• News
  • Nationale

Polizist nach Messer-Angriff vor britischem Parlament gestorben

Polizist nach Messer-Angriff vor britischem Parlament gestorben

In London wurden bei einem mutmaßlichen Terrorangriff mindestens fünf Menschen getötet und 40 verletzt. Der Beamte wurde nach Angaben Rowleys getötet, der Angreifer schließlich von der Polizei erschossen. Den ganzen Nachmittag und Abend herrschte Chaos rund um das Regierungsviertel. Die Jugendlichen aus Concarneau in der Bretagne seien auf Klassenfahrt in der britischen Hauptstadt unterwegs gewesen, teilte das französische Außenministerium am Mittwoch mit. Dabei ging es um einen simulierten Angriff auf ein Passagierboot auf der Themse. Zwei weitere Menschen sollen auf der Brücke ums Leben gekommen sein. Eine Frau verstarb noch an Ort und Stelle. Medienberichten zufolge wurden bei dem Vorfall mehrere Menschen verletzt.

"Auf der gesamten Länge der Brücke waren Menschen auf dem Boden", sagte der Augenzeuge Richard Tice dem Sender Sky News. Eine Frau wurde schwer verletzt aus der Themse gezogen, wie die Londoner Hafenbehörde mitteilte. Ein Reuters-Fotograf sagte, er habe mindestens ein Dutzend Verletzte auf der Brücke gesehen. Auch zwei rumänische Staatsbürger sollen rumänischen Behörden zufolge verletzt worden sein. Unklar blieb zunächst, ob auch deutsche Staatsangehörige unter den Opfern sind.

Bei dem Angreifer, der ins Parlament eingedrungen ist, handelt es sich offenbar um dieselbe Person, die zuvor einen Geländewagen in eine Gruppe Fußgänger auf der Westminster Bridge gesteuert hat. Nach derzeitigen Informationen sprang ein Mann aus dem Auto und ging dann mit einem Messer auf einen Polizisten los. Ein Polizist, der sich ihm in den Weg stellte, wurde mit Messerstichen verletzt. Der konservative Abgeordnete Tobias Ellwood leistete bei den Verletzten vor dem Parlament Erste Hilfe. Sekunden später habe er Schüsse gehört. Der Angreifer wurde von anderen Polizisten niedergeschossen, er starb an seinen Verletzungen.

Im Westminster-Palast tagte das britische Unterhaus. Tausende fanden sich eingeschlossen in den Parlamentsräumen und im Halbdunkel der Abtei von Westminster.

Stadt Bonn verliert ein Wahrzeichen
Kurz vor der Eröffnung besuchte 1969 der frischgebackene Bundeskanzler Willy Brandt zusammen mit seinem Sohn Matthias das Gebäude. Nach wenigen Sekunden war es vorbei: Ein lauter Knall, Trümmer und Staub, dann war das Bonn-Center gesprengt und Geschichte.


Premierministerin Theresa May wurde vom Parlamentsgebäude in den Regierungssitz in der Downing Street 10 gebracht. Den Anschlag bezeichnete sie als "krank und verkommen".

Die britischen Behörden bereiten sich seit Jahren auf so einen Vorfall vor. Das Parlament werde am Donnerstag zusammentreten wie immer.

Die zur Abstimmung hastenden Abgeordneten sehen sich plötzlich bewaffneten Polizisten gegenüber.

