hate Speech und Fake News

    Deutschland: Kabinett beschäftigt sich mit Hate Speech und Fake News

    Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sprach zuletzt von der staatlichen Einsetzung einer privaten Meinungspolizei. Da das Gesetz sehr hohe Bußgelder vorsehe, werde die Gefahr des "Overblockings" geschaffen, sagte Wolff.
  • DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ

    DNA-Probe im Mordfall Bögerl negativ

    Er appellierte an die Menschen, die Kontakt mit dem vorübergehend Festgenommenen hätten, mit ihm "vernünftig" umzugehen. Der Mann soll bereits im Juli 2016 in betrunkenem Zustand vor Zeugen erklärt haben, er habe die Frau erstochen.

    Mordfall Bögerl: Festgenommener nach DNA-Analyse wieder frei

    August 2014: Die zweite Auflage des Massentests: Auch in Giengen an der Brenz werden rund 500 Männer zum DNA-Test aufgefordert. Seitdem sucht die Polizei vergeblich nach dem Täter und stellte den Fall bereits zweimal in "Aktenzeichen XY. ungelöst" vor.
    EVP: London muss mit harter Brexit-Verhandlung rechnen

    EVP: London muss mit harter Brexit-Verhandlung rechnen

    Gegen den Willen des Europaparlaments kann ein Vertrag über die Bedingungen des Brexit nicht in Kraft treten. Ein Abkommen über die zukünftige Beziehung kann laut dem Text erst nach dem Austritt abgeschlossen werden.

Breaking News



Recommended

Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen sinkt

Die Forscher aus Gütersloh haben dazu eine Umfrage von Anfang des Jahres ausgewertet und mit Zahlen von 2012 und 2015 verglichen. Methodik: Die Studie erstellte das Bielefelder Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Elf Tote bei Anschlag in St. Petersburg - Entsetzen

Es soll auch herausgefunden werden, wann sich Dschalilow radikalisierte und zu wem er in der letzten Zeit Kontakt pflegte. Trump habe die Attacke verurteilt und dem russischen Volk sein tiefstes Beileid ausgesprochen, teilte das Weiße Haus mit.

US-Angriff auf Syrien belastet Beziehungen mit Russland schwer

Aber seine impulsive, politische und militärische Antwort, mit der er die USA in den Konflikt hineinzieht, ist gefährlich. Die USA haben nach eigenen Angaben die russischen Soldaten auf dem angegriffenen Luftwaffenstützpunkt gewarnt.

Udo Lindenberg, Beginner und Andrea Berg gewinnen Echo

Die Beginner durften die Preise in den Kategorien " Kritikerpreis National " und "Hip-Hop/Urban National" mit nach Hause nehmen. In einem Video seiner Sendung "Neo Magazin Royale" lästerte er über den Echo und die Kommerzialisierung der deutschen Popmusik.

16-Jähriger plante Amoklauf an Uslarer Schule

Die Solling-Oberschule in Uslar blieb wegen der Drohung am Mittwoch geschlossen, etwa 430 Schüler wurden nach Hause geschickt. Wegen Mobbings an der Schule dürfte der Deutsche dann im Netz damit geprahlt haben, dass er an seiner Schule "aufräumen" will.

Weißes Haus veröffentlicht Porträtfoto von Melania Trump

Zweieinhalb Monate nach dem Amtsantritt von US-Präsident Dondald Trump ist das erste offizielle Foto der First Lady erschienen. April) ist das offizielle Porträt von Melania Trump (46) als "FLOTUS", also Präsidentengattin, veröffentlicht worden.

Bericht: Trumps Berater Bannon nicht mehr im Sicherheitsrat

Beide wurden nach der Ernennung Bannons degradiert und sollten nur noch bei Bedarf an Sitzungen des Sicherheitsrates teilnehmen. Aus der Liste entfernt wurde neben Bannon auch Tom Bossert, der Assistent des Präsidenten für Heimatschutz und Terrorabwehr.

Terroranschlag in St. Petersburg: Fahndung nach Verdächtigen

In der Vergangenheit hatte es mehrere Anschläge auf die U-Bahn in der russischen Hauptstadt Moskau mit zahlreichen Toten gegeben. Bei einem Anschlag in einem Bahnhof von Wolgograd riss eine Selbstmordattentäterin mindestens 17 Menschen mit in den Tod.

Dax verharrt knapp unter der Bestmarke

Einem Händler zufolge litt die Stimmung darunter, dass ein anderer Apple-Lieferant Aufträge des iPhone-Konzerns verlieren könnte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0661 (Freitag: 1,0691) US-Dollar fest.

Steinmeier wird als Bundespräsident vereidigt

Und fordert dann Erdogan auf, die Erfolge der Türkei und ihre Partnerschaft mit Deutschland nicht aufs Spiel zu setzen. Der Altbundespräsident erneuerte auch seinen Appell, mehr internationale Verantwortung zu übernehmen.