• News
  • Wissenschaft

Amnesty: 13 000 Tote bei Massenhinrichtungen in syrischem Gefängnis

Amnesty: 13 000 Tote bei Massenhinrichtungen in syrischem Gefängnis

Damaskus - In Syrien werden laut Amnesty International (AI) Häftlinge systematisch gefoltert und getötet: Jede Woche würden im Militärgefängnis Saydnaya bei Damaskus bis zu 50 Häftlinge unter völliger Geheimhaltung erhängt, berichtet die Menschenrechtsorganisation in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Die Menschen wurden demnach von 2011 bis 2015 in dem berüchtigten Militärgefängnis Sednaja nahe Damaskus gehenkt.

Amnesty wirft der syrischen Regierung außerdem vor, die Gefangenen in Saidnaja bewusst unmenschlichen Haftbedingungen auszusetzen.

Larissa Marolt geht mit Pietro Lombardi in die Wüste!
"Global Gladiators" soll im Frühjahr ausgestrahlt werden, wie der Münchner Privatsender am Donnerstag mitteilte. Am Ende jeder Folge schicken die Kandidaten ein Mitglied des unterlegenen Teams nach Hause.


Der Bericht stützt sich nach Angaben von Amnesty auf Interviews mit 84 Zeugen, darunter frühere Wächter und Offizielle, Insassen, Richter und Anwälte. Bei diesen Praktiken handele es sich um Verbrechen gegen die Menschlichkeit, erklärte Amnesty weiter. Die Urteile basierten auf falschen Geständnissen, die Gefangene unter Folter gemächt hätten. "Die Inhaftierten werden mitten in der Nacht aus ihren Zellen geholt, schwer misshandelt und dann gehängt", sagte er weiter. Insbesondere Russland als Verbündeter des Regimes müsse seinen Einfluss im UN-Sicherheitsrat geltend machen, um die extralegalen Hinrichtungen zu beenden, forderte Amnesty. Die Arbeit der unabhängigen internationalen Untersuchungskommission unter Vorsitz von Paulo Sérgio Pinheiro ist mehr denn je unverzichtbar, ebenso wie die ergänzende Arbeit des von der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 21. Dezember 2016 geschaffenen internationalen, unparteiischen und unabhängigen Untersuchungsmechanismus. Nach neun Monaten in Sajdnaja kaufte er sich nach eigenen Angaben im Jahr 2015 frei, er war zu der Zeit an Tuberkulose erkrankt und auf 35 Kilo abgemagert.

Bereits im vergangenen August hatte Amnesty angeprangert, seit dem Ausbruch des syrischen Aufstands im Frühjahr 2011 seien in den Gefängnissen der Regierung fast 18 000 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahlen seien hochgerechnet, die Hinrichtungen ohne Gerichtsverfahren erfolgt.

Leave Your Comment

Leave Your Comment


Latest News

  • Familiendrama | Drei Leichen in Wohnung in Oberfranken gefunden

    Familiendrama | Drei Leichen in Wohnung in Oberfranken gefunden

    Nach ersten Meldungen versuchten zwei Polizisten daraufhin noch in die Wohnung zu gelangen, wobei sie sich verletzten. Die Zeitung vor Ort spekuliert derzeit über die tragische Rolle der Frau in diesem Fall.
    Elizabeth feiert Saphir-Jubiläum

    Elizabeth feiert Saphir-Jubiläum

    Seit dem Tod von König Bhumibol von Thailand im Oktober 2016 ist Königin Elizabeth II. die am längsten amtierende Monarchin. Im Green Park werden am Mittag 41 Schuss und am Tower 62 Schuss Salut zu Ehren der Queen abgefeuert werden.
    Tournee im Herbst | Lady Gaga kommt nach Hamburg

    Tournee im Herbst | Lady Gaga kommt nach Hamburg

    Millionen Menschen auf dem Globus sahen die Show der exzentrischen Sängerin, von der man in den Monaten zuvor eher wenig hörte. Programmiert sind Stopps in Hamburg , Berlin , Köln , London, Paris und in Zürich, wo der US-Superstar am 24.
  • Im Visier der EU - "Flüchtlingsroute über das Mittelmeer schließen"

    Auch soll Merkel zufolge die Situation der Migranten in Libyen in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen verbessert werden. Langfristig geht es der EU auch darum, bereits in die EU gelangte Menschen leichter nach Nordafrika zurückbringen zu können.
    Louvre nach Macheten-Zwischenfall wieder geöffnet

    Louvre nach Macheten-Zwischenfall wieder geöffnet

    Sollte sich nun ein terroristisches Motiv bestätigen, könnte das Thema im Wahlkampf wieder stärker in den Mittelpunkt rücken. US-Präsident Donald Trump sprach von einem "radikalen islamistischen Terroristen", der den Louvre attackiert habe.