Die Polizei hat die Tatorte weiträumig abgeriegelt. Ein Rettungshubschrauber landet kurz danach auf dem Platz vor dem Parlament, Rettungskräfte strömen aus allen Richtungen zum Parlamentsgebäude. Zudem soll ein Autofahrer auf der Westminster Bridge mehrere Personen überfahren haben. London Eye, das berühmte Riesenrad an Londons South Bank stellte vorübergehend den Betrieb ein. Auch in Londons Innenstadt wurde das Aufgebot der Polizei deutlich verstärkt. Das berichtete die Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Angaben von Ärzten in einem Londoner Krankenhaus. Einige U-Bahnhöfe wurden geschlossen; Touristengruppen saßen im Untergrund fest. Viele der Westminster-Abgeordneten zeigten sich schockiert, lobten aber die Polizei für ihren "schnellen und professionellen" Einsatz. Natürlich habe man mit so etwas rechnen müssen, räumten einzelne Parlamentarier ein. Seit den Anschlägen von Paris, Nizza und Berlin hat man sich in London auf einen Anschlag dieser Art vorzubereiten versucht.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • So soll der Sprachassistent im Galaxy S8 funktionieren — Samsung Bixby

    So soll der Sprachassistent im Galaxy S8 funktionieren — Samsung Bixby

    Trotz steigendem Funktionsumfang soll die Lernkurve der Nutzer bei der Benutzung neuer Geräte damit deutlich abgeflacht werden. Geht es nach den Südkoreanern, dann soll Bixby die Art und Weise verändern, wie wir mit unserem Smartphone interagieren.
    In Dortmunder Bahnhof: Mann sprengt Fahrkartenautomat - Explosion tötet ihn

    In Dortmunder Bahnhof: Mann sprengt Fahrkartenautomat - Explosion tötet ihn

    Nach einer Automatensprengung an einem Dortmunder Bahnhof nimmt die Polizei am frühen Dienstagmorgen einen Mann fest. In der Nacht zu Dienstag ist ein Mensch gestorben, als ein Fahrkartenautomat in Dortmund-Scharnhorst explodierte.
    Deutsche-Bank-Chef Cryan erhält 3,8 Millionen Euro Gehalt

    Deutsche-Bank-Chef Cryan erhält 3,8 Millionen Euro Gehalt

    Mit dem Boni-Verzicht reagierte der Vorstand auf die drastische Kürzung der variablen Vergütungen für den Rest der Belegschaft. Insgesamt kostete der Vorstand Deutschlands größte Bank im vergangenen Jahr 25,8 Millionen Euro (2015: 22,7).
  • Porsche-Mitarbeiter erhalten bis zu 9111 Euro extra

    Porsche-Mitarbeiter erhalten bis zu 9111 Euro extra

    Dies liegt auch an dem Sparkurs, den die Wolfsburger Konzernlenker wegen des Dieselskandals einschlagen mussten. Konkurrent BMW DE0005190003 zahlt abhängig von der Tätigkeit der Tarifbeschäftigten.
    AKP verzichtet auf Wahlkampf-Auftritte in Deutschland

    AKP verzichtet auf Wahlkampf-Auftritte in Deutschland

    Dazu gehöre Paragraf 90a des Strafgesetzbuches, wonach die Bundesrepublik Deutschland nicht verächtlich gemacht werden dürfe. Die Entscheidung sei im Vorstand so getroffen worden, sagte UETD-Generalsekretär Bülent Bilgi der Deutschen Presse-Agentur.
    Federica Brignone dominiert ersten Riesenslalom Durchgang in Aspen

    Federica Brignone dominiert ersten Riesenslalom Durchgang in Aspen

    Zum Abschluss gab es einen italienischen Dreifachsieg: Federica Brignone gewann vor Sofia Goggia und Marta Bassino . Ihr Teamkollegin Stephanie Brunner kam zu Sturz, blieb zum Glück unverletzt und schied aus.
  • Technologiemesse CeBIT beginnt in Hannover

    Technologiemesse CeBIT beginnt in Hannover

    In Deutschland und Europa hofft man daher auf eine Wiederbelebung des Freihandels durch ein Abkommen mit Japan. Partnerland ist in diesem Jahr Japan. euronews-Reporter Jeremy Wilks hat sich vor Ort umgeschaut.
    Zwangsräumung eskaliert! Bewohner stürzt über Balkon und stirbt