    Rumänische Regierung deutet Einlenken an

    Der PSD-Chef ist wegen Wahlmanipulationen rechtskräftig vorbestraft und darf deswegen laut Gesetz nicht Regierungschef werden. Es wurde vermutet, dass die Regierung angesichts einer für morgen geplanten Großdemonstration die Lage nur entschärfen will.
  • Deutsche See verklagt VW

    Deutsche See verklagt VW

    Ein VW-Sprecher wollte sich am Wochenende zu der Klage zunächst nicht äußern, da sie dem Autobauer noch nicht vorliege. In den USA können Fahrer betroffener Autos mehr als 5.000 Dollar (umgerechnet rund 4.635 Euro) Entschädigung bekommen.
    Über 400 mutmaßliche IS-Anhänger bei Razzien festgenommen

    Über 400 mutmaßliche IS-Anhänger bei Razzien festgenommen

    Der nach der Tat festgenommene mutmaßliche Schütze gab später an, auf direkte Anweisung der Miliz gehandelt zu haben. Die Türkei wirft den Verdächtigen vor, Anschläge geplant zu haben.
    Streit um Einreiseverbot: Trump watscht Richter ab

    Streit um Einreiseverbot: Trump watscht Richter ab

    Laut divergierenden Berichten waren wegen des Dekrets von Präsident Trump Zehntausende von zuvor erteilten Visa annulliert worden. Sie sei ein Sieg für das Land, sagte Inslee und fügte hinzu: " Niemand steht über dem Gesetz - auch nicht der Präsident".
  • Neue Firmware für PlayStation 4: Boost-Modus und Unterstützung für externe Festplatten

    Neue Firmware für PlayStation 4: Boost-Modus und Unterstützung für externe Festplatten

    Im neuen Vergleichsvideo zu "Nioh" wird demonstriert, wie der Filmmodus und der Actionmodus auf der PlayStation 4 Pro aussehen. So sollen auch ältere Spiele, die nicht extra für die PS4 Pro entwickelt worden sind, davon profitieren können.
    United will Griezmann - und Kane?

    United will Griezmann - und Kane?

    Allerdings verlängerte der englische Mittelstürmer seinen Vertrag an der White Hart Lane erst im vergangenen Jahr bis 2022. Die Ablösesumme für den 25-jährigen Franzosen soll 100 Millionen Euro betragen.
    Tragödie von Arnstein: Stromaggregat in der Hütte löste CO-Vergiftung aus

    Tragödie von Arnstein: Stromaggregat in der Hütte löste CO-Vergiftung aus

    Die Würzburger Polizei twitterte daraufhin: "Todesfälle in Arnstein sind eine Tragödie vor allem für die Familien!" Nun versuchen sie zu klären, wer das Gerät aufgestellt hat und für den Betrieb verantwortlich war.
  • Kritik an

    Kritik an "Racial Profiling" Polizei rät von Karnevalsausflügen für Flüchtlinge ab

    Darin wird Betreuern davon abgeraten, während der Karnevalszeit Ausflüge für Bewohner zu organisieren. Zudem hätten die Zuwanderer für diese Art von Brauchtumsveranstaltungen sensibilisiert werden sollen.
    Stefan Kraft siegt in Oberstdorf - Wellinger mit Schanzenrekord Weltcup-Zweiter

    Stefan Kraft siegt in Oberstdorf - Wellinger mit Schanzenrekord Weltcup-Zweiter

    Nach dem Aufsprung hatte er das Gleichgewicht verloren, er fiel seitwärts zu Boden und blieb zunächst regungslos liegen. In Oberstdorf erzielt er Bestweiten und wird zweimal Zweiter hinter dem Österreicher Stefan Kraft.

    Go Patriots: Wer gewinnt den Super Bowl 51?

    Die New England Patriots zahlten insgesamt 140,5 Millionen Euro. Überraschend: Der Pizza-Abverkauf wächst nur um 4 Prozent. Super Bowl LI - wir checken die Fakten: Am Sonntag findet der Super Bowl statt.
  • CDU und CSU kürten Merkel zur Kanzlerkandidatin

    CDU und CSU kürten Merkel zur Kanzlerkandidatin

    Ein gemeinsames Problem schweißt jedoch CDU und CSU zusammen: Martin Schulz beschert der SPD ungeahnte Höhenflüge in den Umfragen. Doch jetzt ist klar: Die Unionsparteien ziehen mit Angela Merkel als gemeinsamer Kanzlerkandidatin in den Bundestagswahlkampf.
    Böhmermann gewinnt erneut den Deutschen Fernsehpreis

    Böhmermann gewinnt erneut den Deutschen Fernsehpreis

    Den Ehrenpreis des Deutschen Fernsehpreises vergaben die Stifter an die Schauspielerin Senta Berger. Sonja Gerhardt nahm den Preis als "Beste Schauspielerin" unter anderem für "Ku´damm 56" entgegen.

    Leipzig: Hasenhüttl legt sich nicht auf Werner-Ersatz fest

    Druck verspüre er keinen. "Wenn sie uns noch einholen wollen, müssen sie gewinnen". Obwohl noch nicht wieder obenauf, freut er sich: "Wir sind alle heiß".

Breaking News



Recommended

"Sport Bild": Lahm verlässt FC Bayern im Sommer

Lahm soll dem Klub nun nach mehreren Gesprächen mitgeteilt haben, dass er aktuell nicht zur Verfügung steht. Der Aufsichtsrat der Bayern sei aber gespalten gewesen, ob man ihm diese Funktion einräumen sollte.

Patriots-Fan Mark Wahlberg geht zu früh

Einen Rückstand von mehr als zehn Punkten zum letzten Viertel hat noch kein Team im Super Bowl aufgeholt. Doch dann drehte Brady auf und brachte einen Touchdown-Pass nach dem nächsten an seine Mitspieler.

D: Bedford-Strohm würdigt Papst Franziskus

Oktober 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht. Das Ereignis gilt als Beginn der Reformation, die zur Abspaltung der evangelischen von der katholischen Kirche führte.

Mehrere Bundesländer stellen Abschiebungen nach Afghanistan zurück

Die Bundesregierung sieht derzeit keinen Grund, ihre grundlegende Haltung zu Rückführungen nach Afghanistan infrage zu stellen. Trotz einer zunehmend angespannten Lage in Afghanistan hält die Bundesregierung an Abschiebungen in das Land fest.

Trump will Nato-Staaten zahlen lassen

Zugleich habe der Präsident die europäischen Partner erneut zu mehr Engagement aufgefordert, hieß es in der Erklärung. Das Weisse Haus bestätigte, dass Trump Ende Mai zu einem NATO-Gipfel nach Europa kommt.

Insa-Meinungstrend: Nächster Umfragehammer! SPD überholt CDU/CSU dank Schulz-Effekt

Mit zusammen 45 Prozent komme eine rot-rot-grüne Mehrheit aber immerhin in Reichweite, schreibt die "BamS". Damit verringerte die SPD den Rückstand auf die Union binnen einer Woche von 14 auf vier Prozentpunkte.

Schlusslicht St. Pauli bezwang Braunschweig

Dynamo Dresden hat derweil einen großen Schritt in Richtung Aufstiegsränge verpasst, bleibt aber in der Rückrunde ungeschlagen. FC Union Berlin nicht über ein 0:0 hinaus. "Das war qualitativ kein hochwertiges Spiel, aber es war wahnsinnig intensiv".

Das Märchen vom "Bowling-Green-Massaker"

Eine Anklage wegen der Vorbereitung von Anschlägen in den USA gab es nach Angaben der Behörden nicht. Eloquent, schlagfertig und selbstbeherrscht stemmt sie sich der Welle der Trump-Kritik entgegen.

Suchaktion nach vermisstem Skifahrer in Lech

Abseits der Piste löste er vermutlich eine Schneebrettlawine aus, die dann Mann mindestens 1,60 Meter tief verschüttete. Der durchgeführten Handyortung zufolge könnte sich der 64-Jährige im Bereich "Stierloch" oder "Mahdloch" befinden.

Apple: iPhone 7 Plus verkauft sich überraschend gut

Der Titel der Nummer eins im Smartphone-Markt war das Sahnehäubchen am Tag des Triumphs für Apple-Chef Tim Cook. Das iPad bleibt ein Sorgenkind: Die Verkäufe der Tablets sanken im Jahresvergleich um 22 Prozent.