    Zwangsräumung eskaliert! Bewohner stürzt über Balkon und stirbt

    Der Bewohner schoss zunächst noch aus einer Pistole auf den Bediensteten des Ordnungsamts, traf aber nur dessen Jacke am Ärmel. Ob Aufnahmen von Dialektsprechern, mit denen die Stelle arbeitet, zerstört wurden, war bei der Universität noch nicht bekannt.
    Brexit: May stellt EU-Austrittsantrag am 29. März

    Brexit: May stellt EU-Austrittsantrag am 29. März

    Verhandlungsziel sei eine neue positive Partnerschaft mit der EU, die allen Nationen und Regionen im Königreich gerecht werde. Vergangene Woche hatten beide Kammern des britischen Parlaments für das von der Regierung vorgelegte Brexit-Gesetz gestimmt.
  • Europäische und nordafrikanische Innenminister sprechen über Migration

    Europäische und nordafrikanische Innenminister sprechen über Migration

    Die Europäische Kommission gibt 12,2 Millionen Euro für die italienische Küstenwache, um die Rettungsaktionen zu unterstützen. Bundesrätin Sommaruga würdigte den Einsatz Italiens zur Registrierung der im Land eintreffenden Flüchtlinge .
    BND sieht nicht die Gülen-Bewegung hinter dem Putschversuch in der Türkei

    BND sieht nicht die Gülen-Bewegung hinter dem Putschversuch in der Türkei

    Die Deutsche Welle wehrte sich unterdessen gegen Vorwürfe der türkischen Zeitung "Günes", sie betreibe "Terror-Propaganda". Das kurdische Neujahrsfest Newroz sei als "Vorwand" für die kurdische Demonstration genutzt worden, so Kalin.
    Liveticker: Bayer 04 Leverkusen gegen Werder Bremen

    Liveticker: Bayer 04 Leverkusen gegen Werder Bremen

    Die Öffentlichkeit schaut auf den neuen Bayer-Trainer, doch Sportchef Rudi Völler nimmt vor allem die Spieler in die Pflicht. Dessen Nachfolger Korkut coachte engagiert an der Seitenlinie und gab wild gestikulierend Anweisungen.
  • Apple launcht noch diesen Monat ein knallrotes iPhone

    Apple launcht noch diesen Monat ein knallrotes iPhone

    Das neue iPad, das nicht mehr den Beinamen "Air" trägt, wiegt 469 Gramm in der WLAN-Variante und 478 Gramm als LTE-Modell. Offiziell gibt es keine Angaben dazu, dass es sich bei dieser Version um eine limitierte Ausgabe handelt.
    SPD wählt Schulz zum Parteichef - bestes Ergebnis der Geschichte

    SPD wählt Schulz zum Parteichef - bestes Ergebnis der Geschichte

    Mit der "schwarzen Null" etwa, dem Lob des ausgeglichenen Haushalts durch CDU und CSU, ist offenbar kein Blumentopf zu gewinnen. Noch vor einem Jahr musste die Partei mit 19 Prozent den schlechtesten Umfragewert seit Anfang der 90er Jahre verkraften.
    Riesenslalom in Squaw Valley

    Riesenslalom in Squaw Valley

    Mikaela Shiffrin hat den Riesenslalom von Squaw Valley gewonnen und damit für eine Vorentscheidung im Gesamtweltcup gesorgt. Eine überzeugende Vorstellung boten auch die deutschen Fahrerinnen: Christina Geiger wurde Sechste, Marina Wallner Siebte.
  • "Tempelbomber" zu bis zu sieben Jahren Haft verurteilt

    Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer ausgeführt, die Jugendlichen hätten aus islamistischen Motiven gehandelt. Sie hätten sich bereits geraume Zeit vor der Tat radikalisiert und Kontakt zu salafistischen Kreisen unterhalten.
    Playoff-Aus: Trainer droht Reporter

    Playoff-Aus: Trainer droht Reporter

    Nach seinem Ausraster beruhigte sich Simpson aber wieder und gab dem SWR das gewünschte Interview, wie der Sender berichtete . Der Klub bestätigte dem SPIEGEL den verbalen Aussetzer des Trainers. "Wir haben überragend gespielt", sagte Simpson.

    Merkel kritisiert Nazi-Gleichsetzungen aus der Türkei scharf

    Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel hatte sich im Spiegel besorgt über die Unabhängigkeit der Justiz in der Türkei gezeigt. Kanzlerin Merkel verbat sich am Montag diesen Vorwurf und drohte indirekt mit einem Einreiseverbot für türkische Politiker.

Breaking News



Recommended

"Geben Sie Deniz Yücel frei": Steinmeier startet Präsidentschaft mit

Steinmeier sagte, die Anfechtung der freiheitlichen Demokratie finde nicht nur jenseits der europäischen Grenzen statt. Als Beispiele nannte Steinmeier die Integration von Flüchtlingen, aber auch ethische Standards in der Wirtschaft.

Hacker wollen iPhones löschen, wenn Apple kein Lösegeld zahlt

Apple hat gegenüber Motherboard nicht auf Anfragen zu einer Stellungnahme bezüglich des Erpressungsvorfalls reagiert. Die Informationen stammen von der Technikseite Motherboard .

Sexuelle Übergriffe und Volksverhetzung bei Gebirgsjägern?

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat auf eine entsprechende Sachverhaltsanzeige der Bundeswehr Ermittlungen eingeleitet. Zuvor hatten die "Süddeutsche Zeitung" und der "Bayerische Rundfunk" über die Vorwürfe berichtet.

Ex-Formel-1-Fahrer Berger wird neuer DTM-Chef

Berger: "Ich habe meine Rennsportkarriere im Tourenwagen begonnen und habe die DTM immer mit großem Interesse verfolgt". München - Der ehemalige Formel-1-Fahrer Gerhard Berger wird neuer Chef des Deutschen Tourenwagen-Masters.

Eishockey | Chance DEL-Halbfinale: Mannheim bestreitet siebtes Spiel

Die Franken schlugen die Augsburger Panther auswärts mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) und glichen in der Best-of-seven-Serie zum 3:3 aus. In Wolfsburg traf Shawn Lalonde (56.) nach zwei torlosen Dritteln in der Schlussphase in doppelter Überzahl für die Haie.

Zeitung: Schweinsteiger wechselt in die USA

Es ist sicherlich für ihn selbst auch eine gute Entscheidung. "Er hat wohl das Gefühl gehabt, das ManU ohne ihn plant. Auch der frühere US-Nationaltrainer und Bundestrainer Jürgen Klinsmann lobte Schweinsteiger für den "tollen Schritt".

Entwickler zeigen Seiken Densetsu 3 auf Nintendo Switch

Ob sich mit der Veröffentlichung über die Virtual-Console daran etwas ändert, bleibt abzuwarten. Eine kurzes Video, das von Square Enix veröffentlicht wurde, deutet es zumindest an.

FBI ermittelt: Trumps Russland-Connection

Der republikanische Vorsitzende des Ausschusses, Devin Nunes, sagte am Montag bei der Anhörung: " Es gab kein Abhören ". Ohne erkennbaren Grund hatte der Präsident vor zwei Wochen getwittert, Obama sei ein "böser oder kranker" Mann.

Bis zu fünf deutsche NHL-Spieler bei WM möglich

Nach aktuellem Stand würden die Oilers allerdings in der ersten Playoffrunde auch auf Korbinian Holzers Anaheim Ducks treffen. Wenn auch wahrscheinlich, sicher ist die erste Playoff-Teilnahme der Oilers seit elf Jahren aber noch nicht.

Es gibt kein Schuldenkonto in der Nato

Bisher geben nur fünf von 28 Nato-Staaten mehr als zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für die Verteidigung aus. Der Republikaner Trump fordert schon länger Nato-Partner auf, mehr für die Rüstung auszugeben.